(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Novellen"

Aue der öffentlichen Leihbibliothek \on 

Carl Kravani in Wien 

VII. Mariahi lfe r s tr ass e Nr. 64. 

Bücher in allen Sprachen und aus 
jedem Fache. 

F ü r e i u Werk. Zwei Werke 

gleichzeitig. 

Einlage. , . . fl, 3.— i Einlage . . . fl. % 5.— 

für 1 Monat 1.— für 1 Monat l.GO 

, 3 „ 2.80 „3 „ 4.5U 

„6 „ 5.50 „6 „ 8.— 

- 1 Jahr 10.50 „ 1 Jahr 17.— 



Eii. läge 

für 1 Monat 
• 3 » 
> 6 » 
- 1 Jahr 



Drei Werke Vier W e r k e 

gleichzeitig. gleichzeitig. 

fi. 7.— Einlage . . . fl. 9.— 
2.20 j für 1 Monat 2.80 i 

6.25 i „ 3 „ 8.— 

12.15 I „ C „ 15.50 

23.— „ 1 Jahr 29.— 

Für Leser auf dem Lande und in den Provinzen. 
für 10 Bd. monatl. Losegebühr fl.2.— Einig, fl. 10 
. 15 n n 2.50 „ 

3.— „ 
n 3.50 „ 

m *-— „ 

,, 4.50 „ 



20 
25 
30 
35 
40 



'0 
10 
10 
16 
10 
5.— 20 

Es wird freundlich ersucht, dieBücher 
weder zu beschmutzen, noch zu beschädigen, 
weder mit Bleistift noch Tinte Be- 
merkungen hinein zu s ch reib en, keine 
Einbüge in die Blätter (sogenannte Esels- 
ohren) zu machen, indem die Bücher stets 
geneu untersucht werden, und in diesem Falle 
derlei Bücher von dem betreffenden Leser 
ersetzt werden müssten. 



' 'S2 



tV 



$t o u t l l e tt 



ÜOll 



|)ierontynui3 Sorm. 



Brapitcr Banb. 



Ulictt, 1864. 
Derfag uott t£ a r f 5 d) ö tt e ir> e r ß 






; Utft. 

yx 



3 n I) a 1 1. 



2iitt 

@tefia. £ofe ißlätter §u einem Vornan bei* 3 u f un ft • 1 
äftan tibi nur einmal 103 



Digitized by the Internet Archive 
in 2013 



http://archive.org/details/novellen21lorm 



S t e (} it 



3?ose ^lättjer ?u rhum Bomanx hn ^uhmft. 



£)er Rummel toirb un$ bie Sejeicfynung 
„Vornan ber 3ulunft" berjeiljen, beim ber §immet 
toeiß, baß e§ ficfy batet nicfyt um ben abgenähten 
£afd)enfpte(erftreicfy ber (Segentoart Ijanbelt, n>a$ 
fie in $unft unb Siteratur an Ungereimtheiten ju 
Sage förbert, baburd) ju einer fünftticfyen (Geltung 
ju bringen, baß fie erft bon ber 3 U ^ U ^ *>&* Xl fy 
tige 33erftänbtttfj bafiir ju erwarten borgibt, £)en 
Sefer aber, ber unfcr 3nnere3 nicfyt burd;btiden 
fann, muffen tt>ir fd^Ieunigft bon ber eigentlichen 
SBebeutung in Sernttnifj fe£en, bie mir mit bem 
2lu§brud „Vornan ber gufunft" serbtnben. SBir 
meinen ganj einfad) eine ©efdjucfyte au$ bem toirf* 
tiefen ßeben, bie aber erft in ber näcfyften 3ulunft 
iljre Sataftropljen unb ifyren peremtorifcfyen 2lbfd;(uß 
Ijiaben toirb, toäfyrenb bie ©egentoart nur einjetne 
©aten, nur unbeftimmte anfange lünftiger ®e* 
fcfyide liefert 3a , toa$ bisher vorliegt, ift im 

Sorm, 9foöeüen II. 1 



©runbe toeiter ntdjts, als ein tägliches 3ufam= 
mentreffen ju beftimmter ©tmtbe bon einem Wlann 
unb einer grau, bie \\<fy bis jutn heutigen Sage 
toeber geliebt nodE) gel)eiratljet fyaben, bie \ify ge* 
genfeitig fcöüig neue @rfdf)einungen finb. ©enügt 
bieg nid)t einen Vornan borauSjufe^en , ber fid) 
aümätig btfben tt>trb ? £>enn fetbft, ioemt ber 
SRann alt unb bie grau fyäfjttcty foäre, toenn feiner 
an ber ^erfönlicfyfeit be$ anbern mit ber 3 e ^ e ^ 
3ntereffe finben feilte, fo lann bod) ber llmftanb, 
baft fie ein §au$ , einen ©arten , ber ju biefem 
£aufe gehört, ein 8uftljäu$<$en in biefem ©arten, 
unb eine XageSftunbe in biefem fiuftfyäu3d)en , toer 
toetfj, toie (ange nod), mit einanber tljeifen werben, 
tttd&t of)ne SBirfung auf beibe bleiben, Sine 33e* 
jteljung öon irgenb einer 2lrt muß fic^> jnüfcfyen 
i^nen entttidefn, fotttc e$ eine fein, bie neue fie* 
benSttenbungen für bie 3ufunft f eftftcHt f fo toirb 
fie gum minbeften bon ben Srlebniffen erfüllt fein, 
toetd)e bie Vergangenheit beiber ^3erfonen au$* 
machen. SBenn nicfyt Hoffnung unb toieberertoac^enbe 
fieibenfdjjaft, fo nrirb Erinnerung unb SRefignation 
bie ©eete il)re$ 23erfef)r$ fein, ja fcietfeicfyt bie 
gofge be$fe(ben, benn erft bie 9?ecapitu(ation burd) 
©efpräd)e mag tljnen fo(d)e Smpfinbungen über 
Erlebtet jum ©ettmfjtfetn bringen. 



— 3 — 

Söerben fie aber überhaupt ^erfontidjeS be* 
fprecfyen in einer &it, bie fo reid) ift an mächtigen 
Anregungen, baS Keine 3$ böUig ju bergeffen? 
(£$ märe bei ber Öntelligenj, bie auf ber ©tirne 
be$ SftanneS toie ber grau (engtet, nicfyt anju^ 
nehmen, baß fie nid)t bis jur 2lbnegation ifyrer 
näcfyften Sebürfniffe unb 3toecfe auSfcfyließticl) bon 
ben Sßenbungen unb SHefultaten ficfy unterhalten 
mürben, bie ber $rieg in Italien für bie borjüg* 
tieften 231311er (Suropa'3 herbeiführen mirb, trenn 
ni$t fo eben lurj nad) ber 9?acfyrid)t bom ©äffen* 
ftillftanb bie bom ^rieben bon 33illafranca einge* 
troffen märe. 51uf bie potitifirenben ©eifter mirft 
ba$ Ueberrafcfyenbe ber Sunbe fo feltfam, man 
möd)te fagen fdjäblicfy, mie auf ein eble$ 9?oß, 
menn e$ im fdjmeltften Saufe ift, ber &tDan$, 
ptß^lid) inne ju galten unb fülle ju flehen. (Sine 
größere (§rfd)öpfung tritt ein, als burd) fortgefe^te 
Stnftrengun^ bewirft morben märe. Sern alfo 
abgefd)recften unb ernüchterten ©eift mirb ba$ Un* 
bebeutenbe, ba$ gerne 3Sergeffene mieber unber* 
l^ättnißmäßig mistig, ber (SgoiSmuS nimmt mieber 
feinen fyoljen 9?ang ein unter ben £riebfebern, be$ 
§anbe(nS unb beS £)enfen3, 

3Me ^erfonen, bon benen Ijier bie 9?ebe ift, 
brausten jebod), fetbft menn ber Srieg nodj) fort* 



— 4 — 

bauerte unb ifynen bie Qntereffen ber Nationen 
überlegen toürbe als ifyre eigenen, bon ben le^ 
teren ftd) triebt (oSjutrennen, um mit ifyrer Untere 
Gattung mitten in ber £ageSgefd)icfyte ju bleiben« 
Senn btefe fcfyeint in baS inbibibuette ©djjiäfat 
beiber äftenfcfyen mächtig eingegriffen ju fyaben, ja 
bie unmittelbare 33eran(affung i^rer gegenwärtigen 
Sage unb ifyreS täglichen 3 u f^ m ^ e ^treffen^ an 
biefem Orte ju fein, ©er SKann trägt bie Uniform 
eine$ öfterreicfyifcfyen Offiziers. (Sr ift ein beutfd)er 
(Sbetmann, ber bei Seginn beS Krieges fid; in bie 
9?eil)en ber Slrmee ftellte unb bei 2ftontebe(lo bereits 
als Skrtounbeter in ©efangenfd^aft geraden, nad) 
einer ©tabt beS fübtic^en granlreid^ gebraut tourbe. 
£)ie grau ift in tiefe Xrauer gefteibet unb SlßeS läßt 
t>ermutl)en, baß ber 23ertuft, toe(dj>en fie betrauert, 
aus bemfelben getbjug, bieüeicfyt aus berfelben 
©djtfadjjt ftammt, toie bie SBunbe beS DfftcierS. 

2Betd)er Umftanb aber füfyrt fie in biefem 
§aufe jufammen, baS Keinem bon ißeiben gehört, 
unb baS fenft bon feinem gremben betreten wirb? 
2BaS fiebert il)nen bie (Sinfamteit unb bie 9tu^e 
ber ©tunbe, tüä^renb toetcfjer fie fyier tägtidjj mit 
einanber beriefen, gemeinfam im ©Ratten ber 
©rotten ober beS ^abißonS ifyre Nachmittags* 
©iefta galten? 



— 5 — 

ß$ finbet ftd) jutocilen in großen ©täbtert, 
baß ein ^ßaßaft ober ein pattaftäfynücfyeS (Sefeäube 
in einem ber ärmeren ©tabttnertet mitten ans ben 
©arafen be$ ©tenbS ober minbeften$ an$ ben 
nieberen <pütten ber ©ürftigfeit ft<$ ergebt. (Sin 
fofd^cr 33au i(t bann getoöl)n(ici) fdjjon jiemticfy alt; 
jnr 3eit, ba er errietet tonrbe, befanb fid^ bieüeicfyt 
ring$ nmfyer ge(b* nnb ©artentanb, ober e$ toar 
gegrünbete 2tn3fid)t öorljanben, ba$ §an§ toerbe 
nnr ba3 erfte einer Steige pxafyt'ooiltx öantoerle 
fein, beftimmt, einft ben glänjenbften £fyeü ber 
©tabt ju bilben. Stuf toe(d)e Umftänbe and) immer 
geftüfet, trügen bocfy nid)t fetten fotrfje iöered^^ 
nnngen, benn bie 2lu«6rettung ber ©täbte nacfy 
irgenb einer ©ette I)in folgt gef)eimnißboüen @e* 
fe^en gteidf? ber (Snttoidhtng ber Staaten nnb tote 
biefe nid)t ifyre geiftigen, laffen ftd) jene ifyre mate* 
rieften SBege mit 23eftimmtljeit üorjeidjmen. 3ft 
ber Sfttttefyunft be3 SSerfe^r^ ober be§ 8njn$ einer 
großen ©tabt an einer anbeten ©teüe, in einer 
anberen SSorftabt ja Sage getreten, a($ too man 
tfyn für bie gotgejeit bermntljete nnb i^m mit einem 
£rad)tüotten 33an entgegenlommen tooftte, bann 
nimmt fiefy ber (entere fettfam, getoiffermaßen 
gefpenfterfyafi an3* £>enn toafyrenb eine menfetyen* 
teere Debe nm iljn fyer fciefteicfyt gnt jn bem im* 



— 6 — 

ponirenben unb vornehmen Srnft [einer ga<jabe 
ftimmen ttmrbe, obgleich nur bie ©enoffenfcfyaft 
äfynlicfyer ©auten eine voüe Sefriebtgung auffom^ 
men ließe, mad?t il)n ba3 (Getümmel unb ©etoüljt 
be§ gemeinen StßtagSfebenS in unfdfyönfter ©eftatt 
erft ju einem iöau au$ einer fremben 9ße(t, unb 
je mefyr ©ettegung unb 8arm i^n umgibt, um (o 
größer ift ber Sinbrud; ber 3Serta(fen^ett, ben ein 
fo fettfam fituirter ^attaft hervorbringt. ©od) 
mag aud? biefe 2lrt bau (Sinfamfeit eines ©ebäu* 
be3 mitten unter anberen Jpäufern unter getoiffen 
Umftänben nicfyt otyne SRetj [ein, tüte für ben Söt* 
obac^ter bie Sinfamfeit eines 3J?anne8 mitten unter 
9JJenfd)en, bie nicfyt feines ©teilen fxnb. 

Sie ©rafen $eroubarre beft^en [eit fyunbert 
unb fünfzig Sauren ein äfynüd)eS ©d;toJ3. 9k^e 
am Strom gelegen, marb es von einem tfyrer 
23orfaljren erbaut, als nur 23auernl)öfe, ©emeinbe* 
liefen unb (änbticfye 2tnfieb(ungen e$ vom Ufer 
trennten. 3m Saufe ber $dt fammette ftd) jebod) 
eine Sevötlerung Von gifd^ern, gärbern, 2Bäfd)ern 
unb gabrifSarbeitern in ber ©egenb. 93on ©taub, 
Ja man fönnte fagen, von bem fühlbaren Unbe* 
Ijagen ber nieberften arbeiten ift bie 8uft burd^ 
brungen, unb too ehemals grüne §eden unb fröfc 
tid; raufcfyenbe Säume bie 5Rä$e einer ©tabt ver* 



— 7 — 

geffen liegen, ftredt fici) jefct breit unb fetbftbettmßt 
eine SReifye bunftiger Keiner Söoljnungen unb un* 
fcfyöner SBcrlftättcn aus, nur ju fefyr baran erin* 
nernb, baß (ie in ba§ Sßeicfybilb einer großen ©tobt 
mit einbezogen finb. S3 ift, als ob fie in biefem 
ftotjen ©etrmßtfein fid) für berechtigt gelten, meljr 
©d)mu£ jur ©c()au ju fteüen, als ba3 elenbfte 
<Dorf ftdf) erlauben ttmrbe. 

Sem prächtigen ©cfytoß fann man e$ in 
fo(d;er Umgebung nicfyt verargen, toenn e$ ben 
ßinbrud mad)t, at^ ob c8 fic$ gänjticfy auf fid; 
felbft jurüdjieljen tooüte. Sftan toäre t>erfud)t, e$ 
für ben eigenen SBiQen beS ©ebäubeS ju Ratten, 
baß feine genfter burcb ©arbinen t>erfdj)(eiert unb 
feine Xfjore öorfd^toffcn finb« 3Ben foflte es für 
ttürbig erachten, iljn bie $radj>t feiner ©äfe unb 
feinet ©artend afynen ju (äffen, feit leiner ber 
Sefifcer mefyr über bie @d)tt>elfe [freitet? 

(§3 ift i)on einem S3aumeifter au$ Succa im 
©tfyt ber neuen itatienifcfyen ©djmle aufgeführt unb 
mit lorint^ifdben Sßanbpfeitern gefdfmtüdt 3toet 
©todtoerfe fyoü), beherbergt e$ im erften eine Keine 
gefräste Sitbergalterie unb jetgt nur nod; im 
jtoeiten bie ©puren tool)n(id)er (Einrichtung, ©ie 
untere Jpatte ift impofant uub eine außerorbentlicfy 



toertljboüe marmorne £reppe btfbet gtetcfyfam btc 
fteineme ©eefe be$ ©ebaubeS. ©tatuen in ben 
■fttfctyen erfyö^en btc geierü^leit be$ (Sinbrucfs. 

©tefer toirb jebocfy ein lieblicher , toenn man 
ben ©arten betritt. Sin serljättnißmäßig Keiner 
SRaum i[t burd) fünftftcfye ^ßcrfpccttbc nnb bur<$ 
manche tyotbe £äufcfynng, Cetebe franjöftfcfye §or* 
ttcultur anzubringen toeiß , fdfyeinbar vergrößert 
(Sin Sfyetf beSfelben toirb bon @etoäd)3Jjäufern 
eingenommen, bie einer neueren $tit angehören 
unb mit einem gebedten Sßintergarten in unmittel* 
barer 33erbinbung fte^en. 2Itte$ in Spans nnb 
©arten ttirb forgfam erhalten nnb roofyt gepflegt. 
®eräufcfy(o$ voüjie^en bie baju angeftettten 3nbi* 
bibuen bie tägliche Sirbett S$ fßnnte betrüben, 
baß s JUemanb genießt K>tö bo$ immer jum ©ettufj 
fertig bereit ftefyt. 



IL 



21(3 ber beutfdfje (Sbelmann nnb gefangene 
Srteger, nur burej) fein (Sfyrentoort gefeffeft, frei 
in ber ©tabt öerfeljren burfte, nacfybem feine 
SBunbe nicfyt metyr ein SBett erljei[d)te, fonbern toie 
bie £eQljeim'8 ftc$ mit einer 93ütbe begnügte, 



— 9 — 

Hang ifjm ber kernte ber ©rafen Seroubarre 
^äuftg in'S Dfjr, fei e$, baß er naefy ber Sebeu* 
tung eines 2öappen$ ftd) erlunbtgte ober naty bem 
©rünber einer (Stiftung ober eines 3nftitute$ 
fragte. Sr fyätti aber ben tarnen nnr ein ein* 
jigeS 2)?a( ju bernef)men gebrandet, nnt fid? lebhaft 
ber gfücfücfyen £age jn erinnern, ba er in ^ari$ 
mit einer nod) jitbenbfrtfd^en @ee(e alle greuben 
genoß, bie e$ bem 9?eicfytf)um unb ber Ungebun* 
ben^eit ju güßen legt. Sin ©raf Jenes Samens, 
an ben er empfohlen toar, Ijatte ifym ba$ ©eljetmniß 
be$ eteganteften nnb e^quifiteften ©enuffeS auf* 
gefdj>(offen, fo toeit e$ fid) eben burd) SInfcfytteßung 
an bie getoäfyttefte ©efettfd^aft nnb Slngabe ber 
fcorjügticfyften Lieferanten aße$ beffen, tt)a£ ju ben 
33ebürfniffen guten unb frönen SebenS gehört, 
mitteilen läßt ©enn bie £auptfad)e ift, baß man 
bie innere 1)iS))ofition, ba$ Talent ju fo(d)er 
güfyrung be$ ©afeins fd;on mitbringe, ©teid) an* 
bereu latenten finbet man e$ nidjjt bei 3ebem, 
obgteid) eS biet häufiger als anbere Satente ben 
2ttenfd)en augeboren ift. 3u mausen gälten lann 
fogar ba$ latent reid) ju fein, ba$ oft ber 9?eid)fte 
nid)t befi^t, eine fe^r ungtMtidjje ®abt ber ^atur 
fein, toenn nämtid) bie bittet fehlen, um e$ auS* 
jubüben. 



— lO- 
Äem jungen bornefymen ©eutfcfyen ftattb, als 
er fid) nod) in ^3art^ auffielt , nichts im SBege, 
ba$ bezeichnete Talent glänzen ju (äffen, ©eitbem 
toar e$ bebeutenb anberS geworben. @o mußte iljm 
benn ber 9?ame be$ fröljlidjjften unb geliebteften 
feiner einftigen ^arifer ©enoffen tote ein testet 
Slbgfanj entfd)tt)unbenen ®lücfe§ tt>el)mütfyig füß 
auf ba§ iperj fallen, dx backte \t%t erft baran, 
baß biefer £fyeil granfreid;3 bie §etmatl) beö 
gräflichen @efd)ledj)te3, unb einen Stugenblid Reffte 
er ben greunb I)ier ju ftnben, Sftan führte ifyn 
auf feine anfragen ju bem gefcfyfoffenen unb ein* 
famen ^allaft. §ier fturbe iljm bon einem alten 
3ntenbanten (Sintaß getoäljrt unb er erfuhr, baß 
baS @d)toß in ber £fyat ein Sigent^um feines, feit 
er i!)n nid;t gefeljen, bereite fcermäljtten greunbeS 
fei, ber aber bie @a(e be8 3ofety=S(ubS genauer als 
bie 5Räume biefeS feinet bäterticfyen Erbgutes lannte. 
£)er £)eutfd)e ließ feine $arte jurüd unb er^ 
fucfyte ben 3ntenbanten, gelegentlich bon bem 33efud? 
bem ©rafen 2ttittl?eilung ju machen, ba er felbft 
ju fdjreiben burd? feine berttmnbete §anb nodj 
ge^inbert tüäre* 

2ßal)rfd)eintid) Ijatte ber 3ntenbant biefen 
Auftrag noefy an bemfelben Sage ausgeführt, benn 
in fürjefter %t\t gelangte ein ©rief be$ ©rafen an 



— 11 - 

ben ©entfdjjen, ben mir toenigftenS mit [einem 
23ornamen ^eregrtn bejetd^nen bürfen. 3n ber* 
fü^rerifd^ (ieben§tt)ürbigen 2Borten, benen nid)t 
(Genüge ju tljun, ficfy ^eregrin fetbft in bem gaße 
nid?t berjiefyen fyaben mürbe, toenn er einen mty* 
tigen ©egengrnnb gehabt fyättt, forberte (Srneft be 
geronbarre feinen bentfdjen grennb anf, im 
©d)(offe SBo^nnng ju nehmen, nnb ifym, bem 
©rafen, bie grenbe ju gönnen , an bem ©enoffen 
einer frofytid)en gut an$ ber gerne ©aftfrennb* 
fd)aft üben ju bürfen, 3 u 9^i^ *nü bm ©riefe 
brachte ber Sntenbant bie %laä)xid)t, baft er fcfyon 
früher telegrap^ifd^ iöefefyl erhalten, bie beften ®e- 
mäd)er be$ nod) nid)t oeenpirten gfügets in Stanb 
ju fe^en unb für fämmtttd&e 23ebürfniffe be$ ©afteS 
@orge ju tragen. 

„3ft alfo ber ^ßaüaft nicfyt fo beröbet, at« e$ 
ben 2Infd)ein Ijat," fragte ^eregrin, „ift ein 2I;ei( 
betooljnt nnb ftöre id) bietteid)t ein ©efyeimniß, ba$ 
nic$t gefannt fein toitt?" 

„©er §err ©raf," ertoieberte ber 3ntenbant, 
„§at einer einzelnen Same geftattet, einige Zimmer 
einjnneljmen. 3d) Ijabe fie anf 2Inorbnnng meines 
§errn in ^enntniß gefegt, baß einer feiner grennbe 
in Damnen, bie t>on ben iljren böttig getrennt finb, 
meinen f oll , nnb fie tyat nichts bagegen einju^ 



— 12 — 

toenben. @8 ift leine unaBfid^tü^c ©tßrung 
möglich ." 

£)a$ ift ber einfache Vorgang, burd; toetdfjen 
ber §err unb bie £)ame, mit benen fid> biefe 
©fätter befdiwftigen , ju £au$genoffen tourben. 
©dj>on am erftcn £age fanb eine Begegnung 
jhnfctyen ü?nen ftatt. ©er Wintergarten ift baju 
eingerichtet, in ben Reißen 9lad)mittag3ftunben be^ 
©ommerS Sitzte nnb ©chatten ju bieten, ofyne baft 
man babei tote im üertyerrten 3* mmer ben KÄ< 
tieften 9faij beS ©ommerS, ben 2lnb(id bon ®rün 
unb 23(umen entbehren müßte. 211$ ^eregrin naefy 
%\\ti)t, bie ßigarre im SDiunbe, ben ©arten befid;* 
tigte unb ftcfy jufäüig in biefen 9faum berfor, fanb 
er bie ©ante, toie fie auf einer inbtfcfyen üJftatte 
auSgeftredt unb ben 9?aud) einer ^apier^Sigarette 
in bie §)ölje tt)irbe(nb, iljre ©tefta fyiett 

(Srfd;redt tooüte er \iä) jurüdCjte^en , faum 
ließ er fidf) 3ett, eine ßntfd?ulbigung feiner unfrei* 
billigen 3nbi§cretion ju ftammefn. ©etaffen aber 
unb ofyne i^re Sage ju öeränbern, forberte fie üjn 
auf, i\x bleiben, ba er baSfetbe 9te#t tote fie auf 
ben Semfort be$ §aufe$ fyättt. Sr brause fic$ 
aud) nidfjt bie 2ttül?e ju nehmen, fie unterhalten 
ju tootten, in biefer unerträglichen §tfce toäre man 
toeber amufant nod) amufable. SBäre eS iljm 



13 — 



übrigens erfrifcfyenber ju [pred^en, ai% gu fd^metgen, 
fo möge er ben 33erfudj) machen, ob fic e$ bequem 



finben toerbe ju antworten. 



£)a6 tourbc mit träger Segnung ber SBorte 
unb in abgebrochenen ©äfeen gefprod)en. £)ie 
fettfame Ungentrt^eit biefer 2lnfprad)e betoog ifyn 
ju bleiben, aucfy trenn e$ nicfyt gegiert erfdjüenen 
toärc, auf eine fo unumtounbene (Sinlabung fidj> 
jurüdjujie^en. @r na^m in fyalbüegenber ©tetlung 
auf einem ©iban il)r gegenüber ^tafe unb betraf 
tete fic aufmertfam, trenn aucfy nur mit jenen 
^a(6en iBItcfen, bie, bebor fic nod) bon ben Süden 
be$ Ruberen ertappt toerben, fcfyon eine anbere 
9?id)tung einfd)(agen formen. Sie -Ijattc aber nid)t 
Sld^t barauf unb er t>ermod)te tfyre 3üge grünb(id) 
ju ftubiren. 3ßa3 il)m juerft auffiel ; toar ber 
SluSbrutf forglofer Jpeiterfeit, meU er einen fo be* 
[timmten ©egenfa^ ju ber tiefen Straucr bitbete, 
bie ifyr SInjug jur ©d)au trug. @3 ift fein 
3^eife(, baß jebem Ruberen afe ^eregrin gunäcfyfi- 
bie große ©cfyßnl)cit biefer ^ß^fiognomie aufgefallen 
toäre, unabhängig bon bem Sfyarafter, ben fie 
auebrücfte. 2Öar e§ (Stimmung be3 9ftomente$ 
ober tag e£ im SBefen be$ ÜJiamteS fetbft, baft er 
biefem Grinbrud; unjugäng(id) blieb ? 



— 14 — 

(Sr bemühte fid) aud) nicfyt, einen 2lnfnü* 
pfunggpunft für bie Unterhaltung ju finben. ©ie 
fetbft begann bamit, inbem fic ifyn nad)(äffig Ijin* 
geworfen unb tote mit einem Slnflug bon ©pott 
fragte, ob er metfeicfyt bom ^ßferbe gefallen, »eil 
er ben 2lrm befcfyabigt Ijat. 

„•Reist, SJJabame," entgegnete er läd)e(nb, „ba$ 
$ferb ift unter mir gefaden unb ju guße ffim* 
pfenb erhielt i<$ einen ©ajonnetftid) in bie §anb 
unb Icnnte mit ber 8inlen einen ©äbelfyieb in ben 
2lrm, ber ju biefer §anb gehört, nicfyt meljr ah* 

„2öo Ijaben ©ie gefämpft, mein Jperr," fragte 
fic, inbem fic ficfy fyalb au$ iljrer Stellung ertyob. 

„33ei 9J?ontebello. 3d; jfirnc inbeffen 3l?ren 
8anb$teuten nicfyt, es toax nur eine feljr Meine 
S3ergeltung, toa$ fie mir zugefügt I)aben." 

„2lfy!" rief fie, mit bem £on ber Ueber* 
rafcfyung, unb inbem fie ifyn aufmerlfam betrachtete, 
fügte fte langfam l?inju : „23ei 2ttontebello !" Unb 
nadjj einer ^ßaufe : 

rf ©o finb ©ie bielleicfyt ber 2J2ann felbft, ber 
miäf jur SBittoe gemalt tyat." 

©er Zon unb ba$ Säbeln bei biefen Söorten 
toaren feltfam. @S toäre nid)t möglid? getoefen, 
fie einem großen ©cfymerj beijumeffen unb bennocfy 



— 15 — 

tterfanf bie grau hierauf in ein tiefet, gebanfen- 
&ot(e$ @d)toeigen. £)ie Sigarette fyattt fie in ber 
§anb ertönen (äffen, ^(ö£üd? erljob fie fidj> unb 
t>erf$tt>anb mit einer (eisten Verbeugung. 

III. 

(£s ift tote bemerft mcfyt oljne eigentümlichen 
SReij in einem §aufe ju tooljnen, tt)etd)eS ficfy &on 
bem Sfyarafter feiner Umgebung fcßttig unterfd()eibet, 
mit ber fcfytoeigenben ^ßracfyt eines ungenoffenen 
?U£uS, fotoic mit ber füllen @d)ßnljeit großer 
$unfttoerfe ju beriefen, nebenbei aud) aus allen 
Helenen einer lieblichen Statur ju fd)türfen, fo toeit 
fie \iä) in einem ©arten einließen fönnen, toäl)renb 
ein 33üd aus bem genfter ober ein Stritt über 
bie ©djtoetle bon atlebem baS ©egentfyeit jetgt, 
baS tarmenbe Stenb ftatt ber fd)toeigenben tyxatyt, 
bie §ä^lic^leit beS Bingens um bie 9?otl)burft beS 
SebenS ^tatt ber SSefriebigung burd) fünftlerifdjje 
@d)önl)eit unb enblid) an ber ©teile erquidenber 
Sftatureinbrüde bie floaten eines Proletarier* 
Viertels, ©er ©emo^ner eines foldfjjeS §aufeS 
mag baSfelbe benn tool)t als ein SBunber anftaunen, 
unb toenn es aucfy ein natürliches ift, fo bringt 
eS nidj>t minber alle Wafyvtytn ber Sinbljeit in 



— 16 - 

Erinnerung unb läßt bon ber 2fan>efentyett in einem 
bezauberten ^atlaft träumen. (Sine cü)nti$e ©tim* 
mung bemächtigte ftd? aud) ^eregrin'3 , als er 
lieber einen £ag in bem §aufe be$ ©rafen ber* 
[treiben falj. ©er längft alle greuben ber ©efeüigleit 
unb alle SBonnen einer epifuriäfcfyen ©jtiftenj burd^ 
gefoftet Ijatte unb mit iljnen SltteS erfdjöpft glaubte, 
toa$ bie 2ttirt?e ju (eben lofynt, fotlte erfahren, baß 
iljm noefy ein ungefatmte« Vergnügen aufbehalten 
toar, unb jtoar ba$ einer (Stnfamtett, bie, menn er 
fxcfy fie jemals unb felbft mit all bem r£idj>en 
©cfymud: borgeftetlt Ijätte, mit bem fie für ifyn je^t 
auSgeftattet toax, ifym als ber Inbegriff afleS 
8angit>eiligen auf biefer @rbe erf dienen* tüäre, 

3n biefe (Stimmung unb burd? fie in fid) 
felbft bertieft, betrat er abermals ben Wintergarten« 
©aS Heine Abenteuer tyatte leinen Sintijett gehabt 
an bem SRetj , ben tfjm fein Stufentljaft getoäfyrte. 
©o toenig I)atte er an ben Vorfall mit ber unbe* 
lannten grau gebaut, baß er fid) benfelben erft in 
bem Slugenblide lieber vergegenwärtigte, als er 
fie in berfelben Situation mie geftern nrieber fanb. 
@ie begrüßte iljn bießmal ftumm unb er naljm 
benfelben %{<x% ein toie am Sage vorder, Sin 
grember, ber fie eine Sßeile beobachtet fyättt, toürbe 
auf ein Uebereinfommen j&ifcfyen iljmen gefcfytoffen 



— 17 — 

!)aben, fidj> fo ungenirt unb ungeftört als tnögüc^ 
ber ©iefta fyinjugeben. 

3Kan ffat nod; nicfyt barüber entfdjieben , ob 
e3 bie ©letcfyljett ober bte Ungleichheit ifyrer beiber* 
fettigen Sfyaraftere ift, roaS jtoci Sftenfcfyen am 
prüften an einanber feffctt. ©ewiß aber ift, baß 
eine unverlangte unb unerwartete Uebereinftimmung 
be$ ©efüljleS in einer unb berfelben , Wenn aufy 
an fidf) unbebeutenben (Situation ein mächtiges 
Sinbemittet ift @o mögen fid) jwei 9?eifenbe, 
bie ber 3ufaü beSfetben 2ßege8 fütyrt, Sage lang 
fretnb unb au$f<$Uefjertb ju einanber vergalten, bi$ 
ber Sluöbrud einer gleiten (Smpftnbung bei einer 
Gegebenheit ober einem Slnbtid:, wo anbere otelleid)t 
ganj berfdjueben empfunben Ratten, ben 2Infnü* 
pfungSpmtlt einex^greunbfc^aft bilbet, Welche eine 
8eben§rettung nxäft inniger Ijatte fd)lie£en fönnen. 
^eregrin ,' bei bem bie ©djwnfyeit ber unbelannten 
grau ifym gegenüber wenig 2tn!(ang gefunben Ijatte 
unb ber einer Steuerung weiblicher Sentimentalität 
mit einem farbonifcfyen 33erljatten entgegen ge* 
fommen Ware, füllte fi<$ angenehm bewegt, als 
feine ©efellfdjaftertn ba3 ©d^Weigen mit ber 33e* 
tnerlung unterbracht 

„@$ ift in biefem §aufe wie in einer anberen 
Seit unb man wäre ntcfyt Würbig barin ju Wonnen, 

Sorm, Stoeflen IL 2 



— 18 — 

toenn man bon ber abf$eutid)en toirfUd)en S2?elt 
fpräc^e, bie fiel? immer toieber in Sblut toct^en 
muft, toemt (ie nid)t in ©d)mu£ erftiden toitf. 
Wlan i[t Ijeute je fel)r nnter ber §errfc^aft ber 
3eit, baß man &on üjr fpredfyen muß, toenn man 
überhaupt fpricfyt 3d^ baute 3tynen, baß @ie fid^ 
biefer ^errfdfyaft toenigftenS fo toeit entjieljen, lieber 
ganj jn fcfytoeigen. ©ie S3(nmen Ijier, bie ©emätbe 
oben, ber blaue §immet über uns , — ba$ Sitten 
fdjjtoeigt fo f d^ört ^ ba$ fjat nid)t3 mit bem Srteg 
unb ber ^olitil be$ STage^ jn tfyun. Solgen toir 
ifyrem Seifpief, obgleich tt> t r ol)ue Shieg fd)toertic$ 
jufammen gelommen toären. &% ift fyter toie ein 
Sftäfyrc^en unb 2JMf)rd)en möchte man erjagen/' 

^eregrin l)atte ben ganzen Sag ba$ ©feiere 
gebaut» $lad) ben Sßorten, bie er vernommen, 
betrachtete er bie Unbetannte tüte ein notl)tt)enbige$ 
ßtement ber äßirfung, toetcfye ber 2tufentf?aft in 
biefem ©cfytoß auf ifyn ixUt. @r toar je^t ebenfo 
feljr baju angeregt ju fprecfyen, tüte früher ftdj 
füll in fid) ju tterfdl)tießen- „3ttabame," fagte er* 

„93eräeil)ung, mein £err!" unterbrach fie ü?n, 
„iü) bin nidfyt öermä^It unb toar e$ niemals, Senn 
icfy midf) geftern 933ittr>e nannte, fo erKärt fid) bteö 
baburefy, baß id) bie Verlobte etneö 2ttanne$ fear, 



— 19 — 

ber in biefem Kriege gefallen ift ©oci) baöon 
tootten nnr nid;t fprecfyen." 

Unb toieber jetgte fic ba$ feltfame Säbeln, 
t)on bem nur gennß toar, baß e$ toeber eine \vixh 
tidtje nod) eine affectirte Trauer auSbrüdte. 

„3d? benfe fetbft, attabemoifelte," fagte ^ße= 
regrin, baß man ber SBelt $u biet 3ntereffe fcfyenlt 
unb baß man üjr bamit mefyr fdj>enft , als fie toertlj 
tft. 2lucfy ift man nur fo uneigennützig, toenn ba$, 
tt>a$ man üjr an eigenen ©ebanfen unb (Smpfin* 
bungen fctyenft, eben nicfyt »id mert^ ift. -Kur 
^erfonen geben fxcfy ganj ber SBctt I?in, bie iljr 
nichts ißebeutenbeS bamit geben. SBer nicfyt gerabe 
baju berufen ift, ftd) ate Staatsmann mit ifyx ju 
befcfyäftigen, ber jeigt nur, baß er in feinem 3n* 
neren nichts befifet, toomit er ftd) befcfjäftigen 
tonnte, toenn er Ujr einen ju großen Stnt^ett toibmet. 
ßeer finb bie Sityfe unb bie §erjen, bie mit nichts 
Ruberem \\6) angenehm ju erfüllen toiffen als mit 
bem, u>a$ in ber 3 e ^ un S fte^t r mögen fie bann 
aud? nod? fo gelehrt unb nodfy fo toid)tig ttyeoreti* 
firen unb beKamiren. Sie Smbecißität ber Seute 
ift am größten, raenn fie bie SftaSfe ber (Srnftfya^ 
ttglett amtimt. Va banque ber Söelt!" 

,,©ie finb ein Strtftofrat ober ein ^üofopfy,'' 
entgegnete bie ©ame. 

2* 



20 



„23iefteid)t beibeS, ötettetcfyt teineS Don beiben," 
fagtc Sßcrcgrin f „aber meine Slnfcfyauung flammt 
Don Ijeute unb geftern, pe ift eine fd)neü gereifte 
gruc^t beS frönen (SitanbS, auf bem toir un$ Ijier 
beftnben, toäljrenb ring$ um un8 baS Seben toogt 
in feiner ^äßttd^ften unb wtauSfteljttcfyften ©eftalt." 

„Unb bießeid)t toare 3fyre S^eorie aud) fonft 
giftig," ertoieberte fie, „aucfy toenn man nicfyt immer 
einen ^attaft ju feiner Verfügung fyat, aucfy in 
einer offenen Sftanfarbe mitten im ©etümmet ber 
Sftenfcfyen, toenn nur ba3 §erj unb ganj befonbers 
ba$ §erj ber grauen gelungen werben fönnte, 
bon ber SQSctt, bon ber abfd)eu(id)en, füfjen, fd)red> 
liefen unb bejaubernben Söclt abjulaffen. Slber 
ttomit e$ befdjmid)tigen, als mit ben @efd)id)ten 
be§ £age§ , toenn e§ im Moment jufätlig ntd)t 
felbft an einer 8iebe3gefdnd)te fptnnt? Unb bie 
©ef$id)ten be$ £ageS finb fo ttnber(id) ! 2Benn 
man auf bie infipibe $rage, toa8 e$ 9?eue$ gibt, 
bod) toenigftenS immer ein geenmäfyrd)en jur 2lnt; 
toort befäme!" 

„§aben ©ie jemals ba'3 ©efameron be$ 
©occaccio gelefen?" fragte ^eregrin- 

@ie berneinte fo unbefangen, baft er too^t 
ernennen mochte, toie bie Verneinung fein anbere£ 
SJiotib fyattt, a(§ bie Sßa^eit, ja ü?r (Sfyarafter, 



21 



fo toett er auf benfelben aus ber Ungebunbenljett 
iljrer Sleufjerungen unb felbft aus tljren 3ügen 
fd^ttegen fonnte, ließ iijm t>ermutl?en , baß fie im 
entgegengefe^ten gatte eben fo unbefangen bejaht 
ff&ttt. 

„9iun tooljt," fufyr *ßeregrtn fort, „biefer 
unfterblidje Srjä^fer tft ganj 3f)rer Sfteinung. 
(£inem ber größten unb fd)red(id;ften (Sreigniffe 
feiner $t\t f ber Sßcft in gtorenj, ffat er mit 
2ÄcÜjr<#en geantwortet, mit ben anmut^igften üfto* 
üoüen, bie bis ba^in borfamen. Unb er tiribmete 
baS ©rja^tte auSbrücffidj) ben grauen, bie im Sei* 
ben ben geringften Sroft ijaben, tüä^renb bem 
Spanne allerlei ©ptete unb ©efcfyafte ju (Gebote 
ftefyen. Unb Motten @ie $rteg unb *ßottttf für bie 
morattfd)e @eudj>e unferer ßeit Ratten, fo befinben 
tt>tr ©eibe uns ganj in ber Sage ber fieben ©amen 
unb brei jungen Scanner, toetctyen ©occaccio feine 
gabeln in ben SRunb legt. Senn er tagt fie aus 
ber betrübten ©tabt toeicfyen unb einen ^räd^tigen 
^attaft bejiefyen, too 9latur unb Äunft ü?re SBun^ 
ber entfalten. £)a fprubetn aus iljren Weiteren 
©eeten bie bergnüglid;ften ©efd/id)ten." 

„<So fet>tt uns benn nichts mefyr," fagte fie 
fäcfyetnb, „als ber Boccaccio, ber uns feine gabeln 
in ben Sftunb legte. SBer foßte uns, tter fottte 



22 



wemgften§ mir biefer erfinbnng$reid)e ©icfyter 
fein?" 

n 3ä) Würbe behaupten, ba$ eigene Seben," 
antwortete ^eregrin, „aber Sftemanb erjagt fein 
eigenes £eben, ©aS mürbe nnr derjenige im 
©tanbe fein, bem e$ gelänge, oljne Spiegel, ber 
and) eine Xänfcfynng ift, fein eigenes ©eficfyt ju 
fel)en. Sie tebfyaftefte ©rinnernng wirb ein gegen- 
wärtiger (Sinfatt, wenn man fie an3fprid)t. Die 
erjagte Vergangenheit ift immer mefyr ober minber 
bent(idj) eine Srfinbnng be$ SIngenblidS. üJKit ein 
wenig (SrfinbnngSgabe fann aber and) (Siner, ber 
alte feine Sage in einer grbfyöfyfe anbrachte, tttvaS 
3ntereffante$ erjagten nnb es im ^otfjfaÜ fein 
Seben nennen, ja mit gntem ©ewiffen fetbft baran 
gtanben, ba§ er erlebt §at, )®a$ er in einem 
günftigen Moment borbringt." 

,,3d) Witt ©ie tl?atfäd)l ; d) wibertegen," fprad) 
bie Unbekannte, „soranSgefe^t, ta§ Sie mir einige 
(SrfinbnngSgabe jntranen- Unb ba$ werben @ie, 
Wenn ity 3l)nen mitteile, bafl id) ein paar $tei* 
ntgleiten für bie fpanifd)e 33ül)ne gefcfyrteben Ijabe. 
Sftnn, tro£ biefeS latentes ber Imagination nnb 
obgleich mein geben nid)t in einer (Srbfyöljte berpofc, 
fonbern ein änftertid) jiemlic^ bewegtet War, for* 
bere icfy @ie anf, an$ ben §anptnmftänben meiner 



— 23 — 

Sjiftenj etmaS SntereffanteS JjerauSjuftnben, menn 
©ie fönnen. £>er fcfytecfytefte $oet mürbe nic^t 
einen Vornan barau$ machen motten. 3$ bin bie 
Softer eine§ fpaiufctyen ©c^rtftftetlere, ber im üb* 
rigen Suropa unbefannt geblieben tft 3dj) mar 
nebft ber $oefie feine ganje Siebe unb feine fyöcbfte 
greube auf biefer Sßett. ©anj in feinem (Seifte 
unb nad) feinem §er;en erjog er micfy. Sty I)atf 
ifym, als id) l?erangemad?fen mar, in feinen 2lr* 
betten, namentlich in muffeligen Ueberfe^ungen au$ 
alten romanifc^en ©prägen, bie er für ba$ tiebe 
S3rot auf fid) nehmen mußte, ©päter fcfyrieb iä) 
fegar (ginigeS fetbft, baS unter feinem tarnen ber* 
öffentlich mürbe. Site er ftarb, blieb meiner 
Butter unb mir nur bie bitterfte StrmutI). Steine 
Sftutter fanb einen nieberen Soften in ber Stbmi* 
niftration be3 2^eater3. 3d) fann unfere Sage 
ju berbeffern, aber otme £a(ent für bie 33üljne 
unb burd) ben 3Serluft meinet S3ater3, ber mir 
Stilen mar, ber inneren ©pannfraft, ber Slnteitung 
unb ber gä^igfeit beraubt fcfyrifttid) ju probujiren, 
mar id) 2lnfang$ ju gar nichts ju gebrauten* 
S)aran ift nid)t$ 9?eue3, mie ©ie feljen, unb ba$ 
mirb nid)t baburc^ intereffant, ba§ idb e$ jefet at§ 
eine Vergangenheit erjagte. (Sben fo menig mcrben 
©ie e§ fonbertid) pifaut ober im geringften über* 



— 24 - 

rafcfyenb finben, baß mir unter fetten 9Ser^ätt- 
niffen Proportionen gemalt rourben, bie ity natf> 
meiner 9'fatur unb nad) meiner empfangenen 33 tf* 
bung »erfaßte unb beracfytete. Stner biefer (Sbfen, 
bie fidj) fömmtücfy feJjr naib meine „greunbe" 
nannten, ein ©reis bereits, großer Slmateur in 
$unftfad)en, eine Siebe, ber er glänjenbe &taat$* 
ämter geopfert Ijatte, verlangte jutefet md>ts 
toeiter bon mir, als baft id) mid) in unferen 
9iationaItänjen üben unb ifym tag(id) einen babon 
borfüfyren möge. 3d) I)atte nie baran gebaut, ju 
tanjen, er behauptete aber, ba£ er \iä) barauf ber- 
ftelje, baß idj> ganj baju gefcfyaffen toäre unb baß eS 
ifjm ein foftbareS Vergnügen fein müßte, ein haut 
goüt, tote er fid) auSbrücfte, miefy auf feinem 
3immer als mein alleiniges ^ubüfum ßad)uca 
tanjen ju fe^en unb bie ßaftagnetten fd)tagen ju 
Ijören. deiner Sinioenbung, baß Sanje notfyroenbig 
auefy eines SänjerS bebürfen, begegnete er mit ber 
(Srjä^lung ber außerorbentücfyen (Srfolge, bie fpa* 
nifd)e SEänjcrinnen auf europaifd)en SBüljuen 
fänben, otyne baß man beim 2lnb(i(f biefer §alb* 
tänje bie (Srgänjung bermiffe. 3$ ttar in arger 
SWotlj unb fcerfprad), tfjrn feinen Sßttten ju tfyun." 
©ie berfanl in 91a(^benlen unb fttfyr erft nad> 
einem geraumen @ti£(fd;tt>eigen fort : 



— 25 - 

„2Benn ztwa» feftfam tft an biefer einfachen 
@efrf)td>te , an ber id) 31jrer beerte entgegen 
nidjjts im Stugenbttde erfinbe, ba icfy fic erjagte, 
fo tft e3 ber Umftanb, ba§ ftd) mefyr nnb mefyr 
eine @d)eu meiner bemächtigte, biefe Sanje bem 
alten SDiann allein borjufüfjren. 2Bar id) mir 
2Wang3 in biefen Xänjen täpptfd? unb fmbifd) 
borgefommeu, fo Ijatte id) fic bei größerer Hebung 
liebgewonnen, aber toäljrenb ify fie of)ne SSefan* 
genfyeit nnb mit SSergnügen anf bem ©ra&plafe 
be£ erften beften ©orfeS im Slngeficfyt aller Seute 
getankt fjättt, tourbe e£ mir nacb unb naefy $u 
einer unerträglichen ^ein, e§ im gefd&mücfren 
Salon unter ©tatuen unb Silbern $u tljun unb 
befonber$ unter ben feltfam bliefenben Säugen be$ 
©reifet. (5$ toar mir tote ein Serratia am na* 
tionalen ©eift be£ £an$e$, baft iäf ityn im bor* 
netym ftiüen 3muner, tooljin er nid)t gehörte, 
als ein 21bfonberlid)e§ borfüfyrte, ba^u tarn, bajr 
bie uatürlid/ften 33etoegungen, bie meine Aufgabe 
forberte unb bei benen id) bor Saufenben bon 
3ufdj>auern lein SBiberftreben empfunbeu Ijatte, mir 
bor biefem einzigen 3uf#auer, feiner 9J?tene, feinem 
ganjen Söefen gegenüber, unpaffenb, unerlaubt, 
fcfyienen. 3$ tanjte fcfylecfyter afe idj> follte, ol;ne 
©eift, oljne geuer." 



— 26 — 

^ßeregrin toarf einen Solid anf ifyre meid) unb 
plaftifd; ftd) fyinftredenbe ©eftaft unb begriff, toa$ 
fie enttoeber felbft nicfyt öcrftanb ober nur erraten 
(äffen toottte. @ie fufyr fort: „3n biefer Qual 
ging bie 9ftittfyei(ung fcon bem ©lud fpanifd?er 
Sängerinnen im Slu^fanb in meiner ©eete toie ein 
fyineingeftreuter teim auf. Sä) befcfytoß öffentlich 
ju tanjen, natürlich ebenfalls in ber grembe, benn 
in ©panien loljmt nicfyt 3eber gteicfy meinem alten 
^roteftor mit ©etb, toaS er überall auf bem 
Öanbe unb fetbft in ben Straßen ber ©täbte unu 
fonft fdjauen fann. Sä) gab meinem ©önner ben 
2lbfd)ieb, iä) muß fagen, mit einem @efül)( fcon 
§>af3 , at« ob er mid? beraubt f/'ätte , ioäfyrenb er 
mxä) bocfy meljr als e£ fonft einem üftenfcfyen ein* 
gefallen toäre, befd^enlt l?atte. 3ftit meiner Sftutter, 
bereu 33ormürfe \ä) befcfytotcfytigen mußte, benn iä) 
Jjatte fie bnxä) ben Srtrag meinet £anje$ bereits 
in eine beffere Sage gebraut, überfdjjritt iä) bie 
^^renäen. 2Jiir lam e$ nidjjt in ben ©inn, mit 
meinem (Srtoerb einen S^rgeij ju befriebigeu. 2)aS 
Sanjen für ©etb blieb unter ber SBürbe meiner 
(Srjtefyung, felbft toenn man mir bie Sfjre angetan 
teilte, e$ eine ®unft ju nennen. Sä) trachtete 
nid;t nad) ben §aupftäbten ju gelangen. 3e Meiner 
unb uubefannter ber Ort, too iä) auftreten fottte, 



— 27 — 

um fo entfpredf)enber meinem ©efüljl. Unter bem 
tarnen 35o(oriba tanjte id£> auf ben Sweatern 
unbebeutenber ©täbtc^en meiftenS im 2Infdj>(uft an 
ttanbernbe ©cfyaufpietertruppen, gtücfüd), baß ficfy 
mein 9?ul)m nur münbüdfy bon einer Drtfd^aft jur 
anberen verbreitete r ft>a$ 3U guten (Sinna^men ge* 
nügte, oljne baß eine 3 e ^ un 9 ©etegen^eit fanb, mir 
eine nodj größere unb unertoünfdjjte Deffenttidjjfeit 
ju berf Raffen." 

,,©ie [feinen mir erfahren unb gebitbet genug, 
mein §err," fefcte fie nad) einiger Uebertegung i^re 
SJiittfyeitung fort, „um nid)t begierig $u fein, toa9 
mir toäljrenb biefe§ SßanbertebenS begegnen fonnte, 
ju erfahren. @8 müßte eine feljr mittelmäßige 
^ijantafie fein, bie fi$ von bem treiben ber 
£t)eater*i8oIjeme nod) beflecken ließe unb mefyr 
ba^inter vermutete als ljunbertmat traurig erlebt 
unb luftig bargefteüt tourbe. 9?ic$t$ atfo bon ben 
getoöl)ntidj)en abenteuern eines folgen 23agabun* 
birenS, bon ben ©emein^eiten, benen id) entgegen* 
Sufämpfen, bon bem (Slet, ben icfy nid)t fetten ju 
übertoinben Ijatte. 3d> toottte @ie nur überzeugen, 
baß 3l)re 2Infid)t nicfyt überall bie ^ßrobe Ijält, 
toenn tcfy au8 einem Seben, ba3 bod) belegt unb 
manigfaltig genug toar, nichts ju berieten toeiß, 
ba$ bie 9lufmerlfamfeit ju feffetn ioürbig toäre 



— 28 — 

ober toobei id) fetfeft mit fo biet Sntereffe ber* 
roetlen toürbe, um e« unbewußt auSjufdjmüden, 
tt>aS ©ie bod) toofyt unter ber grftnbungSgabe 
ehte$ eljrfid)en 2iutobiograpfjen berftanben Ijaben, 
ber xiidft abfid)tticf> lügen tinü. SÖarum tadeln 
©ie ungläubig ju meinem Srnft?" 

„@ntfd?utbigen ©ie, ©enora ©otoriba — 
(äffen ©ie midö ©ie bei biefem frönen tarnen 
nennen, iti bem ©ie getoifc fcon Xaufenben mit 
(Sntjüden genannt würben — fetbft toenn id) aud& 
aus §öflid)fett fo unljöflid) fein toottte, jujugeben, 
baß in bem, toaS ©ie mir birect erjagten, nichts 
Stufserorbenttid&eS, nichts 2tn$ieljenbeS toare, fo liegt 
bodj> in bem £on ber SDZübtgfeit, ber Abneigung, 
in freierem ©ie bon ben abgelaufenen Sagen fpre* 
djjen, jenes (Sfement ber ©egenroart, bon bem id) 
jagte, ba§ es ber eigentliche 3n^alt einer erjagten 
Vergangenheit ift. 9]ur eine ganj neue Sßenbung 
31?reS SebenS, beren 3Birfung nod) in 3f;nen bor* 
Ijerrfcfyt, fonnte ^i?nen jene ©feid)giltigfeit für baS 
früher (Srlebte einflößen. 9ßer toeifj, ob ©ie nicfyt 
mit (Stutfy, mit Seibenfdjaft, bieüeicfyt fogar mit 
greubigleit bon Syrern ehemaligen 23eruf gefprod?en 
Ratten, fo tote bon ben Umftänben, bie ©ie bem* 
felben jufüljrten, ttenn xäf fo glüdtid) getoefen 
toäre, 3l)nen ju begegnen, als ©ie i^n noefy 



— 29 — 

ausübten. Sefct, unter bem ©rud:, tmnbcften« 
unter bem ©ebanlen eines (SegenfafeeS, einer babon 
üerfdjiebenen 9iid)tung 3I;rer ©eete ift 3J)re @rin* 
nerung anberS gefärbt. Unb biefeS 93erfdj>wiegene 
unb bennocfy 23erratl?ene ift fyier baS Stnjieljenbe, 
welches nad) meiner Meinung leiner Säuberung 
beS eigenen SebenS feljtt, aud) ber efyrtidjften nid)t, 
benn es mad)t fidj> als (Srgebmf; beS Momentes 
eben ofyne SBiüen unb Slbficfyt beS Srjaljter« 
geftenb." 

,,©o wäre eS 3I)nen benn intereff ant ," jagte 
©otoriba, „aucfy ju berneljmten, WaS uns fpäter 
begegnete, um ftd) ju überzeugen, ob ©ie mit 
9?ec$t aus ber Slbfpannung, mit ber idj> ber 23er* 
gangen^eit gebenfe, auf befonbere ©djndfale fd^fteßett, 
bie meine gegenwärtige Sage ausmalen? (Sin 
wenig bin xä) 3I)nen aucfy Offenheit fc^utbig, benn 
id) f)dbz eine Ijeimtidje ©ünbe ber Neugier gut ju 
machen. 3$ War nid)t fo btSlret wie @tc. @ie 
l?aben ben Sntenbanten, \x>k er mir fetbft fagte, 
mit leiner grage na$ mir incommobirt, wäfyrenb 
id) fo biet bon 3^ren SSer^ättniffen aus ifym 
I)erauSforfd)te, als il)m nur immer fetbft betannt 
fein mag. 3dj lenne Sljren tarnen, ity totify, ba§ 
©ie mit (Srneft be Äeroufcarre in 'ißaris biet ber* 
lehrten unb ifym ein guter greunb geworben finb, 



— 30 — 

toaS ©ie nicfyt al;l)iett, ficfy mit feinem frönen 
SBatertanb ju bnettiren unb tote ©te fefbft befen^ 
nen, bieten feiner SanbStente bie 9?ädfe^r baf)in 
für immer nnmög(id) ju machen. SßaS für ein 
toafynfinnigeS £)ing ift ber Ärieg, baS Sorben 
frember Sente, bieüeicfyt ber aimabefften beS 3äf)x* 
fynnberts, im tarnen ber 2öe(tgefdj>id)te, toenn man 
fi$ im tarnen ber eigenen $ribatgefdjnd)te fcfyeitt 
eine ®nge(, einen 3jo($ an eine perfönlicfye 
Slbreffe ju fenben, toomit oft tuet StügereS auS^ 
gerietet toärc ! 3$ bin 3l)nen bie grjäfjtnng meines 
SebenS nocfy ans einem anbeten ®rnnbe fdjmlbig. 
©ie ttaren bielleicfyt felbft baS SBerfjeng meines 
©efcfyicfeS, 23ielleid?t gelingt eS mir 3fyr partes 
©olbatenfyerj, bem baS @d?tad)ten im ®rieg fo 
natürlich fcfyeint, bennocfy mit einem ©etoiffenS* 
ttortüurf barüber jn betaftem Slber iä) Ijabe mefyr 
gefprod)en, als für eine ©tnnbe ber ©iefta gnt ift 
nnb tovü micfy Ijente ntdjjt meljr anfregen." 

IV. 

©ine Ijeiße 9?a$mittagSftnnbe vereinte am 
näc^ften SCage abermals bie nenen grennbe jnr 
©iefta im fcfyattig^üfylen SBintergarten- §ätte bie 
©alanterie bon ^eregrin geforbert, baß er fid> 



— 31 — 

ungebttlbig nacfy ber SWtttljeUung jeige, bte ifym 
©oloriba berfprod)en Ijatte, fetbft toenn er gletd)* 
giftig bafür geftefen toäre, fo ließ il)m bte fd^öne 
©panierin nid)t lange 3ett, ben geeigneten 2IuS* 
brnd für J)ßf(id)e Sßeugterbe ju fudjjen. 3 me t 
9Kotibe bon metjr gefäßiger 2Irt als toirfttcfyem 
©etinctyt Ijatte fie als bie ®rünbe angegeben, bie 
fie jur (Srjäfytung ifyrer ferneren ©cfyicffale an* 
regten; bielleidjt lag nodjj ein britter, unb jtoar 
ber eigentlich beftimmenbe, berborgen in ifyrer 
©eele. SBenigftenS mar, als fie nnn oljne nene 
Stufforberung ju fprecfyen begann, ber £on to ärmer, 
bie SBetoegung eifriger, baS 2Intfi£ burd)geiftigter, 
nadjbem fie frisier bie tl)eitnal?mStofefte 3u^örcrtn 
beffen ju fein' gefeierten, toaS fie felbft erjagt 
Ijatte. $aum gönnte fie ft$ jefet einige 3üge aus 
ber Sigarette, als SÄictet, iljre Smotion ju be* 
l)errfc$en. @ie berrietl) jebod?, bafj fie biefelbe 
nid)t jeigen toottte, nnb berfucfyte eS, ftd) audj 
ferner im ®e(eife einer ruhigen 9?efle£ton jn er* 
galten. 

„£)aS ©elameron meines 8ebenS toirb nun 
balb erfcfyöpft fein/' fagte fie, „unb bann ift es 
an öljnen, ju beginnen, 3<$ gelangte auf meinen 
Sanberjügen in biefen £f)eit granfreicfyS, als eben 
ber StuSbrud) beS Krieges, ber nun beenbet ift, 



— 32 - 

■jur ®ettuj$ett geworben toax. £>a$ @d?aufpiet 
ber Lüftungen, be$ 2lu$* unb (Sinfti^iffen^ ber 
Gruppen, be$ bunten unb oft fo fröfylicfyen §tn- 
unb §ertoogen$ at8 Vorbereitung großer (Sretgntffe 
uafym meine Slufmerffamfeit gefangen. Vor Stttem 
aber gefielen mir bie alten braunen ®efid;ter ber 
an% 2lfrila gelommenen ©otbaten. S$ gibt ®e* 
ftatten, bie als £fypen ganzer 3)?enfd)enflaffen auf* 
treten, fo bafj man foldje (Srfdjeinungen fyunbertmal 
gefe^en ju I)aben glaubt, toetl fie am augenfalttgften 
reprafentiren, toa§ man fid; als ba$ (Sigentpmticfye 
getoiffer Sefcpftigungen , ©täube, SBerufSjtoeigc 
Ijunbertmat borgefieüt §al @o J)egt unfer ^fyan* 
tafte fertige £typen be3 3ägerS, be$ ©eemannS, 
bes burcfy (Generationen fortbtenenben §au$ber* 
toaltcrS, unb erblicfen toir nun eine ^ßerfort, bie 
biefem ©Übe entfpridj>t, fo gewinnen tx>tr in t§r 
ben Stypu« lieb, ol)ne un$ um bie befonbere 3n* 
bibibualität ju fümmern, bie bietfeid^t eine gan$ 
abfd)eulid?e ift, ober bie, toenn fie audj alle ©gen* 
f djjaften bejtfct, bie toir üjrem iöeruf gemäß bei 
iljr borauSfe^ten, nebenbei Unf^ön^eiten unb felbft 
Safter enttoicfelt, bie mit unferer Vorliebe in ftar* 
lern Sßiberfprucfy fielen. 2Keine GrtnbiftmngSlraft 
n>ar bon jeljer bon bem 33ilb be$ alten ©olbaten 
bezaubert, ber fein Seben in ©cfyladjten unb 



— 33 — 

©efafyren unjäfytigemat mit ber größten Saltbtü* 
tigfett gesagt bat unb nun fcft unb fidjer auf 
feinen gorbeern ftefyt, als ber 3ftann, ber nichts 
fürchtet. 2Ba8 berbinbet fid) nid)t 2lüe$ mit bem 
Sljarafter ber gurd;t(ofigf eit ! 9?ic$t nur für ba$ 
Seib ein ©efüfyt be$ unbebro^teften ©cfyu^eS, 
fonbern für 3ebermann ba$ 33etintßtfein , baß bei 
(Siuem, ber nichts fürchtet, bie greifet ber Sftei* 
nung, bie Offenheit, bie SBa^eit $11 finben fein 
muß. 33a(b bemerfte id) einen 2J?ann, beffen toie 
bon tDunberbarer Energie belebte unb, tt>ie e$ mir 
borfam, bon ben merfmürbigften Erfahrungen ge= 
furzte 3^ge bie$ 9ffle$ unb nod? biet meljr au3* 
jubrüden fd)ienen : Sieberfeit unb jene ©eelengüte, 
bie in rauher gorm nur um fo getoinnenber toirft. 
®urj, er toar bie 2SerlDirl(td^ung eines meiner 
3bea(e, toenn aud? nic^t eines fo(d)en, baS im 
Seben aufjufinben iä) mir fonberticfye Sttüfye gegeben 
ijattt. S3ei aüem SBc^tgefaHen , ba$ mir fein 
Slnbtid getoäljrte, tag mir nichts ferner als ber 
Sßunfdj), in irgenb eine perfßnlicfye Öejiefyung ju 
ifym ju geraden, £)ennocfy, als icfy beS 2lbenbS 
im Sfyeater tanjte, bemerfte id; iljn mit Vergnügen 
in einer 8oge. 3#an nannte iljn ben Sapitän 
£(ar(fy; feine Uniform mar ma(erifd), feine iöruft 
mit Drben gegiert unb er geborte, toie id; glaube, 

Sorm, ÜKoöeKen II. 3 



34 



jur grembenlegion. ©ettfam toar e$ , baß fetbft 
bie Dfficiere, bie ficfy um ba$ £f?eaterperfonal 
brängten, nichts ©enaueS bon i^m Wußten- @r 
l)atte unter tl)nen ben 9tuf eines Kraben , aber er 
war fein granjofe, ifyrer ©pracfye faum mächtig 
unb fie jagten il)n nid^t eigentlich ju iJjrer $ame* 
rabfcfyaft. 3d) badete übrigens nid)t heiter an 
tljn, äl% iä) mit meiner 9ttutter in meine äBoljnung 
im ©aftf)ofe jurücffefyrte unb breite nad) bem 
Keinen ©ouper Wofy(gemutJ) eine Sigarette, als bie 
£I)üre auffprang unb er unerwartet bor mir (tanb. 
3l?m folgte ein §err in ßibil mit einem mächtigen 
Portefeuille unter bem SIrme unb mit einer 2lmt3* 
miene jum (£rfdj>reclen. ©er §err im ßibil ber* 
beugte \iä) übrigens unb blieb ftefyen, wäljrenb ber 
Sapitän nadj) furjem $opfni(fen ungenirt einen 
©tuljl naljm unb fid; mir gegenüber fe^te, bie icfy 
bor Srftaunen unb aud) bor (Sntrüftung über bte$ 
unangemelbete Einbringen nocfy fein SBort ge* 
funben unb micfy bon meinem ©iij ntd;t erhoben 
tyatte." 

£)te Erregung ber (grjä^terin War größer, als 
baS bisher (Srjäfylte ju rechtfertigen festen, ^eregrin 
bemerfte bieS im ©titlen unb laufd;te mit um fo 
größerer Spannung, 



— 35 — 

„Sßie toax ity überragt/' fufyr fie fort, „als 

miä) ber Sapitän in ber ©pracfye (SaftitienS an* 

rebete! @r touJ3te meinen magren tarnen, ben er 

freiüd) anf ber Sttairie erfahren tyaben fonnte, er 

toufjte aber aud) meine näheren 33erljäftniffe unb 

üerftdijerte, meinen SSater gelannt jn fyaben. Sifrig 

unb eilig fprad) er fcon attebem, toie um nttcty fo 

rafcfy als mögticfy mit [einem füljnen 33efud) ju 

t>erföf)nen. %li<$)t ganj befcfytoicfytigt, lonnte icfy 

boty ber 33efted)ung burcfy bie Saute meiner <pei* 

matt) mid) nic^t entjieljen. iDaju fam, baß ber 

toürbige 2Äann mit bem Portefeuille, ber nod) 

immer t>or mir [taub, 2ftül;e ^atte, fic^> unb feine 

Sßürbe aufredet ju erhalten, benn feine altera 

fcfyttacfjen Seine fcfyienen baS Stehen faum mefyr 

ju ertragen. -Sd) mußte iljm aus 3Kit(eib einen 

©tu^I bieten unb !onnte nid)t fcermeiben, baß bieS 

fcom ßapitän tote eine Siüigung feines aufbringe 

liefen Kommens gebeutet tturbe. Steine Sftutter, 

bie \\d) bereits jur Stolpe Ijatte begeben tooQeit, 

tarn, angelodt t>on bem $lang i^rer Sprache aus 

frembem 2Jiunbe, aus bem Nebenzimmer, ©er 

Kapitän begrüßte fie als SanbSmännin unb gteid) 

einer alten greunbin, toaS fie, fo freunbtid; fie eS 

aufnahm, bod) nidjt fo toeit einflüsterte, baß fie 

ni$t runb IjerauS gefragt Ijätte, toeldjjem Umftanb 

3* 



36 



fie einen fo fpciten ®aft ju berbanfen tyabe. @r 
bat fie, fid) an ben £ifd) jn fe^en unb iljm ju 
erlauben, Sein bringen ju laffen, ba e$ einem 
atten ©olbaten ferner fade, ofyne btefe flüffige 
^ftadfybtffe einen trodenenen ©egenftanb ju ber* 
Ijanbeln. ©enn in ber §auptfad()e, fügte er fyinju, 
betrifft e8 eine fel?r ernftfyafte Angelegenheit, tt>te 
®te fd^on au8 ber 3tnti>e|enl)ett biefeS refpeetabten 
§errn, be$ Notars £>errn ©enuncqueS entnehmen 
fönnen, toenn audj für mid), meine ©amen, naefy 
beut (Srnft ©Ifid unb ^taifir fommen fott. (Sr 
berjog babei bie Sippen ju einer Setoegung, bie 
oljne Steifet e ™ 8äd;e(n borftettte, unb bücfte mid? 
bann, nacfybem er ben Slufiüärter gerufen fyattz 
unb bis ber verlangte S^ampagner auf bem SEtfdfc 
ftanb, ben Schnurrbart ftreid^enb mit einer SDftene 
an, bie mir anwerft mifsfteL (Srft nacfybem er ge* 
trunfen, unb un$ Sitte, mid) aber ganj befonberS 
genötigt fyattt, iljm SSefcfyeib ju tfyun, begann er 
feine Eröffnung. " 

„3cfy tötll @ie nicfyt," fu!jr ©otoriba naefy 
einer ^aufe fort, „mit ben Sieben unb Sßiberreben 
ermüben, bie nun folgten, fo toemg tote mit ber 
Angabe ber betriebenen (Sinbrücfe, bie fid) babei 
meiner bemächtigten, ©er ßapitän berfieberte, ba{$ 
icfy il)m bie größtmögliche Setbenfd^aft eingeflößt fyätte 



— 37 — 

uttb baß er nicfyt fo bruSque ju SBerfe ginge, 
tr>enn er nid)t gejtpungen ftäre, fd)on am näd)ften 
SJiorgen mit ber Slrmee toetter ju jieljen. grüner 
aber tootle er fid? meinen 93eft^ burd) alle erbend 
liefen Mittel nnb Opfer fiebern. (Sr fyabe ju bie* 
fem B^ed: ben ^ftotar mitgebracht, um mir fein 
ganjeS Vermögen red)tlidj> gut fd?reiben ju (äffen." 
2Iüeinftefyenbe grauen fcon einiger 33i(bung 
unb SBürbe gehören ju ben beflagenStoertfyeften ®e* 
feböpfen innerhalb unferer gefetlfd^aftttd^en Buftänbe. 
£)a$ ©efe£ unb ifyre eigene Jugenb fcp^en fie 
gegen unumfounbene Angriffe auf ifyre Sfyre, gegen 
33erbred)en toiber iljre Werfen , aber überall finb 
fie fd)u|to$ ber Jputbigung ausgefegt, bie eine 33e* 
leibigung, bem ißemeiS t>on gunetgung, ber eine 
S3ef$impfung ift ©ennod) ift ber @d)tt)äd)ften 
eine Söaffe gegeben, bie niemals ofyne Srfolg bleibt, 
tüenn fie nur fcon ber (Snergie ber ttnrHicfyen 
(S^ren^aftigfeit geführt toirb. SenigftenS fcfyreibe 
td? e6 bem fiegreicfyen SluSbrucf meines SüdeS, 
meiner Sttiene, ber fitttid)en Unnafybarfeit einer 
reinen grau ju, menn id) es nicfyt einer ed;ten unb 
barum fyöfyeren 8eibenfd)aft beS SapitänS beimeffen 
foß, baß er t>on bem Serrain, auf baS er fein 
©eftänbniß anfangs Ijinfpiefen ttoüte, rafefy ab* 
tenfte unb barauf ^tnauSlam, mir ben 23orfcfy(ag 



- 38 — 

ju machen, il)n nocfy in biefer ©tnnbe in allen 
formen ber ©efefeUdjfeü jn Ijeiratfjen; er mad^e 
ftdf) anljeifd)ig bie Sibiltrannng beim 9J2aire nod) 
in ber %laä)t ju betoerfftettigen. Um mid), ober 
bietmefyr meine 2Jhxtter, nm beren 33eiftimmnng e$ 
iljm nnn jnnäcfyft jn tfynn fein mnßte, bon ben 
23ortfyei(en jn überjengen, bie eine fo feltfam ge= 
fd^toffene Slje für micfy fyaben mürbe, jog er ein 
forgfam nmttridelteS Rapier an$ ber Srnfttafcfye, 
tr>e(dlj)e$, tote er fagte, fein ganzes Vermögen re* 
präfentirte. Sä) feilte nod) toäljrenb feinet gebend 
bie Sigentljümerin ber §ätfte, nad) feinem £obe 
aber bie Uniberfaterbin be# ©anjen fein, ©er 
antoefenbe 9iotar Jjätte bie nötigen Stete barüber 
anffe^en nnb gerid)ttidj> giftig jn machen- 3ng(eicfy 
reichte er §errn ©ennncqneS bie foftbare ©cfyrift, 
bie er ^erüorgejogen Ijatte, nnb bat ifyn, ben 3nl?aft 
borjntragen." 

„(£$ toar eine ©cfyenfnngS Urlnnbe ober ein 
@d)ntbfd)etn , iä) toeiß ba$ ntd;t jn entfd)eiben, 
fnrj, ein rechtskräftiges ©oenment, bnrd) toetcfyeS 
ber ©raf (Srneft be Äeronbarre für fiefy nnb feine 
(Srben fiefy berpflid^tete bem Sapitän Sfarfy ober 
beffen (£rben anf Verlangen nnb gegen Slbtiefemng 
biefeS ©feines bie ©nmme Don 50.000 gr. aus* 



— 39 — 

jnbejaljfen, fammt 3infen bom Sage ber SlnSftek 
(ung an beregnet." 

„Stteine 2Jlntter, bie ben Sa{>itän Sfarfy bis* 
fyer tro£ ber 8anb§mannfd)aft nicfyt mit att%u* 
günftigen 2(ngen betrautet fyatte nnb toie id) an 
getoiffen ©fymptomen in ityren 3%en bemerft, nalje 
baran getoefen toax, beim Anfang feiner ^ßropo* 
fittonen in bie feibenfdjjaftticfyfte 2ßnti) an^nbredjen, 
toenn er ifynen nid)t jum ®lüd fcfynelt eine anbere 
SBenbnng gegeben Ijätte, falj je^t anfmerffam batb 
ifyn balb micfy an. £)ie 23crlefnng be$ SlctenftüdeS 
fyatte fi$tüdj> großen ©inbrud anf fie gemacht nnb 
ifyr ben Antrag beS ßapitänS jn einer ©acfye er* 
Ijoben, bie toofyt be$ 33ebenfen$ tr>ertf) toäre. ©er 
SIbbocat betätigte inbe§ in golge einer 2Infforbe* 
mng Slarlfy'S, baß ^ier Unterfcfyrift , ©ieget nnb 
SBappen be£ ©rafen Äeronbarre bortiege, fotoie 
bie boltftänbige &ied)t$fraft be$ ©ocnmente3, gegen 
toelcfye nnter fetner öebingnng 3^^ erhoben 
toerben tonnten. UebrigenS bürgt mein SBort als 
Officter/' fagte Slarfy; — „nnb mein üftame," 
fügte ber Sftotar ^injn, „ber in ber £fyat einen 
großen $Ruf befaß — er lebt ^ente nicfyt mefyr — 
nnb beffen 9?ame felbft mir fcfyon %w Dfyren ge* 
fommen toar, fo oft nämüd) bie £fyeater*©irectoren 
ber ©egenb bon ^5roceffen mit iljren ©cfyanfpietem 



- 40 — 

fpradjen* SieS 2llleS cr^ö^te nocfy bie Sßicfytigfeit 
ber ©acfye in ben Slugen meiner äftutter. SaS 
mtcfy betrifft, fo empfanb iä) bie Süfjnljeit eines 
folgen §eiratl?Santrage3 faft nicfyt minber fcfymerj* 
lid) nnb jurüdftofjenb , als bie früher jum £)urd^ 
flimmern gekommene ißrutalitat, ftenn id) auä) 
naty conbentioneller ©tttc eine förmliche Werbung 
nid^t mit ber gleichen 3nbignation jnrüdjumeifen 
berechtigt toar. 3cfy betrachtete aufmerffam ben 
ßapitan, feine glüljenben Solide hafteten erfrag 
tungSbotl an mir unb bieS bem Sßort eines 
f$mad)en SßeibeS toie einem ©cfyidfat Eingegebene 
beS ftarfen SftanneS, bie finblicfye gurcfyt unb 
greube pgleid), bie iljn in biefem Slugenbtid: ju 
beljerrfcfyen fd^ien f baS gab feinen 3ügen baS 
©fympatfjifcfye jurüd, baS mid) anfangs, ba idf) if)n 
nur aus ber gerne gefe!)en, für ifyn gewonnen 
tyatte. 2lber felbft toenn er mir gefiel — unb bieS 
Sßofylgefalten toar toeit babon entfernt , baS einer 
Öiebenben ju fein — ftaS »ar gefc^e^en f rooburcfy 
toar icfy bor ber Sßett fo tief gefunfen, baß ein 
grember es toagen burfte, borau^ufe^en, ty ^ erbe 
augenbüdlid) feine Jpanb als bie meines §errn 
unb ©ebteterS ergreifen, btoS tteit fte mir eine 
gemiffe Summe ®elbeS ju bieten fjat? 2öar eS 
minber ein Sauf n>te auf bem ©Kaoenmarlt, toeil 



— 41 — 

eine gefefcttc^e gorm ben $auf [anctiontren foüte? 
£)as l)ätte 9ttemanb gesagt, als td; nocfy an ber 
(Seite meines SßaterS lebte, toaS toar feitbem an* 
berS an mir? 3cfy fottte nicfyt lange barüber in 
Ungetoij^eit bleiben." 

„Steine Sttutter mochte mir tootyl bie Sftifc 
ftimmnng meines ganjen SBefenS über biefen 23or= 
gang bom ©eftdjt abgefefen Ijafcen. SBenn (ie and) 
Dietleicfyt nid)t eben fo rafd? bie SRottoe berfetben 
ernannte, fo toax fie bod) getoofynt, mir Don ben 
©igenfcfyaften meiner Nation borjugStoeife ben 
@toIj jujufd^retben f nnb baS genügte ifyx, nm 
einen heftigen $ampf mit nnb in mir jn bermutljen. 
©ie fpracfy aud; bieS aus, aber fie irrte ficfy; idj> 
fämpfte nid)t mit mir, ju beftimmt nnb natürlich 
ergab fid) mir ber (Sntfdjhtf; entfd)iebener Slble^ 
nung- Um fo heftiger toarb,ber $ampf, ben bie 
Sttutter fetbft mit mir begann, ©erne Ijätte fie 
bom Sapitän eine iöebenfjeit erbeten, um fie baju 
ju benü^en, mid) jur Stnna^me feines 23orfd)tagS 
ju perfuabiren, ber 2tbmarfdj> feines SorpS jebocfy 
am nacfyften borgen brängte gebieterifd) Ueber* 
tegung nnb SÖefcfyluft in ben gegenwärtigen Sfagen* 
büd jitfammen. ©o nafjm fie benn leine 9?üdfid)t 
mefyr, nnb ba fie beS granjöfifcfyen nid)t mächtig 
genug, baft es ifyx jum ©ofmetfd) einer ftürmifd^en 



42 



Erregung tyätte bienen fönnen, [teilte fie mir in 
nnferer eigenen (Sprache nnb fomit jnm fcoüfom* 
menen SScrftänbniß be$ SapitanS nnfere nng(üdtid)e 
Sage bor Singen nnb (ie£ micfy ben Kammer ber 
SIrmntfy nnb eines SebenS, toie tr>ir e$ nnn fdf)on 
gerannte 3eit führen mnßten, in ganjer ©nmme 
bnrdfjempfinben. 9Kan mag ®etb nnb ®ut ber* 
achten ober toenigftenS in eigener ">ßerfon teid)t 
über bie Sntbe^rnng Jjinttegfommen , toenn fie $n* 
gteicfy bie 33ebingnng für bie Setoaljrnng beS inneren 
2lbet6 ift. 23ernimmt man aber an$ frembem 
Sttnnbe, toaS man in biefer ißejie^nng teiben mn§, 
vernimmt man eS bon einem äßefen, mit bem 
man bnrd) eines ber t^enerften 33anbe ber Sfotnr 
öerlnüpft ift, bon einem nnjertrennlic^en ©enoffen 
biefeS SeibenS, bann legt fiel) baS fd)nöbe ®e(b 
mit ber ganzen ©cfytuere beS 3KetaßS anf bie 
Seele, jebe eblere 9?üdfidf)t nieberbrüdenb , bann 
lömmt man ftcfy tote ein Sftiffetfyater &or, ba§ man 
nicfyt reiefy ift, baß man ben ®(agenben ntcfyt mit 
jebem ÜÄtttet, baS ftcfy eben barbietet, Reifen toitL 
Unb tyat es ber Stagenbe bisher ans natürlicher 
Sitttgleit fcermieben jum Slnltäger jn »erben, ber 
äKBgttctyfett einer 2lbfyt(fe gegenüber füljtt er fiefy 
jn ben teibenfd^afttid^ften nnb fetbft jn ben nn* 
finnigften 93orü>ürfen berechtigt, — foüen fie bo$ 



— 43 — 

befohlen, baß man ba$ bermeint(id)e, eigene ©IM 
nid)t aus ber §anb taffe. ßang t>erf)a(tene ©euf^er, 
unterbrücfte ^Bitterkeiten ftrömen nun als ungerechte 
SSefcfyutbigungen Ijerbcr, bte (Sljre, bie man btfyaup* 
tctc , toirb jum (SgotSmuS , bte Opfer , bte man 
gebraut, toerben ju £aftern Ijerabgettürbigt , — 
gilt e$ bodj) burd? bte fpi^igften Saffen ba$ §erj 
jur (Srnpörung gegen ben £)rud ber ©egenfoart 
aufstacheln unb ü)m jeben ^ßretö einer beffern 
Söenbung annehmbar erfcfyeinen ju (äffen, 3<fy f 
bte fo eben, oljne 9?Mftd;t auf meine materielle 
yiotf) unb meine auSficfytSlofe Bufunft, l a °J?ne 
©ebanlen baran, biefen 9ttann unb fein fred)e$ 
äßerben mit geregtem ©totj ju tief unter meiner 
Söürbe geglaubt Ijatte, um and) nur eine Slnttoort 
ju erteilen , — xd) !am mir nacfy ben einfd)nei* 
benben Sieben meiner Sttutter befdjwmt, gebemütfyigt, 
tote ein Sträfling bor, mit (S(enb toie mit Letten 
betaftet, ja jur ©anlbarfeit verpflichtet gegen 3eben 
unb toäre e$ ber Sfoljefte, ber bon ber §öl)e feiner 
Unabhängigkeit, feinet JBoljtftanbeS fyerab mir nod? 
einen Sbiid gönnen mochte, bie id) be$ fociafen 
23erbred)en$ ffiljtg toar, eine 23ett(erin ju fein/' 

„Unb toer toeiß, tooju id) in ber 23erblenbung 
be$ Momentes, betäubt bon bem freifd)enben 
3ammerfd)rei über 2lrmutl) unb (Sntbefyrung ge* 



— 44 — 

bracht toorben ftäre, toenn nidfyt bie grembfyeit be$ 
gangen 83organg$ nod) immer über SltteS, toaS id? 
fonft empfanb, §err geblieben ftäre. £)a$ erhielt 
mir einen SReft bon Sefonnenfyeit. spalte id) bon 
meiner Nation ben ©tolj, fo ^atte meine Süiuttcr 
bon iljr ba$ Jjetße 23tut, bie fanguinifcfye greubig^ 
fett, mit ber fic an 23ornel)me glaubte unb an ifyre 
23erfpred6ungen. (Seit ber @raf Äeroubarre in 
ber @ad)e genannt ttar, fefnen ifyr auefy ber Sa= 
pitän ein 3Äann fcon fyofyem ©emicfyt ju fein. 3dj> 
rannte ifjr üt'$ DI)r, baß un$ jebe 33ürgfd)aft 
fehlte, nnrfttd) einen 33efifcer fcon Saufenben öor 
uns ju l)aben nnb nid)t ba$ @pie( eines SlbenteuererS 
gu fein, burd) ben wir julefct nnr in ©d)macfy nnb 
in boppelte 5ftotl) geraden. @ie fafy fd)n)anfenb 
balb ben ßapitän, balb ben Stbfcocaten, balb mid) 
an, baS Slnfefyen ber 9?ecfyt3perfon nnb ber 9iang 
be$ DfficierS ttaren ifyr offenbar jn bebeutenb, 
als baß fie meine Meinung J)ätte tjjeilen fönnen. 
3>nnodj) benüfete id) ben üffioment ü?rer Sefonnen^ 
fyeit ober bod) ifyreS iöefinnenS, um ben SSerfud; 
gu einem Kompromiß ju machen. 21d)! tüte tief 
mußte meine ©eete an biefem ätbenb gebengt 
toorben fein, baß xäf miefy fetbft baju herbeiließ!" 
„Um mid) im 33orauS eines ruhigen 2InljörenS 
bon Seite Slarlfy's fomofyl, als meiner Sftutter ju 



— 45 — 

oerftcfyern, begann icf) bamit, bie (Sintoiüiguug ju 
einer SSerbtnbnng mit meinem greier jvt geben, 
bod) lieg id? unmittelbar bie grHärung barauf 
folgen, baft Don einer fo e^tem^orirten unb nacfy 
meinem @inne unfd)i(f(id)en §eiratf;, toie e$ bie 
gorberung be$ SapitänS toar, Don einer £eiratl) 
in biefer yiatyt nid?t bie 9?ebe (ein fönne. 6rft nacfy 
beenbetem Srieg ober toenn StarÜ; feinen 2lbfcl>ieb 
nehmen tootlte, ober toenn mir überhaupt eine 
conoenabte grift gelaffen toürbe, foüte man mid? 
ju bem verlangten ©d)ritt bereit finben. ©er alte 
©otbat Ijatte nad) biefer (Eröffnung ba$ 2lnfel)en 
eines £ieger§, bem man bie 33eute in bem Singen^ 
Uiä entjieljt, ba er fie fd)on mit ben fraßen 
gepadl 9?ie Ijabe iä) bei einem 2ttenfdj>en ben 
2tu§brud: einer fo tl)ierifd)en Sßutfj gefeljen* @r 
brad) in 33ertoünfdjuugen , in faft finnreid) combi* 
nirte 23erflud)ungen au$, er rafte. ®em SIboocaten, 
ber, oljne bie SBorte ju oerfteljen, fid) beim 9tn* 
btid folgen 2Sal)nfinn$ entfe^t erljob unb ba$ 
3immer oerlaffen tooltte, üerfc^foß er bie £fyüre 
unb brüdte i^n auf ben ©tufjt nieber. 33ielleid?t 
fyätte er micfy mif^anbett, toenn iä) ju fliegen oer* 
fucfyt fyattt, toenn iä) tfym nid^t mit oottfommener 
9?ul?e toie einem @d?aufpiel auf ber Süljne ju^ 
gefeiten ^ätte. ©iefe eiferne Unerbittlicfyfeit meiner 



46 



Haltung bracfy enbttc^ feinen 3°nt, unb ptßfeftd?, 
oljne Uebergang, marb er jum jammernben, fle* 
Ijenben Sinbe. @r marf fidj ju meinen güßen 
nieber, er lügte meine §anbe, mein Sleib, meine 
@d)ul)e, er meinte nnb befdjjtoor micfy , fein ©lud 
nid)t erft bon ber jmeifelfyaften Sfyance abhängig 
jn machen, baß er ans bem beborftel)enben Kriege 
lebenb jurüdleljre. 3d) blieb unbeugfam, icfy fucfyte 
ifym üerftänblid) jn machen, baß id) mi$ felbft 
für eine 23ermorfene anfefyen müßte, menn id) einen 
33unb fd)lteßen mürbe, ber in meinen Singen leinen 
@inn J)at, ba ifym lein (Sinberftänbniß borljerging 
unb eine augenblickliche , bieüeidjt emige Trennung 
il)m folgen fotL" 

,,3d) glaube nidjt, baß ber Sapitan meine 
©intoenbungen bofllommen begriff. Slber bie $eit 
üerftrid), bie 9lufelofigfeit feinet ferneren ©rangenS 
mochte iljm llar werben unb er enbttcfy fetbft ben 
(äebanlen in'S Singe faffen, baß er fiel; menigftenS für 
ben glüdlicfyen gatl feiner §eimle^r au$ bem ®rieg 
fiebern fßnne, ma$ im Moment unerreichbar mar. 
(£r fragte nun, ma6 i^m 23ürgfd)aft gebe, baß er 
midj> fpater miliig unb bereit finben merbe, feine 
SBerbung anjuljören unb anjuneljmen, ja ma$ il?m 
garantire, baß er mxü) überhaupt unb unbermäfytt 
mieber finben merbe, baß tefy nicfyt in ber %iit, ba 



— 47 — 

er in Statten fein toerbe, in 2Ser^ättntge trete, bie 
ü)m jeben ferneren 2öeg ju mir für immer ah 
f^neiben," 

„Sei biefer ^Beübung bemächtigte fid) meine 
SD^utter be£ SÖorte«. ©ie jog ben ßapitän in 
ba$ Sftebenjimmer unb fcfytoß, icfy lann es nid)t 
anberS fagen, einen §anbel mit ifjm ab. @in 
(Sontract tourbe aufgefegt, burd; toelcfyen id) midj 
verpflichtete, mid) als bie SBraut be$ SapitänS ju 
Betrauten nnb bis ju feiner $Rüd:fefyr ober bis jnr 
amtlich beglaubigten 9?ad>rid)t feinet XobeS in ber 
©tabt ju bertoeilen, in ber icfy mid) eben befanb 
nnb toäljrenb biefer grift nichts ju unternehmen, 
toaS bor ben Singen beS ©efe^eS ober ber (5l)re 
meine lünftige 33ermäfytung mit Sapitän Slartfy 
nnmögtid? machen fönnte." 

„SBCtö ©egenfeiftung fefete er midi) jur Uniber* 
falerbin feinet aus bem ©d^ein über 50.000 
grancS befte^enben 33ermßgenS ein, unter ber 23e* 
bingung, ba§ ify bis jur eintreffenben 9?ad)ridj>t 
feines £obeS in ber 2lrt gelebt unb midj> behalten 
^aben toürbe, tote id) mid) als feine 33raut baju 
berpflicfytete* ©er Slbbocat fefete bie nötigen Slcte 
barüber auf unb Jjänbigte fotoo^l bem ßapitän als 
mir bie betreffenben Rapiere ein, bie anä) beftcU 



— 48 — 

tigten, baß ber @d)ulbfcfyein be$ ©rafen ®erou* 
barre h^i §errn ©enuncqueS beponirt blieb/' 

„^acfybem biefe görmlidfyfeiten botljogen toaren, 
I)änbigte Starlfy bem 9?otar eine Summe ein, beren 
©röße e$ begreiflich finben ließ, baß ber 2l(te ben 
ftattgefunbenen Auftritten gebulbig beigeftofynt unb 
feinem müfyebotlen Stmt ficfy nod) in fo fpäter )Raä)t 
unterzogen Ijatte, (Sr fd)ieb aud), nad)bem er 
feinen Soljm in Smpfang genommen fyattt, fo 
eilig als es i^m feine ©ebred)(id)feit erlaubte» 
£)er ßapttän aber blieb unb machte Auftauen bis 
jum borgen $u bleiben. @r trau! bie glafcfyen 
teer unb ließ neue fommen, er fe^te ftd^> an meine 
©eite unb ftimmte ben £on be$ 2ttanne$ an; ber 
e$ fidj> in feinem eigenen §aufe tooI)l fein taffen 
toitt. Anfangs brang nodj ber gutmütige biebere 
£on beS ©otbaten burd) feine 9?eben, siemticfy ent* 
fpredjenb ben ffyrnpatlufc^en 3 U 9 * n feinen dienen, 
ber mid) juerft für t!jn eingenommen fyatte. Agitirt 
t)on allem Vorhergegangenen, betoegt fcon bem 
©ebanfen, biefem SÄann, toenn eS ba$ ©d^idfat 
nid)t anberS fügt, für immer angehören ju muffen, 
unb baburd) begierig einen tieferen Söüä in fein 
SBefen ju werfen, fyattt id) ber fpäten ©tunbe 
nid^t Ad)t unb bemühte mid) nur, feine Unter* 
Haltung bon bem ungemeffenen unb burd)au$ nicfyt 



— 49 — 

garten 8ob meiner äußeren @rfd)etnung auf bic 
Vergangenheit be$ tapferen SriegerS abzuteufen, 
<g« brauchte aud; nid)t fciel, um tyrx in (Srjäljtun^ 
gen fetner Saaten ju verflechten, unb felbft einige 
SRuljmrebtgfeit babei mißfiel mir nidjjt, ba fie ganj 
wofyt ju ber SSorftcöung ftimmte, bte idj mir von 
um alten ©otbaten gemalt tyatte. Slöetn in bem 
3Rafje a(8 er bem SBeine intyxaty , bcrtor " fid^ bie 
angenehme §armtofigleit feiner 2Kittfyeilungen. (Srft 
oaburd) trarb icfy mir ber Unfd)idtid)feit feinet 
^ScrtDcitcnö in fo borgerücfter ©tunbe bennißt. @$ 
beburfte aber be$ bringenbften 3ureben§ meiner 
Butter unb eines gebieterifcfyen Auftretens fcon 
meiner (Seite, um i!)n enbtidj) jur (Sntfernung ju 
belegen» grüner mußte ify il)m ben 3Ser(obungfu§ 
gewähren, auf ben er ein 9xed)t Ijatte. Sr fdj>ieb, 
unb itf) rcarf mid) mit einer ©mpfinbung auf mein 
£ager, at§ ob idj> in ben berfe£(id?ften Organen 
meiner (Seele graufam mißljanbett korben toäre." 
„Sem ©rüde biefer (Stimmung tonnte td) 
mtd) aud) in ben folgenben Sagen nid)t entstehen* 
£)a6 Sweater bis jur (Sntfd)eibung meines ®efd)ideS 
nicfyt meljr ju betreten, toar xä) fogleid) entfdjtoffen. 
allein vergebend fudjjte id) in ber mir baburd) 
gewonnenen Sinfamleit mid; ju faffen unb aufju* 
rieten. Sie tefcte Ijalbe ©tunbe mit Slartty fyattz 

8orm, SRofceüen II. 4 



— 50 — 

bie 311ufxonen jerrtffen, bic id) mir üon fetner 
^erfönftcfyfett gemalt, a($ fie mir nod) mel?r ni#t 
benn ber StypuS feinet ©tanbeS getoefen toar. 
Dennocfy tyatte er fid) nid)t fo fd)led?t, ja in feiner 
Seife felbft ju liebevoll nnb jn ebel gezeigt, baß 
icf) mein §erj jn bem barbarifd)en Sßunfd) tyätte 
ftimmen mögen, burcfy feinen £ob auf bem @#(atf)t* 
felbe t>on tfym befreit ju tocrbcn. 3cfy fiarrte troft* 
lo$ in bie 3ufunft." 

„Steine SDhttter Ijatte injmifc^en ©efprectyun* 
gen mit §errn ©enuncqueS nnb fcfyrieb Sriefe nacfy 
"ißartS, ba e3 ficfy für fie junäcfyft um bie ÄcrifU 
catton be3 mir für ben SobeSfaü S(artfy ? $ jnge^ 
nnefenen 23ermögen§ fyanbette. Dfyne Slntfyeil 
aentafjm id) bie 33erid)te über bie soIHommene 
Beglaubigung aller bom ßapitan angegebenen Um* 
ftänbe. Unb id) muß fagen, baß mid) ein ©cfyretf, 
eine 2lrt (Sntfe^en befiel, als id) eine$ £age§ bie 
3eitung in §änben Ijtelt, bie ben £ob be3 SapitänS 
Slarffy auf bem @cf)lacf)tfetbe bon SJiontebetto mit 
amtlicher ©etoij^eit mitteilte. SD^tr ttar, ate 
mürbe id> in biefem Slugenblid fühlbar bon ber 
9iemeft8 bejeicfynet, afö t$r Opfer in ber gufunft, 
meit icfy ben £ob eines 9J?enfd)en , ber nichts an 
mir berfdimfbet, unb ber mir ntcEjl-o fd)u(big toar, 
jur Staffel meinet irbifrfjen ©lücfeS gemalt hatte. 



— 51 — 

50itr mar als fycttte id) eine frebelfyafte $ßtttt auf 

£ob unb 8eben, ein berrttcfyte$ (Spiet gesagt, unb 

nun märe mein UngCücf befcfytoffen , xo e i 1 bie 

SSette gemcnnen, ber ©piefgeminn mir jugefaüen 

mar. Sie Stauer, in bie id) mid) fteibete, mar 

feine Speucfyelei, galt fie nid?t bem Xobten, fo gatt fie 

ber 3e*ftö*uttg, ber id) im SKoment, ba jene Sunbe 

eintraf, mein geben auf immer verfallen glaubte. 

„3n biefem feltfamen 3uftanb meines 3nnern 

marb mir ein ®d)reiben beS ©rafen (Srneft be ®e* 

roubarre jur äßofyltfyat. @r Ijatte burd? ben Dfotar 

bie 2tbftf)rtft beS SeftamenteS empfangen unb be* 

gleitete nun, in ber SBorauSfe^ung, baß ber Sapitän 

eine iörcmt in vollem (Sinne be$ SBorteS , eine 

Siebenbe, jurücfgelaffen fyättt, bie 2lnmeifung an 

feinen iöanquier in biefer ©tabt, mir bie geerbte 

Summe auszubeuten, mit Xroftmorten, bie frcttid^ 

nid)t baS 9ftd)tige trafen, jugleid; aber mit bem 

anerbieten, menn icfy, mie er glaubte, allein fte^enb 

unb serlaffen ber Stille unb 3 ur ^dgejogen^eit 

bon ber SSett bebürftig mare, id) fo lange, als e$ 

mir gefiele, in biefem feinem §aufe 2lufentl;alt 

nehmen möge. 35ie £)anf barfeit, bie er bem Sa* 

pitän fcfmlbete,, märe mit bem enbtid) eingetöften 

^Betrag triebt getilgt, unb er freue fid?, fie über 

baS @rab be§ Sraöen l)inau$ betätigen \u fönnen." 

4- 



— 52 — 

„3d; uafym biefen 23orfd;lag an, augenblidüd) 
unb mit ber größten ©enugtfjuung. Der galt toar 
in ber ©tabt befannt geworben unb fyatti 2Iuffefyen 
erregt. 3n ber getrauten Umgebung toeiter (ebenb, 
fyättt xäf enttoeber mein betrübte« §erj jur ©djau 
tragen muffen, tt>a« a(« bie albernfte §typocrifie 
gegolten Ijatte, ober icb ttäre genötigt getpefen, 
eine greube ju i?eud)e(n, bie iä) nid)t empfanb. 
Dem Sitten entging id) in ber Unjugänglicfyfeit 
biefe« füllen 93atiafte«. Steine Butter feierte nad) 
©panien jurüd ; fie feinte fid? bie alten 33erl)ä(tniffe 
mieber jit begrüßen, bie gefro^nte £eben«fteife ju 
führen, jefct in ber gefiederten Stufye eine« forglofen 
SSoljlftanbe«. SJHd) feffelte nod> ein geheimer 
Söunfcfy an granfreid), ein Sunfcfy, ben td) nicfyt 
ju äußern gefragt Ijätte, au« gurcfyt für toaljnfinnig 
ju gelten. 3cfy fyafa ba« Vermögen in ber 23er* 
Haltung be« Sanquier« gefaffen, bei bem iä) e« 
begeben feilte, unb nur ben 3infengenuß unb jfrar 
nur in ©unften meiner SÄutter angetreten. 2lber 
toenn fid? auefy in ben abgelaufenen 2Bod)en, feit 
icfy bie £obe«nad)ridj>t empfing, bie Sebrüdung 
meiner ©eete, idj) möd)te fagen, meine« ©emiffen« 
bertor — ber geheime Söunfd) blieb , miefy unter 
einem guten unb bollftanbigen ®runbe bon einem 
SSefiij to«jumacfyen, ber mir nicfyt anber« erfd^einen 



- 53 - 

ttntt, ctl$ ob td) if;n mit einer ©nteljrung meiner 
Werfen erlauft ^Mt." 

©otoriba fd)tt>ieg, unb ^eregrin, ber fiefy er* 
tnnerte, tüte forgfoS Reiter fie ifym gefcfyienen l)atte, 
ba er fie juerft gefel)en, fo baß il)m fogar ber 
Sontraft jtüifc^en tljrer 2J?iene unb iljrer £rauer* 
Hetbung aufgefallen xoax , füllte fid) geneigt, ba$ 
Vorgeben, baß fie fid) il)re8 23efi^e3 nicfyt freuen 
lönne für eine dJla$U ju Ratten, bie fie in feinen 
Slugen Derfcpnern foüte, Unb bennod? lonnte bie 
Srregung, in ber fie bisher erjablt §a\tz, leine 
erlünftette fein. Vergebens fyatte er erwartet, ben 
©runb berfetben au$ bem Srjä^tten fetbft ut ent^ 
nehmen. Unb and) \z%t festen fie ben ©(eic^mut^ 
nod) nic^t toiebergefnnben ju fyaben, mit bem fie 
am Sage üorljer öon ben früheren Momenten 
iljreS SebenS gefprodEjen Ijatte. @ie btidte tt>ie 
nad) einem abtoefenben ©egenftanb jur @eite, tl;r 
SSufen fyob fid) fcfyfoer, offenbar fyatte fie nid)t 
2Itte§ gefagt ®iefe ^Betrachtung l?iett ben @ar* 
la§mu§ jurüd:, mit bem ^eregrin fie bereits fyattz 
tröften tooüen, baß fie ityre (§rbfd)aft mit über* 
triebenem 3<* r tgefül)I tote ein Ungtüd empfinben 
fooüte, 

,,3d) entnehme 31)ren 2Kittf)ei(ungen nichts," 
fagte er offen, „ti>a3 ©ie mit 33etrübniß jti erfüllen 



— 54 - 

berechtigt toäre. Gin SDiamt, ber @ie in feiner 
Slrt fyeiß unb aufrichtig liebte, §at Sonett über ba$ 
©rab J)inau§ einen Seroete bon Siebe gegeben, unb 
toenn id) jugeben xoiü , ba£ es nid^t uneigennü^ig 
unb nid)t in ben gormen ber £>e(icateffe gefd^e^en 
ift, ja baß @ie bottig §err 3§re3 SßittenS bie 
ßfyance biefe^ ©tütfeS niemals angenommen bätten, 
fo fagt 3^nen bod) 31?r ©etoiffen, bafc @ie im 
anberen gaüe 3fyre ^flicfyt getrau Ratten. @ie 
fträuben fid; bie Srbin be$ (SapitänS ju fein unb 
©ie ttüffen, ba§ @ie ficfy nad) SBort unb ßontract 
nic^t gefträubt Ratten, feine ©attin ju fein." 

„©et fagt Sfynen baS?" fufyr fie fyeftig auf, 
f/ t)ieüeid^t tuar e§ in mir befcfyloffen, ben Vertrag 
ju brechen, toenn ber äftann (ebenb gurüäfefyrt, 
unb id) fanb nid)t ben 2)frttfj, in biefem SJenmfjtfem 
ben Vertrag aud? bann $u brechen, als er b(o$ ju 
meinem 23ortf)eit au$fd£>(ug, nidjt ben üftutlj ba3 
©efb jurüdjutDeifen, ju fcem icfy innerlich nidj)t 
me^r berechtigt ivax. £)od? um bieß J?anbe(t e8 
fid) feit geftern mcfyt ntetyr. 91od) bor gtoei Xagen, 
nod) 3fynen gegenüber gab eS Stugenblide, in benen 
mid) ber ©ebanfe, burd) meinen ©efifc über bie 
ro^efte SBiflfür beS gemeinen @d)icffa($ erhoben 
ju fein, mit einer greube erfüllte , bie mid) 2WeS 
bergeffen (tefj. SBäljrenb iä) 3fynen mein öeben 



— 55 — 

afe ein abgetanes erjagte, tyat e$ faeiter gefpiett« 
33erid)ten @ie mir morgen um btefe ©tunbe Don 
einem 33efuc$, bcr tyeute nod) an 3fyre £fyüre 
Köpfen wirb." 

ü)iit biefen SBorten erfyob fie \id) unb berüeß 
ben 9?aum in einer Aufregung , bie fie felbft ben 
2tbfcfyiebSgruJ3 bergeffen ließ. 



V. 



äöar e3 bie ftolge ruhiger Uebertegung ober 
ba$ ßrgebnijs eine$ ^(aneö — ©oforiba empfing 
am näc^ften Nachmittage ben £ljeitneljmer ibrer 
©tefta mit berfetben Sftiene Weiterer Unbeforgtljeit 
tüie ba er fie jum erften ÜJiate gefefyen. £)afür 
jeigte ^ßeregrin nidjt mefyr ganj ben ©leicfymutlj 
eines unbeteiligten ^Beobachters frember ©efdjncfe, 
minbeftenS toax ifym eine getoiffe innere SJemegttyett 
abjumerfen. Sftidjt lange lieft er baS fd)öne 2D?ab^ 
cfyen in 3toeifel, baß er ber ©tnnbe mit befon* 
berem Verlangen entgegengefefyen Ijatte. ©er ©rang, 
ibr mitjutfyeiten , ttaS er erfahren, tmrfte babei 
weniger mit, afö bie Neugierbe, n>te fie bie Sunbe, 
bie er tfyr ju bringen Ijatte, aufnehmen toerbe. 

„3I?re 33ortyerfagung, SÄabemoifeüe , mar 
richtig," begann er, ,,id) wax geftern bon meinen 



— 56 — 

getrennten ©treifereien in bic Umgegenb jurücf- 
getefyrt, als mir ber Sntenbant nod? in fpäter 
2lbenbftunbe einen iöefud) metbete. Unfer faderer 
§au3l?ofmeifter entfd;utbigte fid), baß er gu fo im* 
Bequemer 3^t einen Unbefannten, ber einem Sitt^ 
ftetter gleidjfefye, gu mir taff e , aber berfetbe märe 
mit einer (Ermächtigung be§ ©rafen (ärneft be 
®eroubarre auSgerüftet, mid? fyier aufgufud)en. 3d> 
lieg hierauf natürtid) ben Unbekannten oI)ne SöeU 
tere§ eintreten." 

„(Sfye ©ie fortfahren mein §err," fagte ©o= 
tortba, „geftatten ©ie mir bie Sitte, fo umftänbticfy 
unb fpecieß al£ mögücfy gu ergäben. 3cfy war 
gefteru in teibenfd;aftftd)er Aufregung, aber id> 
Ijabe feitbem htbafyt, baß nur Unbefangenheit mid> 
gu einem richtigen SBer^alten in ber ©adje bringen 
lann. ©ie Angelegenheit broljt, fid; ttie eine Saft 
an mein Seben gu heften. 2Benn id) mir filar^eit 
gewinnen , einen betrügerifdjen ©tretet t»ieüeid)t 
burdbfdjauen foü, fo muft icfy mit ruhiger @ee(e 
gu äßerfe geljen. Stüein babei ift mir jebeS (Detail 
bon 3Öi<$tigfeit, leinet fo geringfügig, baß e$ nicfyt 
einen gingergeig abgeben Bunte, bie Safyrfyeit gu 
entbeden." 

„Sßarum aber/' fragte ^ßeregrin, „Mafien ©ie 
mir nid;t geftern fd;on 2lÜe^ mitgeteilt, toa$ ©ie 



— Di — 

tonnten unb tt)a£ icfy feitbem erfahren fyabt, nacfybem 
e$ 3l?nen bereit« befannt toar, baß man mid) 
baju auSerfeljen §atiz f jur Snttoirttng tiefet rätfj* 
fefljaften SlbenteuerS beijutragen ?" 

„Sie feilten ofyne Voreingenommenheit/' ant* 
»ortete ©oloriba, „bem erften älnbüd ber furiofen 
^erfon entgegengehen, bie fid) mir in fo unerhörter 
SEÖctfe aufdrängen toilt, unb mir burd) 3f?r UrtfyeU 
eine 9iicfytfd)nur geben. §ätte ic£> 3fynen gefagt, 
toaS id) beule, 3l)nen bie ©djrift überliefert, bie 
itf) erlieft, Sie roären im voraus geftimmt geroefen, 
einem Snbuftrieritter ju begegnen. 216er Sie fyaben 
bie Werfen nun gefefyen; möge bie Senntnifjnaljmc 
biefeä ©(^reiben* ergänzen, voa$ ©ie hörten unb 
loa« @ie benfen. ®ann berichten ©ie mir." 

©ie reichte i^m einen S9rief, ber bie Unter* 
fcfyrift trug : „S3ra3nuef, ©otbat in ber afgierifdjen 
grembenlegion." s 2tngefcf>(offen toar eine som Sa* 
pitän Startt; unterfertigte SrKärung be§ 3nfjaft8, 
baß er, ber Sapitän, toenn tfym ber SCob auf bem 
©d;fad)tfe(be mäfyrenb biefeS Krieges beftimmt fein 
foüte, feine Sraut (Ijter toax ÜDolortba mit ifyrem 
Familiennamen bejeidmet), feinem treuen greunbe 
unb $ameraben iöraenuel i>ermad;e, Damit biefer 
in ben 9J2ttgenu§ be$ ü)t fcon ©eite be£ Sapitän 
teftameutarijd; ^gefallenen Vermögend gelange. 



— 58 — 

33on ©oloriba fönne er ^offen, baß fie biefen 
testen SBunfd? eines 9P?anneS erfüllen toerbe, ber 
lifx ein großes ®(üd berettet fytMt, ofyne ein ©e- 
genleiftung bafür beanfprucfyeu ju fönncn. Snbem 
(ie SraSnuef Ijeiratfye, beroeife fie ifyre ©anfbarfeit 
für ben lobten nnb ja^(e ifym in loyaler Sßetfe 
eine große ©cfyulb ah. Dfjne bie Begegnung mit 
ber ©panierin ftmrbe er fein Vermögen gleid) 
urfprünglid) 23raSnuel, ben er liebte, bermad)t 
ijaben. 

©otoriba brad) nad) halblauter 23orlefung 
biefeS baroden legten SMtenS, trie oft fie il?n 
auü) fdjon für \iä) getefen l;atte, in ein fyelleS 
Sachen auS , baS ^eregrin ficfy nid;t entsaften 
lonnte jn t^eifen, obgleid) er bon bem ^ufammen* 
fyange ber ©acfye bereits beffer als baS 3J?äbdf)en 
unterrichtet mar. 

„3ft es Jemals borgefommen," fagte fie, „baß 
man eine lebenbige 83rant rote eine tobte ©ad)e 
auf einen 2Inberen überträgt? 9inn ttafyrl^aftig, 
biefer iöraSnuet ift fefyr erfinberifd) in feinen 2Jiit* 
tefn, aber nicfyt feljr bifficil in feinen (Srfinbungen. 
Unb bemerfen ©ie, baß bie angebliche Unterfcfyrift 
6tarlfy 7 S fyalb unlefertid) ift. ©ie gleist {ebenfalls 
nur fefyr toenig berjenigen, bie id) felbft gefefyen 
fyaht, auf ben papieren, bie ber 9?otar ©enuncqueS 



— 59 — 

abfaßte, Slber lefen ®ie aud) ben ©rief, ba$ ifl 
nod) merftoürbiger." 

3n bem mit SöraSnuet unterfertigten ©rief 
erbat ber ©Treiber eine fd;rift(id;e (Sntfcfyeibung 
£)otoriba'$, cb fie geneigt föare, ben SSiflen be$ 
Xobten ju efyren, Sr, 23ra3nuet, tooüe früher 
nicfyt auf einer perfßnUcfyen 3ufammenfunft beftefyen, 
ba fein 2Ieu§ere$ nidjt t>ort^eil^aft genug toäre, 
um fie ju ©unften be§ Eintrages ju ftimmen; fie 
werbe im ©egentfyeit, ftenn fie tfyn erft nad) ge* 
faßtem @ntfd>(uffe fäfye, bem 3Bunfd) be3 äftamteS, 
Der fie bereicherte, in jebem gatte ju entfpredj>en, 
über eine ftenig gefällige äußere (Srfd^einung be$ 
neuen 33etoerberS leichter IjintDegfommen, 

„£)iefe ©Triften," fagte ©oloriba, „würben 
mir fcor jtt>ci Zagen som Sntenbanten übergeben. 
®enn fie mir aud) im ©runbe täcfyerticfy öorfom* 
men, fo fjaben fie miefy bodj> ftürmifd? betoegt, tüte 
Sie fid) geftern fetbft überzeugten, unb erregen aud) 
fyeute noefy mein ernfteS Sebenlen. 2Bie billig 
trmrbe td) mid& finben (äffen, 3ebem, ber fiefy als 
SSeriDcmbter ober greunb ßlarfy'8 rechtmäßig be* 
glaubigt, bie ganje @rbfd;aft abzutreten, bie icfy 
freiließ lieber für bie alten Zage meiner üftutter 
sertoenbe, als einem Betrüger ausliefere, Slnber* 
feits, tt)cnn biefe Srflärung beS SapitänS, ba$ 



— 60 — 

bizarre ©ocument Ijier, SBa^ett toare, toenn er 
in ber Zfyat feine Siechte an mid), bk er burd) 
fein ©etb erfaufte, anf (Sinen ber fidj S3ra$nuet 
nennt, übertragen Ijätte, — fo toctre e3 mir, als 
ob mid) bie 5ftemefi$, fcon ber id) fpracfy, fcfyon 
gepacft fjätte. 3>nn bergeffen @ie nid;t, baß icfy 
e$ toie eine 93eritntreuung betrachtete, ba$ Vermögen 
in 33efi£ genommen fyaben, nad)bem iä) bis bafyin 
ba$ ißetoußtfein gehegt, wenn Startty aus bem 
£rieg juntd! efyrt , ba$ (Sfyet>erfpred)en nid)t ju 
erfüllen, ©aburdj fyattt iä) ben Vertrag bon 
metner &ÜU im ©tiüen aufgehoben nnb eigentlich 
fein 9?ed)t meljr an ben ©enuß ber 23ortljet(e, bie 
mir ber Vertrag in 2Iu3fidj)t fteüte. Dfyne baS 
3nreben meiner 33cutter Ijätte iä) ben Sontract 
and? offen gebrochen, iä) fyättt ein 33erfyättniß ju 
einem anberen Spanne gefudjt, iä) toäre in' 3 
Stofter gegangen. ^ebenfalls tooüte iä) ntdjt bie 
©attin £(ar(fy'S derben nnb bod) Ijabe iä) mir 
ben ^rei$ bejahen (äffen, als ob id) biefen SBilten 
behauptet fyettte. £)aS toar ein 33erbred)en, ba$ 
freiließ nnr im berborgenften Snnern meiner ©cete 
vorging, aber bef$alb mein ©etüiffen nidjt minber 
ltia\ittttt, toenn id) auä) anf Sftomente barüber 
IjinauS ju lommen glaubte. Unb nun, ba e$ 
gefebeben ift, ba. baS Vermögen in 33efi£ genommen 



— Ol — 

tft/ ja fogar ein beträchtlicher SE^eit be$fetben, 
wenn aucfy nur bom 3tn$ertrag berbraud)t Würbe, 
— müßte es mir triebt wiüfommen fein, ba$ 23er^ 
brechen bamit ju führten, bafy id} ben SöiUen be$ 
(SapitanS nad)träg(id) erfülle, baß id) iljm' bie 
9?ecfyte einräume, für bie id) genügenb hziafyit 
würbe, für bie id) ben ^retS fd)on genoffen fyabt, 
and) Wenn er biefe 9^ed^te auf einen Slnberen 
übertrug? @g ift bie s JJemefi$, bie id) fürchtete! 
5Da3 Unrecht, bie ©ünbe, mid) berfauft ju Ijaben, 
will 33uße unb Vergeltung, auf eine ober bie an^ 
bere SBeife, burd) meine ©ewiffen^pein ober burd) 
ein fd)mad)botte3 , ung(üä(id)e3 geben. 3d) würbe 
micfy tobten, Wenn mein £ob jurücfbeja^fen lönnte, 
)®a$ bom ©e(b be$ ßapitän§ nid)t mel)r fcorfyanben 
ift D (Sott! SBenn 23ra$nuel fein Betrüger 
Ware!" 

„3ßa3 i)aben @ie tl)m geantwortet ober ifym 
antworten (äffen?" fragte ^eregrin. 

,,3d) tief; il)m burd) ben Sntenbanten fagen," 
erwieberte ©otoriba, „baß id) il)n Weber feljen, 
nod) il)m ein fd)rtft(id)e§ SBort gönnen Witt, bebor 
id) einen greunb gefunben fyafa , bereit, mir in 
einer genauen Unterfud)mtg bei$uftel?en. Sd) I)atte 
babei 31)re ®üte im ©inne, mein Jperr, unb ful)r 
be^alb and) in ber grjäfytung meiner gebend 



— 62 — 

gefd)id)te mit öieC größerem Sifer fort, a(3 id) be* 
gönnen tyatte, (£r ließ mir hierauf lieber melden, 
baß iijn ber ®raf (Srneft be teroubarre in ^ßari§ 
an @ie getoiefen fyabe, bamit er mir nicfyt gerabeju 
(äftig falle nnb baß er öon biefer Grrlaubuif; fo* 
gleid) ©ebraud) machen foerbe. Unb nun , mein 
§err, ®ie l)aben ba3 feltfame SnbiDibuum gefefyen, 
unb »erben nun mein Verlangen begreifen, bie 
betaillirtefte SluSfunft über fein ganjeS ©ein unb 
Sßefen ju ermatten." 

„3$ ließ ben gremben eintreten/' begann 
^eregrin £on neuem, „unb e3 toiberfitfjr mir jutn 
erften 3KaIc in meinem Seben, baß idj über ben 
Slnbfid; eines äftenfcfyen erfd)ra(i SBtafangS toäfynte 
id), ba£ jtoeifelljafte 8u$t, toeld)e$ bie Dämmerung 
eines fpäten ©ommerabenbö burd) bie genfter goß, 
bereite mir eine optifd)e £äuf<#ung. Slllein bcr 
Wiener brachte bie fyelle Sampe, fcfytoß bie @ar* 
binen, e3 mar feine SlugenMenbung mefyr mögtid); 
tt>a$ icfy falj tt>ar 2öirflid)feit unb ganj geeignet, 
einen älugenbtid lang Sntfefcen ju erregen, fetbft 
einem 2Kanne, ber tote id) bie Sftannigfaltigfeit 
beS ©räßüdjjen in ben ©eficfytern ber auf bem 
®d)(ad;tfetb ©terbenben beobachtet tyatte. 3$re 
$l?antafie toürbe fcietfeicfyt burefy eine Säuberung 
nod) ärger beleibigt afö 3fjre Singe burd) bie 



— 63 — 

Realität, i(fy erwähne barum nur, bafc bic flauer* 
licfye Sntftetlung ftd) bon ber ©tirne gtt)ifd)en bcn 
2(ugen 6t8 juv Oberlippe jteljt, fo baß bem Un* 
gtücflicfyen ba3 ©precfyen eben fo fetyr a(6 bem 
Jpßrer ba$ SBerftefyett erfd^toert ift, unb baß ein 
boüfommen fafyl rafirter ©cfyabel , nur an einer 
©teile mit einem fännarjen SScrbanb bebeeft, ba$ 
3eugniB einer nod) nid)t bernarbten Söunbe, ben 
(Sinbrud be3 unnatürlich ©d)redtid)en nod) erfjöfyt. 
®ie3 SrümmcrtDcrl Don einem üftenfd)en, benn 
aud) [eine (gjtremitäten ^aben furchtbar gelitten, 
fcfyleppte fid? fo nafye an miefy fyeran unb gfofcte 
mir fo f)erau$forbernb hr$ ©eficfyt, als ob e§ feine 
Stbficfyt gemefen toare, baft id) mir ba3 teid^en^afte 
83i(b tief genug einpräge. (Srft nad) jtoei Minuten 
ettoa, bie in einer folgen Situation eine lange 
3eit jinb, unb in benen i<$) bod) toie gebannt ba$ 
Ungeheuerliche anftarrte, breitete ber 3Kann eine 
ißinbe über bie (Aufteilung feinet 2Intfi^e3, unb 
toäfyrenb er fie rücfroärtä befeftigte, fagte er mir, 
ba£ eS jum 33erftänbnifj ber (Srllärungen , bie er 
mir ju geben Ijabt, notJjtoenbig getoefen toare, mtd? 
mit bem jurüdftofjenben Slnblid feinet Sleufceren 
nicf;t ju berfetyonen." 

„Unb nun überreizte er mir ein offene^ 
SBilfet bon unferem greunbe Srneft be ®eroubarre, 



— 64 — 

bete im SBefentttcfyeu nur bie söttte an mid> enthält, 
ben Ueberbringer anjuljören unb , wenn tefi e§ 
ertrage, aud) anjujcbauen , um bann nad) eigenem 
©utbefinben ben 23cann entWeber otyne Weitere^ 
abjutücifcn, ober bie Vermittlung jwifd)en 3fynen, 
Dotoriba, unb iljm 5U übernehmen, wobei ber 
(Shraf auf meine ©alanterie gegen eine £)ame rechne, 
bie er mit 9?ü(ffid;ten umgeben will, ba$ xty Sfynen 
nichts SäfttgeS ober gar ©cfyreäücfyeS jumut^en 
werbe." 

,,3d) fragte nun nad; bem -Warnen ber fett* 
famen ßreatur, bie, wöfyrenb id) ba£ 33iüet getefen, 
fid) auf ben 23oben gelegt ober bielme^r ju einer 
unfennt(id)en gigur jufammengerotlt Ijatte, toaJjr* 
fd;etuUcfy weit fid) ba§ ©i^en mit einem berartigen 
pfyfyfifcben 3 lI f ±anfe nid^t meljr öerträgt Unb nun, 
9ftabemoifette, wenn ©ie 33ra$nuel für einen 33e* 
trüger galten, machen ©ie ftd? auf eine nod) biet 
füfjnere (SrftnbungSgabe gefaxt, afe ©ie ifym felbft 
naefy ben groben, bie er Sljnen bisher gegeben l)at, 
jutrauen Würben. 2lu§ ber ©tiebermaffe ju meinen 
güpen fd)ott e£ mit ber wahren ©rabeSftimme, 
bie ber üftann befifct, ju mir empor: ,,3d) bin 
ber Sapitän Starfy." 

©otoriba fprang auf unb btidte ^eregrin mit 
bem Sluebrud ber fyödjften Ueberrafc^ung an, 



— 65 — 

^ugfeid) aber geigte fiel) ein teifeS Säd)e(n auf ifyren 
Sippen, afö Ijätte fie erwartet, baß ^eregrin naefy 
SUtem, roa^ fie ifjm mitgeteilt Ijatte, über biefe 
Sefjauptung in 8ad)en ausbrechen müßte. 3US aber 
ber ©eutfetye einen Srttft geigte , ber betoieS , ba§ 
bie ßrfcfyeinung beS $remben einen größeren Sin* 
bruef ate b(o£ ben einer abenteuerlichen Untt>al?r* 
f)eit bei ifym berurfadfyt fyaben müßte, fagte fie, 
toäfyrenb fie ein 3^ tern i& r ^ ©lieber !aum ju 
unterbrüden bermo#te: „Sßanbern bie lobten? 
unb tüenn e3 fo rr>are, toarum tarn er nicfyt juerft 
ju mir? Sarum metbete er ftcfy nidjt mit feinem 
toaljren 9camen?" 

„£)a§ mar meine erfte grage ," ertoieberte 
<ßeregrin, „unb er entnahm barauS, baß id) 23ie(e# 
miffen muffe, bon bem er mid) erft gu unterrichten 
sorljatte. Stttein um mid) nicfyt bon einem ©auner 
überrumpeln j« (äffen, bemerfte icfy üjm, baß er 
2ltte3 fagen, baß id) feine Erinnerungen mit ben 3fjren 
gteicfyfam confrontiren muffe, menn id) aud) nur 
ben geringften Umftanb , ber mit einer fo toafyn- 
finnig füngenben Angabe berbunben ift, ©tauben 
beimeffen fotte. Unb bor 2lüem Ijätte er mir bie 
grage ju beantworten, toarum er als ßapitän 
©forty, ber in ben amtlichen 9?egiftern at8 ©e* 
faüener figurirt, fetbft toenn fyter ein unglaublicher 

Sorm, ^otoeüen IL 5 



66 



Srrtljum ficfy eingefetteten hätte, nid/t jtterft unb 
fog(eid) bor [einer 23raut ersten." 

„(Sr erjagte mir nun — unb bei ber SDHty* 
fetigfeit, mit ber er im Sprechen, namentlich be$ 
granjöfifcfyen, fortfömmt, »erging bie ^aI6e §ftacfyt 
barüber — jenen SE^eit feiner abenteuerlichen 
Sjiftenj, ber mit ber @ad)e jufammenpngt (Sr 
begann bamit, tt>ie er in 2I(gier bem ©rafen (Srneft 
Seroubarre in einer friegerifd)en Sttffairc ba$ ßeben 
mit @efäl)rbung be§ eigenen rettete. Seniger 
ebetmütfyig, at8 man e§ bei folgen ©etegenfjeiten 
in Romanen tft f Ijatte er auf $>a$ anbringen beS 
©rafen, ifyn für ba$ @efcfyel?ene tofirbig ju be* 
fofynen, bie (Srltärung gegeben, baJ3 er, nicfyt in ber 
Sage franjöfifdjer Dfficiere, burd) füllte Saaten in 
Stfrifa für tljre 23eförberung unb jugletd) ü)re 
Vereiterung ju forgen, nid^t einfelje, toarum er 
a($ ein armer alter ©olbat ni$t toenigften« au3 
biefer Zfyat, bie auü) ifyreS 8ol)ne3 tt>ert^ n>äre, 
Stufen sieben fotl. @3 wäre ifym ganj ertDünfc^t, 
teenn er einmal be£ Krieges fatt fid) jur 9?ufye ju 
fe^en geneigt toäre, ein Keinem Kapital an fixerem 
Orte bereit Hegen ju nnffen. ©arauf fyatte ifyn ber 
©raf nod) einmal fo banfbar umarmt, »eil er feine 
große ®<$utb einigermaßen tilgen tonnte, unb it?m 
bie ©djmlbberfdjjreibung auSgeftettt, nacfybem fic§ 



— 67 — 

ber Sapitän mit ber bezeichneten Summe meljr at8 
jufrieben erftärt l)atte." 

„£)a$ erjagte mir ber ßapitän," fufyr ^e* 
regrin fort, „nnb lieft hierauf folgen, toie er nad) 
bem fübticfyen ^ranfreid; fam, tote er ©ie im 
Sweater faf), tote er ©ie in ^Begleitung ber -KotarS 
IDenuncqueS im ©aftljof auffuc^te unb tt>a§ fid) 
junjcfyen 3>I)nen nnb ifym begab. 2Benn nun audj 
natürlich ber ©inn toegfiet, in loetcfyem ©ie, £)o* 
foriba, ba$ Abenteuer betrachteten, toenn bie 
SDcotibe nicbt burd)fdj>immerten, bie junt £fyei( blo$ 
in 3l)rer ©eefe fpietten — im £fyatfäd)tid)en feines 
33erid)te$, mu|3 id) gefielen , nid;t ben geringften 
Sßiberfprud) mit 31jren Sefenntniffen entbecft 5U 
Ijaben, Wlify überjeugte bie$ jebocb feine$tt>eg3 
bon feiner Sbentitat mit Syrern 23erfobten, fonbern 
brangte mid) nur um fo mel)r jur Sßieberljolung 
meiner grage, toarum er bei aliebem nnb toenn er 
toirfüd) ©erjenige ftäre, ber er ju fein behauptet, 
nicfyt gerabeju bor ©ie Eingetreten toäre*" 

„(Sr hat mid) hierauf, feinen fd)toad)en $opf 

in ber Drbnung ju (äffen, bie er fid) für feinen 

33erid)t im borfyinein au3gebad)t Ijätte, eine Sitte, 

bie mir nid;t ju ©nnften feiner 2Bal;rfyaftigfeit ju 

fpred)en fdjien. Snbeffen fufyr er in feinen ®e* 

5* 



— 68 — 

ftanbniffen fort. (£r fämpfte bei 2ttontebe(io. 
91ad)bem er einen Sotbenftoß unb einen ©äbedjieb 
in ben $opf nnb mehrere ©ctyufjttmttben ttt'S ®efid)t 
ermatten, blieb er befinnungs(o$ liegen. 2Bie siele 
©tunben, töte Diele Sage fcietleicfyt, ba$ töetß er 
ntd^t. 33ielleid)t Ijatte fein eigenes S3tut eine 
Stufte gebitbet, t>iettetc^t toax feine Sage jtotfcfyen 
anberen Körpern ber 21rt, baft er fid) nicfyt Ijatte 
berbluten fönnen. @r fanb fidj o^ne Uniform, 
auSgeplünbert, naeft, at$ er ju fid) tarn. SSon 
neuem be$ 2Jetouj$tfem8 beraubt, ertoadjjte er erft 
im 8ajaret§ lieber jum 8eben. 2116 er üerbunben 
unb geftärft toar, tpurbe er nad) feinem tarnen, 
nad) feinem SRang u. f, to. gefragt @r nannte 
fid); mau mar erft berttmnbert, bann fachte man. 
@r nmfjte nid)t, toa$ er babon galten fotte; aU 
er aber auf bie 2Bieberl)o(ung ber grage natürlich 
biefelbe 21nttr>ort gab, erjagte ifym ein SBertomn* 
beter, ber neben ü)m lag, baß man ben Sapitän 
ßlarlfy bercitö mit anberen iBraben auf beut 
©dj>(ad)tfe(b bei 9ttontebe(fo begraben l)ätte. ©er 
tebenbige £obte fdjjttmr unb flutte, ber 2trjt ber* 
tr>ie$ ifyn jur 9?uJje, inbem er babei bie Umfte^ 
fyenben auf bie ©djjäbeltrmnbe aufmerlfam machte 
unb jugfeid) an feine eigene ©tirne griff, um eine 
©efyirnjerrüttung anjubeuten." 



— 69 - 

,Sadf einigen Sagen bat Startty — tote id) 
ifyn nod) immer nennen muft, fo lange totr eben 
bie Sßaljrfjeit nid)t Riffen — baft man il)m einen 
Sameraben feiner Sompagnie gegenüber [teilen 
möge, nm ficfy t)on ber 9?id;tigleit [einer Eingabe 
$u überzeugen, ©er Samerab fam nnb ^attt 
ßlartty lanm angeben, at§ er in unan$Iofd)(icf>e§ 
(Seläcfyter au§bracf), baß btefe ®e[talt unb biefe$ 
©eficfyt bem Sapitän Slarffy angehören feilten, 
Sßenn e§ einer märe, ben er fennt, [agte ber 
Samerab, fo märe e$ ber Sergeant 23ra§nuel, ber 
eine eben[o eingebrüdte 9iafe fyätte, bon ber jefct 
gar ntd^tö mefyr ju fe^en nnb ber aud) immer 
fpanifd?e unb franjöftfctye ©roden burd)einanber 
getoorfen Ijätte. £)a$ mar nur in fo ferne mafyr, 
als SJraSnuet ein ^atois feinet .Departements in 
[eine hieben mifdjte. UebrigenS Ijatte Starlfy, tote 
er fagt, ben ©ergeant 33ra§nuef an [einer ©cite 
gefefyen, elje er bie S3e[innung bortor, ob als 33et* 
munbeten ober JEobten fann er nid)t fagen- 21ber 
eS märe möglich, behauptet unfer äftann, baß 
SBraSnuet fid) feiner Uniform bemächtigt l)ätte unb 
in berfelben begraben Sorben märe. 2lnber$ tonne 
er fi$ ben Srrtfyum nid)t erffären." 

„211$ ßlarlfy bem Sameraben gegenüber bei 
feiner ©ebauptung blieb , brachte biefer einen 



— 70 - 

©piegel gerbet unb Starlfy öerfid^crt f baj3 er e£ 
nad) bem erften S3üd feinem eigenen ©ruber nicfyt 
verargt f)atte, ifyn nidjt lieber erfannt ju Ijaben. 
SSon nnn an 50g er ficfy fcfytoeigenb in ftd) fetbft 
jurüd unb fprad) ntdjt meljr fcon (einer 33ergan* 
genfyeit. £)ie SBnnben feilten öerljäftmjsmäfjtg 
rafd) f er feilte naä) feinem Brennenben SSunfdje 
enttaffen unb naä) granfreic^ gebraut tterben. 
33 a verlangte man benn neuerbingS autl;entifd)e 
2tu$funft bon ifym, tote er fid) nenne, too er gebient 
§abt. @r fagte, tta$ er immer gefagt. ®a$ Ijatte 
jur gotge, ba§ er üon neuem ärjtüd) unterfucfyt 
nmrbe unb fürchten mußte, man »erbe tf;n in 
einem 3rrenl?au$ unterbringen. 3n biefer 25er- 
jtoetflung tfyat er eine§ 3Äorgen3, als ob er erft 
jum SJetoufjtfetn feiner Werfen fäme, unb befannte 
fid) fdfyeinbar au$ freien ©tücfen baju, ber ©er* 
geant 33ra$nuet ju fein. 2ftan berfa!) tfytt mit 
bem 3WtI)tgett unb er trmrbe mit jaljlreicfyen 9In* 
bem, bie ben Transport bereite »ertragen fonnten, 
toeiter gefcfyafft. Snbeffen mar er im 3nnern n>ett 
baüon entfernt, feinen Flamen, feinen 9?ang, feine 
^erfon verloren ju geben. 3 uer (* trachtete er, 
nad) ^ari3 ju gefangen, trenn Ditemanb Ruberer, 
backte er, toerbe il)n derjenige tmeber erfeunen, 
bem er ba$ Seben gerettet, beffen banf6are$ 



— 71 - 

§erj fid^ üon ben Umftänben nid?t toerbe täufdjen 
(äffen." 

„£)iefe Appellation an bas ©efüfyl eines eblen 
üftanneS blieb oljne (Srfofg. SBotyt jögerte ber 
©raf nid)t einen Augenblid, ben gremben ju em* 
pfangen, als fid) biefer in Angelegenheiten beS 
(Sapitän Slarlfy melbete, bod) Dermodjjte er nidjt 
feinen SebenSretter in ifym lieber ju erlennen. (§S 
ttjarcn jtoar 3>al?re fett bem Aufenthalt beS ©rafen 
in Algier fcerftridjen, allein tooflte er aud) jngeben, 
ttne er felbft fagte, baß ein fo lange £cit unb bor 
Allem bie Snftetlungen burdj bie jüngft empfan* 
genen Sunben bie ^fyfiognomie beS ßapitanS bis 
jur Unlenntlicbleit öeränbert ^aben mochten, bie 
äufammengefdj>rumpfte ©eftatt tt>iberfpra$ aßen 
93orftetlungen, bie er t>on feinem ^Befreier aus ben 
Öcinben fanatifirter Araber im ©ebäcfytnif; betoaljrte, 
aßjufeljr, als ba§ er auf bie 3umutfyung eingeben 
Ijätte fönnen, ben $iemlidj> l)od)gett)ad)fenen Sapitän 
ßfarlfy in bem Ungfüdlicfyen bor fid; ju feiert. 
©iefer behauptete, ba§ fein langes, IjilflofeS Siegen 
auf feuchter (Srbe bie erfte Urfadje ber SSerfrüm* 
mung unb tljettoetfen Scüjmmtg feiner (Sjtremitäten 
toar, tooburefy er fletner erfcfyiene, als er in 2Bal)r^ 
Ijeit toäre. Alles toaS ber ©raf jugefte^en tootlte, 
mar, baß ber 9ttann, ber, um ftd) fenntlid) ju 



— 72 — 

mad)en, ben 23orfatt in Sltgtcr mit ben genaueren 
(Sinjelfyeiten [Gilberte, mit einer ©timme, bie ber 
©raf aud) nid)t wieber erfannte, ein vertrauter 
greunb unb $amerab be$ Kraben geWefen fein 
müßte, für Welchen er gelten wollte, ©iefer Um* 
ftanb aber genügte bem banfbaren §erjen be$ 
©rafen. @r erbot fxcfy bem gremben, ben 9itemanb 
als Sajntän Slarlty fetbft fo genau in alle gebend 
berfyättniffe be$ Sedieren eingetoei^t fyaben fonnte, 
mit Altern, Wa$ in feinen Gräften ftanb , gefällig 
fein ju wollen. £)em Ungtüdlidjjen blieb feine 
üßk^t." 

„©eufjenb, tote er mir berichtete, unb ofyne 
ferner auf feine Sbentität mit bem angeblid) 33er* 
(torbenen jurüdjulommen, nafym er ben (Sinfluß 
feinet ©önnerS in 2lnfprud>, um olme langwierige 
gormatitäten von ber 2lrmee entfaffen ju werben. 
3u biefem Bwed: ließ er fid) gefallen, aud) weiter 
Wie bisher für ben ©ergeant 33ra8nuet angefefyen 
ju Werben, von bem in ber Xfyat nichts mefyr jum 
23orfd)ein gekommen war unb von bem nun ber 
ßapitan bie fefte Ueberjeugung ^egt, baß jener 
unter feinem tarnen begraben würbe, 33om ©rafen 
erfuhr er, baß bie (Srbin ßlartfy'3 t^r Vermögen 
bereite in 23efi£ genommen l)atte, unb baß ifyr ber 
©raf eine 3uft ud )t ™ feinem §aufe i)kx gewabrt 



l)abe. äfö nun Ülaxitf ober SraSnuet, tote @ie 
tollen , bie Sbficfyt f unb gab , aud) bei 3l)nen, 
©oloriba, einen 93erfud) ju machen, in bie Sterte 
ju treten, bie man fetner ^erfon nicfyt mefyr ju^ 
erlernten tootlte, ftarnte ifm ber ©raf ernftttcfy, 
©ie, fo lange ©ie fein ©aft feien, im geringften 
ju moleftiren. 3d) fann nid)t entfcfyeiben , fagte 
tfym ber ©raf gerabeju , ob tüirf(id) ein feltfame 
Verfettung ber Umftanbe ©ie 3Ijre8 toafyren 9ca- 
mens, Sfyrer 3nbtbibualitat gleicfyfam beraubt l)at, 
ober ob Sie ein 23afynfinntger finb, mit einer fiyen 
3bee befyaftet, ober oh ©ie, toa3 id) nur ungerne 
gugeben tüürbe, ti>a$ aber Jebem 2lnberen toaljr* 
fcfyeintid) bünfen toirb, eine vertraute greunbfcfwft 
mit bem ßapitän nun, ba er tobt ift, ju Syrern 
SBortljeü ausbeuten rootten. Um ba$ Stnbenfen 
&iaxitf% in efyren, fyaht icf> mid) 3^nen gefältig 
gezeigt, aber aud) um ba^felbe 9Inbenfen ju e^ren, 
Ijabe idj> feiner SBraut ein 2Ift>l gegeben. ®ie SJianen 
ßfarltvs »erbe icb gegen ©ie felbft fäm^en, ba id; 
borauSfefcen muß, baj3 tfym bie Sßxaut nod) teurer 
tt>ar als ber Samerab. Sltles toa£ icfy 3§nen ge* 
ftatten fann in meinem §aufe ju unternehmen, 
ift, bie Vermittlung eine§ meiner greunbe anju- 
fucben, ben id? foeben eingelaben fyaht, e$ ebenfalls 
ju berechnen, ©enügt 3bnen bie$ nid)t unb 



— 74 — 

befynen ©ie 3fyre merfwürbige 33ef)auptung fo toeit 
cm$, ein 9?ed)t auf ba$ öigentfyum £(ar(fy'$ gettenb 
ju machen, aud) wenn ba$ ÜKäbcfyen fid) weigert, 
©ie als Sfyren Verlobten anzuerkennen, fo bleibt 
3^ncn nichts übrig, a($ ficfy an bie (Scripte ju 
wenben. — ®o fpracfy ber ©raf unb übergab ifym 
ba£ SMÜet, mit bem er fid) bei mir einführte." 

„3u biefem <ßunft feiner Srgä^Iung gefangt, 
machte mid) ber Ungtüdüd&e barauf cmfmerffam, 
ba§ idj mir nur bie grage fe(bft beantworten 
fötmte, warum er mcfyt ofyne weiteres fog(etd) t>or 
3ljnen erfdjjienen wäre. 933eun ber ebfe ©raf, ber 
in überfd)Weng(idjer Danlbarfeit ftd^> gtüäftd) ge* 
träfet fjätte, feinen fetter ju begrüßen, ifyn nid)t 
Wieber 51t erlennen t>ermod)te, tote fyätte er e3 mit 
§offnung auf Srfolg wagen fönnen, ate Sapitän 
Starh; t>or Sonett ju erfreuten, bie ©ie ade 23or* 
tljette bafcon fyaben, ifyn ju ben lobten ju jagten? 
@r fennt 3fyren Sljarafter ntd^t , 31)re ©cfyönfyeit, 
bat xfyn bejaubert, £on einer öffentüdjjen Sänjertn 
lann er aber nicfyt im öoraus annehmen, baß fie 
einer ©timme in ifyrem Snnern, bie meüeidj>t ju 
©unften feiner 3bentität fpräd)e, @el)ör gebenb, 
fid) be3 SSermögenS begeben werbe, inbeffen all* 
einigen ©enufj fie getreten ift, wenn anberfeitS 
nicfytS für ifyn fprtcbt, wenn ntdjtS ©ie fyinbert, tfyn 



— 75 — 

tote einen SBctrügcr für immer Don 3t;rer ©cfytoelle 
jn Seifert, ©ernt anbere Seroeife als baS Singe 
N derjenigen, bie tljit furje 3eit früher gefefyen tyaben, 
fteljt if)m nid;t ju ©ebote, Unb fetbft üott biefen 
ift ber Sßotar XenuncqueS, ber bieöeid;t nod) am 
beften für ibn l^ätte jeugen formen, bereite geftorben. 
iöei bem Dagabunbirenben lieben, baS er öon jel)er 
geführt, ift feinerfei 2lrt Don papieren in feinem 
93efi£, fo baft eS il?m fetbft unter geftöfynlidjjen Um^ 
ftänben, aud) bei unöerättbertem Steigeren, aud) 
toentt er nicfyt oon 2lmtS toegen als Sobter be^ 
jeid^net tüäre, fd^toer gefallen toäre, fid) gerabe als 
fein Ruberer benn als ßapttän Slartfy anfyxu 
toetfen; er Ijätte fid? ju biefem 3*oed: auSfcbtießtid) 
auf bie Slrmee berufen fönnen, xoo er a(S fofd^er 
gefannt unb genannt toar. 2Bie aber jefct, ba tf;n 
bie 3lrmee ntdjt mef;r als folgen anerfennt ? 
9JJü£ten alle biefe Umftänbe nid)t bie Sugenb eines 
(SngetS, ber fiefy an 3l?rer Stelle befänbe, in bie 
33erfud)ung führen, il;n ju Derfaugnen, ganj abge* 
fefjen bat>on, baß eS baS 3BaI)rf($einticfyfte ift, @ie 
werben ibn allen SrnfteS unt) mit bem beften 
©etoiffen nid)t lieber erfennen? Seilte Dom Realer 
aber, glaubt er erfahren ju fyaben, toären für ge* 
toötjnlid) nid)t fo uneigennützig tüte bie Sngef, unb 
fo toäre er auf ben ©ebanfen gefommen @ie ju 



— 76 — 

prüfen, ob ©ie, toenn aud? Sängerin, für ben 
9JZann, ber ©ie bereicherte, ©anfbarfeit, Pietät 
genug befragten, um einen SÖunfdj ju erfüllen, 
ben ©te für feinen testen, im Sterben au§gefpro* 
ebenen, galten müßten. Unb er berichtete mir nun 
Don ben ©Triften, bie er 3ljnen jufenbete unb 
bie ©ie mir eben mitgeteilt fyaben. @r bictirte 
btefelben einem ©Treiber unb fyat fte mit feinen 
jitternben gingern nur müfyfam felbft unterzeichnet." 
„9?ad)bem jebod) 3I)re 2lnttoort jtüar nid^t 
able^nenb aber aud) nicfyt entfd)ieben günftig lautete 
unb ©ie fid) auf einen greunb beriefen, mit bem 
©ie \iä) erft beraten müßten, fyiett er e$ für ba$ 
Ätügfte, mid), ben ifjm ber ®raf ai% Vermittler 
bezeichnete, oon 2It(em in Senntniß ju fe^en , um 
burd) SBa^eit meines 33eiftanbe£ tDürbig ju 
werben. @r erwarte mir nid)t ben 2lnbticf feines 
fo graufam entfteüten ®efxd)te£, fonbern entfernte 
bie Sinbe, bamit id) toiffe, baß e$ n>ol?tgetfyan toar, 
nid)t fogteid) bor Sfynen ju erfreuten unb ben 
Söiberftanb, iljn anjuerlennen , ben ©ie fcfyon au$ 
9?üdfid)t auf 3l)ren Vorteil Ijaben müßten, nid)t 
nodjj burd) gurcfyt unb ©Räuber ju berftärfen. 
Unb nun verlangte er meine 2lnftcfyt, meinen Vlati), 
bor 2lüem aber meine offene Srltarung, ob idj 
tfym glaube, ob icfy ifyn, naefy feinen ©eftänb* 



77 



mffen moraftfö überzeugt für ben Sapitän dlaxii) 
falte." 

£)o(oriba fyattz bi$fyer mit anfcfyeinenbem 
®(eid)mutl) ben 23erid)t angehört, ben toecf)fe(nben 
Grinbrüden Don Stngft, SSefriebigung, 3^^f e ' faum 
gcftattet, in ifyren 3üg en fidjtbar jn toerben. 2U$ 
^eregrin jetjt tnne Ijtett, mit einem prüfenben Solid 
auf fie, toie ob fte ftcty md)t jefct bereits felbft ein 
Urzeit über ben gremben gebitbet §<xttt, ba faßte 
fte mit 8etbenf($aft bie §anb be$ ©eutfd)en unb 
befcfyfpor ü)n, mit bem 2lußbrnd ber fyöcfyften ©pan* 
nung unb mit glüljenben Sßorten, toie einen 3iid^ 
ter, ber mit feinem 21u3fprud) über £ob unb geben 
ju entfdjjeiben Ijat, bie 2Sal)rljeit ofjne Schonung 
für fie ju fagen- 

,,2lud) idj> frage @ie, ftie jener 3Kamt," rief 
fie, „ob @ie ifyn nad) 3fyrer moraüfcfyen lieber* 
jeugung für ben Sapitän Slartfy Ratten, nur ant* 
toorten ©ie mir xM ficfytstofer , a(S @ie bieüeid)t 
ju bem Ung(ü(f(id)en fpracfyen." 

„3d; lann 3fynen ganj biefefbe 2lnttoort er* 
Reiten, töte ifym," ertoieberte ^eregrin, *o$m 
meinen toaljren ©ebanfen barüber ju bertäugnen, 
ober aud? nur ju umfdj>reiben. ©er gatt ift mög* 
tiefy : toäfyrenb be$ erften Saiferreid) ift 2lefynüd)e$ 
borgefommen. £)ama(§ tourbe ein auf bem ©cfytadjjt* 



— 78 — 

fclb toie tobt tiegenber unb für tobt gehaltener 
Officter fogar begraben, mit bieten Seiten in eine 
gemeinfd)aft(id;c ©rube gefenft unb fott \iü), jum 
iöemußtfein ermaßt, lieber herausgearbeitet fyaben. 
@o lautete feine eingabt, bie 9iiemanb glaubte, 
als er nad) langem §ettung^projc§ unfenntticfy 
geworben bem amtlichen Sobtenregifter ttiber? 
fprecfyen tootlte. (Sine ab[otute Ueberjeugung bon 
feiner Qbentitat fonnte er nid)t auännrfen, toa^r* 
fd;einticfy §at er ficfy bamit begnügt, l)te unb ba eine 
fubjectioe Ueberjeugung burcfy feinen Sertdjt erregt 
ju Ijaben. iöet mir ift eine fotd)e in unferem 
galle nicfyt ju ©tanbe gefommen, allein bergeffen 
®ie aud) nicfyt, baß idj) ben Sapitän Slarlfy nid)t 
gefannt Ijabe. 3<# bin bon 9Zatur aus unb meljr 
xxoäf burd) (Erfahrungen bispomrt, ben SDZenfctyen 
toeniger als ben 23etoeifen ju glauben, am toenigften 
einem 'allju treuherzigen unb gutmütigen £one. 
©a$ f<$auerltc$e Snbibibuum, üa® fidi> Slarlfy 
nennt, möchte mir manchmal sorfommen, afö toare 
e$ unbenlbar, baß ficfy in feinem elenben Sopf 
eine 3ntrigue gebilbet Ijätte, bie ju i^rer ©urd^ 
füfyrung fo biet ©ebäcfytniß unb ©eifteSgegentoart 
bebarf; bann lieber möchte idj) biefe §infäHigfeit 
für bie SftaSfe galten, hinter ber fid) bie ber* 
toeif ette Stnftrengung berbirgt, efyr(id)en Seuten 



79 



fo biet ©eit) at$ mögüd) abjunefymen, ofyne ba£ 
fie e$ berl^inbem ober beftrafen formen. Unb fyier 
fyanbett e£ fidj> um 50.000 grancä! $urj, meine 
Ueberjeugung i[t freber für nocfy trüber, unb bie$ 
fyabt id) ifym fetbft gefagt. 3a , id) frieberljotte 
if;m bte Sßorte be$ ©rafen, bietieid;t tft er ein 
Opfer be$ ©djtdfals, bietteid^t aber aucfy ein 
SSafynfinniger, mögüd; fogar ein bie greunbfcfyaft 
mit bem Jobten auSbeutenber ^Betrüger." 

„Unb frenn er nun ba3 Öefete fröre," fagte 
£)o(oriba, „frürbe er fid) nid;t mit Weniger a($ 
50.000 gr., nid^t mit ber §citfte begnügen, frenn 
id) fie ttym af$ eine Slbfinbung geben frürbe, tljette 
freit er, frenn nid)t ein greunb &laxiif$, bod) 
genau mit tljra befannt frar, tfyeüs aber unb I?aupt~ 
föcfyüd) um fernerhin in 9?ul?e gef äffen ju frerben?" 

„(Sr frürbe fid) bamit feineStüegä aufrieben 
geben," erfrieberte ^eregrin, „beim atö Sapttcm 
Klarßj fritt er nid)t nur fein ®e(b, fein gcmjeS 
©elb, fonbern and) feine 83raut baju. Sie and) 
fottte er auf ba6 ©eringfte beraten, fra£ if)m 
at$ Startty bon 9?ed)t§fregen jugefyört, oljne fürcfyten 
ju muffen, baß er burd) ein 23erjid)ten ben ftärlften 
23efrei§ liefert, nid?t ßtartfy ju fein, in freierem 
gälte il)m gar nichts mel)r jugel?ört? Sitten ober 
9itc$t8, fyier gibt eS feine Slbfinbung!" 



- 80 — 

„ßr mad)t alfo Slnfprüdjje an meine Werfen, " 
ftf;rie Dotoriba, „unb er fürchtet ntc^t, ba£ [ein 
betrug eben an biefer 23ermeffenfyeit fdf>ettern 
toirb! Sr reijt meinen 3°™ ftatt mein 2ftit[eib 
ju toeden?" 

„Unb toenn er lein iöetrüger nnb fo(güd) fein 
23ermeffener toäre?" fagte ^eregrin ruljig. 

©üloriba berftummte. 3l?r 2luge fenfte ftd) 
ju 53oben, unb toie fie babei bem ©ebanlen , un 
^eregrin eben ausgebrochen , erft ganj auf ben 
©runb ju fommen friert, öerjerrten fid) ifyre £ü%t 
beinahe in 3lngft unb Sntfefeen. Unb mie ein 
$inb, ba3 eine p(öfe(id)e fd)red;(idj)e Grfcfyeinung 
fürchtet, fauerte fie fiefy jufammen unb fragte ,yt> 
ternb unb mit feifer Stimme. 

„2Ba$ gebeult er nun ju tfjun? Unb toetdjen 
9iatf) l)aben @ie ti)m gegeben?" 

„3uerft," entgegnete $eregrin, „ba$ hoffen* 
fpiet 31)nen gegenüber aufzugeben unb toenn er 
ttirlüd) nidjt iöraSnuet ift, e£ autf) bor 3fynen 
nicfyt fdjeinen ju wollen. 2(u$ Pietät für einen 
lobten, fagte kfy il)m, »erben Sie nicfyt fo roett 
gefyen, fid) tote ein tobtet SKBbetftutf auf einen 
Stnberen vererben ju (äffen, ©obann aber möge 
er, »eil fein objeetiber Setzeis feiner Sbentttät 
mit £(arfy möglich ift, an 3fyre fubjeettoe Ueber* 



— 81 — 

jeugung appefliren unb bor Sfynen erfreuten- Säf 
Ijätte 31?nen bie$ gerne erfpart, ©otoriba, allein 
tDte icfy ©ie jefet fennen lernte, toeiß id) nur ju 
gut, bafj in Sfjrer ©eete nidf)t früher lieber griebe 
Ijerrfctjen toirb, bis ©ie tro^ig unb füljn 3J)rem 
ganjen ©efcfyid in'S 2luge geflaut l^aben." 

,,©ie fyaben 9?ed^t, " fagte fie, „unb itf) banle 
3§nen. bringen @te biefen SJienfcfyen morgen mit 
fyieljer- ©ie muffen babei antoefenb fein. 33i$ 
ba^in totü ity allein bleiben/' 



VI. 



©ie feierliche ©tilfe, bie $u jeber £eit in bem 
einfamen *ßattaft J)errfd?te, mochte ben jtoei 33e* 
tooljnem be$felben an bem Sage, ber auf tljre 
jutejjt gefc^itberte 3ufammenfunft folgte, befonberS 
bebeutfam ju ©emütfye bringen. 2öar anä) ^eregrin 
an ber SBenbung ber Singe, in bie er mit hinein 
berftocfytet toorben, perföntid) unbeteiligt, fo fykit 
iljn bod) biefer Stuf enthalt mit feiner rufyebotlen 
^radfyt tote ein 9Äafyr$en umfyonnen, in ba$ er 
bie Sntereffen ber toirftidfyen %8dt um fo toeniger 
gerne einbrechen fafy, als bie fcfyöne ©panierin iljm 
ber feetenbotfe 3Kittetyunft be$ Sftätyrctyen« ju fein 
bünlte. ©ie toar iljm toeber burcfy i^re ©d^ön^eit 

Sorm, Lobelien II. 6 



— 82 — 

nocfy tmrdj) tfyre geiftige Snbioibuaütctt , aber toofyl 
afe Seftanbtijetf beS friebttd^en 3auber3, in roet* 
d)em er Ijier bie Sage ^tnbrad^te f fcon Söebeutung 
geworben, unb foüte eine raulje §anb fie ifym ent* 
führen ober aud) nur ba3 SKttempfinbett be$ ^oe^ 
tifd^en 9?eije3, toetd^en bie$ Slffyt getpä^rte, in tfjr 
jerftören, fo toar ber Qatibtx nidjt meljr ^erju= 
fteften, bie Harmonie feiner Stimmung, bie jefct 
Bereite auf einem Stccorb beruhte, burcfy ben all* 
einigen ©enu£ nidjjt me^r ju gewinnen, ©o ergriff 
ifyn bie$mal bie ©titte be$ ©ommertageS in biefem 
§aufe, bie ifym fonfi bie natürliche 3ltmofp^äre 
be3 StufenttyalteS ju fein gefd^ienen, töte eine 
SKafynung bebrofyttdjjer 2lrt, tote bie ©title bor 
bem ©etottter. (Sr toürbe leine Slnftrengung unb 
leinen *ßret$ gefreut Ijaben, ©törungen afcju* 
toeljren, bie in Sejie^ung ju feinem eigenen Öeben 
bon Stufen Ratten einbringen Motten, einem fremben 
©efcfyid; gegenüber tonnte er nur pafftb abwarten, 
toaS fid) begeben toerbe- 

£)ie ©tunben be$ äSormittagS fd?(i$en iljm 
fyeute jum erften ättate, feit er ben ^aüaft be* 
tooljnte, mit fühlbarer Srägljeit borüber. ©onft 
fyatte er e3 in Uebereinftimmung mit feiner @m* 
pfinbung gefunben, baß £>otoriba mit 2tu$nal?me 
ber ©tunbe, bie ber gemeinfd^aftücfyeu ©iefta ge* 



— 83 — 

toibmet toax, für ifyn unfirf>tbar blieb, e$ fd)ien tfym 

bte geiftige ©cfyönljeit be$ ä$erfel?r$ jnnfctyen ifynen 

ju erfyöfjen, baß fid) berfetbe auf eine beftimmte 

unb nur furje grift concentrirte. 9He feinte er 

fid) bte übrige 3 e ^ m ü xljx ju fetten, nie backte 

er barem, mit toe(d)er 23efdj)äftigung fxe biefetbe 

Einbringen möge. 2ln biefem Sage jebod) toar e$ 

ifym fcfymers(td), xi)x nifyt im §aufe unb nicfyt im 

©arten ju begegnen. Sr fyättt gerne unmittelbar 

unb oljne 3^ubern bie (§ntfdj>eibung herbeigeführt, 

bon ber bießeicfyt aud) fein ferneres 3 u fÄntmen^ 

treffen mit tfyr abging, ober ipentgftenö ifyre ©tim* 

mung erforfcfyt, um erraten ju fönnen, tote toeit 

iljr fetbft bie tägliche Begegnung mit üjm toid)tig 

getoorben toar unb cb fie bon ber 9?üd:fid)t barauf 

üjre (£ntfd)üeßungen leiten ju taffen geneigt toäre. 

Surj, er toar, toenn nid)t eben fo angftbott, bod) 

beinahe eben fo unruhig im ®emütl?e toie ba$ 

üJftäbcfyen felbft, um beffen ©cfyiäfat e$ fid) ijan* 

bette, unb ber 2öunfd), in ungeftörten Bufammen* 

ijang mit ber ©panierin ju bleiben, toar nur um 

fo lebhafter, toeit er nid^t bem geringften toirf(id?en 

©efü^t für fie, fonbern bem (Sgot§mu3 im engften 

©inne entfprang- Sftan müfHe ba$ bisherige 

Seben ^eregrin'S unb feinen baburc^ betoirften 

©eetenjuftanb fcfyitbern fönnen, um begreiflich ju 

6* 



84 



machen, bon melier iöebeutung tfjm bic gortbauer 
ber gegenwärtigen Situation mar. 23tetteid)t ift 
un$ biefe ©djjitberung gemattet, wenn bie bebor* 
fte^enbe @ntfdj>eibung fid) einer ferneren ©iefta unb 
fomit ber 2tufjeidj>nung btefer (ofen SMätter günftig 
erWeifen feilte. 

Söenn bie feierliche ©title be$ ©ommertageS 
in biefem §aufe bie äußere 9tu^e eines £ageS, 
ber bietleicfyt noefy fo biete ©türme barg, fd)on 
bem perföntid) Wenig baran beseitigten ^eregrin 
unl)etm(id) war, fo mußte fie für ©otoriba bem 
©cfyweigen ber SSüfte gleiten, welches einem Un* 
gtüdlicfjen fagt, baß er fyilfloS an feine eigene 
Äraft gewiefen ift. SßaS aud) Ijeute gefdjefjen 
follte, e$ mußte au$ il)r fetbft fommen. Db fie 
fortan ben tJjr jugefallenen ißefi^ in ®IM unb 
greiljeit genießen — ob fie ü)V Seben pflichtgemäß 
an ber Seite einer tebenben 8ei$e fj>infdj>teppen 
follte, e$ war ifyrem tiefften innerften Söiffen unb 
Sollen anleint gegeben, ©etten finb bie Momente, 
in benen ba$ gatum bie Bügel, mit wetzen e$ 
unfer Seben teuft, in unfere eigenen §änbe fegt 
unb au3fd?tießlid) unfere freiwillige ^Bewegung 
nad) ber e{nen ober ber anberen ©eite unfere 3^ 
fünft beftimmt. (Srljabene ©cfyauer meljen über 
folgen 2lugenblicfen, weit fie bem 3JJenfd^en fein 



— 85 — 

3nnerfte$ gegenftänbfid) machen unb er mit einer 
fetten brennenben 2tuä)tt be$ ©etoiffenS in galten 
unb ©d)Iupftt)infe( feiner @ee(e bringt, bie ifym 
Bisher felbft unbefannt geblieben toaren. Untoül* 
tüxiiü) prüfte Dolortba an biefem Sage ben ganzen 
Umfang il)rer moraüfd)en Sraft. ©ie fonnte ben 
angeblichen S(ar(fy mit gutem — aber aud) mit 
fd)led)tem ©etoiffen verleugnen, in feinem biefer 
gäüe breite tyx ein äußerer ä^ang, eine toetttidjje 
9?ac^e. ©ie fyattz feine Sftüfye bie ®ebanfen ju 
tobten, toeldje in Slugenbüden ber 33erfud)ung 
gteid) von ber 2Kenfc$enitatur bebingten ©ämonen 
anä) au$ bem reinften §erjen emportaud)en , aber 
fie gitterte vor ber 3ftögtic$feit eine$ fd)meid^ 
lerifd^en ©etbftbetruge^, bem nachträglich ber 
3toeifet unb bie ettrige 3erfti3rung ü)re3 inneren 
grieben£ folgen fönnte. 

©ie entfd)eibenbe ©tunbe laut; Sine Ironie 
ber Umftänbe fyattt e$ gefügt, ba£ bie ©tunbe, bie 
bem (äftigen 2Iu3rul)en von 8eib unb ©eele, ber 
trägen unb forglofen Träumerei ju bienen Ijatte, 
mit bem fd)toeren ©etoid^t fctytdfalSboüer gorbe* 
rungen unb (§ntfd)(üffe erfüllt derben foltte. $e* 
regrin tt>ar jum erften 2Rate früher im Sinter^ 
garten erfd)tenen at§ feine §au$genoffin. (5r 
raupte ttie immer bei biefer 3ufammenhtnft unb 



— 86 — 

mit anfd^einenbem (Bkitymnif) feine Sigarre, toäfy* 
renb jtDtfd^cn beut nieberen £)iban, ben er einnahm, 
unb ber Süiatte, auf toetd)er ©otoriba ju rutyen 
pflegte, bie jufammengebro&ene ©eftalt be$ 2Kan* 
ne§ , ber mit fo ber^ängnifsboüen als feftfamen 
2Infprüd)en auftrat, fid) unruhig fyin unb i?er be* 
toegte, bis er fid) batb ermübet unb nur meljr in 
unberftänblicfyem ©tonnen feiner inneren Söetoegung 
8uft mad)enb auf bie Ätffett nieberließ, bie ber 
3ntenbant für il)n nad) feinem eigenen Verlangen 
auf ben iBoben gebreitet lj>atte. deiner bon beiben 
Männern fprad) ein SBort jum Ruberen; bie faft 
unarticutirten Saute, bie ber Sranfe au$ftie§, 
feierten ungebutbige ©rtoartung auSjubräden. Sine 
23inbe berljüttte ü)m ba$ ©efictyt fcon ber Sftafen* 
tourjet bis jur Untertippe. 'Die Stugen aber 
toberten mit ungefd)toäd)ter ©tut, at8 fie unabtaffig 
auf bie SingangStljüre gerietet blieben. 

(Snbtid) erfriert ©otoriba. @ie fyattt bieSmal 
bie Stauer abgelegt. 3n einem beißen bleibe bon 
leidstem ©ommerjeug, ben 9ia(fen unb bie 2lrme 
uttöerljüflt, bie bieten, fcfytoarjen §aare nad) xM* 
tocirts geftridjen unb gänjüdj funftfoS ju einem 
kneten gefammelt, als ob fie eben erft aufgetöft 
gefoefen toaren, bie Sangen tobtenbtaß , bie Sippen 
aber i)od)mütI?ig aufgeworfen tote jebeS 3 e ^ cn * 



— 87 — 

öon ©d)tt>ctcfye fpottcnb, ein öttb fo eigentümlicher 
©c^önljett, ba§ ^ßeregrut jum erften 3)Me t>on 
biefem SSorjug beS miereffanteti SöeibeS betroffen 
mar, — blieb fie am (Singang fteljen , mie un* 
fd)(üffig, ob fie vortreten fotte, in SBa^eit aber 
um ein momentanes 3ittern ju verbergen. 2tuc^ 
bieS mar rafd) übermunben unb fie fcfyrttt ü)rem 
getoo^nten ©i£ entgegen, micfy aber fogteid) mieber 
bis jur £fyüre jurüd, als bie ©eftatt beS Un* 
g(üd:tid)en jn ityren güften ficfy manb unb frümmte, 
mit Ausrufungen unb ©eberben ber greube, bie 
ettoaS @nfe£üd)eS Ratten. 

^eregrin t>erfud^te bem Auftritt ein (Snbe ju 
machen inbem er brofyte, ©otoriba jur (Sntfernung 
ju seranfaffen. (SS beburfte jeboc^ einiger 2JU* 
nuten, bet>or ber früppel^afte Sftann bie 33emegung, 
bie i^n überwältigt tyatte, fo meit bejä^men fonnte, 
um toieber in feine Siffen ju gleiten, ©otoriba 
nafym hierauf ben £)iban ein, Don bem fid) $e= 
regrin erhoben Ijatte, metf biefer ©i£ bem llnbe* 
fannten näfyer mar als bie Wlatte. Sfyre moratifcfye 
©tärfe jufammen faffenb, blidte fie prüfenb auf 
ben Sftarnt ju ifyren güfjen, mit einer gemiffen 
füljnen ©etaffenfyeit, ofyne ben Sinbrud beS ©cfyred:* 
ttd)en in ifyren 3öö cn futytöft* merben ju laffen. 



„Sprechen ©ie," fagte fie im 3btom ifyrer 
§eimatlj ju iljm, ber nocfy fein berftänb(idj>e£ Söort 
fyerborgebracfyt Ijatte, „ity tt>iü bon 3fynen felbft 
berne^men, toer ©ie fütb unb toa« ©ie bon mir 
verlangen." 

Sie 2lugen be$ Ungtüdttcfyen feuchteten, att 
er nadj> biefer SInrebe ju il)r aufbtidte. Unb nun 
quoll ein ©trom ber järtlicfyften SiebeSnamen unb 
ber gtüf)enbften Söorte einer fanattfd^ ju nennenben 
Stnbetung bon [einen Sippen. £)o(oriba $ätte biefem 
2lu$brud) feelifcfyen unb finnüd?en StitjüdenS ge* 
genüber erröten muffen, toenn im Srnft, ben ber 
Slugenbtid für fie Ijatte, irgenb ein anbere (Sm* 
pfinbung bor bem 33eftreben in il)r Ijfitte auf* 
lommen fönnen, unbetoegt unb unbefangen ju 
prüfen, Sie fteinerne 9?u^e aber, mit ber fie ifyn 
anhörte, ju il)m niebergebeugt unb Ujn betracfytenb, 
fteigerte nod) feine 8eibenfd)aft Unb nun begann 
er, in einem £one, ber burc^au^ nid)t bie 3H>fi<$t, 
eine (Erinnerungen in iljr ju toecfen, fonbern nur bie 
3nbrunft ber ©efynfucfyt fcerrietfy, bie fid) in feinen 
eigenen (Erinnerungen ©enüge tljun toottte, bon feiner 
erften Begegnung mit ü)x ju fprecfyen, @r \<fyiU 
berte ben 2lnjug, ben fie an jenem 2lbenb getragen, 
bie Stellung, in ber er fie bei feinem (gintritt 
gefunben, er tniebertyolte bie ©dj>meid;eteien , mit 



- 89 — 

betten er fic überhäuft, |ebe§ SBort, ba$ fie tfym 
ernnebert fyattt] mit bem SütSbrud: unenb(id)en 
SBeljagenS, unau3fpre$tid;>er SÖomte, vertiefte er 
ficfy ttuebererjäl)tenb in jebe ©ecunbe jener 3u* 
fammenfunft. Sie 3orne$aber fcfjftoft auf feiner 
©tirne, als er bon ber 23er$tt>eiflung fpracty, bie 
üjn bei ber anfänglichen Sßeigerung ©oloriba'S 
ergriffen Ijatte, aber er breitete bie Slrtne feJjn* 
fücfytig nacfy tljr au$, ate er bie 3^fi c ^^ r ^^S en 
nannte, bie fie i^m erteilt Ijatte, nnb ba$ ®tü<f 
betrieb/ ba$ xfym nun, nac$ feiner tebenbigen 
?RMtd)T aus bem Kriege aufbehalten toax. 

@r fpracfy lange in biefer 2trt Leiter, obgleich 
©oforiba ficfy f$on aus iljrer borgebeugten Sage 
aufgerichtet nnb im ©iban jurücfgeteljnt J)atte, nnb 
er Ijätte nodj) länger gefprocfyen, toenn nidjjt ber 
unbeteiligte 'peregrin ptöfctuty eine nocfy [tariere 
Stäffe ©oloriba'S nnb ifjrer ^alb gefd)foffenen 
Slugen anffaüenb gefunben unb il)m @d)tt>etgen 
geboten Ijatte. v 311$ iljr aber ^ßeregrin näfjer trat, 
machte fie nod) eine 33ett>egung , ttie um fi<$ ju 
ermannen nnb glitt bann ol)nmäd;tig jur Srbe, 

©er ©entfd^e riß an einer SHingetfdmur unb 
[tief; eine ber ®la$tl?üren auf. §ätte er nicfyt 
einen 2lrm in ber ißinbe gehabt, er toürbe bie 
Dfynmäcfytig üt ? $ greie getragen J^aben, über bie 



90 



Steppe empor in iljre ©emädfyer. 9?un mußte er 
fid) befd)eiben, mit feinem Znä), nad?bem er e$ in 
bie borfyanbenen SßafferbeJjätter getauft, i^re 
©djtfäfe ju ne^en. ®en fyerbeieilenben ©artner 
fyieß er bie Wienerinnen ©oloriba'8 rufen, biefe 
ttaren aber nod£> niä)t erfd)ienen, at$ ba$ 9ttäbd)en 
bie 2lugen auffcfylug unb jcfet erft tljr SBfattife bor 
bem 2tnbtid: ber SJHßgeftaft ju ifyren güßen ber* 
bergenb fid) erljob, o^ne auf bie beforgten fragen 
s }3eregrin'$ ju achten* ©eine Segleitung mit einer 
§anbbett>egung abtoeifenb, berließ fie ffumm ben 
9?aum, fanbte aber iljre Dienerin, bie ifyx im 
©arten entgegen fam, mit ber SMbung ju ben 
Ferren, baß fie iljr SBiebererfd^einen erwarten 
möchten. 

^eregrin, ber be$ ©panifd)en nicfyt mächtig, 
toiffen toottte, ob ba$, ti>a$ ber Unbefannte ge* 
fprocfyen l)atte, bie (£rfd)ütterung be$ 9ttäbdi>en$ 
berurfacfyte , fragte iljtt nadf? bem 3nl)aft feiner 
SReben. 

„Saufenb ©onner!" rief ber aitt ©olbat, 
,,td) Ijabe in ber greube, meine ®öttm fo fd^ötx 
toieber ju feljen, böttig bergeffen, tote id) auSfelje, 
unb töä^renb td) mit bem größten Vergnügen bon 
bem 2lbenb erjagte, ba fie mid) gefußt fyat, nietyt 
baran gebadet, baß id) feitbem ein ©cfyeufaf für 



— 91 — 

ein 9Käbtf)enauge geworben Bin. @o l?abe id) im 
gifer meines verliebten ©d)toa£en§ toa!)rfcfyeinticfy 
bie ißinbe verfcfyoben, fie muß ba$ ®efid)t gefcfyaut 
Ijaben, anf ba$ fie einft einen SBertobungSfuß 
brücfte, unb toer mag e$ iffx verargen, toenn fie 
barüber il)n Ofynmacfyt gefallen ift ! " 

(Sr verfaul in ein bumpfeS hörnten, ans bem 
er plö^tid? toie ttttt einem ©cfyrei emporfufyr : 

,,3d) bin toaljnfinnig ! 2Ba$ tdiü iä) fyier? 
3n'$ ©pitat mit mir! Sitte meine Sßunben bren* 
nen ! 9lie tütrb fie jn überzeugen fein, »er id^ bin, 
nie toirb fie fi$ e$ felbft benennen. Unb toenn 
ein @ott vom §imme( l)erunterftiege , nm iljr ju 
fagen : „biefer 9J£ann mit bem faxten ©treibet unb 
mit bem jerriffenen ©eftd)t ift Sapitan Startfy, fie 
toäre e$ fid) fdfyulbtg, midi) ju verleugnen. Unb 
beläme fie für ba§ (Seftänbift breimaf ba$ ©efb, 
baS fie ru^ig begatten lann, toenn fie mid; ntd)t 
erlennt. 3 ut ^ Seufel mit bem ©etb! 3um teufet 
aud? mit il?r! ©oü id) micfy von Ujr vertagen unb 
vertuen {äffen unb nid)t$ erreid&en. Reifen ©ie 
mir auf, mein §err, idj toitt fort! 3 um Teufel 
aud) mit mir! 3dj gefje, iä) toill ba$ erfte befte 
©trofytager fudfyen, um ju fterben. Seiten ©ie 
mir 3fyre <panb, mein <perr." 



— 92 - 

SBäljrenb ^eregrtn mit einiger ©etbftfncfjt 
bebaute, ob bie$ nicfyt für alle SJjeite baS Ätfigftc 
toäre, nnb babei ben 3ftann unterftüftte , ber fid) 
nicbt allein bom 23oben aufrichten tonnte, ofyne 
jebod) entfdjloffen jn fein, üjm bie (Sntfernnng, 
bebor ©otoriba tmebergefeljrt toar, jn geftatten, 
bemannten fie bereite bie Stimme ber bnrcfy bie 
offen gebliebene ©taSttyüre unljßrbar Eingetretenen. 

„Sleiben ©ie, bleiben ©ie, mein §err," fagte 
©otoriba Ijaftig in franjöfifcfyer ©pradjje, „nnb 
bergeben ©te mir bie @dj>tt>adj)e, bie midj einen 
Slngenbüd übersättigt tyat. ©tanben ©ie mir, 
nid)t ber 2lnbti(f 3f)rer äönnben ttar e§, toa$ mid^ 
entfe^t Ijat; frembe$ Ungtüd fyat nie titvaZ 3 U? 
rütfftoßenbeS für micfy gehabt. @$ toar bie ©i* 
d?erljeit meines eigenen Ung(ü(f3 , tt>a$ mid) ju 
fefyr ergriffen l)at. Waä) Slltem, toa# ©ie mir im 
gener 3i)rer Seibenfdjwft bon bem Slbenb nnferer 
erften Begegnung lieber fagten, jtoingt mi$ mein 
©etoiffen, micfy als 3Jjre Srant jn betennen. ©ie 
finb fein Stnberer aU ßapitän Slarfy." 

@g ttmre ferner bie Söirftmg ju betreiben, 
meiere biefe 9?ebe anf beibe Männer übte, ©er 
ßapitän faßte feine ©tirne mit feinen jtoei §an* 
ben, afö toäre fein Sopf jn fd?tt>adj>, ba$ 23er* 
nommene jn begreifen, ^eregrtn ftretfte feinen 



— 93 — 

2trm nad) £)otoriba aus, alö Bunte er fie mit 
p{^fifd()er ®etr>a(t bon etttaS gurd)tbarem jurücf* 
galten. 

„3cfy toäfjte ju biefer Srftärung bie franko* 
fifcfye Sprache/' fuljr fie fort, „bamit ber greunb, 
ben @raf teroubarre jum Vermittler jtoifd)en 
uns befteüte, Beuge f e * n ^ nne fü* SltteS, toa$ id? 
fage. 3d) toieberljole e$, ßapitän Slartfy, für 
mid) ift auö äußeren unb inneren ©rünben 3$re 
Sbentität über jeben Btoeifel ergaben. Äann e$ 
31)nen nü^en, lann e6 3ijnen jur Söiebererlangung 
3§re$ langes, 3l?rer Stellung in ber ©efellfd)aft 
bienen, fo bin td) bereit, meine Uebeqeugung mit 
einem (Sib ju erhärten. §ören-@te mid), Sapitän?" 

(Sr büdte fie nod) immer ftarr an, eine 
frampffyafte Srfcfyüttemng burdfoutfte feinen $ör* 
per. £)ann fd)lug er bie §anbe bor ba$ ©efidjü; 
,,id) §abz mid) toieber!" rief er unb große greinen 
perlten burd) feine Ringer* 

(Sine *ßaufe trat ein. ©otoriba na^m tfyren 
borigen @i£ toieber ein, ganj nalje beim Sapitän. 
£)iefer tieft enbtid? bie §änbe fürten, unb inbem 
er noefy fyaih bittenb l)atb jtoeifelnb ju üjr empor* 
\ai) f fagte er: „2Sieberljo(e e$, »er bin id)?" 

„Sapitän Start V 



— 94 — 

„3a iä) bin e$! ©er §immet fegne ©icfy! 
Qä) ttmjjte e3 nic^t, nein, ba$ taugte id) nidjt, 
toa$ e$ ift, feinen 9tamen mieberfinben ! S$ ift 
eine 2Iuferftel)ung t>om £obe. 3$ bin nid)t tneljr 
33ra$mtel, icfy bin ber Sapitän ßlartfy! Qd) 
bin icfy!" 

Sr fügte anbäcfytig ben ©aum iljreS $letbe8. 
©ein Singe Ijatte ben SluSbrud; tote bei einem 
füllen ©aufgebet 

^ranrig fal? ©oforiba anf ifyn nieber. ©ann 
toarf fie auf ^eregrin einen fragenben Sßlid, ben 
er üerftanb. Untoitlfürticfy murmelte er, fein 21uge 
auf ben Sitten gerietet: „SS ift ber Sapitän 
Starfy." 

„Unb nun/' fagte ©otoriba, „orbnen toxx 
unfere SRed^te unb unfere ^fticfyten." 

©er Sapttän \at) fie fragenb an, er fcerftanb 
in biefem Slugenblie ni$t, too&on fie fprccfjen 
ttottte. 

„23emel?men ©ie mi$ tool^t, Kapitän, 44 fuljr 
fie fort, „toaren ©ie aus bem Kriege jurüdgele^rt, 
ef?e bie fatfcfye 9?ad)rid)t 3fyre$ £obe$ fid; ux* 
breitete, id) fdjjtoöre e8, baß tdj> unferen Vertrag 
aufgehoben Ijatte. Sin juribifcfyeS Sfted^t binbet 
nid)t fo ftarl, als bie innere Sl)re. 3^nen toäre 
Sfyr unangetafteteS Vermögen unb mir meine 



— 95 — 

greiljeit geblieben. 3n biefem SJetoujstfeut, in bem 
fcftcn @ntfc^tu^, 31jnen nicfyt angehören ju tootlen, 
märe e$ meine Sßflid^t getoefen, anf ba3 Srbtfyeit 
jn verdien, ba$ mir nnr unter ber SBorauSfefeung 
juerfannt korben toar, bafs tdf) Neigung Ijätte, 
3fyre ©attin ju toerben. ©urdfj) Ueberrebung, burd? 
jene fatfdbe ©cfyam, bie jtinngt, lieber ungerecht 
ju banbeln, atö tfyöricfyt ju [feinen, ließ ic$ mid? 
verleiten, einen Sefife anzutreten , ber mir nicfyt 
gebührte. Unb nun, ba bie$ gefeiten, ba ein 
gerechtes ©djicffal e$ fo gettenbet Ijat, baj3 iä) 
nachträglich erfüllen [oll, toofür t<# meinen Soljn 
öortoeg genommen, toäre id) mit @d)mad? bebecft, 
in meinen Slugen be$ ©iebftaljte fdjmlbig, toenn id) 
zögerte, Styre SHed^te ju beliebigen unb 31)re 
©attin ju toerben/' 

,,©a$ i(t voafyx," jagte ber Sapitän mit einer 
unverkennbaren ©eberbe ber größten S3efriebigung, 
„nun @ie (efbft nicfyt jtoeifeln, bafj iä) ber Sapitän 
Slarlfy bin, nun ftnb ©ie verpflichtet mein 3Beib 
ju derben, " 

„yiityt toürbe id) biefer SßfXtd^t mid? entjieljett 
fönnen," fprad; ©olortba mit jitternber ©timme 
unb mit ©tiefen, bie eine ftumme Siittt um ©nabe 
toaren, „nadjjbem icfy einmal feine ©d)eu getragen, 
über 31jr Sigent^um ju verfügen unb 3§re Vlttytt 



— 96 - 

auf mid) bamit ftillfdijtoeigenb jusugeben; bod^ 
rcürbe iä) t>ieffeid)t minber ftrengc mit mir felbft 
fein, ßapitän, trenn \fy im ©taube toäre, bie 
Summe, bie mir ^gefallen, ben Kaufpreis, muß 
icfy fagen, uugefd)mälert nrieber in 3§re §änbe ju 
legen. 2öa$ i<§ babon berroenbete, ju ©unften 
meiner Sftutter, ift toenig, aber für mid) ju feiet, 
um eS fogteid? erfe^en ju fönnen. 9?eljjmen ©ie 
ba$ Uebrige, ben bei weitem größten SEljett, unb 
betrauten ©ie ba6 §el)(enbe als ein ©arteten, 
ba$ ©ie mir getoä^rten- 3n 9?eue unb ©elbft* 
anHage den einem Vermögen ©ebraud? gemalt ju 
fyaben, baS mir eigentlich m$t gebührte, nal)m id) 
meine fc^riftftettertfdjen arbeiten jum erften 2)iale 
feit bem Xobe meines SSaterö tnieber auf, unb 
mit fo unauSgefe^tem gleite, baß xäf mir täglich 
nur in ber ©tunbe ber ©iefta gönnte, babon ab* 
julaffen. üKit bem (Srtrag sollte id) mid? unab* 
gängig öon bem fremben ©efbe machen, ergangen, 
lüaS id) ber botlen ©umme bereits entjog unb e$ 
fernerhin unberührt liegen laffen. SBenn ©ie bie 
Sarmfyerjigfeit fyaben, unfer Uebereinlommen ju 
löfen, ßapitan, fo toerben ©ic leine (Sinbuße er* 
leiben , id) berfpred)e es S^nen; toenn ©ie aber 
auf Syrern SRedjte befielen, fo bkiht mir nichts 
ju fagen unb ify bleibe 31jr millenlofeS Opfer/ 1 



— 97 - 

X)er ßapitcin überlegte einige SKinuten, fein 
gef^tüäc^te^ £)enft)ermi5gen festen fxcf) bie Sitten 
nattoe erft jurecfyt legen ju muffen. 

„3$ brande ein Sßeib," fuljr er bann auf, 
„toa$ fd^eert mid? ba$ ©elb? £eufe(! £abe iäf c« 
als ©olbat Safyre lang nidjt behoben, ba iä) e$ 
tt>cnigftend lebenöfuftig l)ätte verpuffen fönnen, foK 
e3 auf bem Säumen liegen bleiben wie ©ranaten, 
bie ntd^t planen motten! Sterben fann man um* 
fonft, überall, mo man ftd? gerabe baju Einlegen 
tüitt. ,3^™ Ztbzn brauch icf) ein SBetb, ein Sßeib, 
um lieber tebenbig ju werben, ber ftarfe Sapitan 
Starlt) öon ehemals, ein liebet , ein fcfyöneS unb ein 
gutes SBeib. £)enn ©ie finb gut, ©te ^aben mid? 
mieber erfannt, ©te allein, unb gerabe ©ie, ber e$ 
am bequemften fyatte fein fönnen, mit beiben §änben 
mein ©elb ju nehmen unb mit beiben güften mid) 
fortjuftofjeru ©ie werben ben armen 2)iann pfle* 
gen, feine SBunben serbinben, feinen ©inn erweitern, 
ifyn lieber gefunb machen. $iiä)t$ ba: 3c$ bin 
Sapitcm Sfarlfy unb ©ie finb mein Sßeib. ©eljen 
tirir jum 3Waire*" 

^eregrin falj ein, baß jefct erft ber eigentliche 
3eitpunft gefommen mar, bie ifym Dom ©rafen 
jugebacfyte SRofle ju übernehmen, gr mu^te bie 
Vermittlung ju ©taube 6ringen jwif^en ber 

8orm,^ftotoeflen. II. 7 



— 98 — 

9?obteffe etneS §erjen$, ba$ fidj), feinen Segriffen 
Don @(jre ©enüge ju tljun, bUnblingS m'$ S3er= 
berben ftürjen wollte, unb bem naiöen (SgoiSmuS 
eme$ SKanneä, ber ofyne gerabeju \d)kä)t ju fein, 
in feiner befc^ränften Sinficfyt nidfyt fo tocit über 
bie näcfyften SSebürfniffe fjinwegfafy, um bie Dual 
ju erlernten, bie er Slnbern bereitete. SBäljrenb 
bafyer ©otoriba nacfy ber 9?ebe be$ ßapitanS be* 
reitS gefenlten §aupteS 2ltte$ paffiö ju erwarten 
fdfyien, wa$ fiefy weiter mit ifyr begeben Werbe, unb 
ber ßapitän ■ 2Äiene machte, fid? bon feinem @i£e 
ju ergeben, trat ^eregrin ju i^m fyeran unb er* 
fucfyte ifym im tarnen beö ©rafen (Smeft be $e* 
roubarre, nodj) auf ba& ju fyören, toa$ er, *ßeregrin 
ifym ju fagen Ijabe. 

„£)er ©raf," begann er, „fyat Sttabemoifelle, 
fo (ange fie in feinem §aufe als ©aft weilt, 
meinem ©ebufe übergeben. @ie Ijat ©ie als Sa* 
pitan (Startfy, als ifjren Verlobten anerlannt, unb 
weit entfernt, baß icfy ba$ SRed;t ober bie 9ttacfyt 
Ijätte, tljrem Sßitlen entgegenzutreten, f?abe ity bod? 
ba$ freunbfdjaftücfye 2lmt ju üben, ba$ letcfytber* 
trauenbe -DJiäbdjen bor einer £ctufdjmng ju be^ 
Wahren. @$ Rubelt fid) atfo barum, ba§ aud? 
id) bie Ueberjeugung gewinne, bafj @ie nicfyt ber 
Sergeant SraSnuel, baß @ie ber Kapitän, ba$ 



— 99 — 

»itt fagen, Officier unb folglich ein ßbetmann im 
»al^ren ©inne be3 SßorieS finb." 

£>er Sitte betrachtete tfyn mit jornfunfetnben 
Slugen, aber ^eregrin lieg ifyn nicfyt ju Sorte 
fommen. 

„®ar nicfyt ebetmannifd) »äre e$," fuljr er 
fort, „gar nicfyt bon einem Sapitän ©forty bor* 
auSjufe^en, trenn bie unvergleichliche ©rofjmuty 
btefeö 2ftäbc$en$, beffen freie« ©eftänbnifj ©ie 
3fyrem Sternen, Syrern 9fong, 3!)rem 23efi£ lieber* 
gibt, bamit belohnt »erben fotlte, baß bie Slrme, 
eben »eil fie ju ebel »ar jn leugnen ober ju 
fd?»eigen, einen Vertrag erfüllen müßte, ber unter 
ganj anberen Umftänben gefcfytoffen »urbe, Unb 
»ar eö bamats fd^ott nid)t ganj tyr freier Söttle, 
ben frönen, fiotjen, gefunben Sapitän Slarty ju 
Ijeiratyen, »ie fotlte fie jefct, »o ber ©ebanle 
baran fd)on ©Räuber, Grntfefcen, Siel erregt, bon 
einem magren (gfyrenmann baju gelungen »erben 
lönnen? SJebenlen ©ie »ofyt, mein Sperr SraSnuet 
ober »er ©ie fonft fein mögen, i>a% eine fot$e 
§anbtung3»e'tfe nicfyt nur micfy fyinbern »ürbe, 
©ie für denjenigen anjuerlennen , für ben ©ie 
gelten »ollen, fonbern baß and) barüber im guten 
§erjen be$ 3ftäbd)en$ »ieber 3^eifet entfielen 
»ürben, ba% ©oloriba, getoiffentyaft »ie fie ift, 



— 100 — 

nod) im Moment, ba fie bor ben ©ertöten 3fyre 
3bentität betätigen foß, mit ber 2tu§fid?t auf ifyr 
be&orfteljenbeS @d)id:fa( rufen mürbe: „?iein, ba$ 
fann ntcfyt ber Sapitän ß(arli) fein, ber mir 
So(d)e3 jumut^ct!" 

©er alte @o(bat toarf einen fprüfyenben Solid 
auf feine Sraut, bie nocfy immer gefenften §aupteS 
f a§ f tote ifyr Urzeit über Job ober Seben er* 
tnartenb. 

^ßeregrin fufyr fort : 

„Samt ift Slüeö lieber in grage geftellt, ober 
üietmefyr, bann ift es gemiß, baft @ie nicfyt finb, 
rner @ie freuten moüen- @ie rcanbern lieber 
unglüdtidC; unb namenfoS in ber Sßett Ijerum, fein 
3tt)cttcr loirb fid) ftnben, 3f?nen 3fyren tarnen 
lieber ju geben, nad;bem @ie ifyn, faum jurüci* 
erhalten, mittetft einer mat^onetten §anb(ung lie- 
ber ipegfd)(euberten, inbem @ie beriefen, baß @ie 
beSfelben nid)t tnürbig finb unb baß er 3fynen 
bafyer unmBgtidj bon 9?ecfyt3tt)egen angehören fann." 

„2öie ?" ftammette enbüdj) ber Sapitcin, „i<§ 
Ijabe nur bie 2öal)t jtmfcfyen meinem 2öeib unb 
meinem tarnen ! Unb ftenn td) meinen tarnen 
behaupten toifl, fo muß id? allein mein ©ied^t^um 
weiter fcfyfeppen unb bertaffen fterben, bto3 um 
bie ©enugttyuung ju fyaben , unter bem tarnen 



— 101 — 

(Sapttcm Slarlfy ju fterben! 3$ fotl ben einjigen 
3Jienfd?en aufgeben, ben id) . f eft an midj) binben 
fann, um bon aller Sßelt gemieben, ein grember 
überall, unter ben §änben fcon 3)2ietl?üngen ju 
(Srunbe ju geljen?" 

„Sfteut niemals!" rief ©oloriba unb Intete ju 
tljm nieber, „ity berlaffe @ie ntc^t , Unglücf lieber! 
Steine §änbe feilen S^re SBunben berbinben, meine 
Siebe unb (Sorgfalt fotfen Sie in allen 3^ren 
£agen I)egen unb pflegen. Saffen @ie rnidj) 3§r 
Stnb fein unb bergeffen ©ie, ba§ @ie jemals mein 
®attt fein sollten!" 

„£)u toillft alfe bei mir bleiben, mein f$öne8 
$inb, mein gutes Äinb!" fagte ber Sapitän, „für 
immer bei mir bleiben! Unb nur mit bem §eiratl)en 
foß e$ nichts fein? ©onberbar! Sä) backte unter 
biefer SBcbtngung müßte e$ 35ir nod) lieber fein. 
Snbeffen, rote ©u toiUft! 3n meinen Umftänben 
ift man mä)t toäfylerifd) , toenn xä) gleich, als iä) 
Qiä) Ijeute toieberfal), bergeffen fonnte, tt>aS mit 
mir gefdjeljen ift. Unb fo toirft ©u benn um fo 
lieber bor aller SBeft 3 eiJ gniJ3 geben, toer iä) bin, 
tüenn iä) £)id) bann auä) bor aller SBeft abortive 
als bie Softer be$ ßapitän Sfarfy." 



— 102 — 

©er Srfte, bem bie SBiebererfennung Sfarfy'S 
bon Seite (einer 33raut unb ifyre 33ertt)anblung in 
ba$ Slboptibfinb beSfelben gemetbet tourbe, toar 
ber ®raf. @r beftanb barauf, baß ber Gapitän 
bis ju fetner böttigen Reifung im ©Stoffe bleiben 
muffe. 

@o Ratten benn bte ©tunben ber ©iefta jtt>i* 
fcfyen ^eregrin nnb ©oforiba ungeftörten Fortgang. 
@ie beränbern fid? jutoetten in ^flegeftunben am 
Sager be$ 33ertounbeten. „®a$ ©ecameron meinet 
SebenS toirb bafb erfcfyöpft fein, bann ift bie &tofye 
an 3f)nen, jn beginnen/' fyatte ©oforiba gefagt. 
Unb ^eregrin begann, unb ift am Sage, ba fair 
bie$ aufzeichnen, nod) md)t ^um ©d^lufs gelommen. 
33ieüei(^t ift e$ un$ bergönnt einen ^acfytrag ju 
tiefern, toenn ber Vornan ber 3^tunft / ber ficfy in 
ben täglichen B^f^ntmenlünften bifbet, bereits 2Ser^ 
gangenfyeit geworben fein irirb. 



itlmt lebt nur einmal! 



©reinig Safyre! (Sin unenblid^er faum aus* 
jubenlenber 3eitraum, ^ßnn man ifyn an ber 
Sänge einer einigen SJiitmte mißt, bie man jn^ 
fällig mit nichts Slnberem ausfüllt, als baS Sluge 
auf ben ©ecunbenjeiger ber UI)r gerietet, mit ber 
Prüfung, tote lange eine 3Kumte bauert. ©reinig 
Sa^rc! (Sin unenblid? Heiner geittljeil, toenn man 
bereits barauf iVLxMUidt, namentlich trenn man 
biefe ^Betrachtung an einem Orte aufteilt, ber fid? 
fo toenig Geräubert fyat, als fjätte fiefy toäfyrenb 
ber ertoäfynten 9xeüje Don Sauren toirflid; nichts 
in ber SBcIt jugetragen. (SS ift mir tnie geftern, 
ba£ id) bor breiig Sauren auf biefem gledd)en 
beS ©tacis ftanb, toeldjes bie Befcorftefyenben Um* 
geftaltungen ber guten @tabt Söien bis fjeute nod? 
unangetaftet getaffen ^aben! ©amalS toav id) ein 
Snabe, £on bem einigen (Sfyrgeij Befeelt, jel)n 
Safyre alt ju werben, unb Bei bieten ©elegen^eiten 
bekämt barüber, öon biefem 3tef no$ jtemlicty 



— 10G — 

entfernt ju fein. (Sinen momentanen £roft ge* 
toäfyrte mir bann ba$ Sammeln toilbev $aftanien, 
bte ber §erbftminb oon ben ©facisbäumen fyerab^ 
fd)Iug. Beträchtlich mürbe biefer £roft berftarft, 
wenn i$ $u bem ©efdjjaft, bte unnü^en grüßte 
aüfjutefen, in Begleitung be$ greunbeö meiner 
Sinbljeit auSjog, nic^t ctn>a eines anberen Knaben, 
mit bem icfy greunbfd?aft gefd)(offen ^ätte, fonbern 
eine« OÄamteS öon mtfyv a(S fünfzig Sauren, ber 
eine bejaubembe SBirlung auf mid) übte, mein 
Spielgefährte unb sugleid) mein ibealer §etb inar, 
ber mir 9Kal)rd)en erjäMte unb felbft toie ein 
üttaljrc^en öor mir ftanb unb ben id) mit einer 
nur f)öd)]t geringfügigen 23eränberung an feinem 
mirfüd)en tarnen $ier Seopolb ©enget berg 
nennen toiü* 

@8 ift im ©runbe nur ein 9?eft jener (eiben* 
fdjmft fielen Siebe beS $tnbe3 ju bem feftfamen 
SDicmne, wa$ mid) ^tnbert, feinen tarnen, toie er 
in Safyrf)ett lautete, Ijiefyerjufe^en. 3ft er bodj 
Ijeute bereits ein öergeffener 9lame! ®er greunb 
meiner $inbf)eit tjat feine SSertoanbten jurücfge* 
taffen; Sftemanb füljrt fyeute nod) ben Derfc^oüenen 
tarnen, Mein eben au3 btefer 93erfd)oüenl)eit 
baS Stecht Ijerjuteiten, ifyn jefct ofyne ©djeu öffent* 
ücf) $u nennen, toiberftrettet meinem ©efüfyte. X)enn 



— 107 — 

ber ftebebotte 33ef$üfeer meiner Sinberfpiele war 
bis pm legten Stugenbttd feiner meljr als fiebenjig* 
Jährigen Seben^jett bemüht, nod) lange naefy feinem 
£obe genannt ju Serben. Sßenn tl)m bieS nicfyt 
gelungen tft, fo Wtü wenigftenS nicfyt td) e$ fein, 
ber 3?ortI)etf babon jtefyt, wäre e$ auefy nur ber 
geringfügige, feinen wirfücfyen Tanten an ber 
©teile eines erfunbenen gebrauten ju lönnen, 
ol)ne fürchten ju muffen, Don irgenb 3emanb einer 
3nbiScretion ober eines SftangetS an Pietät attge* 
fingt ju Werben* Sftir wäre bann ju ©innen, a(S 
müßte er baburdf) im ©rabe erfahren, bafj er eS 
nid?t bafyin brachte, belannt unb berühmt ju 
werben. 

SßetdfjeS (Snbe juweilen bie feuerigften menfd)* 
ticfyen SBeftre&ungen nehmen, baS mag ber Umftanb 
beWeifen, baß Öeopofb ©engetberg, üon bem fyzntt 
außer mir Woljt TOemanb mel)r Weiß, baß er ge* 
(ebt Ijat, nod) bor breißig Sauren minbeftenS bte 
äußere Berechtigung aufzeigen tonnte, ein bater* 
(änbifcfyer ©tetyter genannt ju werben. £)enn @e* 
bid)te, bie er unterf ^rieben fyatte, erfdjienen in 
3eitfd;riften unb eben bor breißig Sauren, im 
2tyrit beS SafyreS 183 ♦ . , würbe fogar ein bon itym 
»erfaßtes jweiactigeS ©cfyaufpiet im Sweater an 
ber SSien unter ©irector ßart jur 2luffü^rung 



— 108 — 

gebracht unb einigemale gegeben. 2Iud) tarn biefeö 
©lud in 23erbinbung mit jenen ©ebid)ten als 
SSnä) heraus. Unb bieS 2IlleS f?at bod) bie 23er* 
geffenljett fotnentg Ijintangeljatten , bafj fetbft ber 
unöergfeidjlicfy gefcfyidte ©ammfer unb gorfcfyer 
ßonfi öon äBurjbadj, ber in feinem biograpfyifd)en 
Sejicon beS $aifertl)umS Defterretd) allen ein 
^läfecfyen ber (Srinnerung eroberte, bie jemals in 
biefem Sanbe in iöejie^nng auf ben ©eift, bie 
Sunft ober bie ©fjre öffentlich genannt würben, 
fxd) Don ber einftigen (Sjiftenj meines greunbeS 
©engetberg nichts träumen lägt, tote mir bie 
neueften Sieferungen feines SejiconS beutlid) jetgen, 
bie ben iöudjftaben, mit bem ber ttnrflic^e 9?ame 
meines greunbeS begann, bereits toett hinter fid) 
gelaffen fyaben, oI)ne Don iljm bie geringfte Srtoälj* 
nung gemalt ju Ijaben. 

3n einer ber Hauptrollen jenes ©cfyaufpielS 
trat ein junges 33?äbd)en jum erften ättate bor bie 
Rampen, ober, tote ber Ijeilömmlicfye 2luSbrucE 
lautet, fie „toagte iljren erften tljeatrafifcfyen 23er* 
fud^" 8fof bem Bettel ftanb fie als ©emoifetle 
Sftütler; bie Titulatur, bereu fid) bie 2lfftd)en 
bebienten, fcfylofj bamals bie fceutfcfye iöejet^nung 
„gräulein" unnatfjficfytfid) aus. ÜKülIer aber toar 
fein nom de guerre, fonbern baS toirflid)e ©igen* 



— 109 — 

tfyum ber Stnfängerin. Wlan mag auf il)re §arm* 
fofigfeit, um nic^t ju fagen Unbc^olfcn^ctt [fließen, 
wenn fie ben 33oben ber Sunft, roo e$ gilt fxd) 
üor Ruberen auszeichnen, f^on mit eiuem 91a * 
meu betrat, ber fo toentg 33emert:bare3 §at uub am 
»enigften geeiguet ift öon Dielen taufenb anberen 
3Äenfd)en ju unterfcfyeiben. ©aju fatn, baß bereite 
eine anbere ©d^aufpiclcrtn Samens 9Jtutter um 
biefe &\t fa SBiert außerorbentiefy beliebt tt>ar, 
ßaroline SKütter, — bie @ee(e jebeö neuen 8uft* 
fpiete, ba3 auf bem §of-S9urgt§eater gegeben 
tpurbe uub burd) ifyre £oi(etten, bie unau^gefe^t 
ben 91eib unb bie SBetounberung ber grauen er* 
regten, nod) berühmter aU burd? il)r @jnet. Diefe 
SKütter kht nodj> in ber Erinnerung älterer Sßiener 
unb §at metteidjjt aud) in ber £l)eatergefd;id)te 
einen ^(a^ Unfere Sttüüer aber, bie ben S3eruf 
Ijafte, jum publicum in ben SSerfen be3 £)id?ter§ 
©engelberg ju fpred)en, ift gteicfy il)m sergeffen 
unb öerfcfyoßen unb Sliemanb toeiß, bafj fie gelebt 
l)at (§3 mag gteicfygiltig fein, baß Millionen 
über bie (Srbe gelten unb t>erfd^tx>tnben , ofyne eine 
©pur jurüd ju (äffen, aber toefymütljig ftimmt e$, 
öon Sjciftenjett ju erfahren, bie nur bafür febten, 
fxd) eine bauernbe ©pur ju erwerben, bie e§ xoxtt* 
lid) a($ Sinter ober Sünftler jum bte(berfpre* 



— 110 — 

Renten ©ctfaß eines 2lugenbltcfeS brauten unb 
benen bennocfy, als fie ju ©rabe fliegen f baS 23e= 
toußtfein nid&t erfpart blieb , fo toenig erreicht ju 
fyaben, tote jene Millionen, bie niemals nad? einem 
3iel geftrebt Ratten. Slrmer ©engetberg, bebauernS* 
»ertlje Sftüöer! Sßie ftolj wäret 3fyr im Moment 
beS SrfotgeS, ttie fidler einer (Erinnerung bei ber 
5ßac$toett, nne feuchtete jener Sag, ba (Suer 9lame 
in aßen 3eitungen ber SRefibenj ju tefen toar, in 
(Sure übrigen Sage unb ^adfyte hinein — unb toenn 
3>ljr jefet ttiffen lönntet, bag ein 9iomanfc$reiber 
bie[e (Sure toirlftctyen tarnen gebrauchen lann c^ne 
eine Sl^nung ju ertoecfen, i>a§ fie ntd^l erfunbene 
finb, 3fyr tüäret frolj tobt ju fein, (SuereS öebenS 
SDJü^e ti>ar umfonft- 

Sec^olb ©eugelberg toar ein fcfyöner SDIann 
bon ritterlichem 2luSfeI?en. Sern nod) nid)t jeljn* 
jährigen $inbe imponirte jebod^ am meiften ein 
fteifer unb berfrümmter ©aumen, tt>e(d)er bie 
§anbf<$rift beS 9KanneS faft untefertid) machte 
unb bie golge, fo toie bie lefcte ©pur eines bin* 
tigen ©ueßs toar. Dbg(etd) icfy bie ©ef$id)te 
tiefe« ©uelfs nidj>t erfahren burfte, toar fcfyon ber 
Umftanb, baft ein fold)eS ftattgefunben Ijatte, Ijüt* 
reicfyenb, um bem greunbe in ber ^antafie beS 
Sinbe« einen zauberhaften ©djimmer ju beriefen. 



— 111 — 

Od) muffe minbeftenS je(?n 3at;re alt fein, be&or 
meine 9ceugierbe befrtebigt derben tonne, tourbe 
mir gefaxt, ©eitbem toeiJ3 id), baß id) aud) mit 
jefyn Sauren jur aufnähme einer folgen ©efdncfyte 
nod) nicfyt reif getoefen ttäre, aud? u>enn ber 
greunb um tiefe 3eit nidjt bereit tteit fcon mir 
entfernt ein einfames ©afein in einem £>orfe Un^ 
garn§ fcerbrad)t fyättt. ßr fcerfcfytüanb nämücfy 
ba(b nad? ätötauf be£ 3a$reS 1831, o^ne Slbfctyieb, 
oljue mir ein 2(nbenfen jurüdjufaff en , cljne mir 
Sftanjig Saljre tang baS geringfte Sebenejeidjen 
jufommen ju (äffen. 3cad) biefem 3eitraum aber, 
alfo ungefähr fcor jeljn Sauren empfing id; jngleic^ 
mit ber 2(njeige feinet £obe$ ein *$aätt ©Triften 
Don feiner §anb* S§ toar fein mir befümmtee 
23ermäd)tnif;. (Sr mußte tüiffen, tote tief fid) fein 
23Ut> in meine Seele geprägt f)at, um t>orau3fe£en 
ju formen, baß id> nad) fo langer 3eit ntid^ nod) 
feiner erinnern unb Sntereffe an biefer 2lrt §inter< 
laffenfdjaft nehmen tterbe. ©ie Rapiere beftanben 
au§ 2(uf$etd?nungen I)erDorragenber Momente feinet 
ÖebenS unb namentlich ber ^Begebenheiten , bie im 
3al)re 1831 eine befonbere SSenbung feines ©cbid^ 
\aU herbeiführten. Darunter gemifcfyt ttaren ®e* 
biegte, treibe bie burd; ba$ Grlebte erttedten 
ßmpfinbungen jum 3nbaft Batten, außerbem Za^ 



— 112 — 

bücfyer, Briefe k. oon frember £anb, ate ergänz 
jenbe unb erftärenbe Beilagen be3 Srjäljtten. 
£)ie3 alles foflte id), toie ein beigef$(offener ©rief 
es afe fetneu testen Söunfcfy au8fprac$, ju einem 
©anjen geftalten , erbnen , fid;ten nnb ber Deffent* 
(tctyfeit überliefern. 

3ti) gefiele nun, baß, fo lebhaft iü) mid) nodj 
be8 merken 3JianneS entfann unb fo toenig bte 
finblid)e Siebe, bie iü) für ifyn gehegt, gänjtid) in 
mir verglommen toar, iä) boefy tauge 3 e ^ ntcfyt 
beu ÜKutfy fiuben fonnte mid? burd) bie gormlo* 
figleit unb jum S^ett aud) Un(efer(id)Iett ber $a* 
piere burd)jutoinben, @o oft id) fte vornahm, um 
enbtidj) bamit tn^ SReine ju fommen, gab tc$ e$ 
aud) a(8 eine unfruchtbare 2J£ül)e toieber auf. Grft 
jefct, je^n 3afyre nad^bem bie ©Triften in meinem 
Befi^e finb, brachte mid? eine Begegnung mit einer 
grau ju bem ernft(id)en 33erfud), bie ©eiterig* 
leiten ju befiegen. Stuf berfetben ©teile be$ ©facis, 
too id) fo oft in Begleitung be8 greunbeS Ȇbe 
Saftamen gefammett ^atte, fprad) midj bie aMidfje 
Same mit meinem tarnen an unb nannte mir ben 
iljren, ber mir eben fo fremb mar töte ityre ^erfon. 
@ie erfunbigte ftd) hierauf nad) meinen SSer^ält^ 
niffen mit einer SfjeUnafyme, bie id) bei einer mir 



113 



ütftlig Unbefannten ^öc^ft fonberbar firtben mußte. 
£>ieS mochte fie bemerken unb fagte beßfyatb : 

„3n biefen SCtteen ^abe icfy oft baS Äinb auf 
ben Slrm genommen, baS jefct als 3ftann fcor mir 
ftefyt. (56 finb breiftig Saljre. 3ü) mar bamatS 
nod) ein Junges Sßäbdben, ba$ fid) ber 33üfyne 
toibmen tooüte. Steine erfte 9?oüe gehörte ju 
einem ©rama be$ 3)id)ter3 ©engetberg. Sftit iljm 
traf id) ©ie oft I)ier. ÜBäljrenb biefer $eit aber fpiette 
im totrKtd^en Seben ein 3)rama, beffen 3J2ittefpunft 
Sie maren, baS unfcfyutbige, nichts afynenbe ®inb. 
Sie Ijaben niemals erfahren, maS 31jnen bamals 
brofyte, n>e(cfy furchtbarem (Sefcfyid; über Syrern 
Raupte fd)tt>ebte. @$ ift an 3fynen sorüberge^ 
gangen toie ein ©eroitter an einem @d)(afenben* 
gorfcfyen ©ie nidj>t ma$ eS mar, meine Sippen finb 
unb bleiben burd) einen ©djttmr serfiegett. Slüein 
ify fyabe feitbem nicfyt mefyr aufgehört, Stntfyeü an 
3f)nen ju nehmen, toenn id) 3f)nen aud) perfönlid) 
ferne blieb , toeit id) ©ie nicfyt in mein eigenes 
trauriges, toeit aus ber 33afyn ber Äunft berfc^la* 
geneS geben bttden (äffen tooltte. 3e£t aber, ba 
iä) ju einer 2lrt bon öbem grieben gefommen bin, 
barf id) mid) bei,3fynen fetbft erlunbigen, toie es 
3f?nen geljt." 

? o r m , 9totoeHen II. 8 



— 114 — 

„Sßte," fragte icfy erftaunt, „fo toären Sie 
jene ©emoifeüe äftüfler, bie xdj tängft für tobt 
fyieft unb bie bamats in bem @d)aufptef meines 
greunbeS fidj nnb il)m Seifaü erttarb?" 

„D nein!" entgegnete fie, „jene ©emoifeße 
SJttütter ift toirfüd) eine tängft 23erftorbene. ©ie 
befam bie Sßotie erft, nacfybem i$ beranket Sorben 
toar, bie Sü^ne ju berfaffen, bebor icfy fie nod? 
betreten ^atte. 3dj fönnte 3fynen bieS nicfyt er* 
Hären, ofyne bie ®e|'d()id?te ju berühren, bie aucfy 
©ie betrifft nnb bie icfy berfdjtoeigen mufe." 

©er menfdjjücfye (SgoiSmuS forbert nicfyt nnr 
bon 2tubern SBunber, er ift nm fid^> &u beliebigen 
fogar im ©tanbe fetbft Sßuuber ju sottbringen. 
SßaS mir unmöglich gefcfyienen, nämü$ bie fyinter* 
taffenen Rapiere ©engelberg'S boüftänbig jn lefen 
unb in ein ®anje$ ju bringen, ba$ gelang mir 
toie burcfy ben (Sinflug eines 3 ai *berS, fo batb idj> 
ttufete, baft meine eigene ^ßerfon babei im ©piet 
fei, tüenn aucfy nur in ®eftatt eines mmiffenben 
®inbe$, unb bafe icfy bon ©cfyicffaten erfahren 
fottte, bie micfy fetbft Ratten betreffen fönnen. 3cfy 
gebe nun bie ©dfyriftfiüde lieber, tfyeits in ber 
Drbnung, in toetcfyer ber natürliche Fortgang ber 
®efd;icfyte fie entftefyen tiefe, tfyeitS in einer 9?eifyen= 
folge, tote fie baS 23erftänbnife ber Gegebenheiten 



— 115 — 

notfyftenbig matyt 5ftur finb natürtid? bie ©ebid)te unb 
2lnbere# auSgefdrtoffen, tt>a$ nid)t jur @ad)e gehört. 

aus Sengelberg's 2fo$etmd), 

§cutc ift Stlfreb 3Maf$ münbig gemorben. 
©aburcfy bin icfy metner ^flicfyt als 23ormunb ent= 
Robert, ©ie tft mir fauer genug getoefen, trolj* 
bem bin id) iljr ftet$ mit bem (Sifer nachgekommen, 
mit bem man eine Liebhaberei betreibt, $ür midj> 
felbft fyabe icfy in meinem Seben nid)t fo biet 
fpecutirt, geregnet unb gegeilt. Unb fo tft e$ 
mir gelungen aus einem ©ümmdjen bon 380 
binnen ^etyn Sauren ba$ runbe Kapitälchen bon 
2000 ®u(ben Sonbention^SKünje ju machen. 
greifte^ Ijat mid) bie ©olibität meines SftünbetS 
babei nicfyt toenig unterftüfet. SItfreb toar beim 
£obe feiner Altern ^ßraftüant in einer £ucfyl)anb* 
tung unb ift e$ geblieben bis jum heutigen Sage, 
ftets begnügt mit feinem Keinen, nur fuccefftb ftd) 
fteigernben ©efyalt unb niemals in 23erfud?ung bie 
3infen feinet bon mir bertoatteteten fd)mate;t (Srb* 
tljeits als Bufd^ufj ju bertangen. £ro£bem fun* 
leiten feine Singen in einem habgierigen @tan$, 
toenn icfy if)m bon ber 23ermefyrung beS @ümm* 
cfyenS erjäljlte, unb ^eute erft ift mir offenbar 
getoorben, toeldje ©ebeutung bie fülle greube fyatte, 



116 



mit ber er ftetS fein geringes Vermögen um ein 
(Geringes toad;fen falj. 

SBefc^e @cene! @rft wollte micfy ber hadere 
3unge ber Unrebtidj>feit befcfyutbigen : ity fyätte bon 
meinem eigenen fyinjugetegt unb toäre ber 2tbftd)t, 
tfjn fyinterliftiger Seife ju befählen, ©leid) einem 
toirfüd; unefyrticfyen 53ormunb mußte icfy ifjm genau 
9ied)enfcfyaft über meine 33erma(tung geben, bis er 
bie Ueberjeugung gewann , in roeldjer 2lrt icfy 
bie äittfan J u Keinen nidjt mißlungenen ©peM^ 
tionen bertüenbete. 2U3 er enbticfy nicfyt meljr an 
bem rechtmäßigen 33efi^ beS SapitätcfyenS jtoeifetn 
fonnte, toax feine ©anfbarleit fo überfd^toengtid), 
bafj id? neugierig tourbe ju erfahren, ju tt>etd)em 
befonbers begtüdenben Btoed er ba$ ®e(b ber* 
toenben toerbe. 2ßie erftaunte id), als ber fottbe, 
fparfame Süngüng, ben id) efyer übertriebener $arg* 
fyeit als ber SSerfcfytoenbung fällig tydt, ben @nt* 
fd^tug auSfpracfy, bie ganje ©umme, )tatt fie in 
einem ®efd;äft anzulegen, rein aufjuje^ren unb 
jtoar in Sßaxü, too er fo tauge bleiben Witt, al$ 
eben fein ®etb baju öorljält. Vergebens ftettte tefy 
iljm bor, toie lurj bie £)auer bon 5000 graues in 
^aris ift unb tote tauge bie $eue bauern toirb, 
fie nicfyt mefyr ju befi^en. 3cfy broljte ifym, bie 
33ormuubfd;aft toieber ju übernehmen, b. fy. itjn 



— 117 — 

als offenbaren 93erf$tt)enber unb — nacfy einem 
folgen (Stnfaü — aud) at$ geifteSabtoefenb unter 
ßuratel [teilen ju taffen. 3d) a^pedirte enblid) 
an feine Siebe ju mir, ba£ er minbeftenS bis jur 
2Iuffüljrung meines ©tücfeS in Sien bleibe, um 
meinem Sriumpl) beijutoofynen. 

@r fyat eine oerfül)rerifd)e UeberrebungSgabe, 
unb baS fßmmt baljer, toet£ feine überftrömenbe 
gebenstuft nicfyt bon gemeiner 2trt ift unb nid)t 
bfoS auf rofyen ©innengenuf; ausgebt ©ein fröl^ 
ticfyeS §erj ift ein Slnmatt für feine SBünfcfye, 
tt>eld)er bie ^antafie beftid)t. „Wlan kht nur 
einmal!" ift fein ©pricfytoort, toie baS in SBien 
fo siemttcfy, toenn nid)t baS äßort, bod? bie £)en* 
fungStoetfe eines jeben ift. s Jtur fegt er eS befon* 
berS fd)ön aus. @o fagt er fyeute : „Sßenn id) 
bie Juilerien unb ben Soubre, baS ^ßant^eon unb 
bie Triumphbogen, bie SSoufebarbS unb bie ©eine^ 
brüden, baS SSotfSteben unb bie ©atonS gefefyen 
t)abt, fo Jjabe id) mir für baS ®elb, baS eS loftet, 
ein ßapitat eingetaufdjjt, baS in meiner ©eele 
niebergelegt ift. @S toirb mir enttoeber bie Snergie 
tragen, mir eine ©teßung ju erringen, in ber itf) 
baS immer fyaben fann, ober bie ©enügfamfeit, um 
im iSettmßtfein, toaS iä) alles fd)on genoffen Ijabe, 
für mein übriges geben mit einer befcfyeibenen 



— 118 — 

SRotle aufrieben ju fein. 2Öie fotlte td) in SBien, 
als bürgerlicher, alle greu^ben biefer 2ßelt fennen 
lernen! 3n ^aris genügt ba$ ©elb baju unb 
5000 grancS finb eine unermeßliche ©umme, toenn 
man feine 3infen babon fyaben toilL Sachen ©ie 
nur ! 31;r ©tüd aber roirb getotß fo lange gegeben 
merben, baß idj> e£ nad) meiner 9?üdfel?r noefy 
toerbe fefyen fönnen. 3df) fcfyreibe 3(;nen jebe 
2Bod?e, toaS id) erlebe." 

„©djreibe mir nicfyt," antwortete icfy ifym, 
„außer gleich nad) ©einer SInfunft, baß ©u ©icfy 
gefunb an Ort unb ©teile finbeft ©enn ttenn 
©u mir bierjeljn Jage fpäter fd;reibft, fo toeiß id? 
Dörfer, maS ber ©rief enthalten n>irb, nämlid) 
baß ©u lein ®elb mefyr ^aft unb ju meiner ®üte, 
bie ©u fo gerne eine bäterticfye nennft, 3uflud;t 
nehmen nuüft, bamit id; ©ir toelcfyeS teilte. ©a$ 
ift eine ber erften grüßte be$ ^arifer 8eben$. 
Slber ©u tüirft ©idj in meiner 33äterlid)feit tfax* 
fdj>en, id) fd^möre e3 ©ir!" 

„Seien ©ie ofyne ©orge," fagte Sllfreb la= 
d;enb, „@ie werben feine ©riefe bon mir erhalten, 
bie getoünfcfyte Sfajeige aufgenommen. 9Jfüßte td) 
boefy fürchten, baß ©ie bei 3fyrer 2lnfid)t ber ©inge 
leben fpätern uneröffnet liegen (äffen. S3 wirb 31jr 
eigener 9tad)tfyeit fein, mein treuerer greunb unb 



— 119 — 

<J3oet, benn id) toerbe SfterfttmrbigeS erleben, ö>a# 
Sie, tüenn icfy e$ 31jnen fcfyriebe, ju jeljn ©cfyau* 
fpielen verarbeiten tonnten, bie fogar aufs 33urg* 
tfyeater famen, ftatt auf jene garftigen ißretter, bie 
Sie, rnenn fid)'S gerabe trifft, mit Slffen, §unben 
unb ^ferben feilen muffen. 3d) bebanere ©ie, 
aber tu l'as voulu, George Dandin!" 

fjelene fmtkw an ben 5d)aufpieler &o|trt. 

31jre Sßiinfcfye gelten in bem Slugenbücfe in 
(Srfüüung, ba icfy bie meinen für immer fd)eitern 
fefye. ©predjen ©ie nod) eimal mit meiner 9J?nt* 
ter, fobalb ©ie motten, nnb ttenn ©ie nod? immer 
mit 3I?men übereinftimmt, fo toerbe id) 3fynen junt 
£>irector folgen. 9ftein ®ebäd)tni|3 l?at ntd)t$ bon 
bem berloren, toaS id) ü)m einft mit fo biet Bttfl 
unb Siebe einprägte; ©ie tonnen nad) ^Belieben 
bie SRotte toäfyten, in ber id) ^ßrobe fpielen fott. 
3n feinem gatte derben ©ie ber 2öal?t ber 9?otte 
bie ©d)u(b beijnmeffen Ijaben, toenn id) 31)ren 
(grtoartungen nidjt mefjr entfpredj>en feilte. £)enn 
icf; jtoeifle fefyr, baß icf) fo ungefdjjtoädjt nrie mein 
©ebädjtniß auefy meine gäfyigfeit mir bett>af?rt fjätte, 
bie 2eibenfd)aft möchte idj> fagen, bie miefy fyinriß, 
unb bie aud) ©ie, toie ©ie fo oft t>erfid)erten, l)in* 
geriffen fyat. ©ie fyaben meine ptö^üdje SIbneiguug, 



— 120 — 

jum Sweater ju gefeit , nacfybem icfy früher feinen 
Ijöfyeren Sßunfci) gelaunt, für bloßen (Sigenfinn, für 
eine ftrafbare Sßeibertaune gehalten, ©amit ©ie 
e$ nicfyt zhm fo für böfen ^Bitten nehmen, toenn 
iä) ben (Sffcct berfefyten fottte, ben ©ie fid) Der- 
fprecfyen, muft td) Sfynen eine Srftärung meines 
fdjeinbaren SSanfetmutfyeS geben, 3d> tl)ue es 
fdjriftticfy, obgleich ©d)reiben fonft nid)t meine ©acfye 
ift, toett td> babei meine ©etregnng be!)errfd)en ober 
minbeftenS verbergen famt, toaS bie gröffnung 
fe^r abfürjt unb erleichtert nnb münbticb mir gar 
ntdpt möglich ftäre. 3d) ttmrbe meljr Sljränen 
fpred)en a(S Söorte. — Sie erinnern ftcfy beS 9?ad^ 
mittags, eS tt>ar an einem ©onnabenb, unb eS 
finb je^t etmaS mefyr ats anbertfyatb Safyre, ja icfy 
Icnnte 3fynen genau fagen tote biete £age unD 
tt>ie biete ©tunben es me^r finb, benn nie toerte 
ify bergeffen, toaS fid) an jenem 9?ad?mittag er* 
eignete; — ©ie erinnern fid), tote ©ie meine 
Sftutter unb micfy auf bem SBaffergtaciS trafen unb 
mir anzeigten, baß ©ie mid) in ber näcfyften SÖocfye 
nacfy §ie£ing begleiten werben, too man juerft 
meine ^erfönlid^eit in 2lugenfd?ein nehmen tootite, 
um bor attem gemifc ju fein, baß id) baS 2teu§ere 
ju einer erften ßiebfyabertn fyabe. ©ie betagten 
meine 3$ertegenf?ett, meinen SBibertoitlen gegen ein 



— 121 - 

derartiges ß$tyfifc$e$ ^räfentiren, unb fagten, ba% 
gehöre jum SJjeaterttefen unb muffe luftig über^ 
munben merben. ©arauf trafen mir ein lieberem- 
fommen rcegen be3 £age3; @ie eilten an bie 
Sßiett ju fommen unb ify fyatte alle 8uft sertoren, 
bie SRofftntfdje SD?uft!, bie fcom Drcfyefter fyertönte, 
länger mit anjufyören unb ba$ infipibe Vergnügen 
jföeifetfyaft eleganter Spaziergänger, bie g(eid) ben 
?^igürcfyen auf einer Drehorgel an meiner ißanl 
vorüber famen, serfcfytoanben unb lieber tarnen, 
länger mit anjufefyen. @o bat icfy meine SDiutter 
Die gafyt ber Nabeln, bie ftc an folgen ^acfymit^ 
ragen ju ftricfen pflegte, um bie §ätfte ju ermä= 
Btgen uud bafür nicfyt burcfy bie ©tabt, fonbern 
auf einem Ummeg über bie ©facien jur ©cfylag^ 
brütfe unb nacfy §aufe ju gefyen. ©ie toar es 
nad) einigen (Sintoenbungen aufrieben. 

2H$ mir am ©tubentfyor bereite vorüber 
waren, toenbete fid> bie Sftutter toieber um, fic 
erinnerte fiefy eines ©pecereilabenS in ber 2Boß* 
Seite , ben man ifyr empfohlen fyatte, um billigen 
Jffaffee ju laufen. SBir meßten fomit burefy biefeS 
Xfyox naä) ber ©tabt. 3d) mei£ nicfyt, marum 
mir biefe ©egenb fo mefandjjotifc!) öorfBmmt. 
©rüne Säume überaß, bie in meiner §eimat^ am 
Styetn tacken unb fyier fo ftreng unb büfter ju büden 



— 122 — 

fcfyeinen. ©enn ba$ 9ftenfd)engemüfyt , ba% f)ier 
ununterbrochen au$* unb eintsanbert, freut fid) 
nicfyt an ber grünen griffe, es fctyetnt belaftet Don 
ber 21rbeit unb trägt bie SKübigfeit be$ jurüdge^ 
legten SBerlettageS in ben ©eftcfytern. ©iefer grau^ 
fame (Sinbrud toirb fyörbar in ben Stangen, bie 
ba$ bort poftirte btinbe §arfenmäbcfyen anklagt, 
©ie brangen bis ju un$ herüber, bie mir auf ber 
anberen ©eite be$ SDöttitneS fc^ritten, ber über 
ben ©tabtgraben füfyrt. 3cfy bat bie Sttutter einen 
Slugenbtid: ju märten , fudjte nad) Keiner Oftün^e 
in meiner S^afc^e unb toollte ben gafyrtoeg über* 
fcfyreiten, um ber Slrmen baS 2lfm ofen fyinüberju- 
bringen, als id) bor einem ^eranrollenben Söagen 
rafcb jurüdmeicfyenb bie Supferftücfe fallen liefe, 
bie ber ©taub bötfig ju öerfcfytutgen festen. 2J2tt 
meinen lurjfic^tigen Singen muftte id? mid? tief 
büäen, um baS Verlorene ju fucfyen. Sd) ftant» 
beinahe mitten auf ber ©trage, bie nid)t ben $u§- 
gefyern beftimmt ift, toar in ©efafyr bon fid) Ireu^ 
jenben Söagen erreicht ju toerben unb boefy tollte 
iä) ba$ ©elb nicfyt aufgeben. 3d) glaube ißtemanb, 
unb toäre er aud? ntd)t fo arm, toie icfy e$ bin, 
tt>irft ofyne Seibtoefen auefy nur einen Sreujer nufc* 
to$ in ben ©taub. Slllein bie 23orübergefyenben 
faljen miefy an, einige blieben fielen, moju in 2öien 



123 



ber gertngfte Slntafj Ijinreidjit, imb bie gnrd)t t>or 
nocfy größerem 2(nffefyen, fyätte mtd^ itnberrid^ 
teter ©a$e ju meiner SDintter prüdfefyren laffen, 
als id), bie Singen nocfy immer ju 33oben gerid^ 
izi, eine Sftännerftimme neben mir fcernafym. 

„Sßie biet Ijaben @ie werteren ?" fragte man 
miefy. Sä) antwortete: „©rei einzelne Srenjer 
Sßiener SBctfyrnng," Sä) fyattt babei nic^t aufge* 
feben, fonbern Weiter gefncfyt, nnb er(t a($ bie 
Stimme wieber anfyob : „©iefinb woljt eine 2lu^ 
länberin, weit ©ie fagen „Sßiener Sßäljrung" nnb 
nid)t „@d?ein" — richtete iä) ben Solid anf ben 
SJJann neben mir, ber eifrig fncfyte. „Sä) bin t>om 
9ft?ein" entgegnete iä) nnb fyielt eä nmt für paffenb, 
iljm ba$ SBeitere jn übertaffen nnb mtd) jnr 
SJtntter jn begeben, bie fid) nid)t fo weit anf ben 
gafyrweg borgewagt Ijatte. @$ banerte feine fyatbe 
Ginnte, fo brachte nns ber 9flann, ein fel)r einfach 
aber feljr nett gelteibeter innger 3)2enfdb, bie brei 
Srenjer. (Sr jeigte fie mir, übergab fie mir aber 
md)t, fonbern jog eine geftridte iöörfe fyerbor nnb 
ftedte meine armen trenjer in biefe feine eigene 
Sßrfe. Sä) ftanb berbtüfft. @r fäcfyette nnb fagte: 

,,©ie Jjaben bie Stbftcfyt gehabt, wie idb be* 
mer!en lonnte, ber Ung(ü(f (idien gegenüber ein %U 
mofen ju reichen, ßin ©ienft ift be$ anbern 



124 



toertfy ; id) fyabt Si)x ©elb lieber gef imben , er^ 
n>etfeu ©ie mir nun ben ®efatten, es fammt bem 
meinen in biefer iBörfe ber 2(rmen hinüber ju tragen. 
SBoüen ©ie e3 ifyr aber gefältigft in bie §anb 
brüden unb e$ nicfyt anf ben ©ammettetter &or tljr 
legen, bie ungetüöfynücfye %^ot fönnte fonft ber 
©Cinben tnetteicfyt enttoenbet werben." 

$)a tt>ar nichts jn antworten, id) tfyat, tote 
mir geheißen ttutrbe, toobei icb tüafyrnefymen tonnte, 
baß mefyr ©Über a£$ Tupfer burcfy bie 3ttafd)en 
ber 23örfe flimmerte. £)er junge ÜJiann martete 
neben meiner SJiutter bis id) toieberfam. Sann 
fagte er ju un$ beiben getoenbet: 

„3$ tritt ©ie nicfyt glauben (äffen, baß icfy auf 
eine erbärmliche SBeife t>ox 3I)nen prunfen faottte, 
freit id) eine fo auffattenbe Spanier tüäfylte, jene 
2lrme ju befc^enfen. ©ie muffen toiffen, baß icfy 
ber bejammen$n>ertl)en Kreatur eine ©cfyutb abtrug, 
benn feit üieten 3al?ren gefye id? fyier jroeimat 
tägüc^ vorüber, ofyne ifyr jemals etoaS gereicht ju 
fyaben. SBürbe tefy \t)X jebeS ffltai nur einen Äreujer 
gefpenbet fyaben, mie bie$ mein SSunfd) toar, fo 
ttäre bie fteine ©umme, bie in ber 33örfe fear, 
bereite i)oä) überfliegen, ©er ©runb aber, raeßfyalb 
iä) e$ nicfyt tfyat, ift ber ganj entfe^ticfye (Sinbrud, 
ben mir ber erfte SlnbUcf jener (Srfcfyeinung maebte. 



125 



©eitbem gefye icfy immer auf ber anbeten ©eite be# 
SBegeS; fcor biefen oertounbeten, tobten, gräftfid? 
anjufefyenben Pupillen muß iä) mefyr fcfyaubem 
als bor irgenb einem anberen Stenb in ber 2Öelt 
3d; t}attt ein Heines, erbtinbeteS ©dj>tt>efterd?en ; 
toir toaren fefyr arme Sinber. Sin rolje3 SBeib 
fagte einft latent, mein ©djtoeftercfyen toerbe 
fpäter fingenb unb Himpernb an ben Sporen fielen. 
2)a3 fyat \iä) mir eingeprägt unb berftarft nod) 
mein unübertoinb{id()e$ ©rauen, obgleich mein ar= 
me$ @cfytr>efterd)en längft tobt ift, ©elbft bie 
Sammertöne be$ SnftrumenteS afficiren midj> no$ 
immer, tt>enn xäf e3 audj) bereite bafyin gebraut 
Ijabe, ntd^t mefyr für ©tunben baburd) metandjjolifcfy 
ju toerben." 

£)ie ÜJftutter fragte iljn, ob e$ benn fo un* 
au$toeidj>ü$ für i^n toctre, fo oft biefen Söeg ju 
gefjen unb fid) ben unangenehmen Smpfinbungen 
immer lieber au^ufe^en* 

„(5$ ift bie lürjcftc 33erbinbung," ftar feine 
2lnttt)ort, „jnnfcfyen ber Sanbftrafje, too idj mofyne, 
unb bem ®ef$äft$fofaI in ber ©tabt 3^ar toäre 
e$ bom Anfang ber Sieben ober ber Seopotbftabt 
au$ auefy nid)t Diel foeiter, aber meine jetzige 
SBoljmmg I)abe ity umfonft, fie gehört ju ber 
meinet ^rinjipals, unb obgleid? idj mit bem 



— 126 - 

größten Vergnügen bon ber Söelt einige ©utben 
bafür geben toürbe, in einem anberen £fyeit SBtenS 
unternommen, and) toeit mir meine gegenwärtige 
§>auSgenoffenfcfyaft nicfyt conbenirt, fo jtoetpe id 
bod), baß ba$ Sßenige, tt)a$ i$ bafür aufmenben 
fann, Ijinreicfyenb tft, ein 3immer ju bejahten. 
Steine freie $üt tft fefyr tnapp ^ugemeffen, idj> 
toilf fie nicfyt mit ©ucfyen eines Quartiers ber* 
tröbeln." 

Sd) gefte^e 31jnen, baß bie unberfennbare 
ätrmutl), bie fxd) in biefen 2leußerungen fcerrietl), 
im ©egenfa|e ju ber netten (Srfdfyeinung beS jungen 
9ftanne3 nnb nod) meljr jn ber ungewöhnlichen 
©roßmutfy, bie er foeben geübt Ijatte, für midi> bon 
ergreifenbem Sffect n)ar. Sä) banfte im ©titten 
meiner 3ttutter, baß il)r, wie natürüd) e$ aud) 
war, in biefem s 2lugenb(ide ifyre untoanbetbare 3bee 
lieber einfiel , nnfere finftere Kammer jn ber* 
mieten, ©ie bot btefelbe nad? einigen Vorfragen 
bem jungen Spanne an, inbem fie bemerkte, baß 
fie fxdj> jeben ^ßreis für baß 3 im «t^ gefallen (äffen 
muffe, weif e$ wenig 8id)t fyat, fo wenig, baß er 
e$ aus biefem ©runbe bießeicfyt nm feinen ^ßrexS 
werbe fjaben wollen. 

„©, id) bin außer jur 9ftittag$ftunbe ben 
ganzen Sag Jticfyt ju £aufe," rief er lebhaft f nur 



127 



be« Slbenb«, unb ba muß man leiber audj jum 
fyettften 3immer bie Steter fetbft ^erbeifd^affen ; 
roenn'« metter nid^tö ift ! — 2lud) bin id) gerne in 
ber 5ftäfye ber £)onau, unb ift'3 aud; nur ber 
Sana!, — ein füeßenber (Strom erregt SReife^cff» 
nungen, bie Srmartung glücf üd)er 3$eränberungen." 

@r fam nun mit ber Butter überein, baß er 
ba« 3tmmer fc^on am näcfyften £age, mei( ein 
©cnntag, befefyen merbe, unb nacfybem er unfere 
Slbreffe in fein ^ortefeuitte gefcfyrieben unb un« bie 
©tunbe feine« ©efucfyeS angezeigt Ijatte, fcfyieben 
mir bon ifym, id) angenehm babon bemegt, baß 
bie Sintönigleit meiner Syiftenj in Söien burcfy 
ein roenn aud) nur geringfügige« Sreigniß unter* 
brocken mar. 

©ie fennen ba« Vertrauen, ba« bie SJhttter 
in meine 2lrt ju fein unb ju benfen fefct, unb fo 
»erben ©ie fidj> nid^t munbern, baß fie e« am 
näd^ften Sage mir allein überlaffen mollte, ben 
jungen Sfttann ju empfangen unb über .ba« 3* mmer 
mit il)m einig ju merbefl, nur um md)t oljne @r* 
taubniß unb nidjjt für einen SIugenbticE ben ^flidjjten 
gegen unfern großen Scannen ßiboriu« untreu 
ju merben. (Sben fo menig moflte fie bon tljm 
Urlaub erbitten für bie ^dt ^ öefucfye«, um 
feine ginmifc^ung niäft fyerau«juforbern unb ifym 



— 128 — 

nicfyt Siebe flehen ju muffen. 3$ empfanb micfy 
aber bteSmal nid^t <perr metner getoöljnlicfyen Un* 
Befangenheit unb weigerte tnid) ftanbfyaft, unter 
bem Vorgeben, ba$ nid)t einmal ein 23ortoanb 
toax, ber junge 9ftann fönnte Jjinfid)t(id) $oft unb 
iöebienung äBünfcfye l)aben, auf bie id) nid)t ju 
antworten toüfjte. £)ie ©angfenfter bor unferer 
Sfyüre liegen benen bor ber 2ßofynung beS Öibo^ 
riuS auf ber anberen £reppe gerabe gegenüber. S)te 
SJiutter sertyrad) mir herüber ju fommen, fobatb 
i$ jum 3 e ^ en ^ er Slnlunft be£ 33efuc$e$ meinen 
Stumentopf auf baS ©angfenfter fyinauSftetten 
toerbe. 2)a$ gefdjwl) benn aud) mit bem ©(ödem 
fd)lag ber ©tunbe, bie ber 2Kietljer beftimmt fyattz. 
SBie id> e$ öorauSgefeljen, er fud)te bei uns 
eine ganje, Keine §au$tt>irtljfd;aft. £)ie Butter 
erftärte ficfy bereit, ü)m, tt>a$ er bebarf, tägtid) au? 
ber $üd)e beS SiboriuS fyerüberjufenben , unb 
nannte iljm bie bafür ju entridjtenbe Summe. (Sr 
bebaute fic^> einen 2tugenb(id, bann fagte er: „3cb 
loerbe mit (SinS ein großer 23erfd)menber, anty bie 
®oft Ijatte id) bisher na^eju umfonft." Unb er 
»erfanf in ©d;tt>eigen, als ob er ben ganzen ^fan 
bei un$ ju tDo^nen unb faft mit uns ju leben 
lieber aufgeben müßte ober toenigftenS md)t fo- 
gteid^ barüber entfcfyeiben fönnte. 3dj> jog mi$ 



— 129 — 

einige Stritte jurüd; e$ xoax mir, aU fyätte id) 
ju furzten, man ttmrbe ba$ ftarfe ^ßod^en meines 
iperjenS bernefymen. S3et ber ©etoegung, bie idj> 
machte, üefc er feine bisher jn ©oben gerichteten 
äugen auf mir rufyen. „ySafy," rief er bann, „man 
lebt nur einmal." Waty einigen Sagen mar 2I(freb 
ÜMafffy unfer 3JJietl)er, ober vok man in SBien 
fagt, unfer „3immerl)err." ©er 2tu$ruf „man 
lebt nur einmal" fjatte mir fonberbarer äBetfe feljr 
mißfallen. 9Jiir fcfyien biefe Steuerung ein Sßiber* 
fprud) ju bem übrigen SBefen be$ 3ttanne$ ju fein. 
2öar fie bieüeicfyt nur eine gebanfenloS angenom* 
mene ©etüo^n^eit, ein SBiener @prid)ü)ort, beffen 
man ftcfy bebient, ol)ne babei ju benfen? 9?t#t 
früher als in biefen Sagen, bie entfd)eibenb für 
mid) toaren, fottte id) mir biefe grage beantworten 
fönnen. 

©ie toiffen, baß id) mit ber Butter täglid) 
am £ifd)e be$ ÖibortuS fpeife, um biefetbe ©tunbe 
brachte bie Sttagb unferem 3ftietl)er ba$ SKittag* 
brob auf fein Kämmerlein. 3d) fafy Sllfreb bie 
erften Sage, uadjbem er bei un$ eingebogen toar, 
gar nid/t, benn fo oft toir SIbenbS bon ber tag* 
liefen SßaffergtaciS^romenabe jurücf festen , toar 
er bereite in feinem ©tübd)en eingefd)(offen unb 
leben borgen ging er au$, beoor id? nod) bie 

Sortn, SKoöeUen II. 9 



— 130 — 

Saugen geöffnet Ijatte. @ine$ 2lbenb$ jebod), at$ 
e£ ftar! regnete, bte 2ftutter nod) bei SiboriuS 
brüben önrtljfc^aftcte unb id) am ©angfenfter 
ftanb, um ju fefyen, tüte ber SRegen meinen 33tu* 
mentöpfen belömmt, bie id) ju folget örquidung in 
ben f>of fyinuntergeftettt fyatte, tarn Sltfrcb nacfy 
§aufe unb grüßte mid) flüchtig , toäfyrenb er feine 
Sfyüre aufzerrte. S3a(b tarn er lieber IjerauS 
unb fagte: „§ier ift e$ nocfy tyeßer Sag unb bei 
mir ift e$ fcfyon ftorfftnfter ; baju Ijabe idj> ba$ 
23itrio{fIäfd)d)en berlegt, um ba3 ©rf)»cfcl^öljc^cn 
anjujünben." 

3d; tüenbete mid) nadj> meinem 3wtmer, um 
tljm aushelfen, er folgte mir unb blieb befd;eiben 
an ber Sd)tt>etle ftefyen. £>ed) fprad? er ' babei 
toetter unb jtoar juerft bon einem (gefügt ber 
Befreiung, tocit er jefct nicfyt mefyr an bem un* 
gtüdücfyen ^arfenmäbcfyen borübergefyen muffe. 2t(3 
iö) il)n biefeS Umftanbe« toegen, eigentlich nur, um 
ifyn beffer fenncn ju lernen , einer atl$ugrofsen (5m* 
pfinbfamfeit befcfyutbigte, toar feine Slnttoort, ba§ 
er bon bem 9lnbltd bei toeitem Weniger afficirt 
foürbe, trenn 19m ein 93?ann bie$ ungfüdücfye 
©d;anfpiet bieten toürbe, inbem e$ ntd)t fo fefyr 
ba3 pfytjfifcfye (Stenb toäre, tr>a$ ifyn jurütffd^retfe, 
als baft ein grauenjimmer tregen armfeltgen 



— 131 - 

Erwerbs eine bejammernswerte Deffentlittyfeü 

fuc^en muß. „3$ fdjaubere öor iebem öffentlichen 
Sluftreten eine3 grauenjimmerS," fagte er, „som 
öffentlichen Spinftetlen am ©tubentljor, bi$ jum 
(Srfcfyeinen auf einem weltberühmten ^obium." 

„©eljen ©te niemals in'S Sweater?" mußte 
pd) iljn unwitlfürticfy fragen. 

vSeljr feiten (eiber ," entgegnete er, „nur 
wenn id) eine greifarte bon meinem SSormunb 
©engelberg befomme, ber allerlei SBejtefyungen jur 
£fjeaterwelt §at. 3d) befugte e$ gerne alle Sage, 
niemals aber würbe iäf mtd) $u 3enen gefetten, 
bie weniger beS ©d)aufpiel$ al$ ber ©ctyaufptete* 
rinnen wegen tn's Sweater geljen. @ie wiffen, baß 
bie Sitten folc^e gar nidjt fannten, ja baß noefy 
©Ijafefpeare fid) ofyne weibliche ©pieler bereifen 
mußte. 2Birb e§ aber jum SSeften ber bramatifd;en 
Sunft wirftid? erforbert, baß fid) an ifyrer 2lu$* 
Übung aud) ba3 anbere @ef$led)t beteilige, fo 
müßten bie Sünftferinnen, weit fie ein l?eilige$ 
geuer Ritten unb fiefy jum 9hi§en be$ Stügemeinen 
einem öffentlichen ©ienft Wibmen, gleich ben 23efta* 
tinucn 9iom8 ifyr 8eben folgen ©efe^en untere 
Werfen, bie tfmen bie (Sfyrerbietung 2lller fiebere, 
bamit buref) biefe §>od?ftellung au$gegtid;en werbe, 
toa% fonft bie Deffemlid)fett bem Söeibe an Söürbe 



— 132 — 

entjteljt. @o fottten fie ifyren 2Iuf enthalt, ba$ 
Atrium Vestae, niemals ober nur in ben brin* 
genbften gälten berlaffen, bon 3ebermann nur mit 
@I)rfurd)t betrachtet Serben, in einen Nimbus be$ 
Unnahbaren, Unzugänglichen gefüllt fein, lurj bie 
9?ed)te Ijöljerer 9ßefen fyaben, aber aucfy toie l?öf)ere 
Söefen nicfyt jur getoö^ntic^en Sßetttuft l)erabfinfen. 
Um biefen ^reis toürbe id) e$ begreifen, bajs 
grauen serefyrt unb geliebt toerben fönnen, aucfy 
föenn fie fid) bem füllen Seruf ifjreS §erjen$ ent^ 
riffen Ijaben, unb baf; ber 21u$brud: „^ßrtefierinnen 
ber $unft" nid)t eine (Snttt>eil)ung beiber SSejetd^^ 
nungen ift. Slber mit einer Zfydla, Sftebea, 8abt> 
2ftacbet{) ober audj nur £)onna ©iana ju yiafyt 
effen, ii)x ben §>of machen, fie mit ben eitlen 93or* 
gangen be$ £age$ unterhalten, toäre mir ebenfo 
unmöglid), al$ e$ mir unbegreiflich ift, toie man 
grauen mit perfönlic^em (SntljufiagmuS fyulbtgen 
fann, bie eine öffentliche Stellung einnahmen, ofyne 
ju jeigen, baß fie burd) ben ©rnft ber Sunft baju 
gelungen finb, inbem fie il?n jum Srnft be$ 
8eben$ au^be^nen. 9J?obernen ©djwufpielertnnen, 
bie ntd?t nur bur$ ifyr @enie, bie aud) burd) i^r 
friüoleS, toeltlid)e$ treiben eine 2Ui£nabme oon 
ber toeiblid;en S3eftimmung machen, merbe id) nie* 



— 133 - 

maU ©tympatljue, nod) weniger greunbfcfyaft ober 
Siebe entgegenbringen." 

,,©te urteilen fe^r ftreng," ermieberte id;, 
„unb mte e3 mir fcfyeint ofyne Srfafyrung , blo£ 
nacfy einer SEfyeorie. UebrigenS miffen ©ie gar 
nid)t, baß ©ie mir mit 3fyrer finftern 2lnficfyt ber 
Singe ©fympatfyie unb greunbfcfyaft für immer 
aufgefünbigt fyaben, menn ©ie überhaupt jemals 
metcfye für mtcfy gehabt Ratten. Senn icfy bin eben 
im Segriffe, mid) bem £fyeater jn mibmen." 

©eine Betroffenheit mar fid^tttd^ eine große. 
<§r fteßte ben ßeudj>ter au$ ber §anb nnb fafy micfy 
mit einer Sftiene an, fcon ber ify nicfyt mußte, ob 
fie ©d)merj ober 23ertegenfyeit au$brüdte. 3$ 
mußte glauben, baß er barüber beftürjt, midfy ofyne 
fein SBiffen berieft ju fyaben, unb fagte iljm lä* 
cfyelnb, baß icfy e$ nicfyt at$ Seteibigung aufnehme. 
Mein baran backte er gar nid)t; e$ mar bie Waty* 
ric^t felbft, baß iä) ©cfyaufpteterin merben miß, 
ma$ fotcfye SBirfung auf iljn übte. @r fragte mid? 
in jarter Sßeife, ob miefy materielle S3ebrängniffe 
ju bem „ungtüdücfyen ©dritte/' tote er e$ nannte, 
nötigten. 

Offen geftanb idj iljm, baß mein Ijauptfäd^ 
Hefter ©emeggrunb ber Sßunfd) mar, meine Sttutter 
unb miefy fcom §errn SiboriuS Snorrn unabhängig 



134 



ju machen unb fefcte tfym ba% SBer^ättnig foweit 
au$einanber, al$ e3 unferen ßebenSunterfyaft be* 
trifft Sr fragte mid;, ob id) fcurdj) ben neu ju 
wäfytenben ©tanb tne^r ju gewinnen Ijoffe, unb 
id) fagte il?m, baß e£ ntcfyt meine 2Xbfid;t ifi, mefyr 
ju erwerben, fcnbern ba$ (Steige, im 9?otfyfatt 
fogar weniger, aber nur in anberer 2lrt 

SOiein bereiter 7 greunb! ©ie finb bietteicfyt 
fdjwn ungebutbig. @ar ju umftänbücfy fyahe. id) 
3f)nen bisher berietet unb Sfynen fogar nichts bon 
bem ertaffen, voa& id; mir bon ben Bewegungen 
unb ©efpräcfyen mit 2Ufreb SMafffy jebe§ma( an* 
merfte. 3d? führte erft [eit ber 33efanntfd?aft mit 
iljm ein Sagebud), eine ©epflogenljeit, bic id) bis 
bafyin für eine @etbftbe^eud)Iung genauen Ijabe. 
©ie genaue 2lu3fül)r(ici>feit , mit ber id) 3fynen 
2ltle§ fcfyreibe, ift mir ein Sebürfnifc, unb wenn 
@ie barau§ bietteidjjt entnehmen, wie e$ mit mei* 
nem ©emütfy I^inficfytücfy fceS jungen 9Kanne$ be* 
fcfyaffen ift, ober üielmefyr war, fo wirb e3 3Ij>nen 
and) erftären, tva§ nun folgt, bie 2Kad)t nämtid?, 
tk 2Ufreb 2fte(affty über meine (Sntfcfyüepungen 
gewann. Sßollte id) 3fynen wört(id) anführen, toa$ 
er fagte, um mein 25or^aben, ©cfcaufpieterin ju 
werben, fiegreid) ju befämpfen, e3 würbe 3f;nen 
nod) immer nid;t begreiflich madjen, baß id) mid> 



135 



fo rafd) fügen fonnte, befonberS ba id) ba$ geuer 
feines £one$ unb fetner Singen bo$ ni$t mit in 
biefen 53rtef einfetteten fann. 

©ie muffen fid) eben gegenwärtig Ratten, toa$ 
3§nen meine bisherige 2luefüf)r(id>feit fcfyon Der* 
ratzen l)at, bann enthebt fie mid) ber 23er(egenl)eit, 
auü) in biefem fünfte auSfüfyrüd) $u [ein. 

@enug, id) fcfyrieb Sfynen am näcfyfien Sage, 
baß icb auf bie 23orftettung beim SMrector unb 
überhaupt auf ben ^(an, jum Sweater ju gelten, 
fcersid)te, tt>a£ in fyofyem ©rabe Sfyren Unwillen 
erregte, ©ie tniffeu, wie ©ie barauf ju un$ 
lamen, 23efd)tt>erben unb (Sintoenbungen erhoben 
unb baburd), baß id; nichts $Red)te3 entgegen ju 
fe^en wußte, nur nod) zorniger würben, ©eitbem 
^aben ©ie mtcfy laum mefyr wiebergefefyen unb i<§ 
Ijatte nidjt ben 2JJutl) gefunben 3^nen ju fcfyreiben, 
Wenn id) nifyt bie abermalige ttmfeljr, ba3 (Sin* 
gelten auf Sljre 2ßünfd)e, an bie ©pifee biefeS 
33riefe3 ^atte fteßen fönnen* 

3a, id) bin nid?t nur bereit, id) fe^ne mid), 
bem Sweater anzugehören, unb wenn ©ie tro^bem 
jefet bie greubigfeit, bie Ceibenfcfyaft, lurj irgenb 
ettr>aS an mir sermiffen fcüten, wa$ ju biefem 
SBerufe not^menbig ift, fo mögen ©ie ntd)t mir 
bie ©d)u(b geben, fonbern genau erfahren, Wolter 



— 136 — 

e$ fömmt, im gafle bietteicfyt ettoaS in mir ge* 
fprungen, jertriimmert, bafyin tft Unb au$ biefem 
©runbe erjagte ity 3fynen, toaS ftd) weiter be* 
geben fcat. 

3d) tyatte nicfyt Bett, SHfreb ein beftimmteS 
SSerfprecfyen ju geben, benn bie 2Kutter fam nnb 
er fdjjtoieg, toetf er nicfyt iimßte, ob e£ mir ange* 
neljm toäre, toenn bie Angelegenheit in ifyrer ©e* 
gentoart befprocfyen mürbe. 9iad) einigen Sagen, 
als er, offenbar gekannt anf bie (Sntfcfyeibmtg, 
toieber unter bem 3Sortoanb, fein 8td?t anjnjünben, 
an meine £fyüre Köpfte, gab iü) iljm bie ertoünfcfyte 
3ufage. @r nal)m fie ntdjjt anberS unb lonnte fie 
nicfyt anber« nehmen, benn als ein ©rgebniß meines 
9?ad)benfen$, als einen 33ett)ei$, bafjj bie ©rünbe 
feines 23erftanbe$ miefy überzeugt Ratten, unb toenn 
er feine greube auSbrücfte, fo glaubte er bod) leine 
Urfadje ju fyaben auefy ©antbarfeit auSjubrüden. 
2lcfy, bem toar nidjjt fo! 3$ I)atte nid?t nacfyge* 
badjt, fonbern miefy bon meinem ©efüfyfe leiten 
laffen, ba$ fiefy bagegen fträubte, in einer entfd;ei- 
benben ©acfye bem SBiüen biefeS Cannes ju 
toiberftreben. 

£)er £>erbft natyte, bie Slbenbe tourben länger 
unb führten un$ öfter jufammen. gr fam %u* 
toeiten auf eine ©tunbe, ber Butter unb mir 



137 



©efettfdjaft ju tetften, erjagte bann ©tabtneuig* 
fetten, meljr aber nod) fcon feinen planen unb 
©tubien. „@$ ift nicfyt Siebe jnr SÖiffenfcfyaft," 
fagte er, „baß id) einfame 2Ibenbe über 23üd)ern 
toerftfce, ftatt j. 2). ben naiven Settenbrücfengarten 
ju befucfyen, tooljin midj weniger bie bter unb 
jmanjig trompeten loden, bie bort bie fanfteften 
Dpernmetobien btafen, aU ein junger ©eiger 9^a= 
men§ ©trauß, ber bort mit einem ganjen Ord?efter 
beutfcfye Sänje bon feiner Sompofttion fpiett, bie 
ganj nmnberbare Sftufif ju bem £e£t finb : man 
tebt nur einmal! 2(ber idj> toarte auf meine $eit 
unb fie ttirb fommen. Um in ber Vorbereitung 
barauf nichts ju berfäumen, treibe icfy fo eifrig 
©egenftänbe, bie im 33erfel)r mit ber großen SBcIt 
unerläßlich finb, namentttd? ©prägen. Sfttcfyt elj>er 
toerbe icfy mid) mit meinem befcfyeibenen ©tanb ju^ 
frieben geben, bi$ i$ toenigftenS eine furje 3 e ^ au $ 
bem ©anjen unb 33oßen gelebt fyabe. 3Son allen fußen 
Singen biefer (Srbe muß id) gefoftet fyaben, el)e e$ 
mir möglich fein toirb, auf ade ofyne §erjbred)en 
gu berji^ten. Unb barum meine jetzige ©oübität, 
bie nur eine ©pecutation auf bie Bufunft ifr* 

©o bitbete fid? naefy unb nad) jtDifc^cn un$ 
ein munterer, fyarmtofer 23erfefyr, ber ftet$ ju ben 
glücfticfyften (Srinnerungen meinet £eben$ jagten 



138 



toirb. 2llfreb'$ SBefen in tiefen Sagen toar anjie* 
l)enbe, gebttbete SSertraulic^feit f oljne jemals ent* 
fd^tebene 3nnigfeit jn derben, nnr baß idj jntoeilen 
feine Singen länger, als i$ es ofyne eine 33eme^ 
gung be$ ^erjenS ertragen fonnte, anf mir rnljen 
füllte, £)ie SJIntter gewann ifyn lieb nnb tonrbe 
berftimmt, toenn er nid)t minbeftenS jeben jtoetten 
2Ibenb eine ©tnnbe bei nn$ jnbradjte. 

(SineS Nachmittags im Cctober, als fdj>on 
bie ©ämtnernng anbrad), fcfyredte trridj nngeftümeS 
Klopfen an ber SingangStljmre ber SBo^nung bon 
einer Näharbeit anf. 3 U tneinem großen Srftannen 
ftanb, als id) öffnete, CiborinS Änorrn bor mir. 
2ftein erfter ©ebanfe toar, baß ber 2Äutter, bie 
fiefy eben brüben in feiner öe^anfnng befanb, 
ettoaS jugefto^en fein fönnte nnb er mtd) ju ifyr 
riefe. £)ieS berneinte er nnb fagte, baß er bloS 
jn bem $rvzd gelommen toäre, nm ein paar Sorte 
allein mit mir 51t fpredjen. ©ie toiffen, mein ber* 
efyrter Äofcrt / toaS jtüifcfyen biefem Spanne unb 
mir borgegangen ift nnb toerben es baljer begreife 
tid) finben, baß idj> faft inftinftmäßig bie X^vlx* 
Ktnte in ber §anb behielt nnb anf bem Sorribor 
fielen blieb, ftatt in baS Bimmer jnrüd^nfeljren, 
anS gnrdj>t, Jperr ßiborinS fönnte ft<$ eS in ber 



— 139 - 

©tube allzulange bequem machen, toenn er einmal 
Sitttafj gefunben §at. 

„@ie fyaben bcn ©ebanfen aufgegeben, $o* 
möbte ju fpieten unb fid? auf btefe 3Bctfc meinem 
©cf)u£ ju entstehen, jagte er mit Jjöl)nifd)em 8ä* 
#etn, unb ba3 ift mir lieb« Snbeffen ratfye icfy 
3fynen im Umgang mit bem jungen 9Kenf#en , ber 
jejjjt bei Sljnen tooljnt, borfid)tig ju fein. @§ ift 
mir erftünfcfyt, bafs er ber 9?arr ift, bie finftere 
Kammer ju beft>ol)nen, benn id) begaste 3ljr Guar* 
tier, unb tr>a$ er Sftietlje gibt, fömmt mir natürlich 
al§ eine Erleichterung ju ©ute. 2Benn ©ie fiefy 
e$ aber einfallen liegen r mit 3JWafffy ein Siebes* 
berljättnifj anjulnüpfen, tt>enn icfy nur bie geringfte 
©pur babon entbeefe — unb eS ift 31?nen befannt, 
baß icb 2Iüe$ erfahre — fo neunte idj 3§rer ÜDMter 
unb folgtid) Sfynen ba$ ©rot, fe£e ©ie beibe auf 
bie ©trage unb ©ie mögen bann fe^en, ftaS ©ie 
in ber fremben ©tabt anfangen, ©etbft um 31)r 
Keinem, bäter(id)e£ (Srbtljeü fönnen ©ie bann mit 
mir ^ro^eg führen. ^\xm £l)eaterfpiefen toirb e$ 
nidjt fommen, bafür toerbe td) fd)on forgen." 

©d)on toäfyrenb er fprad), f?örte icb ben mir 
toofylbefannten ©cfyritt SUfreb'S , ber bie treppe 
Ijerauffprang. 3m Slugenbtid, ba SibormS fdjtoieg, 
ging Sltfreb an un$ vorüber unb im bemfelben 



— 140 — 

Slugenbficf nafym aud) SiboriuS meine §anb unb 
führte fie an feine Sippen. 3<$ mar bon bie[em 
gan^ unertoarteten SDianitoer fo erftarrt nnb tote 
fcerfteinert, baß idf> in ber ©cfyneliigfeit, mit ber e3 
gefdfyafy, nid^t einmal ju einer 2lbtoefyr gelangte. 
@&e id) nocfy eine 33etoegung machen, ein SBort 
fagen formte, fyatte ßiboriuS ficfy ein toenig bon 
mir entfernt nnb feine Un&erfdjämtfyeit fortfefeenb 
toarf er mir eine Sußfyanb ju. S)ann fcerfcfytoanb 
er anf ber Sreppe. 

2l(freb , ber mid; au3 übet angebrachter £)i£* 
cretion nicfyt gegrüßt l?atte, miäf nid^t fennen ju 
tootlen festen, mußte, toafyrenb er feine Sammer 
aufzerrte, bie ©eberben be$ 8iboriu$ mofyt gefeiten 
l)aben, ba$ toußte tdj>. (Smpört nnb tief betrübt 
teerte id) in mein 3'wroer juräd. £)ie Sttutter 
lam 6a(b, aber idj> fcerfdjjtoieg ttyr ben auftritt, um 
ifyr bie SBieberljoIung einer Aufregung ju erfparen, 
bie ifyre ©efunbljeit fcfyon einmal jum SBanfen 
gebraut fyattt. 2Ilfreb ließ ftd? an biefem unb an 
mehreren ber fotgenben Slbenbe nid)t btiden. 

2tt$ er enbticfy einmal toieberfam , fdjnen er 
frol)tid) unb guter Dinge ju fein. @r benüfete 
einen Sftoment, in bem toir jufäüig allein blieben, 
um mir ba§ gotgenbe ju fagen, ba$ mir ba$ 
§erj frampffyaft jufammenfd^nürte. 



- 141 — 

„aufrichtig, mein tiebeS grcwlein, ic$ banfe 
bem §immet, untptüfürtid^ 3^9 e geworben ju 
fein, baft 3l?re unfcfyulbige 3ftäbd)enfeele bereits 
eine jarte 23e$iel)ung ^egt. (ginige Sage fang 
glaubte icfy ben ©cfymerj nid^t bertoinben ju lönnen, 
nun aber ift er jwar nicfyt bergeffen, aber, toaS 
biet beffer ift, als ein ©egen anerfannt. 3d) toar 
auf bem beften SBege midjj fterbtid^ in ©ie ju 
uerüeben unb baS toäre für micfy, für meine £u* 
fünft — jefct barf id) eS 31jnen ja fagen — ein 
grofjeS UngtücJ getoefen. @S fyättt mitif in 23er* 
Ijältniffe eingefc#rän!t, bie mein ganjeS ©treben in 
eine anbere SRicfytung gebogen ptten, toaS um fo 
meljr ju bejammern gemefen toäre, als iä), toie icfy 
fefct fel)e, ganj hoffnungslos geliebt Ijatte. S)ie 
(Srfa^rung ift jur regten ftüt gefommen, als icfy 
bie Seibenfdfyaft noci) bedingen fonnte; id? brause 
mid) ni<$t in bie ©onau ju ftürjen, ja Sfynen 
nid)t einmal mit jener fouberainen Ungerecfytigfeit, 
toeld;e baS Sennjeid;en ber Öetbenfdjmft ift, ju 
grollen, ba ©ie bocb lein Unrecht an mir berübt 
Ijaben. 3n biefen Sagen toar id) toirflid^ fo tJ)ö- 
rtcfyt — nun aber ift eS borbei unb td) bin ber* 
nünftig. SBir lönnen efyrlidjje unb luftige greunbe 
bleiben, geben ©ie mir jum 3eid)en bßff^n 3tyre 



142 



§anb, feierte, tauften totr einen bieberen §änbe* 
brud aü$. u 

3d) fcertoeigerte ifym nadj biefen Söorten meine 
^anb nnb fagte eilig: „@te [inb ganj nnb gar 
fcon 3rrtljümern unb Sftifjoerftänbniffen eingenom* 
men- 23a$ 3§re angeblichen (Smpfinbungen für 
mid? betrifft, fo tootten mir barüber fd^toetgen. 
SBenn ©ie aber au$ einem auftritt, bem @ie bei* 
toofynten, auf meine (Smpfinbungen fließen, fo 
macben @ie ficfy eine ganj fa(fd)e 33orfteßung. Sttir 
Hegt aber feljr fcief baran 3^nen biefen SBa^n ju 
benehmen unb id; toerbe bie erfte (Gelegenheit baju 
benü^en." 

©ie Sftutter lehrte $urüd unb id) mußte ah 
brevem 

Die erttmnfcfyte (Gelegenheit ergab fiefy nicfyt 
fobalb. SJJeine ^Begegnungen mit 2l(freb in ben 
näcfyften Sagen toaren fuq unb Ratten immer einen 
oberflächlichen $tt>td, ^ er tie Stimmung, bie Sftög* 
tt<$lett auöf djlofc , einen fo befifaten ^unlt ju be* 
rühren ober gar weitläufig $u erftären. Snbeffen 
beruhigte miefy fein ©eneljmen, ba8 mir nic^t nur 
feinem 33orfa^ getreu gute greunbfd^aft bett)ie§, 
fonbern fogar feinem SSorfa^ entgegen jutoeiten 
einen £on ber 3nnigfeit nidfyt unterbriidte ; e$ be* 
rufyigte mi$ infoferne, als e$ mir 3eü l n gönnen 



— 143 — 

friert, ben paffenben 5Iugenbti(f ju einer ruhigen 
äfoSeittanberfefcwig abjutoarten. ^lö^lid) trat eine 
SSeränberung ein, 2Öie äußerlich unb in tote 
gleicfygitttgen formen fid) and) mein SBerfeljr mit 
SHfreb betoegte, e$ gab für mein ®efül?t getoiffe 
3eid^en eine$ inneren 3^f ammen ^ an 9 § - Qitft 
geilen toaren mit einem Sftat nicfyt me^r ju rat* 
beden. 2Hfreb »erhielt fiefy falt nnb fremb nnb 
öfter mit einer errungenen greunblicfyfeit, bie üjn 
mir nod) frember erfcfyeinen ließ. 3$ befcfytojjj eine 
Erörterung burefy jebeS ÜÄittcI nnb um jeben ^3reiö 
^erbeijufä^ren. SBenn id) in einer nod) fo fd;üm* 
men Sage nur ^(arfyeit nnb 23aljrl)eit Ijabe, bann 
fd^etnt mir lein Ungtüd mefyr möglich jn fein, 

(£ine$ 2lbenb6 lauerte id), an ba$ genfter 
beS SorriborS gelernt, auf feine §etmfel)r. 21 fö 
er mid) falj, trat er fogleicfy auf mid) ju, tote 
ebenfalls erfreut einen SKoment ber 25erftänbtgung 
mit mir gefunben ju Ijaben. 

„3cfy toare 2lbenb§ ju Sfynen gefommen, toenn 
iä) @ie nicfyt tyter getroffen fyättz," fpracfy er miefy 
an, „auf bie ®efal)r tytn, baß 3fynen in ber ®e* 
gentoart S^rer 2ftutter unangenehm getautet fyätk, 
toa$ icfy ju fagen unb 51t fragen fyaht. 3dj> bitte 
um eine SluSfunft. 9£id)t toafyr, ba$ (Selb, ba3 id) 
für meine äöo^nung unb für baS DJfittagbrot 



— 144 — 

foiafyte, gelangt in bie §änbe be$ iperrn 8iboriu$ 
Snorrn?" 

3d? tütnlte bejafyenb. 

,,©ann begreife iä) nicfyt, fuljr er fort, tüeß* 
fyatb 3fyre äftuttef fo eifrig bemüht fdjjien , einen 
Süiietljer ju gewinnen, e§ ift ja bodj ni$t il)r 
eigenes 3ntereffe, toaS baburd? befriebigt toirb." 

„üftetne SJiutter," entgegnete id), „ift bie 
©irtfyfcfyafterin, getoiffermaßen bie gebungene §au$* 
frau be$ §errn Snorrn, unb a($ trene 33ertüatterin 
fcfyäijt fie ftcfy gfüdücfy, fo oft fie ifym einen s Jiu£en 
[Raffen, eine 2lu$gabe ermäßigen fann." 

,,3d) effe atfo gleicfyfam unfid)tbar am £ifd)e 
biefeS §>errn öiboriuS Änorrn!" ful)r er leiben* 
fdjjaftticfy auf, „icfy toitl aber mit biefem §errn 
nichts gemein l)aben, nid^t bie @peife, nicfyt bie 
©peifeftunbe, nicfyt bie SBofynung unb nicfyt bie 
Stift« 3d) fenbe fd)on feit jmei Sagen bie ©ericfyte 
unberührt jurnd unb bitte ©ie, Sfyrer üKutter ju 
fagen, baß fie nichts meljr herüber fenbe." 

@o toenig c8 mir untoiüfommen fein fonnte, 
baß 2llfreb meinen 2lbfd)eu gegen 2iboriu$ aus 
tt>etd)em ©runbe immer tfyeilte, toar id) bod) bon 
ber 8eibenfd)aft(id>feit be$ 2lu$brud3 unangenehm 
berührt, toie bon einer böfen Slfynung erfüllt. £)a$ 
mod)te in meinen 3ügen ju (efen fein, bie 2Ufreb 



145 



forfcfyenb &eobad)tete , unb gemiß berftanb er ben 
peinlichen (Sinbrucf fatfd^ , ben [ein Sifer bei mir 
I)erborbrad)te, benn er fufyr nocfy erregter nnb bit- 
lerer fort: ,,©teid)biet, tva% ©ie baüon benlen 
mögen! 3d) tyätte nacfy getoiffen SInbeutungen, bie 
mir jufamen , augenblicflid) ba£ §au$ serlaffeu 
follen, tt>enn e$ nidjt Unfinn märe, einige £age, 
bebor man eine große Steife unternimmt, bae 
Quartier ju toecfyfeln. 3d) müßte nnrftid) unter 
einem fefyr feinblicfyen (Stern geboren fein, toenn 
eS mir mißlingen foltte, SBien im ttzbtn nifyt 
tüiebcr ju fefyen." 

,,©ie reifen!" fagte id; , unb n>ie ify glaube 
mecfyanifd) unb tonlos, benn auf meinen Äopf unb 
mein §erj äugleid) fcfyien ein betäubenber «Streif 
geführt Sorben ju fein." 

„©agen ©ie mir baS @ine!" fprad? er xnfy* 
ger, „toarum finb ©ie nicfyt ©cfyaufpielerin ge^ 
Sorben? SD'ieine ©rünbe gegen ein berartigee 
öffentliches hinaustreten be$ SBeibeS tonnten bod) 
auf ©ie nid^t mefjr paffen , uon 3fynen nid)t ale 
giltig erad)tet »erben, ©ie fyaben audj) oljne auf bie 
33üfyne ju fteigen, ben 9xubicon bereits überfcfyritten, 
ber beS SBeib bon feinem eigentlichen füllen Berufe 
trennt. £>ann aber tt>äre eine SBirffamfett für bie 
Sunft eine fernere 2öal;t getoefen." 

Sorm, Dtouclieii II. 10 



— 146 — 

„2Ba$ meinen ©ie!" fc^rie id) auf, mie bon 
einer SStpcr geflogen. Verlegenheit, Neigung, 
©cfymerj wegen ber SErennung, aüe$ toar Der* 
fcfyümgen bon einem einzigen ©efüljt, Don einem 
ungeheueren Born, ber mid) jefct tote ein ©türm 
ergriff. 3m Verborgenen mußte mir ein ©djumpf 
angetan Sorben fein, idj> foürte bie Söunbe, icfy 
ftoltte aber auefy ttuffen, bon toe(d)em ©ift ber 
Sßfeit getränft toar unb wer ber 2ßeuc$(er fei, ber 
iljn abgebrüdt Ijat." 

„kommen ©ie in 3l)r 3tower ll ^b jünben 
©ie 8id)t an, bann toerbe icfy Sfyren Slugen unter* 
breiten fönnen, roa% id) meine," toar bie gelaffene 
Slntmort be$ jungen 2)?anne$. 

2U$ tt)tr bor ber Sampe faßen, überreizte er 
mir einen ©rief an tl)n gerietet, bon 5ftiemanben 
unterzeichnet unb in einer mir gänjüd^ unbekannten 
©djjrift Sä) ia$. 2>er S3rief entfanf mehrmals 
meiner §anb, id) fanb immer bie Äraft, ü)n auf* 
june^men unb toeiter ju lefen. $teberfyi£e unb 
STobeöfroft toecfyfelten in mir, icfy gitterte an allen 
©Hebern, aber id; mußte ben ättutfy fyaben bis 
an'S Snbe ju fommen unb (a$ bis ju (Snbe. 9Jun 
ttmßte icfy, baß, tter biefem ©d)retben glaubt, in 
mir bie berttorfenfte bon allen Kreaturen erbücfen 
muß, bie jemals ben tarnen 2öeib führten. Um 






— 147 — 

ju erproben, ob e£ toirfücfy mßg(id) märe, bafc aucfy 
nur ein ©chatten biefeS ®etoebe$ auf bie @eete 
beä ättanneS bor mir Sinbrud gemadjt fyätte, 
bücEte id) ifjm frei unb rufyig, mit forfcfyenber 
SScriüunberung in'3 ®efid)t. 3d) mufe jagen, er 
xoax e$, ber meinen Sßiid nicfjt antyaitzn fonnte. 

„§err SEelaffty," fagte id), ,,©te fyaben mir 
nidjt erfpart, etma$ ©cfyänb(icfye$ ju tefen, toaä 
man fonft, tote icfy glaube, bor einem 3JMbcfyenauge 
fcfyonenb berbirgt. 3nbeffen begreife tdj> nocfy immer 
nicbt, tt>a$ ©ie bamit meinen, bafs id) bie ©renje be* 
rettö überfcfyritten fyättt, meldte ba$ Söeib bon feinem 
ebctftcn ©erufe trennt £)enn feilten ©ie jufäl* 
(iger 3ßeife im ©tanbe getoefen fein, biefe Meinung 
au$ bem fludjenStoertfyen Rapier ju fcfyöpfen, ba$ 
ba bor uns liegt, aus ben Angaben, bie e$ über 
meine 23ejieljung ju SiboriuS ®norrn enthält, bann 
bliebe mir nichts aU ©d^tnetgen unb 23erad)ten, 
6$ gibt 2lnfd)u(bigungen , me(d)e bie Sftiene, ber 
Sbixd, bie (Seftatt, ba# ganje SBefen beffen, ben 
fie treffen, ftumm nnberlegen muß, ober feine 
Sßorte toerben fie nicfyt ftieberlegen. @ntfd)etben 
@ie $n>ifd)en mir unb biefem ©rief." 

„ s D£ein gräutein," fagte er fatt aber unber* 

fennbar mit mefyr Sichtung im Jone, „e3 fömmt 

fyier nicfyt barauf an, ob td) biefer 3nfamie ©tauben 

10* 



148 



betmeffe ober nicfyt. @$ genügt metmefyr, baß ir* 
genb ein einfältiger ÜRenfcfy, ber fein Sluge ptte 
für Sfyre ^erfönlicfyf eit , blo$ burcfy bie Umftänbe, 
unter benen ©ie leben, herleitet werben fönnte 
biefe erbärmlichen 23erleumbungen für toafjr ju 
galten- Scfy gefte^e, e$ finb für ben, ber ©ie bor 
fid; fteljt, ber (Gelegenheit Ijatte, 31)re SenfungS* 
tt>cifc ju prüfen, frebetbafte nicfyt nur, aucfy unfin* 
nige Sefcfyulbigungen. 2lber nid)t 3eber l?at biefe 
(Gelegenheit, nidjt 3eber ftefyt ©ie. Unb fo ift e£ 
benn immerhin mögtid), baß ber mir unbelannte 
©Treiber biefeS ©riefet ber anlaßt ift, feine nie* 
bekräftigen 23orau§fe£ungen für beglaubigte 3$al?r* 
Ijeit ju galten, beranlaßt burcfy bie Umftänbe» ©ie 
fyaben feinen perfönlid)en geinb in Sßien, weil ■ 
überhaupt, wie ©ie mir fetbft oft fagten unb toie ■ 
xü) miefy ebenfalls überzeugen fonnte, feine perfött* 
tiefen 53efanntfd)aften — " 

„Scfy ijaht einen perfönlid?en geinb in 2Bien,i 
toie id) ifytt nod) überall fyatte, Wo ify lebte/' fiel 
id) Sllfreb in bie SHebe, „unb biefer geinb ift Öibo- 
rtuS fetbft." 

„8iboriu$ fanu biefen SSrief nicfyt gefebrieben 
fyaben," entgegnete Sllfreb, „Weil er barin auf eine 
Söeife gefennjetetynet ift, in ber aud) ber ©d;am* 
lofefte unb SSertDorfenfte nid;t bon feiner eigenen 






- 149 — 

Werfen ju fprecfyen im ©taube tft. Sind) märe 
fein 3ft>ed; abjufetyen. 9?ein, erf(är(id)er unb toaljr* 
fd^einltc^er ift, baß 3emanb , ber an mir 2Intljeit 
nimmt unb mid) geneigt glaubt, meine 3 u ^ un ^ 
burd; Sie beftimmen in (äffen, mid!> bor 3J)nen 
tarnen tritt. Unb o^ne 3ljnen übel ju soften, 
ofyne ©ie ju lennen, ffätt er fid) ju ber SBarnung 
berechtigt burd) 2ltle3 , toaS er bon 3^nen gehört 
Ijat. 9ttan mag nod) fo einfam unb abgefd)(offen 
leben unb ftd) bon feinem 9ftenfd)en gefannt unb 
beachtet glauben — Äleinigfeiten genügen, um in 
ben Sftunb bon Saufenben ju fommen, bereu Gqri* 
ftenj man gar nid)t afynt. £ugenbf?aft f d) einen, 
toenn man e$ nicfyt ift, mag fetyr leidet fein, benn 
ba$ fcfytagenbe ©etoiffen ober bie @rfal)rung beutet 
genau an, tt>a$ man forgfam ju verbergen f)at 
£ugenbl)aft aber f feinen, aud; trenn man e$ ift, 
ba$ mag für ein Ijarmfo$ l)inlebenbe$ unfdjmtbigeS 
©efdjöpf eine fernere Aufgabe fein, aber iljre (£r* 
füllung toirb unerläßlich in 9Ser^ä(tniffen , bie ben 
©d)ein ber £ugenb unerbittlich jerftören." 

„Sie!" rief id) untüitlfürlid) aus, „mein ein* 
fad)e$ Seben, unter ben @djm£ einer Sttutter 
geftetlt, ferne bon jebem gefelligen 23erfeljr, fömtte 
ben geringften 2tn^a(tdpunft 511 9ttißbeutungen 
geben?" 



— 150 — 

„3cfy muß 3t)re 9iaibetät betakeln/' ertöte* 
berte 2Ilfreb, „erfeljen Sie nic^t aus biefem Scfyrei* 
ben, baß man aud) 31jre 9ttutter nid^t fcfyont? 
Sttan tt>ei§, baß Sie ganj unb gar in 3fyrer ma* 
tertetten (Sftftenj bon einem Spanne abhängig finb, 
ber nid)t burcfy ein oertoanbtfd)afttid?e$ 23anb oer* 
pflichtet ift, für Sie $u forgen; bon bem man aucfy 
nicfyt annehmen fann, baß er e$ aus Sbetmutfy 
tfycite , benn er ift als ein fcfylecfyter SD^enfc^ verrufen 
nnb ift notorifcfy ein fd)fedj)ter 3ftenfd(?, oon bem 
ficfy audj titelt oorauSfe^en läßt, baß er fiefy feine 
§au$toirtfyfd)aft fo oiel loften ließe , um beßljalb 
jtt>ei iljm frembe grauen ju ernähren, benn er ift 
ate ©eijljatS unb 2Bud)erer befannt. Somit ge- 
toäljrt Sfyre Stellung ju il)m freien Spielraum ju 
ben übelften Vermittlungen. Sie jürnen mir, ta^ 
iä) 3fyr feufd)e3 Sluge auf baS Sbitb tenlte, baS 
biefer Sörief entrollt — \ü} jürne 3fynen, Syrern 
23erftanbe, Syrern Sfyarafter, baß es erft biefeS 
Sd?reiben$ beburfte, um Sie erfahren ju laffen, 
toaS man glauben lönnte unb baß Sie ftd) nid)t 
fd^on biefer .Sttßg tid^feit um jeben ^reis entjogen 
fyaben unb toäre ber ^rei$ 31jrer Unabpugigfeit 
getoefen, fiefy blinb näfyen ober Sücfyengefcfyirr reU 
nigen ju muffen/' 



— 151 — 

,,3d) Ijabe in ber Zfyat nidj>t getr>u^t /' fagte 
id) , ,,bafi baS 9latürtid)fte auf @rben, bafj baS 
SSerbtetben einer Xodjter bei i^rer Butter ©toff 
geben lönnte ju fo fd)änbtid)en ©enterten. Unb id? 
begreife eS noefy immer ntd)t. 2lber ift bie 2öelt 
toirf(id) fo fcfylecfyt, toaS liegt mir an bem 9?uf, 
ben icfy bei iljr fyabe, ftenn id) mid) bor mir fetbft 
rein toeiß!" 

„2BaS an bem Stufe liegt!" ful;r 2Ilfreb auf, 
„er ift es, burd) ben @ie bie ©renje Übertritten 
Ijaben, oon ber icfy f prad^ , er ift es, ber @ie bon 
3I)rer eigentlichen Seftimmung fc^eibet 3ä) bin 
fein ^fyilifter, §elene, idj) merbe niemals ben SBertb 
eines SBeibeS nad) ber Meinung beurteilen, bie 
ber ©peceretijänbler unten mit feinen Äunben bar* 
über auslaufest (Sin 2Beib, baS Siebe jum ©efe£ 
feines SebenS mad?t, eine mafyre §e(bin ber Siebe, 
toirb — mag bie Sßelt taufenb SBerbammungSur* 
tfjeile bafür Ijaben — bei mir 9iad)ficfyt, SSereljrung, 
Setounberung finben. (SttoaS ©d)re(flid)eS aber 
ift es, baS fid) faum übertoinben läßt, toemt auf 
einem Söeibe ber SSerbad^t faftet, baß es ofyne Siebe 
gefünbigt §atte, unb toäre es nur burefy ein ein* 
jigeS fatfcfyes Säbeln. SDiag ber 23erbad)t taufend 
mal fatfd) fein — baß eine grau ftdj SSerpltniffen 
nid)t entjiefyt, bie einen foldben auffommen liefen, 



— 152 — 

nimmt beut ©efüfyt für fie feine reine Stütze unb 
tritt bie fyimmetljod) jaud^enbe greube an ifyr für 
immer nteber. 9M)men ©ie an, §efene, ein Sftann 
tyätte Siebe für ©ie gedornten, er toäre im ©taube, 
3tynen eine begütdenbe §äu$ttc$fett aufjufdjtießen, 
er ftäre eben im ^Begriffe e$ 31jnen jn fagen — 
ba ftefyt er, bafs ein 8t6orht8 Snorrn ©ie in 3l)rer 
©tube befugt, baß er beim gortgeljen 3fyre £>anb 
fußt, Sitten nod) beim 2lbfd)ieb eine järtfid^e ©e* 
berbe juttnrft — Donner unb S3(ut! (fcerjeityen 
Sie meine Slufmatlung) ber SKann, ber ©ie liebt, 
ber ©ie g(üdlid) macfyen toürbe, tuirb ftd) auf ben 
üKunb fragen unb fcfytteigen; toenn er ©ie aud) 
nicfyt für fd)u(big fyält, ber ®uft, ber 3<wber ift 
batyin ; er toirb begreifen, ba§ Seute, bie bfoS bie 
Utnftänbe unb nid?t ©ie felbft lennen, fo(d)e S3riefe 
fd)reiben lönnen, er toirb fid? losreißen, unb ©ie 
tyaben, ofyne e3 aud) nur im minbeften ju atynen, 
ftd) ben 2öeg ju 3tyrem tt)irf(id)en Berufe abge* 
fd)nttten." 

Unb SHfreb ftanb auf unb tooflte ftd) serab- 
fd)ieben, af« tyätten feine eigene äßorte ityn batyin 
gebracht, fid) ganj in bie ©ituation eine$ folgen 
imaginären Siebenben fyineinjuträumen. 3Kir aber 
toax burd) biefelben 2öorte ptöfclicty 2lfle8 tote burd) 
einen 23ü£ erleuchtet werben. 3d) attymete auf, 



— 153 — 

toie üon einer ungeheueren Saft befreit. 3)er fcbfed^te 
9?uf, bon bem SHfreb annahm, baß bte erbärmliche, 
anonyme (Spiftet nur eine natürliche unb berjeifc 
ttctye gotge bation toäre, biefer fd)teci)te 9?uf e$t 
fttrte gar nicfyt, ba3 tourbe mir jefct Kar. ©er 
auftritt auf bem ßorribor aber jtoifd^en mir unb 
8iboriu$, üon Sttfreb jufättig beobachtet, mußte 
ifym tote eine alltägliche, getooljnte &ad)t Dorgefom^ 
men fein. (£r mußte glauben, baß mid; SiboriuS 
täglich befugen, baß er fid) täglid) berartige ©unft- 
bejeigungen gegen micfy ertauben bürfe — unb baß, 
toenn bem toirKid) fo toäre, nid)t leidet tt)®a$ ju 
ungerecht fein lönnte, toaS man an 33efcfyu(bigungen 
gegen mtd) t>orbräd)te, unb toäre e$ baS @d)änb' 
lid;fte, baS füllte id) felbft. „@ie meinen atfo," 
fagte idj>, „8iboriu$ Änorrn ginge in biefer meiner 
^ritiatftube aus unb ein, als toäre er fyier $u 
§aufe; @ie meinen, xä} fyättz feine täglichen S3e- 
fud)e ju empfangen?" 

21(freb falj mt<$ fo bertounbert an, als toäre 
e$ gar nid)t möglid) ettoaS SlnbereS ju glauben 
ober glauben ju machen. 

3$ gab il)m nun eine ©arftellung unferer 
93erfyä(tniffe, id) fucfyte mein ganjeS Beben bor iftm 
ju entrollen unb begann mit bem £obe meines 
33aterS in einem £)ue(l, toenige 9ftonate nad) 



— 154 — 

meiner ®eburt ©iefer Umftanb erregte eine grß* 
ßere Slufmerffamfeit bei if?m, als xäf in biefem 
Slugenbtid erwartet fyättt. @r tootlte ben tarnen 
beS ©egnerS toiffen, ben id) ifym nicfyt nennen 
formte, ba meine SKutter barüber ein unberle£(id?eS 
@d)tt>eigen bctr>a^rt. ©ein 3ntereffe an biefem 
Umftanb erflarte er bamit, ba£ aucb fein SBermunb 
©engelberg ein geljeimnifcüolleS ®uetl beftanben 
IjStte. „©cbabe," fagte er, „baß @ie ben toaderen, 
für bie ffiunft begeifterten 33?ann nie fafjen, aber 
in meiner bnnften Kammer fyier fonnte nnb tt>oQte 
id) leine 23efud)e empfangen nnb feiner meiner 
greunbe, iä) Ijabe freiließ nur wenige, toetfc böllig 
beftimmt, too id) n>ol?ne." Unb er bat mid) meine 
(Srjäfytung fortjnfe^en. 

Sä) fagte iljm alles, roaS @ie, mein greunb, 
ofjnefyin f$on lange toiffen; tote meine Sftutter naefy 
jenem Unglüd; mittellos nnb ber äußerften SSlotff 
preisgegeben tt>ar, tt>te SiboriuS, ber bamatS in 
Sonn ein dj>emifd)eS Saboratorium befaß, fidj üjrer 
erbarmte, fie als feine Sßirtfyfdjjafterin jn fid) na^m 
unb, nad)bem fie mit feinen Retorten unb 2typa* 
raten umjuge^en gelernt fyatte, fiefy ntd)t mel)r 
bon xfft trennen mochte; tote eS tljm gelang, bie 
früheren 93erfyä(tniffe meines 93aterS ju ergrnnben 
unb ju entwirren unb mir fogar ein ffeineS @rb* 



— 155 — 

tljeit in retten , baS er in feine 23ermal)rung unb 
93erft>altung naljm, unb enblicfy tt)te felbft bie @org* 
fall, bie er mir angebettelt lieg , unb bie Sßofyt* 
traten , bie er an meiner üftutter nW, in mir, als 
iä) aömättg JjerannutctyS baS fd^utbtge ©efüfyt ber 
£)anf barfeit nicfyt ertoeden fonnten, ba id) ifjn 
inftinftmäfjig ijafytt unb flofy unb barüber oft 
kämpfe mit meinem ©ennffen Ijatte, baS micfy 
anfragte , meinem streiten SSater gegenüber ein 
fd)ted)teS §erj ju Reiben. 

3d) fcfjitberte iljm nun and), fcon ber Sßotl)* 
toenbigfeit Ijingeriffen, in 2llfreb'S Singen unter 
feinem fatfdjjen Sichte mefyr ju erfreuten , oljne 
@dj>eu bie Sage, in bie id) bereite feit brei Sauren 
uerfe^t bin, nne ber Slugenbtid fam, als iä) mid; 
Joon ber ©cfyutb ber Unbanfbarleit SibortuS gegen- 
über ganj unb gar freifprecfyen fonnte, toetf fie bie 
niebere 3)enfungStt>eife beS fdj>einbaren SöoljltfyäterS 
jtoeifettoS enthüllte. 3d) erjagte iljm fcon fdjjmäl^ 
ticken Anträgen, ttne bie üftutter, als id) es iljr 
empört unb toeinenb Kagte, barüber too mögtid) 
in ein nod) größeres Sntfe^en als icfy geriet^ unb 
fogar in Krämpfe verfiel, bie für iljr geben fürd^ 
ten liegen; ftie, als fie lieber Ijergefiettt war, id) 
baS §>auS fcerlaffen, mid) als 9ftagb bei fremben 
ßeuten fcerbtngen tollte unb mid) enbtid? nur burdf) 



— 156 — 

bie £fyränen unb Sitten meiner SDlutter unb burcfy 
bie gurd)t für ifyx Seben beftimmen ließ, anf eine 
Ausgleichung einjuge^en. 3Mefe beftanb barin, baß 
tt)ir öon nun an abgefonbert in jtt)ct oerfdjiebenen 
SBo^nungen (eben fottten unb SiboriuS feinen 2Ser- 
fud) machen bürfe, meine ©tube 51t betreten ober 
ein mid) aertefcenbeS SBort $u fprecfyen, unb id) 
t>on nun an i^n nur in ®egentüart meiner SDJutter 
fel)en töcrbc. 

„©eine SBerfyrecfyungen fyätten mid) x\id)t be* 
rufyigt," fagte idj ju 2ltfreb, „aber bie 2Äutter 
Derfic^erte, mir, baß fie iljn burd) ein ©eljeimniß, 
mit bcffcn 2Iufbed;ung fic if)m breite, jur ßrfftfc 
fung feiner 3 u fa8 ßn 8tt>tngt* 3n ber Zfyat bejogen 
totr fogfeid) in ißonn ein anbereS Quartier, in baS 
SiboriuS niemals feinen guß fefcte. 3al)re ber^ 
gingen, in benen id) jtoar tagtiefy, aber immer nur 
einige Minuten bei £ifd)e mit i^m jufammentraf; 
niemals fprad) id) ein SBort meljr mit tljnu SUS 
er gelungen ober getüißt toar, nad) feiner SSater- 
ftabt jurücfjufe^ren, benn er ift ein SBiener, reifte 
id) mit meiner SQJutter abgefonbert, unb Jjter be* 
jogen örir jtoar in bemfelben Spaufe mit ifym aber 
tt)tc ©ie fefyen, burd) betriebene treppen bon ifym 
getrennt biefe SBo^nung. ©eit Sauren I)atte id) 
bie Neigung gehegt jum Sweater ju gelten , mid? 



— 157 — 

im ©tillen barauf burd) bie gectfite bramatifdjer 
SBerfe unb baS Ginftubieren berfelbeu vorbereitet, 
unb als lütr in SBien auf einen alten SMannten 
meiner SDiutter, ben ©cfyaufpieter Sofcrt [tiefen 
unb biefer mir bie nötige gä^igfeit jufyra<$, 
reifte bie Steigung jum (Sntfcfyluß. steine Sftutter 
u>ar unter ber SSorauSfefcung bamit einberftanben, 
baß icfc babei unter ityrem ©d)u£ bleiben fönne, 
toelcfyem eine ©ienftbarfeit in einem fremben §aufe 
mid) entzogen fyätte. ©cfyon wax aüeö im ©ange, 
at$ id) mid) burdj Sfyre ©rünbe, §err SO^etafft;, 
belegen ließ, bon meinem SSorfyaben lieber abju^ 
fielen. 3d) bereue e$ jefct, benn fonft ttäre e$ ju 
bem auftritt mit SiboriuS md)t gefommen, ber auf 
8ie einen fo betrübenben unb auf mid; einen fc 
fd?redlid)en (Sinbrud mad)te. @8 toar eine Süljn* 
tyeit, bie mir im Slugenblid alle ©etfteSgegemoart 
raubte. SBofyt hatte idj meine SKutter bauen mu 
terricfyten f ollen, aber icfy tou^te nicfyt, ob bie er^ 
fd)ütternbe SBirlung, bie ba§ auf fie gehabt Ijätte, 
im SBerljättnifc ju bem getoefen toäre, toa$ ßiboriuS 
eigentlich be^tätt. Unb ba$ toeiß icfy erft feit 
biefer ©tunbe." 

„3a, 2llfreb," fcfytojs idj meine 9?ebe, „ity 
erratfje jefct, baß er auf 3fyr 9iad)ljaufefommen 
lauerte, baß fein einjiger 3^ed toar, ©ie jum 



— 158 — 

3eugen biefeS Auftrittes ju machen, Sie glauben 
}U laffen, baft jtDtfc^en itym unb mir eine intime 
^erbinbung fyerrfdje. Unb baß ifym bteö gelungen 
ift, betoeift mir 3fyre Aufnahme biefeS ©Treibens, 
Sie glaubten an meinen SScrlc^r mit iljm, hielten 
er für natürlich , baß aucfy Rubere baran glauben, 
unb nahmen biefe ©cfymäfyfcfyrift für ein Srgebnift 
be$ fcfyfedjten SRufeS , in ben id) geraden toäre. 
Sie tft aber nichts als eine (Srgänjung beS uner* 
warteten Auftritts , eine 23erootlftanbigung beS 
33erfud;eS, ben $norrn machte, micfy in 3fyrer 
Adelung ju üerberben. Saffen ©te ben S3rief mir. 
Die ©djjrift tft mir fremb, aber fie tft feine ber^ 
ftellte, unb toenn es eine @ered)tigfeit im §immel 
gibt, fo noerbe idj> entbeden, toer ficfy jum l;öllifd)en 
Serljeug beS SiboriuS gemacbt fyat. 33or allem 
aber le^re id) je^t ju bem (Sntfctylufj jurüd, ben 
id) nid)t Ijätte aufgeben follen, icfy ttenbe micfy 
toieber jum Sweater." 

Alfreb befämpfte nun biefe 3bee nicfyt mefyr, 
unb fo wenig id) tym nachgegeben Ijaben toürbe, 
trenn er eS getrau fyäitt, fo fc^uterjtc micfy bocfy 
fein ©d;toeigen als ein 3 e ^ e n, ba§ in feinen 
Augen, trenn er micfy aud; fcfyutbloS fyalt, bocfy 
immer ettüaS an mir Jjaften blieb, toaS baS iperj 
ober bie ^antafie berieft. 



— 159 — 

@r ftanb auf unb nafym 2lbfd)ieb Don mir. 
,,3cf) reife in einigen £agen nad) ^ariö," fagte 
er, „af$ ein Slbenteuerer, ber fein ®tüd in ber 
2öe(t ber[ud)en null. 23ie(leid)t fyabe id) (Gelegenheit 
©ie nod) einmal ju feljen , jebenfatlS toerbe icfy 
Sfyrer Sftutter nod) 8ebett)ol;l fagen." Unb er ber* 
lieft micfy. 3d; fyaht ifyn nid)t mefyr toieber gefefyen. 
Sßorgeftern, bcn 19. ©ecember 1829 ift er in ber Zfyat 
abgereift. 3d) fjabe nun meine 3ugenb unb alle 
Sräitme bon ©lud hinter mir unb toill nid;t8 mefyr 
als ein Serfjeug fein, um meiner Butter ba$ geben 
ju erbauen. 23erfügen @ie über ben Sßillen unb 
bie ^Begabung 3fyrer greunbin Helene Sauberer. 

Ins Sctt0cH)cr0 1 ö lagcbitd). 

SBten, anfangs DctoUx 1830. 

3e^n Monate finb e$, baß mein 2Äünbel 
nad) ^?ari3 ging unb id> Ijabe feitbem tiefe 2lnf= 
jeid)nungen nicfyt fortgefe^t. 3n ber Sßeft ^aben 
^Resolutionen unb (Srfdjmtterungen aller 2lrt gefpiett 
unb toer tx>ei§ , ob tcfy babei nidjjt irgenbtoo eine 
große $Kol(e übernommen hatte. (Sin 2l(ter stoifcfyen 
fünfzig unb fecfyjig 3afyren ift aber ein Slufforbe* 
rung auf feinen Lorbeeren auSjuruljen, toenn man 
toelcfye Ijat. £)a3 erinnert mid), baft id) mir trofc 



— 160 — 

meinet 2llter$ erft fiorbeeren erringen tintt, trenn 
and) nnr burcfy ba$ ruhige SBirfen eine« bisher 
nocfy nid;t jur Anerkennung gekommenen ^ßoeten. 
Unb üneber ift bie Aufführung meineö ©tüdes, 
bie fd^on für näcfyfte 2Bod?e feft beftimtnt tt>ar, auf 
unberechenbare $eit l?inau3gefcfyoben. ©a$ tt>ar 
eine merfmürbige crfte $rofre fyeutc, ein @r(ebnife, 
bas tüoiji üerbient, aufgezeichnet ju derben, Unb 
ba$ ftellte id) mir eben aud) anmerfen, baß nur 
©reigniffe, bie mir perfönlid) an 3 §erj greifen, 
mid) jur Abfaffuug eineö feg» £agebud)e3 bringen 
fönnen. . 3n ben je^n Monaten, ba bie SQBctt fo 
betoegt toar, Ijabe id) äufjerft füll Eingelebt. 2ßa$ 
bei folget ©title im 3nnern borgest, ift bietteid^t 
ba& S3id)tigfte unb {ebenfalls ba$ ©fünfte, traS 
man auftreiben fönnte. ©otcfye§ auftreiben ift 
aber bie fd;ft>erfte Sunft, es ift bie Aufgabe be$ 
Poeten unb er töft fie in feinen Sichtungen. Darum 
muß iä) bie fimplen ßeute auslasen, bie ba glau* 
ben, fie führen über tf;r inneres geben ein £agebud), 
unb fic^> babei mit ber lügenhaftere ©cfyönreberei 
fefbft betrügen. 3d) fyate in ber füllen 3 ei * @ e= 
bid;te gefdjrieben. SßaS idj> empfanb bei ©pajter* 
gangen mit bem llcinen S^eopljil, bann beim erften 
s 2lnb(id be$ frönen SßäbctyenS, ba3 bie QanpU 
rolle in meinem ©rama barftellen foft, enblid; bei 



— 161 — 

ber 9?ad)rid)t, bafj Sttfreb , um ben id) lange mid) 
mit ©orge trug/ mäl)renb ber ^arifer Sulifämpfe 
nid)t ju ©d)aben gefommcn ift — baS lieg fic^> 
befinden. UebrigenS aber ift mein Seben in biefer 
,3ett üoüftänbig erjagt, n>enn id) fage, baft idj> 
meinen 9fteerfcf)aumfcpf beinahe fd?on ganj fc^roarj 
geraupt Ijabe; bap id) bei ben ©cfyaufpiefern mid? 
um ba$ richtige SScrftänbmß ber Motten betoarb, 
bte id) il)nen fd)rieb; baß id) enbücfy eifrig meinem 
©e|d)äfte nachging, ba§ barin befielt, Silber unb 
Statuetten an 2)2amt ju bringen, b f 1). bte etenbeften 
2)?enfd)en, bie gufättig ©etb 5)aben, jum Stufaufe 
ber l)err(id)ften Äunftmerfe ju belegen, mit benen 
fie nichts anzufangen nnffen, benn fie berfammeln 
nic^t einmal eine ©efettfdjaft um fid), bie gebübet 
märe, um ü)nen ba§ Vergnügen ju machen, fie 
ernftfyaft barum ju beneiben. 

§eute enbüd; xvax ber große £ag, ber mir 
jum erften Sftate eine tebenbige 23ertüirf(id)ung 
meiner ©id)tung bcrfüfiren foöte. 3$ bin fein 
2leftl)etifer, id) bin ein 9?aturbid)ter. £>en Sffcct 
beregne id) nid)t nad) Regeln, fonbern nad) bem 
umlüden Seben. Unb aus biefem, au$ meiner 
eigenen Vergangenheit l)abe id) ben ©tdff genommen 
unb id) backte babei, ttenn bie bramatifd)e Waty- 
bilbung beS (Sefcfyefyenen nur bie §ätfte ber 3ßh> 

Sorm, SKofceflen IL 11 



162 



fung auf bie 3 u W auer übt, treibe bic urfprüng* 
tilgen £f;atfad?en bei mir fyer&orbracfyten, fo müßte 
ber (grfofg gefiebert fein. 9tiemat$ aber fyättt ify 
mir träumen taffen, baß bte SßirHidjjfeit nod) nicfyt 
alle Steckte an biefe ®efd?idj)te aufgegeben fyättt, 
baft bie Vergangenheit nid)t ganjtid^ tobt unb be* 
graben. SunberbareS ©djieffat! 2öie ©anquo'S 
(Seift tauchte eine ©eftatt auf auS jenen £agen unb 
fefete fid? mit an bie bramatifcfye Üafef, bei ber 
fie nur in bem geben, ba3 tljr ber Siebter vertief), 
tyätte gegentüärtig fein feilen. 

3m Saufe be$ ©ommerS fprad; mir ber 9?e* 
giffeur Sofert fcon einem jungen 2)?äb$en, 9?amen$ 
feierte Sanberer, ba$ ein außerorbentlidjeS latent 
jur ©cfyaufpielfitnft befäfee. ©päter feilte er mir 
mit, baß bie ©irection feinet Sweaters ifyr ein 
t>erfud)Stoeife$ auftreten geftatten tDotte, um fie 
im gälte eines günftigen @rfotge3 ju engagiren. 
©a idj> eben bamats tüegen ber 33ernad)taffigung 
meines ©tüdeS Don ©eite ber £)irection fefyr ärgerlich 
ttiar, fo fagte id), baß iä) mit bem ganzen Sweater* 
toefen nichts me^r ju tfymt Ijaben motte. „Unb @ie 
afynen gar mä)t", fachte Äofert, „baß mein cnä 
beefter @$a£, §etene, bie ctnjtgc ^erfon ift, bte 
3§re „2(ugufte" fpieten lann unb baß eben biefe 
9Me i$r erfteS Qthüt fein fott?" 



163 



£)ctS eleftriftrte mid) natürlich unb id; bat 
ben SRegtffcur mid) ber Sünftterin borjuftetten. 
„£)a8 gefjt bor ber §anb nidjt fo leidet", fagte 
Sofert, „fie ftefyt fyaib unb fyatb unter Sluffictyt 
eine§ 23ormunbe£ ober berg(eidi)en, ber mit ifyrem 
@ntfc$Iuj$, fiefy ber iöüfyne ju toibmen, nic$t ein* 
öerftanben ift unb fie furios betoacfyen unb au$* 
fpioniren läßt. (Srft toenn fie engagirt ift unb eine 
fefte ©teüung fyat, lann fie offen mit iljm brechen* 
@$ finb geljeimnißooüe 33erljältniffe unb @ie 
toiffen, td? bin md)t ber 3Kann, ein Vertrauen, 
ba$ man mir gefc^enft tyat, im geringften ju 
beriefen- SBefuctyen fönnen ©ie alfo ba% üftäb* 
cfyen nid)t, id) mü fefyen, ob ftd; eine jufäQigc 
^Begegnung arrangiren lann. Snbcffcn barf id) 
3$nen, ofyne eine Snbi^cretion ju begeben, eine 
inbirecte 33ejiel)ung berratfyen, bie @ie bereite ju 
tiefer Helene gehabt Ijaben, freilief) o^ne es ju 
toiffen. £)enn baß Sorten ber ^ftame ber ^erfon 
fo böflig fremb Hang, überjeugt mid), baß 3f)nen 
3tyr 3#ünbet SHfreb 3Ketaffo lein fe$r großes 35er* 
trauen fetyenfte." 

3<$ rcar ganj erftaunt. „Sennen @ie benn 

Sttfreb?" fragte id). „%liä)t perföntidj), entgegnete 

er, iä) l)abe nur bon ifym gehört 3nbeffen lann 

id) 3fjnen nichts toeiter fagen, af$ baß er einigen 

11* 



— 164 — 

2lntljei( baran fyat, menn §e(ene \i%t jum Sweater 
geljt, fo mie er früher Urfac^e mar, baß fie ben 
^(an für immer aufjugeben glaubte, ©ie muffen 
mir aber t>erfprec^en , menn @ie mit §e(ene ju* 
fammentreffen, ifyr fein Sßort babon ju fagen, ba§ 
@te bon ber Selanntfc^aft mit 2Ufreb Riffen." 
©cfyau, fcfyau! backte id), ber Sunge fyat am Snbe 
eine atte Siebfcfyaft fifeen (äffen, o^ne mir jemals 
ein ©terben3mörtd)en babon ju fagen, unb ift nur 
be^alb fo toett geflüchtet, bamit fie il)m ntcfyt ein^ 
^olen fann." 

iBalb barauf befam id) burd) 93eranfta(tung 
$ofert'$ ba£ 3Jiäbd)en ju fefyen. Sine intereffante 
@d)ßnljeit ! SJieljr ernft a($ (ieblid), unb nur menn 
fie bie 2lugen ein toenig ftein madjt, a(6 ob fie 
einen ju furjen ißüd fyättt unb baburd) beffer 
fe^en mottte, gibt ba$ ifyrem ®efid)t etmaS finb(itf) 
9?eijenbe8. 3d) Ijabe micfy g(eid) in fie berüebt, b. I). 
in bie „2lugufta", bie fie fpieten fo(L %loä) einige 
2)iate begegnete icfy iljr in ben ®(aci^2l(teen, mobei 
fie ]iä) biet mit meinem Keinen Siebüng £ljeoj>l)ü 
abgab. 

23om ©titdC mar aber menig bie Siebe, benn 
fie fannte e$ nocfy nid)t. 21(3 enb(i$ ber September 
fam unb bie Motten auSgefcfyrieben maren, fyätk 
iä) gerne mit ii)x ftubirt, um midj ifyrer richtigen 



— 165 — 

Sluffaffung ju t>erftd)ern. Sefert fttnberte mid) 
baran, er lernte aüe meine Stentionen ^tnfic^tltc^ 
be$ *ßart$ unb id) fette micfy bon ber erften ^robe 
überrafcben (äffen. 

©eftfamer 2Inbtid be§ leeren, finftern Sweaters 
bei einer *ßrobe! £a [taub icf) nun fetbft auf ben 
fcfytcffalS&oüen 33rettem, o^ne etoaS ju fagen ober 
üorjuftetten, unb ftarrte in bie fcfytoarje §cf;fe 
hinunter, in ber man ^ublif'um ift. Die 33ül?ne 
füllte fid; mit ben ©tatiften unb ben bei ber ^robe 
befestigten ©d)aufpiefern. §elene Sanberet erfcfyien 
mit ifyrer SDiutter, eine fcen jenen alten grauen, in 
benen Kummer, Sorgen unb ade böfen ©etfter, 
bie ba$ ©efcfytd ben Sterblichen jufenbet, ifyr trbt* 
fd)e£ Slbfteigquartter genommen ju fyaben fctyeinen. 

Der SRegiffeur [teilte feinen ©tufyt mit ber 
£e!)ne jum ©oufffeurfaften unb fefete ft<$, inbem 
er bem abn?efenben berefirungsnntrbigen ^ubtilum 
fyöcbft refpelttoibrig ben 9?üden jutoenbete. 3d) 
belam meinen ©il§ ganj borne am Sd ber iöüfyue 
unb mir gegenüber am anbeten Sd nafym bie 2Jhtt* 
ter £)e(enen'§ ^taij, fo baß ttir einem König unb 
einer ^rinjeffin aus bem $8atttt glichen, bie an 
fotd)er ©teile berfjaaren, toenn fie mit unfagücfyer 
©ebutb unenbüd)e SßatlabtfeS mit anfefyen , bie 
ifynen git (gljren getaugt toerben. 



— 166 — 

©ie @£pofition^©cenen begannen; ber arme 
$ofert nal)m fi<$ bie äKütye, bem ungefd)icften 
3ungen , ber ben SSebienten gibt , Verbeugungen 
unb ©tettungen öorjumacfyett unb fic bon ifym tr>ie= 
bereden ju taffen. (Snbüd) erfcfyeint 2tugufte, tu 
Begleitung iljreS SBaterS, be$ SaufmannS ©ulbner. 
2)Jan lann ni$t mit mefyr Öetbenfd^aft bie ©efüfyle 
einer tiebenben Jungfrau auSbrüden, im Slugen- 
blicfe t)or ber glüdücfyen Verlobung, als e§ ipetena 
gelang. 21 ber (tatt bem ©etiebten ftürjt fic beinahe 
einem gremben in bie Sinne, bem eintretenben 
Säaxon Sornfyalben. ©tefer ift eine ritterliche &v* 
[Meinung, id) felbft Ijabe eS in ber 2ßirftid)feit 
fd)ft>erüd) fo gut gemalt, ©ein fcfteö befcfyeibeneS 
Jöefen, mit bem er barauf bringt ben Kaufmann 
ju fprecfyen, im Moment ba biefer toenig geneigt 
ift, fid) mit einem gretnbett ju unterhalten, mar 
vortrefflich gegeben. Slugufte teilt fid) entfernen, 
$ornljalben befielt barauf, baß fie gegenwärtig 
bleibe. 9?un entläßt ber SBaron bie ganje @d)uf* 
terei beifetten üftattenfyeim'S, bem ©ulbner feine 
Softer geben tottt. Sftaltenfyeim ift bereite fcer<?et* 
ratfyet, mit einer 23erroant>ten Sornljatben'S. 2lugu* 
ftett'S ftummeS Spiet in biefer ©cene §at mid) felbft 
^ingeriffen, mefyr aber noefy iljr balbtauter Sampf, 
aU ber alte ©iener eintritt unb iljr ba$ Sofung^ 



— 167 — 

tDort juflüftert, ba$ fie aufforbert jum ©eliebten 
ju eilen, ein Sßort, toetdjem in alten Sagen, in 
jeber &it $olge jn teiften augenbticflid), oljne 33e* 
finnen, fie bem ©etiebten bei allem, tr>a$ iljr fyeilig 
ift, gefd)tt>oren Ijat. Unb nun foü fie ba£ SBort 
in bem Moment erfüllen, ba ®ornfyatben bem 2Uten 
bie ©ocumente vorlegen tt>itt, bie 3J£a(tenljeim'$ 
©djmfb bereifen, il)r aber nod? eine Jpoffnung bleibt, 
bafj ein Sttißberftänbnift toalte unb ein Stnberer 
gemeint fei. @ie aber erfüllte il)ren ©d)tt)ur. 

Sä) lonnte micfy nid)t enthalten, ber talent* 
tollen §efene nad) biefem Spiel „bei @eite" unb 
bem brillanten Abgang ein „23rafco" jujurufen. 
£)ie llnterrebung jtDifc^en ©ulbner unb bem Saron 
ging inbeffen recfyt gut heiter. £)er Kaufmann fann 
enbtid) nidfyt mefyr jtteifefn, er ruft feine Softer, 
bie ganje £)ienerfd)aft eilt gerbet. 2tugufte ift fcer* 
fdjtounben, e§ toirb entbedt, baß fie in biefem 
Slugenblicfe mit SKattenfyeim entflogen ift. ©er 3l(te 
rauft fxd) bie §aare, Sornfyatben fd)toört ifym, ba§ er 
ifym ein in ba$ S3(ut be§ 5ftieberträd)tigen getaud)te# 
©djjtoert als ©üfyne bringen tDtrb. Ibftürjen ®orn= 
fyatben'S. 9?ieberftürjen ©utbner'S. 2lctfd>luß. 

2Bäl)renb aber ber @d)aufpie(er jum ©cfyein 
nieberftürjte unb jtoar jiemlid^ ungefdudt, fyätte er 
in berfelben ©efunbe lernen I13nnen, tt)ie man auf 



— 168 — 

bie natürliche 35?etfe son ber SSctt ju 33oben 
ftürjt, tDcnn man bon einer ungeheuren SJetoegung 
ergriffen ijt §etenen'S Sftutter nämlidj), mir gegen- 
über, fiel gleichzeitig tote leblos bon tljrem ©tufjl 
herunter, fd)rie bann unberftanbtic^e Saute nue eine 
9iafenbe unb fcfylug enbtid^ mit allen ©Hebern um 
\iü) in entfestigen Stampfen. *pe(ene, bte, nacfybem 
fie mit i^rem Auftritte fertig toar, fid) in toidjtige 
Unterfyanbtungen mit einer ©arberobefrau einge* 
(äffen hatte, ftürjte mit einem ©ebrei J)erbei, mir 
alte umringten bieUnglüdlicfye. 2U$ id) xfyx aber nafyer 
trat, rief fie mit aller ©etoatt i^rer ©timme unb 
inbem fie einen üBerfucty machte, fid) ju ergeben: 
gort! fort! 3d) trat einige ©djritte jurüd, juerft 
f)'iä)\t befrembet, ptöfctid) aber mar e$, at$ ob fiefy 
tangfam ein @d;teier bon meinen äugen l;eben 
mürbe, bie 3üge, obgleich id) fie nur ein einsiges 
9JM unb bereite bor fo Dielen 3af?ren gefefyen fyatte 
unb obgleich fie bamatS jugenblid) btü^enbe toaren 
unb jefct bon Summer unb Sllter beränbert fittM 
jünbeteu in mir eine (Erinnerung an. 

2llS ber Sweater arjt fam, bie Umftetyenbcn 
jurüdbrängte unb fetbft bie £od)ter megen ityrer 
Aufgeregtheit nidjt um bie Sranfe bulben toollre, 
ertyafdjte idj) ben Slugenbtid, einige fragen an §e(ene 
ju rieten. 3f?re SDhttter fycißt mirflid) ?(ugufte. 



— 169 — 

3d& fyabe fonft bie tarnen aller ^erfonen oeranbert, 
bie id) aus bcr ttnrftictyert ©efd)id)te in ba£ ©tüd 
übertrug, unb nur btefen Vornamen beibehalten. 
Wod) fragte iä), ob bie arme grau oft folgen $iu 
fällen unterworfen fei unb ob in biefem gälte nid)t 
tljre körperliche iBefd)affen!jeit bie alleinige Urfad;e 
babon. Spefene fagte mir, baß fie nur ein ein$ige§ 
9DM einen äf?ntid)en Slnfall bei ifyrer üftutter toaljr* 
genommen £>ätte, unb jtoar in gofge einer ftarfen 
traurigen ®emütlj3betoegung. 35er herbeigeholte 
fooetor fyabt bamal£ gefagt , baß fie bor folgen 
?(ffeften in 3ufmift forgfam gehütet toerben muffe, 
fca eine nochmalige gewaltige (Srfcptterung be£ 
ganjen DterbenffyftemS ifyrem Seben ®efafyr bringen 
würbe. ®ie nid;t§ afynenbe §elene öermocfyte nid)t 
|u begreifen, baß bie eben ftattgefunbene ^ßrobe 
irgenb einen (Sinftuß auf ben ©eeleujuftanb ber 
DJiutter gehabt fyaben fotlte, unb fürchtete, ber Slnfaü 
bätte eine pf)fyfifd;e Urfadje gehabt, bie fid) nid)t 
üorauefefyen ließ unb ber man and) fünftig nicfyt 
toerbe oorbeugen formen« 3d) tröftete fo gut id) 
formte, aber bon ber 9ftd)tigfeit meiner SSermut^ung 
übeqeugt, trachtete iäf , mid) au$ bem ©taube ju 
machen, bamit bie Ung(ücftid)e, toenn fie, toie e$ 
fd;eint, aud) tnid? tüiebererfannt I)at, nidjt bon 



— 170 — 

neuem burd) einem Sdüd auf mid) in Aufregung 
berfefet toerbe. 

SöunberbareS @d)id;fat, id) tt>ieberl)ote eS! 
©raufame 8ift beS 3ufattS ! @^e grau nnrb 
ahnungslos an einen Ort gebracht, too man iljr 
baS eigene Seben, bie eigene ©d)utb borftellt, unb 
bie ©arftellerin ift i^re eigene Xod;ter, bielleicfyt, 
ja genug baS S'inb jener ©d^utb. 6 8 laßt ficfy 
begreifen, ba£ bieS marlburc^bo^renb auf bie arme 
grau getoirft fyaben muß. 

2ÖaS ift e£ aber nun mit bem @tüd? ®enn 
bem £agebudj) braucht man feinen (SgoiSmuS nid)t 
ju berfcfytoeigen : baS ©cfyicffal meines ©tücfeS liegt 
mir junäcfyft am Jperjen. Slugufte u>irb üfxtt Softer 
fdjjtoerlid) geftatten, biefe SRoüe ju fpielen, toenn 
fie ifyr überhaupt nod) geftattet, jum Sweater ju 
ge^en. Unb bann toirb bie ©acfye lieber liegen 
bleiben, bis Äofert abermals ein ^Ijctnomen entbedt 
unb ify, id) toerbe midj> eljer bom SLobe als bom 
^ublilum gerufen fefyen. 

(Stntge Sage tyäter. 

©a Ijaben toir'S! ©o eben ftürjt $ofert ju 
mir in'S 3* mmer m ^ ber 9?ad)rid)t, baft Slugufte 
Sauberer (»er ifyr ju ben Hainen ßanberer ber* 
Rolfen §at, ift mir ein SRätljfef) fyeute 9?ac^t geftor* 
ben ift. 9frm ttrirb §e(ene bom SRecfyte einer nicfyt 



— 171 — 

engagirten ©djjaufpielerin ©ebraud) machen unb 
fo lange nicfyt auftreten, als fte £rauer im §erjen 
tyat. 3d) bin nun, ol)ne ba^ mir mein ©ettüffen 
ben geringften 33orrourf ju machen l?ätte, jum 9ftör* 
ber ifyrer beiben Steuern geworben. 3f?r 23ater — 
wenn fte UMtllicfy bie Softer jened 33ahnacini ift — 
fiel bon meiner §anb in Dem gerechteren 3roeifampf, 
ben jemat£ bie Sonne befdjienen fyat. 31?re SDiutter 
ftarb an bem ifyr bon mir vorgeführten 2lnblid; 
ber eigenen Vergangenheit. 3nbeffen, vielleicht Ijat 
biefeS jroette ©rab nun alles in fein ©d)n>eigen 
eingefüllt, ©aß £>etene bisher nid)t ba§ SJttnbefte 
bon ber ganjen ®efd?id)te erfahren fyat, beweist 
mir bie bereitwillige ttebernafyme ber ^olle. 2Benn 
äCugufte hinübergegangen fein follte, otjnc ber %ofy 
ter SluffcfyluB über bau ©efcfyefyene gegeben 5U Ijaben, 
fo Ware bieS fefyr gut, junadjft für jpetene fetbft, 
bereu ©emütfy baburd? unbertefet bliebe oon fcfyutb* 
üoüen unb blutigen Silbern, bon Singen, bie 
graufam in ifyr nacfynnrfen fönnten, fo fd)ulbtoS 
fic an benfelben ift; fobann aber toäre eS, was 
bie £auptfacfye ift, gut für mein @tücf, baß fie 
nichts afynenb \iä) nid?t weigern mürbe barin ju 
fpielen. 

2l(fo fyat bie 23erftorbene bis jum legten 21ugen^ 
blicfe gefcfywiegen ? £)a$ ift bie grage. 



— 172 — 

3atrückgeIa(|Tene Sdjreibat kr ^lugufte £an 
krer an iijre (Eodjter Helene* 

§eute, ben 17. Dejember 1827, unb fo lange 
mir nod; in Sonn finb, bie @tabt in ber Du 
geboren bift unb bte mir in wenigen Sagen ber^ i 
(äffen werben, mit! icf> Dir ein offene« SBefenntnijjj 
über unfere Verljöltniffe unb meine Vergangenheit I 
machen, beftimmt, Dir, menn icfy einft nicfyt mefyr 
bin, bie Söefcfyämung ju erfparen, bie Did) bielleicfyt : 
bernidjten mürbe, menn Du, gelungen Dir Slar^ > 
Ijeit über Deine Sage ju berfcfyaffen, bon fremben 
3)?enfd)en bie Sluffcfytüffe befömmft über bie 8eben$* ' 
umftänbe unb bie Sdjmlb Deiner 2)?utter. (§3 ift ' 
eine fernere ^3ftid)t, ber id) mid) unterhielte, unb 
bie id; münbücfy, Sluge in 2(uge mit Dir, nicfyt ju 
erfüllen bermöcfyte. 

3d? bin bie Softer be« bereit« au« bem 
Öeben geriebenen Saufmann« (Smmericfy Sttorrn, 
mit bem Siborius weitläufig bermanbt mar. 3m ' 
§aufe meiner (altern in Danjig fyerrfd;te bi« ju 
meinem fünfzehnten 3afyre eine faft ärmliche (Sin* 
fad?t?eit SDiein Vater l;ielt ftreng an ber ©itte 
ber Voreltern; oon bem SBofylftanb, ben er naefy 
unb mtf) fammelte, gaben nur bte §)aubef«büd>er 
in feinem Somptoir, nicfyt aber ba« Seben im 
§aufe «Seuguifj. allein meine SDiutter mar bemüht, 



— 173 - 

ba$ üon SllterS fyer borgefcfyriebene enge @e(eife 
einer toeibüd)en @rjtel)ung, ba$ ber 33ater einge* 
galten totffen toottte, für mid; ein toenig ju ertoei^ 
tern. ©er Unterricht, ben id) empfing, reifte über 
bie ®ef)eimniffe ber Hüd)e unb ber JBafcfyfammer 
fyinauS. 3d£> toußte midj> in mehreren ©prägen 
auSjubrücfen, ju fingen unb mid> auf bem gtüget 
ju begleiten, £)a3 toar aber nocfy nicfyt atteS, tt>o^ 
burd; td^> mid) bon anberen 2ftäbdj>en meines ©tan* 
be$ ober bietmefyr meinet $reife$ unterfcbieb. 2ltS 
meine jungfräuliche (Snttoicftung 2lufmerffamleit 
erregte unb icfy allgemein als eine ber erften ©d)ön* 
Reiten ber ©tabt genannt tourbe, befam tdj Zou 
tetten unb ©d)mud;fad)en, bie einmal mein ju nennen 
icfy mir früher nicfyt fyattt träumen taffen. 3ugteicfy 
tourbe ber $rei£ meiner Selanntfd^aften gänjtid; 
beränbert, ftatt tote bisher mit ben übrigen Sauf* 
mannStödjtern ber ©tabt, berfebrte icfy nur meljr 
mit ben gamitien ber leeren Beamten unb be* 
toegte mid) in ben bornefymften Sirfeln, toie fie jicty 
um Jene 2lbetigen bitbeten, bie in gotge ber bama^ 
(igen $rieg$$eiten frettoittig ober gelungen länger 
ober ütrjer in ©anjig bertoeitten. £>abei !am ify 
natürlich aud) oft in bie ©efettfcfyaft augefefyener 
gamtüen au$ granfreid) unb Italien, bie in 33e* 
jiefyungen jur großen Slrmee ftanben. ©aß babei 



174 



lein patriotifdjeS ©efüfyt, fein potitifcfyer ®ebanfe, 
nid)t$ aU ißemunberung für gtänjenbe Uniformen 
in mir auffommen fonnte, öcrftc^t fid) bon fetbft. 
©a$ brachte einen gemattigen Umfcfymung in 
nnferem t)cm3(id)en £eben fyer&or. ©ie ©efetligfeit, 
bie icfy au$märt$ genoß, madjte fic^> and) batb unter 
nnferem ©ad)e breit unb fceränberte ba bie 3iro* 
mer, ba3 Ceben, bie SDtenfctyen. (§8 gab barüber 
3ermürfniffe jmifdjjen meinen Leitern, bie aber 
nichts fruchteten unb jum Sfjeit aud) baburdfj ge= 
fdj>tid(?tet mürben, baß mein SSatcr at$ 3^tmciftcr 
ober ®efcfyäft3fütjrer ber Seljörben, moju er bei 
bieten (Gelegenheiten auSerfeljen mürbe, oljnetjin 
mit ben ^erfonen in häufigen 23erfefyr tarn, an bie 
er fid) in gefettiger ©ejieljmtg nidjt gerne ange* 
fdjjtoffen tjätte. ©er faufmännifcfye 23ortfyeit fiegte 
über bie Stngft fcor fittticfyem 9?ad)tfyeiL 3n3ge- 
tjeim, muß id) fagen, mar td) auf ©eite meinet 
23ater$. Wlix gefiel aß ba$ 5Raufdj)enbe, 3 er f* reuen ke 
nur tjatb, menn auefy meine Sitetfeit ftcfy ganj 
baran fättigen formte. %)lit bem 23ater tfyeitte tefy 
jmar nid^t bie ®runbfa£e, ba id) bamafS in gotge 
meiner (grjie^ung überhaupt feine tyatte, aber bie 
Neigung für friebttdfyeS Seben unb bie befdjjränften 
©cnüffe einer engen §äu$ti<#feit. Dljne e$ ju 
motten, ofjne etmaS babei ju benfen, mar icfy in 



— 175 - 

ben Strom be$ 2Mt(eben$ ^tnctngcrtffcn korben, 
id) beteiligte mid) babei in ben mir eingelernten 
gönnen, nnb nid)t einmal bie S$erfid)erung meiner 
Sftutter, bap fie btefe fctyidfatSretdjen, ttecfyfetbollen 
3eitläufe benüfeen toerbe, um aus mir etn>a$ an* 
bereS jn machen , a(3 eines ÄrämerS 2ßeib , jum 
muibeftenS eine in ben £uilerien courfäljtge OffU 
jiersfrau, unb bafj fie bepfyalb meine Silbung ju 
einer leeren gehaltet Ijätte, — ntd^t einmal fold)e 
SluSfidjten unb Hoffnungen fonnten meine tiefinnere 
®teic$gittigfeit an all bem treiben befiegen, meine 
öerfdjnnegene Uebereinftimmung mit bem SSater. 
Srft at$ bie Seibenfdfjaft fid) einmiete, trat td? 
entfebieben auf Seite ber ÜJiutter. 

3ü) verliebte mief) in einen fSlann, ben man 
für einen tyodjgefteflten granjofen Ijielt, für einen 
^otittfd^en Agenten, ber bom ®aifer Napoleon 
felbft mit Snftructionen toäre berfeljen korben unb 
ber fxcfy ben tarnen b'2Inguerre beifegte. (Sr mar 
Italiener unb fyieß SBatmacim. ©a$ erfuhr icb 
erft nad) (Sntfcfyeibung meinet @d)idfal$, eben fo, 
baß er in ber Zi/at ein 2lgent mar, toenn auefy 
nidjt in fo tyoljer Stellung, fonbern unmittelbar 
nur bon feljr untergeorbneten Organen ber fran* 
jöfifd^en ^ßotitif abhängig. (£r liebte mid? grenzen* 
lo$ unb id) il)n , als ob mein §erj burety ifyn ein 



— 176 — 

33utfan geworben märe. 21(3 er um meine <panb 
■anfielt, mar meine Sßuttcr gtüdlicfy ifyre Buftim* 
mung geben ju fßnnen, mein 23ater aber fefcte fo= 
gteic^ [ein fdjjrofffteS 9ton entgegen. Sfyeils mar 
e§ ifym mibermärtig, fein ®inb einen £fyeit feinet 
©elbft, bem beutfcfyen Seben gänjlicty jn entfrenu 
ben, micfy in 93erfyättniffe ju öerfefcen, bie tl)t 
abenteuerlich unb fclbft unfd)ön öorlamen , tfyeitS 
neigte er fid) einem anberen SJetoerber ju, ber frei^ 
lid) fefyr unbeholfen auftrat, tote fc^on ber Umftanb 
bemieS, baß er — in ben Singen eine§ äftäbcfyenS 
ein unöerjeUjUcfyeS SSerge^en — fcon feinen 2lbfid)ten 
früher mit bem SSater als mit ber £od)ter gefpro* 
c$en fyattt. £)a$ mar aber alte beutfd)e ©itte 
unb mußte bepafb meinen SSater allein fcfyon ju 
©unften biefeS 9)?anneS ftimmen, menn für ben> 
felben nicfyt auü) anbere gemic^tige ©rünbe in bie 
Söagfcfyate gefallen mären. (Sr mar ber @ol)n eines 
33ermanbten, eines eljrenfeften Kaufmannes in Defter* 
reid), ber fünftige Srbe eines Vermögens unb eines 
großen ©efcfyäfteS , unb fein ftilleS, fd)üd)terneS 
2öefen festen bem SSater öürgfdjwft ju fein für 
ed)t beutfcfye ©ieberfeit unb £reue, unb für ein 
Öeben in ber grömmigfeit unb (Sinfad^^eit I)inge* 
bracht, mie bieS bem ©emütfy meinet 23aterS am 
meiften jufagte. 



177 



©iefer ©etoerber tt>ar 8iboriu3 Snorrn. (§r 
toar aus 2öten gekommen, toett feine ^ungehörigen 
burcfyauS tooöten, baß er fid; in berfdjuebenen §an* 
betsftäbten umtfyue, l)atte mid) gefeljen unb mir 
feine Neigung jngetoenbet. Obgleich er nnr um 
fünf 3afyre älter ift aU id), falj er bod) fcfyon 
bamats nicfyt biet anber§ au$ als Ijeute, mager, 
grämüd) unb ftets tine bon furdjtfam unterbrücften 
©ünfd)en berjefyrt Sä) fadste ifyn natürltd^ au$, 
noefy beber iä) fcon feiner iöetoerbung touftte, 3n 
toetd)er 3ammergefta(t mußte er mir erfreuten in* 
i mitten ber gtänjenben, gefd)meibigen Sugenb, bie 
midi) umgab unb bie id) für bie Stütze franjöfifc^er 
Steganj l)ie(t! grei(id) urteilte id) nur fo fyart 
über iljn, tr>eit id£> bereits einen 2#ann au$ feuern 
fd)immernben greife (iebte, aber aU id) bon ben 
2Ibfid)ten be3 8iboriu3 ^örte, bitbete id) mir ein 
baß id) if)n and) ofyne meine Siebe be^atb für 
iberrüdt galten »itrbe. 

3d; fyatte beffen fein $efy(, ÖiboriuS erfuhr 
feine 2lfctoeifung in ben fd^onungötofeften 2Iu§brücfen. 
SBärc id) nid)t eine fo gebanfentofe Kreatur ge* 
mefen, e3 Ijätte mir auffallen muffen, baß er fein 
3ftißgefd)id; gleichmütig aufzunehmen festen unb 
auefy feine 5Reife nid;t fortjefete, bie il)m bod) ber 
fd?idüd)fte SSortoanb Ijätte fein fönnen, fid) Jeber 

Sorm, Rosetten II. 12 



— 178 — 

vetteren ißefcfyämung unb ber dual ber @iferfud)t 
ju entjietjen. 216er er blieb nicfyt nur, er fcfyloß 
fogar greunb|d)aft mit meinem ©eliebten, bem er 
auf eine überaus getiefte 2lrt brauchbar ju toerben 
tDitfjte. yiidft genug, er tt>arb fogar ber gürfpre* 
cfyer 33a(macini'3 bei meinem S5ater unb nmjste 
biefem bie Sortierte einer 23erbinbung mit bem 
Agenten granfreic^S in einem neuen unb fo außer* 
orbentti^ert Siebte barjufteflen , bafj bie SIbneigung 
meines 23ater$ me^r unb me^r fcfytoanb, toobei ifyn 
jugteidj) SetDunberung für ben (Sbelmutt? be$ abge* 
toiefenen greierS erfüllte. 

©o föarb enbticfy bie (SintDiüigung gegeben, 
vorüber idj) midj aus bem ©runbe gtüd(id) fctyäfcte, 
toeit eS mir für ben 2tugenblid ungeheure Slufre* 
gungen unb fürchterliche ißefenntniffe ertyarte. 
©enn idj> befanb miefy in einem 3uftanb , ber 
meinen 35ater gelungen tyätte fid) meiner Serbin* 
bung mit gran^iS ober eigentlich ganceSco nid?t 
mefyr ju toiberfe^en , auefy toemt er uod) immer 
ein ®egner berfelben getoefen toare. 

®er £ag einer feierlichen SSertobung würbe 
feftgefe^t unb erfriert. 9?od) Ijeute, nadfj) 2lb(auf 
fo bieler 3afyre bringe td) eS nic^t über mid?, ©ir 
umftänbüd) mitjutljetfen, ttaS ftd) begab ober ©ir 
aüeS ju fagen, toaS xö) an biefem £age beS @<$re* 



179 



den* unb be3 Unreif 3 emjpfanb. ©einig, in ber 
entfd;eibenbeu ©tunbe erfaßten ein grember bei 
meinem 93ater, nannte ficf> U)m mit einem tarnen 
auf ben id) nid)t achtete unb ben id; aud; berge$en 
fyabt, unb {tagte 23a(maane be3 33erfuc$8 ber 23i* 
gamie an. 3m 2(ugenb(ide als er bie IDocumente 
Ijeröorjog, bie bie3 bereifen fodten, berantaßte mid; 
eine Stufforbermtg, ber id; unbebingt gefyordjen 
mußte, mid; in bie Srferftube ju begeben, tt>o grau* 
ceSco mid; erwartete, ©ie SDiutter befanb fid) nod; 
in iljrem 2Infteibejimmer unb toufjte bon allem 
toa$ borging nichts. granceSco jagte mir rafd;, 
baß er ben Verfolgungen eine§ grimmigen^einbeS 
ausgefegt in biefem Slugenblide ntd^t bie 2JHttet 
Ijabe, feine llnfd;ulb bajut^un unb baß id; ent* 
toeber fogleid;, of;ue Vorbereitung , ofyne S3efinnen 
mit ifym entfliegen muffe, in tt>efd;enKgalfe nod; 
alles gut derben lönne, ober baß id; üjtTmcmate 
ttneberfefjen ttmrbe. 331ieb mir eine SBaljt, aud; 
ftenn mein §crj it;m nid;t fo nuttentoS angehört 
f)ättt? 3öa$ follte aus mir toerben, oljne iljn, toemt 
mein SSater bie @d;anbe entbedte, nadjbem bie 
gluckt unb trielleid;t bie früheren 23erl;ältniffe $$aU 
macini'S bie 9flögtt<$fett einer Söieberljerftellung 
meiner @l;re jcrftört Ijaben würben. 

2Bir flüchteten nac$ $ari*. 3d) §atte, al« 

12* 



— 180 — 

wir ben Söagen beftiegen, nichts bei mir, als was 
id) auf bem Cet6e trug, uub bavon War nur ein 
©cfymuägegenftanb als Sßertfyfacfye ju betrauten. 
SSalmactni tyatte midjj nid)t aufgeforbert, etwas mit 
mir ju nehmen, wie fid^> benn überhaupt feine Siebe 
ju mir als bie wafyrfte unb uneigennü^igfte erwies. 
(£r Wäre vielleicht auS ben (Sreigniffen , Wenn fie 
votlftänbig enthüllt Sorben wären, was aber fein 
früher S£ob vereitelte, nid)t als ein ganj reiner 
S^araltcr hervorgegangen. 2lber jener ©ünben, bie 
man burd) @etbftfud)t, 23erratl), Xreufofigleit an 
einem geliebten ©egenftanb begeben fann, Ijat er 
ftd) mir gegenüber nid)t fcfyutbig gemalt. 

2ftit ®e(b unb Raffen verfemen, aud) tote wir 
balb Wafyrnafymen nid)t verfolgt, ging unfere 9xeife 
um fo bequemer unb fdjmeüer, als uns bie Sdtfjox* 
ben überall bort förberten, too man ber franjßfi* 
fd)en §errfd)aft unterworfen ober unmittelbar von 
il?r abhängig war. Unb baS traf ftcfy bamalS 
jiemlicb auf ber ganjen ©trede, bie Wir jurüdju* 
legen Ratten. 

25almacini fyattt mirf) fd)on an bem erften 
Orte, wo bie ^ferbe gewed^felt Würben, mit bem 
Diotfywenbigen auSgerüftet, fo viel ein ffeiner Soffer 
faffen fonnte. gaft wäre mir biefe 9?eife, bie erfte 
meines SebenS, ju einem Vergnügen geworben, 



— 181 — 

toemt ntc^t bie SBortoürfe meinet ©eauffenS unb 
bie 2lngft, ba§ bie Stnflagen gegen granceSco fid) 
betätigen fönnten unb id) iljm niemals legitim an* 
geboren mürbe, jeben fröl^lidjen 2luffd;mung meiner 
©eele gehemmt ptten. Gr fagte mir auf meine 
fragen unb Etagen, ba$ er alferbingS für jefct ben 
Schein gegen \id) fyätte, ba£ er aber bie Ungittigfeit 
ber @f?e nacheifert merbe, bereu 9?ed^tmäpigfeit 
man fo tro^ig behaupten molle; er toerbe fcon 
^art§ au§ bie nötigen ©dritte ttjun, um fid) 
fcon jenen SScr^äftniffen gctnjtid; lo^umadjen unb 
bort merbe aud) unfere Trauung in allen legalen 
formen ftattfinben. 23ietleicfyt lehren mir bann 
ju einem furjen SJefucty nad) ©anjig jurüd. 

3cfy fragte, mer ber grembe mar, ber ft$ 
jum 2ln!(äger granceSco'S bei meinem SSater auf* 
toarf. granceöco fagte mir, baß er ben beutfd&en 
tarnen nidj>t im (Sebäc^tnip begatten fyabe, ba£ er 
aber ben 2Jiann öfter in Ungarn gefeiert l?abe, als 
einen 93ermanbten ^Derjenigen , bie jefct fo unge* 
redete 2Infprüd)e erhoben. 3 U 9^^ fptad) mein 
©eliebter bie Ueberjeugung au$, baß 91iemaub 
fonft a($ StboriuS Änorrn ben gremben auf bie 
©pur gebracht Ijaben ÜJnne, nad)bem 23a(macini 
einmal in arglofem ©efpräcbe eine SSejtetyung ju 
einer gamilie in Ungarn üerrat^en fyatte. öiboriuS 



— 182 — 

tarn ja fetbft au$ Defterreici) nnb fanb in ben 
Penaten, bie jtotfd^en fetner abgetoiefenen 2Ber* 
bung nnb bem Sag ber 23ertobmtg ücrfloffcn, 3eit 
genug, Srlunbtgungen in ber ©egenb einjie^en ju 
taffen nnb ©riefe ju toecfyfetn. Se^t erft ftanb baS 
ganje Sßcr^alten be§ SiboriuS, ba$ id) früher nicfyt 
bebaut fyatte, !(ar ber mir, nnb mein ©efnfyl be* 
ftätigte bie Sfteinung, bie grance§co bon bem §end)* 
ler liegte. 3dfj fprad) es aud) fog(eid) au$, ba§ 
tt)ir bor ber 9?ad^e be$ ©tenben nocfy immer ntd^t 
gefiebert feien, nnb toenn Sliemanb Stnberer, fo 
toerbe er e$ fein, ber nnfere @pnr berfolge. ^xam 
ceSco lachte. „3n ^3ari$, fagte er, bin icfy ber 
§err, il)n ju jerfd)mettern , fobatb \6) feiner an* 
ftd)tig tterbe." 

SBir famen in ^ari$ an. Dbg(eid) id) jefet 
bereite ben ttafyren tarnen meinet ©eüebten n>ugte 
nnb attd), ba§ Italien nnb nidjjt granfreidf? fein 
SBatertanb n>ar, fefcte e$ miefy bod? in ©rftannen, 
baj3 er ^ariS jnm erften 2)M fal), ba bie polt* 
tifdjen ©efcfyäfte, mit betten er betrant ju fein 
festen, üermutfyen liegen f ba£ er oft fd)on bort 
ju tJ)un gehabt ^ätte. 9?ocfy mefyr erregte e$ meine 
23erttntnbemng, baft tt>tr ferne fcon bem gtänjettben 
DKittelpunfte ber ©tabt in einem efenben ©afttyof 
abfliegen. @r fagte mir je^t offen, baß fein ©e(b 



— 183 — 

auf bie 9?etge gefye, baß totr aber, trenn bie 53e* 
richte, bie er nad? ^ari$ braute, gelohnt mürben, 
mie er e$ Reffte, ein beffereS unb eleganteres Seben 
anfangen mürben, 5ftun begann eine traurige ein^ 
fame £eit für miefy. granceSco mar fcom SDiorgen 
bis jum Slbenb abmefenb unb idf belam nichts bon 
$ari$ gu fe^en, al§ ba$ ©tüdd&en Straße, ba$ 
fcor meinem genfter lag, unb nid;ts Den bem Seben 
ber @tabt, als toa& in bem jiemHdj) orbinären 
§ote( baöon fxc^tbar mürbe. 3d> mar burdj) 8itj:u3 
unb geräufd)bolle ©efettigfeit bermßfynt, unb obgleich 
meine Siebe eine fo tiefe unb leibenfd?aftliä)e mar, 
baß aud) bie (Entbehrungen , benen icfy jefct ait$ge* 
fefct mar, mid) ben getrauen (Schritt nicfyt bereuen 
ließen, fo näfyrte bod) bie 2lbgefd)iebenl?eit meinen 
©djmers, inbem fie mir unaufhörlich ben ©ebanfen 
aufbrängte, ma$ bie (Sltern leiben müßten, 3 U * 
gleich gingen bie 23erfpred?ungen granceScoS nid)t 
in Erfüllung ; bie 2)tenfte , bie er ju leiften tyatte 
unb benen er ficf> mit raftlofem (Sifer Eingab, ließen 
iljn niebt baran benfen, für bie 2Äögficfyfeit unferer 
gefe^Iirf>en 23ermäfjlung ©orge ju tragen, @r ge* 
työrte, um «Dir alles ju fagen, jur geheimen ^ßoüjet 
be3 franjöftfcfyen Äaiferreid)s, mar bafür in 9ttai= 
lanb gewonnen morben, ijatte in Ungarn, in ^reu^ 
ßen unb in granfreid) untermorfenen beutfcfyen 



— 184 — 

Sänbern eine große Xfyätigfeit entfaltet unb mar 
nun nacfy *ßari$ gekommen, freiließ otyne Drbre 
unb nad) eigenmächtigem SScrlaffen feinet ^ßoftcnö 
in gofge ber gluckt, ju ber er fidj) gelungen 
fafy, aber er Reffte fein SBirfen in ein fo auSge^ 
jeidjmeteS 8id)t ju fefeen, um nun mit einer fyßljeren 
einträglichen ©i^ung betraut $u »erben. S)a er 
beutfdje SSer^ältniffe fannte, baS 3>utfcbe, toena 
er e8 aud) nicfyt aerftänbücty fprad), bodjj gut ins 
gran$öfifd)e ju überfeinen bermod)te, fo ftmrbe er 
vorläufig baju gebraust, fiefy mit ben einlaufenben 
Seriellen beutfcfyer Slgenten ju beschäftigen ,, bereu 
es bamatS teiber jnr ©cfyanbe beS 33ater(anbe3 
fetyr biete gab, bie im ©olbe ber franjöfifAen ^3o- 
tijei ftanben. 

3d) mar bamatS fo unerfahren, mit poütifcfyen 
©ingen fo unbefannt, baß icfy feinen 9taftofj au 
bem toenig ehrenvollen Statt granceScoS nafym, 
unb fetbft, baß er mid) infoferne getäufcfyt tyatte, 
afS er mir nid)t fcfyon ju §aufe bie Süieinung be* 
nommen, bie man in £)an$ig bon üjnffyegte, baß 
er nemtid) reiefy, bon 21be( unb eine am franj&r 
fifd^en Jpofe einflußreiche Sßerfönüd^Ieit toäre, fetbft 
tuegen tiefer Säufcfyung fonnte id) iljm nid)t lange 
jürnen, ha fie bor ber Seit aufredet ju erhalten 
in feinem Statte lag, toäfyrenb fie mir gegenüber 



— 185 — 

ein ÜÄittel mefyr fein foüte, mid) für feine Setben* 
fcfyaft günftig ju ftimmen. ©iefe bauerte unge^ 

; fd)mäd?t fort unb feine Siebe, Eingebung, £reue 
belohnte miefy reid) für bie Opfer, bie id> itym ge^ 
bracht §atte. 

£)a§ fyinberte jebod) nidfyt, baß bie forttoa^ 
renbe Slbgefcfyiebentyett , bie i8efd)ränlung auf bie 

. ©aftfyofftube bei bem 33emußtfetn in einer ©tabt 
in leben, metdjje bie retcfyfte an bejaubernben 33er* 
gnügnngen ift, eine gefährliche 3)Wancfyetie' in mir 
einengte, 3d) mar ju gebanlen(o§ nnb meine @r* 

i jie^ung mar nid)t bon ber 2lrt, baß id) mid> an 
ben ©enüffen I)cüte erfrenen tonnen, bie man auefy 
in ber (Sinfamtett ^aben fann. 33a(macini mar 
troft(o§, mir feine Bestreitung berfdwffen p tonnen, 
er mar fetbft fremb in s ]3ari$, er Ijatte leine S3e- 
tanntfd;aft, bie ftdb meiner ly&ttc annehmen tonnen, 
nnb adein umf)er$ufel)en nnb mir ^ßariS aus bem 
SSagenfenfter eine$ $iafer£ ju befefyen, fyatte naä) 
mehrmaligen ä$erfud)en leinen SReij meljr für miefy. 
deinem ©etiebten aber brannte bor ©efd)aften 
ftets ber ©oben nnfer ben güfsen, er blieb jitmeiten 
über Ttaä)t au§, nm ^ariS auf feine 2lrt nnb ju 
feinen 3meden lennen su lernen nnb fiefe fpäter 
aud) in biefer ©tabt nü^ücl) machen $u tonnen. 
"Dabei tarn er natürlid) in ®d)(upfminte( unb ®e= 



186 — 






fell[d)aften, tooljin man grauen nicfyt mitnimmt; 
außerbem aber toollte granceSco überhaupt ntc^t 
öffentlich mit mir gefeljen derben. @r braute 
mir, fo oft er nad) §aufe tarn, 33fumen, SonbonS, 
elegantes ©pieljeug aller 2trt, er betoieS mir feinen 
©c^merj über meine SBerfaffenljeit mit ber rüfyrenb* 
ften 3^ r ^t^feit , id) jürnte üjm ntctyt, aber id) 
trauerte, üerttütnfcfyte bie Slugenblide, bie idj nid)t 
t>erfc^Iafen fennte unb fturbe tiefftnnig. 

2öer toeift, tooMn es mit mir gefommen 
toäre, trenn nic^t eine unerwartete Rettung fid) 
eingefunben tyätte. £)er ©aftfyof lag ober liegt 
melleid)t nod) nal)e ber Bannmeile , Welche um 
^ari$ läuft unb ben ftäbtifd)en 33ejtrl bejetetynet, 
bei beffen Eintritt bie Lebensmittel berfteuert merj 
ben muffen. SDarum Waren bie (Sinfeljvenben met* 
ftenS SSie^änbler aus ber ^robinj , ^Bauersleute, 
2ftarfttoeiber, außerbem ftanbernbe SDiufüanten unb 
Leute ofyne erfennbaren S5eruf, aber um fo jtoei* 
beutiger in ttyrer (Srfcfyetnung. Surj eS gab ba 
9?temanb, beffen Slnblid aud) nur im entfernteren 
ben ®ebanfen in mir fyättz auflommen (äffen, in 
33erfel)r mit ifym ju treten. (SineS £ageS aber 
tourben in bem britten ©todmerf, baS id) bewohnte, 
einige 3i mmer a fi b re * ^ßerfonen bermietl^et, bie, 
fd)Iid)t uub ärmlich in i^rem Slnjug unb in ifyrem 



— 187 — 

©ebafyren, boc^ einen feljr anjie^enben (Sinbrud 
auf midj matten. 

3)ie brei ^erfonen toaren ein fc^on ältlicher 
3Bann, ber nichts 23ebeutenbeS in feiner ^fjtyfio; 
gnomie Ijatte, unb ein junges ^3aar, baS in ber 
©dfyöntjeit ber ©eficfytSjüge mit einanber wetteiferte, 
©er SÜJatm ^atte nid)t tninber als bie grau bie 
toeißeften §änbe unb bie fteinften güße, aber er 
geigte einen fd^toerfäütgen ©cfyritt, einen fid) toie* 
genben ©ang unb, fo jung id) roar, bemerfte id) 
bod), baß biefe iöetuegung eine bloß angenommene 
fear. 2tn ber frönen grau festen nichts SSerfteU 
(ung ju fein, als ifyre Seifette, bie offenbar nicfyt 
ju ber Dorne^men ©rajie ifyreS SBefenS pa$te. 

ytatf) einigen Sagen bemerfte icfy, baß bie 
SebenStoeife biefeS grauensimmerS ber meinen fefyr 
ju g(etd)en begann. SSä^renb ber ältliche Jperr 
fieb ofyne ©dfyeu in ben §ef hinunter begab, tte er 
mit Seilten alter 2trt fprad?, obg(eid) er fid? babei 
ein fefyr ftotjeS 2ür gab, tt)ar ber junge 2Äantt 
bon borgen bis Slbenb abtoefenb unb bie fd)öne 
grau faß öerlaffen in i^rer ©tube. 3d? fprad; 
fie an, als id; iljr auf bem ^orribor begegnete, 
inbem icfy aufrichtig geftanb, baß id? eine SeibenS* 
gefäfyrtin in tl;r bermutfyete unb ifyr erjagte, wie 
iä) feit mehreren 2Bod?en Übte. 



188 



©ie mar bei metner 2Inrcbe tton einem Keinen 
©cfyrecfen erfaßt »erben unb betrad>tete mid) bann 
aufmerffam Dom ©Reitet bis jur gußfpt^e. 23?a$ 
miäf ju fotcfyer Sinfamfeit jtDinge, fragte fie. Siitf 
geben! meinet ©d)mure$, ben id) grance£co ge* 
leiftet, niemals einem 9ftenfd)en über feine ober 
meine 93erljä(tniffe bie geringfte SluSfunft ju m 
tieften, entgegnete id? ifyr offen, baß bte6 ein rntf 
fcerbrüdjjücfyeS ©efyeimniß für Sebermann bleiben 
muffe. Sann richtete id) biefetbe grage an fie. 
,,©ie Reiben meine Stntmort eben fetbft auSgefpro* 
cfyen", ermieberte fie , morauf mir beibe .lachen 
mußten* 

Snbeffen fnüpfte fid^ erft am nädfyften Sage 
eine bauernbe 2Mauntfd)aft jmifcfyen tyx unb mir 
an: matjrfdjjeinlid) fyatte fie erft bei ifyrem üftanne 
angefragt, ob er ifyr eine ©efeüfd)aft geftatte, unb 
er mochte eben fo frol) gemefen fein, baß feine 
grau einen 3ettbertreib für bie unenblidj) fid) §iM 
be^nenben ©tunben f?atte, al$ e$ granceSco mar, 
ba id) tym juerft 9?ad)rid)t gab, baß meine ßiu- 
famleit btetteic^t ein Snbe fyaben merbe. 3cfy mar 
batb unzertrennlich mit ber fcfmnen grau, benn 
obmofyt mir uns g(eid) offen belannten, baß mir 
un§ gegenfeitig über unfere nätfyfte Vergangenheit 
unfere SSerfyaftniffe, ben 3 we( i unfereS 2Iufentf;a(te$ 



— 189 — 

md)t bie geringfte SKittfyeitung machen mürben, 
gab e3 bod) ber intcrcffanten fünfte genug, über 
bie mir IjarmtoS plaubern fonnten. Set ber 3?er* 
fcfyiebenartigfeit ber Sauber, bie mir unfere §eimat 
nannten, mar jeher neu, ma§ bie anbere au$ iljrem 
früheren Seben erjagte. £ajn lam bie Slefynticfyfeit 
unfereS etma$ (eid)tfinnigen unb (ebenStuftigen 
Temperamentes unb bie ®teid)l)ett unfere§ 3uft an * 
be§, benn bie junge grau mar in bemfelben äftonat 
guter Hoffnung tote iü) unb ebenfalls jum erften 
2Ka(e. £a$ adeS bilbete bie ©runblage einer feftcn 
greuubfcfyaft, obgleich tt>ir uns nur bei unferen 23or= 
namen ju nennen mußten, ©er il)re mar 9)?abe(eine. 
S3a(b genügten mtS bie Sonberfattonen in ber 
Stube nidjt mefyr, benn ju aller übriger ©teid)fyeit 
jti>i[d)en uns fam nod) ber Umftaitb, baft and) 
üßabeteine sum erften 9)Me in ^ariS mar unb 
mit berfelben Brennenben ©eljnfucfyt bie SBunber 
ber berühmten ©tabt ju flauen bertangte. Sine 
ißerat^fd^lagung mit iljrem ©atten Ijatte baS glüd> 
lid)e Srgebnift, ba£ mir grauen unter ber sauve- 
garde be$ ättlid)en §errn, ber jn bem ^ßaare 
. gehörte, bie @eljen$mürbigfeiten, ^romenaben, Sdou* 
tiquen unb fetbft bie Sweater befugen burften. 2ln 
Jebem baju geeigneten Sage empfing 2ftonfieur @e* 
öerin, mie ber Sitte genannt mürbe, bon bem jungen 



— 190 - 

SDianne bie Snftructionen, mofyin er uns ju führen 
unb in tuctc^er 333et[e er un3 aüeS jugängtidj) ju 
machen Ijabe. SBenn er mit uns ging, §ätte man 
ifyn [einem 21u$fel)en, (einer Spaltung na$ für 
einen ^Bürger aus ber ^ro&inj gehalten, ber ftotj 
fehlendster fpajieren fü^rt ; in feinem 23enebmen 
ju Jpaufe aber fonnte man ol)ne @d)arffinn be* 
merfen, bap er ein alter trener Wiener ber gamitie 
toax, ju melcfyer baS junge ^ßaar gehörte, unb fiefy 
mit ©efd)id; in jebe 9?oöe ju finben mußte, bie 
iljm auf ißefe^t ober im Sntcreffe feiner §errfd!>aft 
jugebaetyt mürbe, 26ir grauen befanben uns bor* 
treffüd) unter feinem eifrigen unb bod) refpeftboüen 
@d)u£. 

9Ztd^t ju fcfyilbem märe bie greube granceSco'S 
unb feine ©anfbarfeit für baS junge "ißaar, baS 
mir ju fo reid)tid)em Stmufement unb ju fo guter 
Öaune berl)a(f. @r beteuerte ber jungen grau, 
ba§ fie ifym ben größten ©ienft teiftete, ben er 
gegenwärtig münfcfyen lonnte. UebrigenS Ijatte mein 
©eüebter jefet auclj Urfacfye, mit feinen eigenen 
2(nge(egenl)eiten aufrieben ju fein, unb bliefte Weiterer 
als -jemals bisher in bie 3ufunft. 

©o lebte iä) einige 2Bod)en feelentiergnügt, 

*a(S fidjj ptöfetiety ein 9ßölfd;en an meinem blauen 

Spimmet geigte. 2Äabeleine fyattt eines 2ftorgenS, 



191 



als id; tvöttemb ju iljr tarn, rotfygemeinte Slugen. 
SCRetnc £f)ei(nal)me nmrbe baburd? nidjt verringert, 

jbaB mir bte £>iSfretton metyr als fonft jttnfctyett 
greunbinnen fcermefyrte, nacfi berllrfacfye $u forden. 
2(üein bie junge grau fagte mir, baß fte mir in biefer 
©ejiefyung nichts fcerfyeimlid&e, toeit fte fclbft nid)ts 
^ofitiüeS anzugeben lougte, au^er bag tfyr 9Jlatm 
unruhig, öon Kummer unb äfagft gebrüdt fei unb 
eS ifyr ju verbergen fucfye. ©ie blieb ben ganzen 

i £ag fcerftimmt unb an 2IuSgef)en toar nicfyt ju 
benfen, obgleich ^rac^tüotte^ §erbfttoetter burdj) bie 
genfter f;ereinteud;tete. 3d; bertief; fie niebt bis 
iljr 3)?ann tarn. 

3lm näd)ften Sage ging es nod> (d)limmer. 
3u ungeftöfynlicfyer 3eit, in ben erften Nachmittags* 
ftuuben fam ber junge SDiann nad) Jpaufe, fd^foß 
fid; mit Süiabefeine in ifyrem 3immer ein unb fie 
Ratten eine Unterrebung, bie biete ©tunben bauerte 
unb bereu @nbe aud; Sftonfieur ©eberin mit 33e- 
forgniß abjutoarten fdjien, beim er ging ftäljrenb 
berfetben betrübt unb fopffd;ütte(nb im Äorribor 
auf unb ab. (Snblid) Ijörte id; Sftabeteine'S S^üre 
aufbringen, il)r junger (Battt trat bei mir ein 
unb bat midjj iljm ju Reifen, bie SBeinenbe ju be= 
ruhigen, kleine arme greunbiu lag erfd)recfenb 
bleidjj unb in Streuten gebabet auf ifyrem ©opfya. 



192 



3c$ fniete neben ifyr nteber nnb tocifyrenb id) ifyr 
§aupt an meine ©ruft preßte, fagtc id) ju beti 
jungen üftanne: „3dj> $tö<i fein 3?ecfyt in 36t 
©ef?eimniffe ju bringen, aber eben tuet! lauter ®e* 
^eimniß @ie umgiebt, fcfytoebt mir ber ©ebanfe 
bor, 3fyre (Situation, bie Sfyre grau jur 33er$tt>etf* 
(ung bringt, lönnte eine bon jenen fein, bie burd) 
eine einflußreiche ober mächtige ^erfönlic^leit anberS 
getoenbet foerben fönne." 

2ftabe(eine fefcte fidj> nad? btcfcn Sorten auf* 
redjt unb SDiajrime, ifyr ©atte, fafy mid? erftaunt an. 
„Unb menn bem fo toäre?" fagtc er ertbttcty. 

„Söenn bem fo toäre", entgegnete idf> rafcfy, 
„fo toüfjte ic$ bietfeicfyt ju Reifen. 9Kein Sftann, 
(benn at8 folgen gab id) natürlich granceSco au$) 
ift nid?t oljne 23erbinbung unb §ttf$mttte(, rote fie 
nid>t jebem ju ©ebote fielen, unb tuenn @ie mir 
fo toett Vertrauen fcfyenfen toollen, um mir nur 
bie 2lrt Sfyrer gegenwärtigen Sorge begreiflich ju 
machen, fo trüßte id) fcfyon ju beurteilen, oh mein 
Sttann in einem folgen galle nü^en fann, ginbe 
i<$) aber, baß bie ®ad)e fojufagen nid)t in fein 
%aä) gehört, fo berfpred^e id) Sitten Zeitig, meinem 
äftanne eben fo toenig als irgenb einem 2ftenfd)en 
toieber ju fagen, toaö @ie mir mitteilen, fo ba§ 



— 193 — 

Sie 3fyr Vertrauen in feiner Seife ju bereuen 
fyaben werben." 

Sie ©atten faljen ftd^ an, glcid^fam mit ben 
klugen beratl)fd)fagenb toaS fie tfyun fotlen, Snbtid) 
nafym SKajctmc ba$ 2öort: „3m ©runbe tft nichts 
mefyr jn verlieren unb fyödjftenS jn gewinnen, 3d) 
banle 31)nen für 3fyre ©fite, 9J?abame, unb vielleicht 
genügt e3 Sbnen, um $u beurteilen, cb @te uns 
nü^en fönnen, wenn id; 3f)nen fage, ba§ ein *ßafj 
ins 2luS(anb, am tiebften nad) (Snglanb, auf einen 
beliebigen tarnen lautenb, ber uns in ben ©tanb 
fefcte, nod) beute bie 'iß oft ju nehmen unb über bie 
®renje ju eilen, eine unmögliche ©acfye für uftS 
tft, aber aucfy alles wäre, tt>a$ toir brandeten, um 
uns ju retten unb unfern Vettern eine lebenslang^ 
licfye ©auf barfeit $u toibmen," 

3d) befann mid) einen 2Iugenblid:, bann fagte 
id) : ,,91od) eine grage muffen ©ie mir geftatten 
unb beantworten, etye td) entfdjeiben fann, ob Sljre 
Stngelegenfyeit burd? mi$ ju beffem wäre* @ie 
brausen ben ^af; natürlich 5U einer ^eim(id;en 
g(ud)t. Sßürbe 3fmen bie ^otijei aus eigenem 
eintrieb, baS toill fagen, weit eiij politifd?eS 93er* 
gelten vorliegt, benn an einem £riminatverbred)ett 
fann id) bei 3f)nen nid)t glauben, einen regelrechten 
^3aß verweigern unb 3fyre giltst verfolgen, ober 

Sorm, ^ofceflen II. 13 



194 



tüürbe fie bie$ nur auf 2Inftiften anberer 3Ken* 
fdjen tfyun, bie ^rbatred)te an Sie baben $. 53* 
©laubiger?" 

„2Bir finb betbe minderjährig , meine grau 
unb xä), entgegnete 2Äa$tme, unb obgteicfy toir nid)t 
@d?u(ben fyatber ju fliegen ijaben, fhtb mir fcecb 
aud) nicfyt in po(iti[d;e Umtriebe ober in irgenb 
eine üerbredjerifcfye §anbtung berundett. 33er^ 
ttanbte aber Ratten ba$ 9?ec^t unb bie 3Kad;t, 
toenn fie un$ in granfreid) auSfinbig madjen, unä 
nacfy bem SDrt jurüdjubringen , fcon bem mir ge* 
fommen finb. 3cfy fyatte geftem fcfyon eine 2lnjeige, 
baß bie ^olijei, Don ifynen in öetoegung gefegt, 
auf unferer ©pur ift, unb fyeute bin xä) fieser 
entmeber fyier ober in t>er anbern Söoljnung, bie 
xä) mieber unter einem fceränberten tarnen mietete 
unb in ber xä) miefy bisher faft ben gangen Sag auf*- 
Ijtett, feftgenommen gu werben, toenn nietyt ein guter 
©eniu§ ober eine gee \xä) bagu berftefyt eines t>on 
ben 3)iärd;en, bie man Sinbern ergäbt, für uns 
mirfüd; gu machen." 

„Nun i)obt xfy fcotteS Vertrauen, 3^nen Reifen 
gu fönnen, rief xä) , unb begab miefy fegfeiefy in 
mein 3i mmer - ® or * nafym xä) ein bereits üerfie* 
geltet unb auefy fcfyon mit einer 2lbreffe öerfefyeneS 
Souöert unb bat SÄonfieur ©eoerin e$ bem erften 



— 195 — 

befien ©traßen^ommiffionctr jur ©eforgung ju 
übergeben, £)a3 mar ein von granceSco tängft 
vorbereitetet 9Jiittel, um, menn tt>tr ettoaö juftoßen 
foltte, maS feine ©egenmart notfymenbig machte 
ifyn augenbltdlicfy jn mir befcfyeiben 5U fönnen. 
hierauf begab id) mid? lieber ju meinen greunben. 

2öiemol)t idj> nun ein fd)neüeS kommen 23at* 
macini'S erwarten formte, mar id) bod) erftaunt, 
als id) nad) laum fünf SJtinuten feinen Stritt 
unb feine Stimme vernahm. SS mar in ber Zfyat 
ein 3 u f a ü/ er fyßtt e mein ©tuet nod) nicfyt erhalten, 
eine eigene Angelegenheit führte ifyn nad) §>aufe, 
mie tdj aus ben erften, freubigen Porten erfannte, 
bie er mir juricf. 

3<$ hat tl)n tnbeffen juerft mid) anjufyören 

unb wollte ifym ben galt meiner jungen greunbe 

vortragen, „©iefe armen, lieben ßeute, unterbrach 

er mid) naefy ben erften Söorten, id? meiß bereite 

alles unb mir muffen fie aus ber Stemme reißen, 

erftenS, meit ifyr ©djüdfal bem unfern fefyr äfynlicfy 

ift, nur baß mir nicfyt verfolgt mürben, unb bann 

aud), meil iü) tfynen meine ©anlbarleit geigen mitl, 

baß fie mir meine tfyeure, Heine Slugufta babor 

bemalten, von Sangemeife aufgeje^rt ju merben." 

Unb meinen 2Irm nefymenb trat er in baS 3tmmer 

beS jungen Haares. 

13* 



— 196 






„aJiettt §err 93icomte bon gatremont" fagte 
er ju SÜiajrtme, ber bei biefem unumtounbenen 2Iu$* 
fprecfyen feinet Samens unb £ite($ erblaßte, toäl^ 
renb Sftabeteine mit einem tyatbunterbrüdten ©cfyrei 
in$ ©opfya fanl. 2lber granceSco ließ fid) baburcfy 
nidfyt abgalten fortsufafyren. .,©ie finb toirfücfy in 
(Sefafyr aufgefunben nnb Don üftabemotfeüe — Ijier 
Derbengte er fxd^ gegen 2ttabetaine — in Ijödjft 
graufamer Söetfe getrennt ju werben, aber ba bie 
©acfye nid^t in mein Departement gehört, id) aucfy 
nid)t bon ben gemeinen ©pürfyunben bin, bie in 
folgen gälten aufgeboten toerben , aufterbem gerne 
(Sttern ©cfynippcfyen fdjKage, bie mefyr 9?ed)te über 
ifyre Sinber gettenb mad)en, aU ifynen bie Statur 
gibt, fo ftelje id) ju 3fyren ©teuften, ©ie fyaben 
mit Stecht ^aris getoäfytt, too man ©ie naefy ben 
Umftänben am toenigftenS bermutl)en fonnte, aber 
nad)bem man an ftafyrfdjeinlidben Drten nichts 
gefunben Ijat, fudfyt man an umt>al)rfd)ein(td)en. 
31jre SSemüfyung , fidjj länger fyier ju verbergen 
toäre eben fo bergebtid), als 3l?r £rad)ten mar, 
etyettd) berbunben ^u toerben nnb jugteid) eine 8e* 
benSftettung für bie nädfyfte Bufunft W erringen. 
§offent(icfy finb ©ie aber nod; für einige SBocfyen 
mit (Selb berfeljen, obgfeicfy ©ie in 5Rouen nur 
mefyr 1700.gr. Ratten." 



— 197 - 

©ie jungen ßeute maren bon biefer 2Ultr>iffen* 
Ijett tote ocrftctncrt. „SBir fyaben ©elb genug ju 
einer 9ieife, fagte cnbltd^ SDiajime, unb einen 2Be$fet 
auf ein Conboner §au$." „3a bon bem 2Bud)erer 
©almabe", fufyr granceSco fort, „bem ©ie bafür 
ein Rapier in §)änben liefen, baS bon feiner 3Äen* 
fcfyenfreunbticfyfeit in ©eftalt bon 72 ^ercent 3^9* 
flifj gibt. Unb ben SBerfjfet Ijaben ©ie in ^ariS 
nod) nicfct ju bertoertfyen gefucbt , barum berga£ 
id; ifyn. ®ut, ge^en ©ie nacfy (Sngtanb. 3)anlen 
©ie Syrern ©cfyidfal, baß e$ gerabe fyeute meine 
Angelegenheit ju einer SBenbung braute, Denn 
ity reife ebenfalls in einigen ©tunben, §ier fyabe 
id) nun brei^äffe; ben einen für mid; allein, ben 
anbern für meine grau atiein, ben britten für micfy 
unb meine grau gemeinfd;afttid). ©iefer toäre 
mir jefet freilief) fefbft ber angenefymfte , aber id) 
lann mir oljne i^n toetter Reifen." 

Unb granceSco, inbem er bie ^ßäffe au§ feinem 
riefigen ^ortefeuite nafym, riß jugteiefy ein 33(att 
I?erau8, auf ba£ er bie Slbreffe fcfyrieb, unter ber 
ifjm ber $aß jurüdjufenben toäre, ©ann fpracfy 
er toeiter: „9?efymen ©ie bie ^ßoft in gontainebleau 
erft» Sann fahren ©ie mit bem erfteu beften 
SBagen, ben ©ie für ®elb befommen. Opfern 
©ie einen £lj>ei( Sfyrer @ad?en, inbem ©ie in 



— 198 - 

Sljrer SßJoljnung 9?ue Sean 3aque$ atteS foa$ bort 
ift unb Ijier fo biet jurüdlaffen aU nötfyig, um ben 
öeuten im ©aftljofe glauben ju machen, baß ©ie nur 
fpajieren fuhren unb lieber jurüdfefyren. iöeja^ten 
(Sie audfy 3fyre SRecfynung nicfyt, id? tterbe ba3 für 
©ie erlebigen, fobalb bie 9Jioud)arb3 l)ier gettefen 
finb unb id) ©ie im ^oftftagen bermutfyen fann. 
©er ^aß Ijat geheime 3etc$en, bie 3J?nen bis jur 
(£infd)iffung fefyr nütjtidj fein werben; 3l)ren $am* 
merbiener aber muffen ©ie jurüdtaffen ober beffer 
fogletcb nad) §)aufe fd)iden." 

Sßäljrenb bie Beiben SJiänner nocfy jufammen 
fpradjen unb ©eberin baS 91ötl)igfte in jtoei ättan* 
telfäde [topfte, umarmte mid) üttabetaine mit ber 
feurig[ten ©auf barfeit „©ie fyaben mid) bon Stenb, 
Staube unb fetbft fcom £obe gerettet, rief fie, 
benn id) fyätte bie Trennung bon SuteS — jefct 
braucht er für ©ie nidjjt mefyr Qftajime ju Reiften 
— getoiß nid)t überlebt Unb mein 9?ame ift ntdjt 
Sftabetaine fonbern §etene, unb ©ie fe(;en micfy 
nur als äMcomteffe bon Satremont ober nie nueber. 
©teden ©ie biefen 9?ing an 3§ren Singer, er[t als 
ein eingebenden, bann aber aud; bamit ©ie toiffen, 
bafj, ttenn idj> -öljnen jemats einen ®ien[t leiften 
fott, ©ie mir nur biefen 9?ing ju fenben ^aben, 
unb es [tefyt 3fynen ober ber ^erfon, bie fid; burcfy 



— 199 — 

biefen SKing aU bon Sinnen gefenbet auStoetSt, alles 
ju ©ebote, vorüber iä) beifügen fann, Unb ttir 
feijen un$ gfüdlid) ttneber, in granfretd?, unb unfere 
$inber (fefcte fie (eife unb errötfyenb fyinsu) werben 
(Spielgefährten fein." 

©er 2lbfd)ieb toax um fo erfcptternber für 
mid), je fdjmetler unb in je gleichmütigeren gormen 
er öor ben §au3feuten genommen derben mußte, 
als mir ba8 ^aar jum SBagen begleiteten, ©ie 
famen glücflidj) nacfy (Sngfanb. 

2ldj> , meine geliebte Softer, id) fyabe ba$ 
l)olbe, junge SBefen nid)t roieber gefet;en. 3>m 
§immel banle icfy, baß er ifyx gütiger getüefcn tft 
als mir, benn id) erfuhr batb barauf, baß ber 
junge 23icomte, nodj bebor er müubig geworben 
toar, nad? bem £obe feinet S3ater3 bie SSerjei^ung 
feiner SDiutter erhielt, nocfy in Qrnglanb mit feiner 
©eliebten getraut tDurbe unb mit ifyr in fein SSa* 
terlanb jurüdfe^rte. Unter berfelben 2Ibreffe, unter 
ber fie ben ^aß jurütSfc^Uften, fcfyrieben fie un$ 
fpäter biefe 9?ad)rid)ten. ©eitbem aber bernafym 
idj> nichts meljr bon ifynen, voa$ ganj natürlich ift, 
ba fie toeber einen tarnen nodj> einen Ort ttmfj* 
ien, um mir ju fcfyreiben. Scfy Ijoffe, fie leben 
nodj) unb in glücftidben SSerpltniffen. 3>n 9ting 
fiefyft £)u tägtid; an meinem ginger, unb in bem 



200 






5lugenb(icfe, ba ©u bie6 ©abreiben eröffneft, roirb er 
bereite ©ein erebteS Stgentfyum fein, ebenfo toie bie 
jtDet anbeten 9?inge, bie öon meiner äftutter nnb 
granceeco fyerrüfyren. ©cfyon at$ ®inb fagteft ©u: 
„©er ift t>on ber ©rofjmutter . . . ber ift fcon mei- 
nem SSater . . ♦ ber ift bon meiner *ßatlje . . . Unb 
mefyr fyahe id) ©ir barüber bis jnm heutigen Sage 
nicfyt gefagt, benn ba$ erfte (Srforberntß, um ©icfy 
jum ©egentfyeit ©einer äftutter ju erjieljen, fcfyien 
mir ju fein, ©ir H)re ©efcfyicfyte, fo lange ic$ lebe, 
nicfyt ju erjagen* 

91un aber fafyre icfy fort, über ba& ©rab 
fyinauS ju fpredjen. 2(16 unfere greunbe gerieben 
toareu nnb nur un$ lieber in unferem 3* mmer 
befanben, Karte mir mein ©eliebter erft bie greube 
auf, mit ber er jur ungewohnten &it nc *cfy § au l" e 
gelommen mar., „©er $ßnig öon 28eft{>fya(en" 
fagte er, „hat eine loftfpielige-unb gut organifirte 
geheime ^oüjei in feinem &taatt. 3a, fie ift fo 
gut organifirt, baß fie fogar über jene berietet, 
benen fie $u berichten fyat. 9U$ Sßnig 3erome 
fcor lurjem in $artS mar , f anb er fiefy nid;t auf 
ba3 angenefymfte, aber auf ba§ aufjerorbentücfyfte 
überrafcfyt, feinen fatferlicfyeu ©ruber auf ba$ ge* 
nauefte unterrichtet ju finben bon jebem Sag, jeber 
©tunbe, jebem Vorgang be§ eioigen SarneüatS in 



— 201 — 

Saffet. Sßütfyenb fefyrte ber Sönig an fein £of* 
(ager jurüd unb tieS ben (S^ef bes ©icfyerljeit^ 
toefenS, 33angar$ glaube iü), bor ficfy rufen. @tc 
muffen mir enttoeber ben SBerrätfyer l)erbeifcbaffen 
ober ©ie ftnb e£ fetbft — toar ber furje ®inn 
beffen , tt>a$ ber $önig bon Sßeftpfyafen bei tiefer 
©etegenljett fpracf). Unb ber SBerrättyer ttmrbe au$* 
finbig gemacbt unb alle Teufel mögen fidj> an ifym 
einen 33iffen gefyott fyaben *)♦ £)ie beülate 2JJiffion, 
biefen Wann ju erfefcen, eine fotdje boppett rafft* 
nirte Aufgabe ift mir jugefaüen. 2Bir fyaben nid?t 
üie( 3 e ^ 3 U verlieren, benn örir fdt>tafen Ijeute nicfyt 
meljr in ^ari£. 

£)ie Vorbereitungen ju unferer Slbreife tour* 
ben mefyrfacfy ben ben 9?ad)forfd)uugen berfdjuebener 
Öeute nad) bem entflogenen jungen ?ßaar unter* 
brocken, granceSco forgte bafür, baß an ber 9tüd> 
febr ber gtücfytünge am näcfyften Sage nicfyt ge* 
jn?etfelt toerbe, beranftattete aber aucfy, ba£ ber 
SBirtl) unb fein ®efinbe befriebigt unb bie jurüd* 
getaffenen ©acfyen an einem Ort beponirt ttmrben, 
tt)o fie in Brunft bom Sigentfyümer toieber l<z§£* 



*) £nftcrifd). 2. „2)te gratijofcn in 3)eutfd;lanb" fcon 
Xeüfam^f. §äuf|er: „2)eutfd)e ©efdjtcfyte" it. §einr, $ömg 
u. 2t. Statt, b. Herausgebers, 



— 202 — 

ben werben tonnten. SBtr aber reiften nodf) an 
bemfelben Slbenb mit aller SequemUdjjfeit nad) 
£)eutfd)[anb ab. 

31(3 toir ben 8?I)etn überfcfyrttten Ratten, geigte 
mir granceSco an, baft toir uns trennen müßten. 
@r tyatte fid) nad) iöraunfdfymeig ju begeben, ba$ ba* 
ma(3 bem $önigreid) SBeftpfyalen einverleibt mar, 
unb ba er aucfy bort nid)t lange ju bertoeilen ge* 
badete, toeit er, beoor er feine eigene 9?ot(e in 
Raffet übernahm, ben ©puren be$ £ugenbbunbe$ 
nacfygefyen tootlte, ber ficfy in Königsberg gebübet 
Ijatte nnb auä) nad) bem neugefcbaffenen ©taate 
Serome'3 ftd) ber^toeigte, fo mottte er burd) bie 
^Begleitung einer grau nicfyt meljr SBtitfe at8 nötfyig 
auf \iä) teufen. (Sr üerfal) mid) mit @e(b unb 
mit bem für micfy allein beftimmten ^ßaft, ber auf 
ben bon ü?m erfunbenen tarnen Sauberer lautete. 
3um SlufentljattSort toie$ er mir iBonn an, fcfyrieb 
mir genau bie 2lrt ber SRetfe, fogar bie ©trage 
unb ba3 §au$ in 23onn bor, too iä) nadjj SBorjet* 
gung meinet ^3affe$ Söo^nung finben toerbe, unb 
berfpradj mir, micfy bort batb, toenn aud? nur für 
einen Sag ober einige ©tmtben toieberjufeljen. ßr 
gab mir einen ©iener mit, einen 3ttann au$ (Stfafc, 
ber ba§ ©eutfdjje fo ttibertoärtig fauberioätfcfyte, 
toie ba$ gran^öfifd^e. 



— 203 — 

9JJtt fernerem Jperjen fdjieb id), um fo mefyr, 
als and) grance§co lebhaft ergriffen tt>ar. (Sr 
tyatte mir gegenüber ein anbereö ©efidjjt, at£ bor 
ben SJienfdben allen,, benen er eine unburd?bringtid)e 
fteinerne üftaäfe jeigte* 3Bie tief mußte mid) a(fo 
eine SEljräne in einem folgen SSfatltfc erfdjmttern! 
gr liebte mid) 1 eibenfdjwfttid) , grenzenlos. Oft 
fagte er mir, baß ber ©egenfa^ ju bem Seibe, 
an ba$ er eigentlich gefettet fein feilte, forme bie 
(gefahren, unter benen er ben fußen 9?aub fid) ge* 
toonnen unb gefiebert fyatte, feinem @efüf)te für 
mid) töglid) bon neuem @d)ttmng unb ©lutlj öer* 
leiten. 3d) lernte fpäter burefy Seitüre in ben 
langen ©tunben eines einfamen gebend erlernten, 
toaS bamats ntd)t ben leifeften 3 u 3^ n 9 S u steinen 
©ebanfen fanb, ben ßfjarafter ber 33efd)äftigung, 
bie mein ©eliebter trieb, bie © d)anbe unb bi 
glücke, bie auf einem folgen SImte lafteu, unb 
tote 9?iemanb meljr \id) $u bem ®c]d)kd)t ber 
3Jienfd)en jaulen barf, ba3 bie gä^igfeit befifet ben 
Segriff bon (Sfyre ju faffen, ber nicfyt lieber, roemt 
er feine anbere SBaljt ijat, fammt SBeib unb Sinb 
bedungen, als baß er ba$ 35rot äße, ba8 grau* 
ceSco ertoarb, Unb bed)! SMefe Ueberjeugung, fo 
feft fie Ijeute in mir ift, fyat bod) nidjtS an ber 
Siebe verringern fonnen, mit ber id) nod) tywit um 



— 204 — 






granccSco trauere. Die ßfyrtofigfeit feinet Sßt* 
rufe$ fann einen 3)fann fyinbern, bie Siebe eines 
2öeibe§ ju gewinnen; ift fie aber einmal getoon* 
nen, bann — toenn iä) nacfy mir urteile — fönnen 
nicfyt ©ünben gegen bie 3ftenfd?en, nidjt tt>a3 bie 
SBctt greoel nnb ©djwnbe nennt, fonbern nur 
fotcfye SBerbrecfyen fie verlieren machen , freite 
gegen btefe Siebe fetbft begangen roerben. Unb beffcn 
fyat fid) granceSco nicfyt fcfyulbig gemacht, ja unter 
ifyren (Srinnerungen fiubet meine Siebe feine einzige 
©efunbe, toetcfye Don ifym verbittert korben toäre. 
3cfy erreichte, Don bem SJianne aus (StfaB, ber 
fid^> Soup nannte, tote bon einem treuen ©flauen 
bebient unb behütet, oljne Unanuefymtidjfeiten mein 
3tel unb fanb in ber bezeichneten SBo^nung atteä 
mit jarter Sorgfalt für miefy borbereitet unb fogar, 
n>a8 ba£ iöefte, Don meinem (beliebten einen 23rief, 
ber imcfy, ba icfy nur bei Sage gereift mar, leicfyt 
^atte überboten fönnen. ©er Srief enthielt bie SSorJ 
fd;riften für mein geben in 33onn. Waü) bem *ßaß 
ga(t icfy für bie grau eines beutfcfyen Offiziers, bereu 
e$ bamals fo Diele in franjöfifdjen ©ienften gab, unb 
granceSco fyattt biefe 9?olle für mid) getoä^tt, ba* 
mit \&) einerfeitS bie SBortfyeüe nicfyt entbehren 
möge, bie man als jnr franjöfifcfyen Station ge* 
Ijörlg bamatS in £)eut)d)(anb genoß, unb anberer* 



— 205 — 

fetts auf beutfd)em ©oben micfy metner 3Kutter= 
fprad?e nad) 8uft bebienen fönne, oljne baburd) 
aufjufatten, ft>ie bieS unbermeibticfy gctocfen toäre, 
wenn itf) e$ als granjöfin getrau Ijatte. gür aüe 
meine 33ebürfniffe unb für meinen ©d)u£ auf *ßro* 
menaben u. f. tt>. ju forgen, wax Soup beauftragt, 
mit ber gamüie aber, bei ber icb eingemietet roar, 
bie eines Uniüer|ität8*$rofeffor$, foüte id> nur fo 
meit fcerfefyren, at$ e$, befonberS an ben langen 
Sßinterabenben , ju meiner Untergattung bienen 
fönnte, mit 9ftemanben aber, ob in ober außer bem 
§aufe, eine intime greunbfcfyaft [erließen, grau* 
ceSco meinte, baft er mir bie 8angetoei(e vertreiben 
Reifen müßte, toenn icfy, um bie bicfyteften ©dreier 
über mein Vorleben ju breiten, neugierige Seute 
mit nad) 33etieben erfonnenen gabeln abseifen 
toollte. 3nbeffen toar e$ ifym eben fo fefyr toie ba§ 
td) fein Vertrauen fdjenfe, aud; barum ju tljun, baß 
td) feines empfange. SBenn iö) ©ir biefe Sinket* 
Reiten mitreite, meine geliebte Jpelene, fo gefd)iebt 
e$, bamit T)u bie £axif)tit Deinem 23ater3 erfennen 
mögeft, bem berrudj>ten 2lmt jum Srofc, ba3 er 
ausübte. @r tooflte bermeiben, ba§ id) eine toarme 
£fyeifnal?me für irgenb toelcfje 2ftenfd)en gewinne, 
bamit id), toenn id? Ujm harmlos von ifyrem Seben 
unb treiben fd)reibe ober erjagte, ifym nicfyt 3)inge 



— 206 — 

mittf)ette, bie feine ^flicfyt getoefen toäre bietfeid)t 
jum SSerberben 3>rjenigen auszubeuten, meiere 
mir liebe greunbe geworben mären, unb mir baburefy 
2Ingft unb Summer ju bereiten, 

Unb in bem ©eleife, tote e$ biefer Srief mir 
borjeidjmete, begann icfy benn aud) mir eS in Sonn 
einzurichten, nichts fo lebhaft toünfcfyenb, als gran* 
ceSco nneberjufeljen unb ifyn namentlich in ber 
fcfytoeren ©tunbe in meiner SRä^e ju Ijaben, bie 
mir binnen menigen 2öod)en beborftanb. 

®ie gamiüe, bei ber id) toefynte, beftanb aus 
einem Sfyepaar mit bieten fteinen Sinbern. Sie 
grau, ben ganzen £ag mit ifyrer Sirtfyfcfyaft be* 
fd)äftigt, mochte eine tüchtige beutfdje SpauSfrau 
unb eine bortreffücfye ©attin unb Sftutter fein, für 
mein (eicfytgefinnteS §erj aber unb meine gebauten* 
tofe &ntfft naefy 3^ reuun 9 Mte U e toenig 2ln* 
jiefyenbeS. (SttraS beffer gefiel mir tljr ®atte f toetf 
er boefy toenigftenS bie poütifd)en Neuigkeiten beS 
SageS ju erjagten toußte. 93onn tt>ar bamats fran* 
jßfifd), es gehörte jum 3?l)ein* unb 9JZofe(*£)epar* 
tement, baS fyinberte aber nid^t, baß man über bie 
iBebeutung unb bie 3 u ^unft beS großen SrobererS 
anbere 2Inftd)ten ju Ijören belam als im eigent* 
ticken granfreid), unb befonberS bon benen ettoaS 
berfcfyieben, bie aus bem Sßunbe meinet ©etiebten 



— 207 — 

fctmett, ber nur eine einzige po(itifd)e Sbee, nur 
einen einzigen Sntf)ufiaSmuS Ijattt: Napoleon, 
©iefe SSerfc^teben^eit intereffirte mid), mie fein 
aud) bie Nuance mar, in ber fic fici) auSbrücfte, 
benn ber ^ßrcfeffor , ofyne Steife! e * n enragirter 
©eutfdjer, mar borfkfytig mir gegenüber, bie er für 
bie ©attin eines DffijierS ber großen Slrmee unb 
folglich für erfüllt t>on @tympatl)ien für ben Saifer 
galten mußte. ®arum lenfte er auefy gerne, fobatb 
er inne marb, baß ifyn bie Sßolitll ein menig ed)auf* 
firte, baS ©efpräcfy auf Keine ©tabtbegebenfyeiten 
unb *ßrtoat*@reigniffe. ©emöljnlicfy nafym iäf baS 
Slbenbbrot bei ber gamilie ein, beren nichts meniger 
als gtanjenben 33erl)ältniffen fomofyt bie 2ftietfje, 
als maS iäf fonft hziatytt, fefyr ju gute ju fom* 
men fdjien. £)a gefd)afy es benn, baß ber ^ro* 
feffor eines 2IbenbS etmaS erjagte, maS mein 3n* 
nereS auf eine eigentümliche 91rt belegte. 

@r fprad? bon einem jungen 9ttenfdj)en, ber 
tton tDeit fyer, aus Ungarn, gekommen mar, um 
bei ifym, bem ^rofeffor in berfcfyiebenen gmeigen 
ber 9?aturmiffenfcfyaft grünbticfy Sfyemie ju ftubiren. 
©abei foll ber junge Sftann bon bem mafynmi^igen 
©ebanlen befeffen fei, baß ber ©teilt ber Söeifen, 
melden baS ganje Mittelalter umfonft gefugt 
Ijatte, nod) immer ju entbeden märe, ©er ^3ro^ 



— 208 — 

feffor lachte barüber unb boct; geftanb er, ein 3n* 
tcreffe an bem jungen Sftanne ju fyaben , ben er 
unter anbern Umftanben einfadj auf bie ®efelifd;aft 
t>on 3igeunern unb alten SBeiberu bertoeifen mürbe. 
35a$ Sntereffe bcftanb barin, baß ber @d)ü(er au3 
ber grcmbe bon ben Magiern, 2(ld)fytniften unb 
ifyren fünften nid?t nur baSjenige mußte, ma$ 
man barüber bei *ßarace(fu$ , ©mebenborg unb 
überhaupt in 33üd;em ftnbet, fonbern and) einen 
mafyren Scfyat^ bon abergfäubifd)en ©ebräucfyen unb 
JpofuSpofuS aller 2Crt innehatte, mie bergleicfyen 
nocfy nid)t aufgetrieben ift, nur beim SSolf unb 
bei jebem 23o(! anbern feit ben älteften Reiten 
münblid) ficfy fortpflanzte, ©o follte ber junge 
3JJann au£ Ungarn ben Itnftnn mitgebracht Ijaben, 
baß ein £röpfd)en ©tut, aus bem §erjen eine§ 
nod) nid;t zehnjährigen SinbeS gefdjöpft, in bem 
2Iugenblide, ba biefeS Jperj nod) judt ober f dalägt, jur 
§erfteliung einer gemiffen £inftur bermenbet mer* 
ben fann, bie auf gemiffe 2lrt gebraust baju Reifen 
fann ®d)ä£e ju fyeben ober fid) fonft ba$ ©lud 
bienftbar ju machen. 

SBäfyrenb ber ^rofeffor bieS weiter erörterte, 
bertüeilten meine ®eban!en bei ber (Srmäfynung Um 
garnS, ein 2Bort, ba§ mir fogfetcty beängftigenb 
aufö §erj gefallen mar. ©enn mann fyatte id) bon 



— 209 — 

Ungarn etttaS gehört, außer in 33eäiefyung auf ben 
feinblid)en 93?ann, ber am 23ertobungStage &u mzu 
nem 2Sater gefommen mar unb 23almacini jur 
gludjt mit mir gelungen tjatte? 3d) nmrbe er(t 
lieber aufmerffam, als ber ^ßrofeffor etflärte, toie 
and) baS gebrüdte unb unfcfyöne SluSfefyen feinet 
SdjmlerS ju bem (Stauben an böfe ®eifter unb 
licfytfdjeue Sauberer ftimme. £)aS $a$tt freiließ 
nid)t ju bem 23ilb, baS toir bon jenem Sftanne in 
ber Erinnerung geblieben toax, bafür aber entlud 
(fette fic^> aus ber ©$ilberung beS ^Jrofcfforö eine 
anbere ®efta(t für meine ^antafie, ft>o mögtid? 
Don noefy fd)red; fixerer Sefcfyaffenljeit. 3cfy mußte an 
SiboriuS Snorrn benfen unb fragte ben ©precfyen^ 
ben rafd) naä) ben tarnen feinet ©cfyitfers. £)er 
^rofeffor ftoefte, er mochte meine öetoegung be= 
merft unb eine Urfacfye gefunben fyaben nid;t auf^ 
richtig ju fein. (Sr nannte mir einen s Jiamen, ben 
ity niemals vernommen I)atte unb längft toieber 
fcergeffen I)abe. 

3nbeffen lamen mir in ben näcfyften Sagen 
anbere Sorgen ins §ers, fonft I)ätte iä) Soup auS^ 
gefenbet, ber ju altem ju gebrauchen toar, um mir 
®eti)ij$eit ju berfcfyaffen. ©ie Urfacfye meiner 
©orge unb SSerftimmung voax granceSco'S langes 
ausbleiben. Sine potitifcfye Unterfuctyung bie niebt 

Sorm, ^otoeHen II. 14 



— 210 — 

enben ttoltte, fyiett iljn ferne. Snbticfy tarn ber 19. 
£)e$ember 1810, ©ein (Geburtstag, oljne baß idj> gran* 
ce$co it>iebergefel?en Ijätte. Sin Seiftanb unb ©org* 
fatt aller 2lrt fehlte e$ mir ni$t, bie grau be$ 
"ißrofefforS fjatte (Erfahrungen, bie fie mir ju gute 
fommen ließ, granceSco fcfyrieb mir fein Sntjüden, 
nacfybem ifym 8oup baS (Sreigniß gemetbet Ijatte. 
3ugleicb berichtete er mir jene 9?acJ)rid)ten bon 
bem jungen tyaax in Snglanb, bie id? £)ir bereite 
erjagt Ijabe. 3n (Erinnerung an bie fcfyöne greunbin 
lieg iti) £)ir burdf) bie ^ßrofcfforin, bie ^ßattjenftetle 
bei £)ir öertrat, ben tarnen Helene beilegen. 

SKonatc vergingen, tcfy erfüllte mit fetiger 33e* 
friebigung meine mütterlichen ^flicfyten , unb im 
gebruar jeigte mir granceSco mit größter Seftimmt* 
fyeit ben Sag feiner 2lnfunft an. §unbertma( 
fragte icfy Soup, ob er bie ©tunbe genau ftiffe, 
ba an bem bezeichneten Sage ber ^oftftagen an* 
fommen toerbe, ob er ftd? aucfy freue feinen §crrn 
toieber$ufeI)en, ob er für eine Äutfcfye geforgt Ijätte, 
in ber icfy granceSco am ^oftljofe abholen follte, 
ba er mir es nid)t geftatten toollte ifym in ber 
ftrengen Sa^re^jeit unb als Slmme meinet $inbe$ 
eine ©trede entgegen ju fahren. 

D Ijätte idf biefen fyeifjerfefynten Sag niemals 
gefefyen! 3n ber frühen -Dämmerung beS Söinter 






211 



9?acbmittag# fufyr id) nacfy bem ^ßoftfyof, 3m 
Sagen toartenb gebot id) Soup eifrig nacfy ben 
anfommenben 3?eifefutfcben ju fpäljen. dx reißt 
plß^fid) meinen ©djlag auf: ber §err ift ba! 3d) 
fo£C nid;t auSfteigen, id) formte midj in bem ©etoüfyle 
nityt jurectytftnben. Soup eilte toieber fort unb id) 
wartete. (§£ toar fd;on bunfef, tro^bem bemerfe id) 
mit @in§ ba$ Saufen bieler Sftenfcfyen unb Ijöre ein 
unoerftänb(id)e3 ©freien. 216er \z%t lann id? beutlicfy 
unterfd)eiben, toa^ man in meiner 9iäl)e ruft: „@ie 
fechten! ©ie bringen bi$ fyieljer! (giner ift gefallen!" 

9?un Ijatte id) mid) nicfyt länger, id) ftürje au$ 
bem SBagen, ba§ 93olf brangt mid) jurüd, id; 
frage toaS gefd)el)en ift. Sin Dffijier ift erftocfyen 
toorben, Jjetfjt e$, man bringt il)n nad) bem SÄititär* 
©pitaf, man berfolgt ben Sftörber. 9?od) immer 
Hämmerte id> mid) an ben ©ebanfen, baß ber 
Vorfall nid)t ju mir in 33ejiel)ung ftelje. Slber e$ 
toirb leer auf bem ^ßla^e, Sliemanb fömmt ju mir, 
aud) Soup nid)t. 

33ietteid)t l}at man granceSco genötigt, als 
Beugen mit^uge^en, bad)te td) unb befahl bem ®uU 
fc^er nacfy bem 3Jii(itärfpitat ju fahren. (Sin 23or* 
gefüfyl, eine ungeheure Slngft laffen mid) fd)on an 
bem @d)redlid)ften nid)t mefyr jtoeifeln. 3n Xfyxä* 
neu gebabet, fd)reienb, rafenb, erfämpfte id) mir 

14* 



— 212 - 

burd) jene, bie mid) fyinbern motten, meinen SÖeg 
ju ben treppen nnb ©ängen be$ ®ebäube$. SDJan 
fcfyeint enbli$ ju fcerftefyen toaS id? fucfye unb 
öffnet mir eine £§ür. 2luf einem langen £ifd? 
liegt ein Körper, ein tt>etßeö £ud) barüber gebreitet. 
3ä) reiße e8 toeg , e$ ift granceSco , eine Seicfye. 
Df)nmäd)tig ftfirjc itf) jufammen. 

SMe Singen auffcfytagenb fanb idfj micfy in 
einem anbern ©aal auf einem ©oplja. Sin 2ftann 
in Uniform trat jn mir, in ber §anb einen öerfie* 
gelten 35rief, anf beffen 2lbreffe er fein iölide ge* 
rietet l)iett. (Sr fragte nad) meinem tarnen unb 
x\ad) meiner Sßoljnung. 2)?it med)anifd)er Stumpf 
tyeit Bezeichnete id) bie teuere unb gab meinen 
23ornamen an. &$ toärc mir nid)t möglidb getoefen, 
mir in biefem Moment beutfiel; ju machen, tr>el$en 
3unamen xäf eigentlich Jjatte. ©er Sftann ergänzte 
meine Angaben: „Slugufte? Stugufte öanberer?" 
Sä) niefte. „(&& ift fo, fu^r ber SÄann fort, ber 
33rief ift an ©ie, ©ie fönnen tfyn tefen, aber er 
muß bei ®eridj)t beponirt bleiben. 3ftan fyat ben 
33rtef bei bem Sobten gefunben." 

2Son bem Sn^alt be$ ©riefet toeiß id) mir 
mefyr, baß if)n granceSco aus 23orfid)t gefcfyrieben 
I)aben mochte, um, wenn er irgenbtüo aufgehalten 
toürbe, mir fogleid? burd) einen reitenben 23oten 



— 213 — 

bie 2lnjeige fpäterer 2Infunft ju fenben. 2lurf> tote 
iä) nacfy §aufe gebracht mürbe, toeiß id) ntd^t ju 
fagen, id) erinnerte mid) nur, ba£ id) angeHeibet 
auf meinem Seite lag unb bie ^rofefforin bafür 
forgte, meinem $inbe eine anbere ^afyrung als 
bisher ju reichen. 

Söäfyrenb id) mit gefdjtoffenen Slugen lag, in 
einer 2trt ©tarrframpf , Ijörte id) bod), voa% um 
mid) I)er gefproc^eu tourbe, unb bernaljm plö^tid) 
bie ©timme 8oup$, ber mit ber 9?ebfeügf eit gemeiner 
ßeute, trenn fie ein Ungtüd: ju berieten l)aben, 
bon bem ftattgefunbenen gtoeifampf erjagte. 3d) 
fonnte mir öemnacfy ben Vorgang genau erftären. 

granceSco toar in ber Uniform eines franjö* 
fifc^en ©eme^DffijierS au$ bem SBagen geftiegen 
unb fyattt faum ben gufc auf bie @rbe gefegt, aU 
er t>on einem Ottanne, ber ficfy in einen fangen 
Sibit^iautet füllte, gröbüd; ifultirt tpurbe. 2lte 
Offizier ^atte er nichts meiter ju tfyun, als ben 
£)egen ju jie^en unb ben Sftann nieberjuftoßem 
©iefer mar botlfommen barauf vorbereitet, benn 
er [prang befyenbe jurüd, lieg ben SÄantel fallen 
unb parirte mit bem nadten T)egen, ben er barunter 
berborgen fyattt, ben ©egenftoß grance$co ? $. ©en* 
nocfy toäre es ntd^t ju bem eigentlichen Btoeifampf 
gelommen, toeil 23iele bereit toaren, fic^> auf ben 



— 214 — 

gremben ju ftürjen, ifyn ju entwaffnen unb ju 
beruften, toenn nid)t S3almacini fetbft fie gebte^ 
tertfcf) jurücfgefdbeucfyt unb ben $ampf fortgebt 
Jjatte. S93a!jrf($etnKd) Reffte er ben Sftann, ber 
lein anberer fein fonnte, als ber in ®anjig @r^ 
fcfyienene, nun mit (SinS für immer jum ©d;it>eigen 
gu bringen, bielletd)t aud) fürchtete er feine 2lu$* 
fagen, wenn man ifyn tebenb bor ©erid)t gebracht 
fyätte. 23eim matten Sidfyt ber Straßenlaternen 
brangen fie aufeinanber ein unb im 2lugenb(id, ba 
bie redete §anb be$ gremben son einem fürchter- 
lichen ©toß getroffen, gelähmt ju finfen fd^ien, 
erfyob fie fid) lieber unb botlbracfyte ben gräßlichen 
Sttorb. ©er £bäter ließ fetbft eine 33(utfpur jurürf 
auf feiner gtucfyt, aber biefe toar gebedt, offenbar 
bon jenen ^erfonen begünftigt, bie ifyn am eifrig* 
ften ju berfofgen fdjienen, benn ber grembe mußte 
bon ber Sfalunft 93atmacini 7 3 genau unterrichtet 
getoefen fein unb Ijatte &it gehabt alles forgfältig 
barnad) einzurichten, um fpurloS berfd)tt>inben ju 
fönnen. 

2luS meinem ©tarrlrampf ermatte id; nur, 
um in jene Krämpfe gu verfallen, an benen icfy 
feitbem öfter befonberS in gotge ftarfer ©emütljö* 
bemegungen gelitten ^atit unb freiere ol)ne ä^eifet 
audfjj einmal bie Vorläufer meiner SobeSftunbe fein 



— 215 — 

toerben. Sluffatlenb ftar e$ mir bis fyeute geblieben, 
baß £oup , nac^bem er [eine Unglüd^fnnbe breit 
genug auSgeframt tyatte, au$ bem <paufe ging unb 
nicbt mefyr lieber erfcfyien. S)en 33rtef auSgenom* 
men, bon bem id) 5Dtr fog(eid) fprecfyen toerbe, 
\aht id) nid)t$ mefyr bon il)m gehört, £)ie nun 
fclgenben Sage vergingen mir in tontofem §in* 
brüten, nur unterbrochen burd) einige 23or(abungen 
ju ©erid)t, too man bie Sbentitat be§ lobten 
längft fidler geftettt fyattt, aber 2lu8!uuft über bie 
Werfen be£ SO^örberö bon mir ju ermatten fyoffte. 
3d) rcußte bie ©efcfyicfyte meinet 8eben3 ju ^ßro* 
toloü geben. SDitr aber mürbe bon ben früheren 
SBer^ältniffcn SSalmacini'S, nad) benen id) formte, 
nichts gejagt. 2öa3 man bon ©elb unb papieren 
bei ifym gefunben fyattt, mar nad? ^ßaris gefenbet 
Sorben, td), feine SKaitreffe, burfte feinen 2Infprud; 
ergeben, eto)a$ babon ju erhalten ober auefy nur 
ju erfahren. 3 um wften 2)£ale tarn e£ mir jum 
©etimfjtfein , baß ein 33erf)ättnig toie ba$ meine 
Der ber Seit mit ©cfymad) berfnüpft tft, unb iä) 
toar babon fo eingeflüstert, baß icfy felbft an ba$ 
©rab grance§co 7 $ ftetö nur mit ber gurcfyt trat, \6) 
fönnte al$ ein unbefugter Einbringung babon tt>eg* 
getoiefen »erben. 

Sinbifd;, mit bem ßrnft ber ©inge nicfyt ber* 



— 216 — 

traut, nafym id) bie Verringerung meines ©etbeS 
ofyne große @orge toaljr , faum afynenb , baß e$ 
einen Buftanb geben fßnne, in toetdjem man nirf>t 
ba$ ^otJjttenbige jur Grjriftenj {eben SDiorgen bei 
ber §anb Ijat, aU ob man e$ bon ber 9?atur au$ 
befäße. Sin erfteS Stuffd^rccien au$ btefer ®ebanfen> 
(ofigfeit mar bte Slnjeige be$ Sßrofefforö f baß er m:t 
feiner ganjen gamiüe nad) §atte überfiebte unb idj 
mir eine anbere Söoljnung ju fucfyen Ijätte. Wlix 
xoax manchmal, als fyätte mein UnglücfSfafl unb 
bie barauä erfofgenbe ©cjtc^ung jum franjöfifd^en 
3KUttar^©crtc^t auf ben ptöfetutyen (Sntfc§Iu§ be$ 
s $rofeffor£ einigen (Sinflufc geübt, ©od; fonnte 
id) mir barüber nid)t Kar werben. 9Ü3 iä) eine 
neue Jöofynung toäfyten foflte unb ben 3al)re$pret8 
erfuhr, erfdjrad; id) jum erften SJiate über bie ®e* 
ringfügigleit ber Summe, bie mir üon ben reidj)s 
liefen 3ufenbungen granceSco'S nod) geblieben mar. 
3dj> toäljtte ein anbere«, ba§ befd)eibenfte Quartier 
im ärmften @tabttl)eif. Ueber bie 3eit, bie nun 
folgte, teilt id? rafd) Ijtntoeggeljen. 3d? gelangte ba^ 
$tn @d)mucf[ad?en, ©efcfyenfe grancesco'S, fetbft 
Steiber jn berfe^en, ju öerfaufen. 3d? öerbracfyte 
fcfytaflofe Staate f inbem iä) barüber uad)bacbte, 
mit meiner 3trt ©ienftteiftung id) mir mein S&xot 
berbienen fonnte, ofyne mid; fcon meinem Stube 



— 217 — 

trennen ju muffen. Den ©ebanfen, micfy an meine 
ßrttern ju tüenben, bertoarf idj>. SBenn e$ nod) 
eine ©üi)ne gab für ba$ 23erbred)en, ba$ id) an 
bem granen §aar meinet 23ater$ nnb an bem 
^erjen metner 9Jiutter begangen Jjatte, fo toar es, 
bte folgen meinet 23erbrecfyen$ allein, ofyne toeid^^ 
müßige 3u8 e Pnbniffe ju tragen. 3dj> muft ü)tr 
näm(i$ fagen, ba£, roenn icfy aud) bereute ober 
bielmefyr tief betrauerte, meinen Altern Kummer 
gemacht ju feaben, id!> bod? niemals unb felbft 
in bem bittern @(enb, ba§ mid; angepaßt &atte f 
ju jener 2lrt bon 9?eue gelangte, töetc^e mein 95ater 
tton mir geforbert l)ätte. 3d? bereute nidjt mit 
granceSco geflogen ju fein, ba e$ fein anbere$ 
3)2itte( gab, mit ifym vereint ju werben, id) bereute 
nid)t, tfym meine @J)re unb meinen SBofylftanb ge* 
opfert ju Ijaben. 

3n biefer 3eit be£ fyerbften 2)?ange(3 fanb i$ 
einen greunb, ber mir jtDar nicbt nü^te, beffen 
gute6 §erj mir aber bennodj) tr>of;lt£;at. (Sr mar 
ein ©djaufpiefer, Samens Sofert, ber felbft brotlos 
eine ©acfjftube neben mir bemofynte. ©ute Sßorte 
lönnen manchmal aud; erfrifcfyen unb fättigen. ©ein 
©djidfat trieb ifyn balb aus meiner 9?afye. 

2ln einem Xage, ba id? bereite hungerte unb 
mit bred)enbem §erjen t>axan backte, £)u fönnteft 



— 218 — 

balb ttergeblicb nacfy -Wahrung freien, erhielt idj 
einen ©rief. 3cfy erfannte bie Jpanbfctyrift 8oupS, 
benn \ä) l)atte ifyn an granceSco fdjreiben fefyen, 
als er iljm ©eine ©ebnrt anzeigte. 

Öoup, ber fiefy mein „ehemaliger treuer SMener" 
unterzeichnete, gab mir eine Slbreffe an unb forberte 
miefy auf, midb bort einjufinben, um in ber SRotlj, 
bie id) jefct litt, ipüfe ju finben. @r geigte mir 
feinen tarnen an, fonbern fagte nur, ein allein 
lebenber (gelehrter fucfye eine Haushälterin. £)iefen 
SBrief, mein liebes Äinb, fyabe iö) bewahrt unb ©u 
wirft ü)n unter meinen papieren finben. S)enn 
Soup war bie einjige mir befannte Werfen, bie 
mir ttietleicfyt über meines geliebten granceSco frii^ 
fyere SScr^ättmffc 2Iuffd?tuß geben fonnte unb id) 
Wollte mir bie ©cfyrift ftets gegenwärtig Ratten, 
um, wenn fie mir lieber borfäme, fie fogleicfy ju 
erfennen unb Soup auSfinbig ju machen. 

£)u wirft leidet erraten, baß ber 3)tann, ber 
bie Haushälterin fucfyte, lein anberer war als 
SiboriuS Snorrn. 3dj> afynte nid;ts babon, als 
iä) miefy ju ifym verfügte, fd)on weit ber £itet 
eines (Meierten nietyt auf ÖiboriuS ju paffen festen, 
ber mir nur als Saufmann befannt war. 3$ §aht 
niemals wieber einen folgen SluSbrucf gefertigter 
Stacke unb teuftifcfyer iöefriebigung gefefyen, wie in 



— 219 — 

bem ©eficfyt, mit bem er mid) empfing. 3d) ber* 
fcfyone £)id) mit [einen $Keben, toie er ficfy ju mun* 
bern festen, feine ftolje, reiche 23ern>anbte f bie feine 
§anb t>erfd)mäfyt ^atte f nun ifyr S3rot au$ berfelben 
§anb erbetteln ju fefyen; tüte er ironifc^ fragte, 
ob er firf> bie£(eitf)t täufcfye unb id) nid)t ju biefem 
S^ecf gefommen märe, fonbern nm if)xa auf meiner 
pfeife burd) (Suropa, bie id) als begtüdte ©attin 
macfye, einen ißefucfy abjuftatten , unb ma£ fetten 
§oI;ne§ mefyr mar. 

2ln ma$ für geringfügigen Singen fyängt unfer 
©cfyicffai! Ratten bie unebten Steuerungen be$ 
ÖiboriuS bie SBirfung auf miefy geübt, bie er beab^ 
ficfytigte, fo märe id) ftolj unb empört aus feinem 
§aufe gegangen, unbekümmert ma$ au§ mir mer^ 
ben feilte. Slüein bie äSerfyöfynungen, bie id) erft 
fpäter a(§ feiere erfannte, fcerurfacfyten im 2tugen^ 
bfiefe nur, baß mir ber ^erjjerrei^enbe Sertuft 
meinet ©ettebten lieber red)t gegenwärtig mürbe, 
unb aufgelöst in ©c^merj brad? id? jufammen 
unb meinte mie ein Äinb. 21(8 8iboriu$ bie$ \ai) 
ma$ er bermutlj(id) für ben (Sffeft feinet fyerjlofen 
atngriffö I)ie(t, berfucfyte er, fid> in einem anberen 
Öid)t ju jeigen. 9}ad)bem er mid) umfonft ju tri** 
ften bemüht gemefen, benn feine Stimme, fein 2öe* 
fen tjat, mte ü)tr nur ju mofy( befannt ift , nid)t$ 



220 — 



äöeicfyeS unb £röfttid;e$, braute er mein ©emütfy 
babnrd) in eine anbete Stiftung, baß er fagte, 
er \ütt auftrage für mid) bon meinem SBater. 

SJiein ©rängen, biefetben gteicfy in erfahren, 
tDar bergebenS. 3$ ftäre jefct nidjt in ber @tim* 
mnng, nid)t bei nötiger gaffnng$fraft. 9?nn fagte 
icfy, baft td) ju meinem $inbe muffe. Unter bem 
23ortt>anb mid? jnr £f)üre ju begleiten , begleitete 
er mid) bie Sreppe Ijinab nnb bi$ nad) §aufe. 
2)ort gab er rafcfye 23efefy(e, bie er bnrdj» ®etb jnm 
33oüjug braute, tieft meine ©adjen jufammenpaden, 
anf einen SBagen bringen, jaulte tt>a3 id) nodj an 
Soft nnb 2fttet1)e fcfmtbete, nnb etye id? mid) recfyt 
befinnen fonnte, xvax ity in feiner 3unggefetten* 
Söoljnnng mit Sir inftatttrt nnb Ijatte eine befon* 
bere 21btljei(ung berfetben, nämticfy ein 3immer nnb 
eine $üd)e ju meiner 23erfügnng. 8iborin$ blieb 
an biefem Sage nnficfytbar, id) trmrbe bon einer 
SJiagb mit altem üerfeljen, tt>a$ id) für £)id) nnb 
mid? brauste, id) ruljte an$, f erlief mit weniger 
©orge ein afö feit bieten 2Bod?en nnb berbracfyte 
ben näd)ften falben Sag jftar nid)t mit einem be- 
J)agtid)en §erjen, aber bod) ofyne baß mir ber ®e^ 
banfe gefommen toäre, mid) entfernen $n fotten 
ober ju formen. 






— 221 - 

Unb Warum aucfy? SibortuS fyatte Aufträge 
tton meinem Vater unb war fomit ntcfyt nur meine 
etnjige £)itfe in btefem 2Iugenb(id, fonbern aucfy 
ba$ einzige 33anb au$ meiner Vergangenheit, ba$ 
mir nod) erreichbar blieb unb ba3 midb lieber mit 
U)r berfnüpfen fonnte. Unb bann lag fcieteS £)en^ 
fen unb fefteS Sollen überhaupt nicfyt in meinem 
ftyaxatttx. 

2U$ äiboriuS fam na<$ meinem Sefinben ju 
fragen, »oute xä) enblicfy Wiffen, tt>a$ er mir bon 
meinen (Sltern ntitjutljetten Ijcttte. (Sr betannte, 
baft er bor ber §anb feine Aufträge befäße, mid) 
nur zwingen wollte, ein Dbbad) anjune^men, ba 
er bod) feine Verwanbte nid)t fd)u£lo3 bem @(enb 
übertaffen lönnte unb weil an meinem SRuf ofyne^ 
Ijin nichts meljr gefegen wäre, fo braute er micfy 
in fein §au$. 3d) fottte fo fange bei il)m bleiben, 
bis v Jfac$ricfyteti bon meinem Vater eintreffen wiir* 
ben, an ben er fogleid) nadj> ©anjtg ju fc^reiben 
fcertyracty. 

Sann erjagte er mir, baß mein Vater ftreng 
berboten fyätte, grance§co ober micfy auf unferer 
gluckt ju berfolgen. ®r betrachtete fid? burd? ben 
©d)ritt, ben id) getrau f/attt, als finberloS, 2tteine 
SKutter War burd; ba$ (Sreigniß in ©d^recfen ber* 
fe£t worben, aber mebr wegen ber Vorwürfe, bte 



— 222 — 

bie fie öon meinem 3Sater fürchtete, als ttegen 
meiner 3ufunft. 

2lu$ ©anjig tarn eine Slnttoort unb icfy (a* 
fie felbft. SD2ein 23ater fcfyrieb an 8iboriu§ , er 
begann bannt ba$ 80$ meiner üDtetter ju greifen, 
bie geftorben toar ofyne jn toiffen f ttofyin e$ mit 
mir gekommen* 

(£$ brannte nacfy biefem (gingang mehrere 
Sage, bebor id) ben übrigen £fyeit be$ 33rtefe$ 
taS- ®% tt>ar nun alles in mir felbft tote au$ge* 
ftorben unb mir völlig gteid?gittig, toaS nod) fom* 
men fonnte ober tt>a£ mit mir gefdjjeljen mochte. 
9)£ein SSater fdjjrieb in bemfelben ©riefe ferner, 
baß er meine (Enterbung gericfytlidj feftgeftetlt tyatte, 
eine gettiffe ©umme legte er in einem SBcd^fcl 
bei, StbortuS follte fie mir geben ober für midj 
ttertoenben, tote e$ il)m gut bünlte. SD^ein 23ater 
er^ob ben (Sbetmutfy beS ßiboriuS, ber fid) ber fd^ulb- 
botlen SSertoanbten annahm, bon ber er felbft De* 
mütfyigungen erlitten l)atte, bod) hat er üjn ernft* 
üä), i^n mit jcbcr ferneren ^ad&ric^t bon mir ju 
berfd^onen. 

„Sie Summe tooHen ttir für bie f leine §efene 
anfegen unb &ertt>alten," fagte SiboriuS, „fie foil 
tljr JpeiratSgut fein." 

S$ ift biefelbe ©umme, bie £)ir als ©ein 



223 



„23ätertid)eö" öfter genannt ttmrbe. Cb Stbortus 
fie ©ir herausgeben toirb , trenn idf) ba$ Ungtüd 
tyaben foöte ju [terben, bebor ©u münbig fetft ober 
Ijeiratfyeft, ba$ !ann icfy nid)t fagen. ©ie ift üjm 
Don meinem SJatcr ju [reter ©djattung übcrfaffcn 
nnb er tyätte feinen Sßibertyrud) ju fürchten, ttenn 
er behauptete, [ie auf ©eine ©rjiefyung bermenbet 
ju f)aben. Unb tter tcürbe [icfy aucfy ©einer an* 
nehmen? 9Jid£)t einmal ba$ (Script, ba ©u ©eine 
gorberung bnrd) fein red?t(idi> beglaubigtet ©ofu* 
ment unterftü^en fömtteft. 3cfy I)abe a($ einzigen 
SDroft ba$ 23emu£t[ein ber SD^ad;t , bie id) über 
\?iboriu£ ausübe, [o fange icfy einftiüige, bei ifym 
ju bleiben, ginbet [icfy, [o lange id> nod; (ebe, 
eine (Gelegenheit [ür ©id), [e(b[t[tänbig ju derben, 
[o ftirb ©ir ba$ ©etb nidjt entgegen, ba$ [o [rüfy 
[dfyon ju ©einem (Sigentfyum gemalt tourbe. 

©aS crWärt ©ir audb ba6 SRätfyfef, xoaxnm 
td) tro^ mancherlei ©cenen, bcn benen ©u keifet 
unb nicf)t tx>et§t r unb bie mid) unter anberen Um^ 
[täuben au$ [einem §au[e gejagt Ratten, uner* 
[d)üttertidf) bei ü?m auSfyarrte. 3d) Ijebe au$ ben 
berlebten 3al)ren nur einige Momente Jjerbor. 3dj> 
[etb[t betrachtete mid) nadb jenem 33rief meinet 
93ater$ tüte abgefdjmitten bon ber Sßelt, unb toa$ 
td) für meine $er[on allein litt ober ifyat, bagegen 



— 224 — 

berfyiett tcfy micfy ftumpf, toiüentoS unb nne im 
£raum. 2US mid? ßiboriuS jum erftenmat in ein 
bis bafyin mir üerfd^Ioffene^ $abinet führte, too er 
d)emifd)e Apparate betoafyrte unb mt$ biefelben in 
Sjrbnung galten teerte, mußte idj an ben ^ßrofeffor 
beulen, bei bem id) gett>ol?nt, unb toa§ er mir bon 
feinem ©dritter erjagt fyatte, unb ptöfelicfy fcfyien 
fic^ mir ein ganzes t)erbred)erifd)e$ ®ett>ebe ju ent* 
öütten. konnte nid)t SiboriuS meinen Slufentfyalt 
in SSonn au3geforfdj>t unb meinen SDiener 8oup 
erlauft fjaben, um bie genauefte SflittJjeifung über 
grancegco's Stnfunft ju erhalten unb ben 2ttörber 
rechtzeitig ju befteüen? §atte SiboriuS bietleidjjt 
bie ©fympatljie be8 beutfd^patriotifdjjen ^ßrofeffore 
baburd) gewonnen, baß er i^m geftanben, e$ Raubte 
fid) barum einen ber gefäl)rüd)ften franjöfifc^en 
Spione bei ^titi ju fcfyaffen? SiboriuS beftritt 
auf ba$ eifrigfte, bafy in biefem 3^f^^^ienflec^ten 
oon Umftänben bie gertngfte SÖa^rbeit enthalten 
loäre, unb nadjbem er mir gezeigt, baß er feinem 
Sßunfcfy nad? einer gwuSljättertn öffentlich befannt 
gemalt fyatte , teugnete er bon Soup ober feinem 
Briefe an mid) etti>a& ju Riffen. 83atb gab idb 
ben nu^tofen ©treit auf, ben ify niemals ^u einem 
ftaren (Srgebniß I)ätte bringen tonnen. 

3mmer mefyr in ber ©etoalt biefeS SftanneS 



— 225 — 

(ernte id> naä) unb nad) fetner SebenStoeife unb 
feinem (Eljarafter ©enüge tfyun, fyauptfäd)(id) burdj) 
bie größte ©parfamfeit. Senn SiboriuS ift getb^ 
gierig im ijöcfyften ©rabe unb in ber Zt)at im 
Sefifc bebeutenber 9teid?tl)ümer, bie t$eit< ererbt 
unb ttyetfe erworben finb , obgteid) id) bon ber 
iftatur feiner @efd)äfte mir feinen ^Begriff machen 
fann. 3d) möchte ifyn tro^bem nicfyt gerabeju geizig 
nennen, nur Ijafjt er überftüffige 2lu§gaben, unb 
ba er fetbft bebürfnißtoS bis jum ßfyntSmuS ift, 
fo gibt e$ toenige £)inge, bie ifym nicfyt überflüffig 
fcfyienen. deinen 2Bünfdj>en tyat er ficfy niemals 
ijart berfcfytoffen , unb ba biefe auSfcfytießttd) ©tr 
galten, fo §at er bem Unterricht, ben idt> £)ir er* 
feilen ließ, nichts in ben 2ßeg gelegt. 

3nbeffen bemerfte ify nad) fängerer 3eit nocfy 
einen anberen Umftanb, ber mir bie 2)Httljei(ungen 
be$ ^rofeffors in$ @ebäd)tniß rief. StboriuS fyatte 
ficfy ttnrftid) nur au$ bem ©runbe mit ber truffen* 
fd?aftliä)en (Srforfd?ung bon ©toffen unb Statur* 
fräften abgegeben, um fie ju abergläubifcfyen 33er* 
fucfyen magifdjer ober atd)fymiftifcfyer Strt ju miß* 
brausen. 3d) mußte entbecfen, baß er an bem 
Söa^nfinn feftljiett, Sßiut au$ bem §erjen eines 
nocfy nicfyt je^niä^rigen SHnbeS fönnte iljm über* 
natürliche £)ienfte teiften- @r befugte Äranfen* 

Sorm, Sftofceflen II. 15 



— 226 — 

t;ctufer, er begab ficfy ju armen beuten, Denen Sin* 
ber im ©terben lagen, ofyne redjt ju wiffen, wie 
er fein 23orfyaben ausführen feilte. 2US id) ju^ 
fällig hinter fein £racfyten lam, mar id) bon <5m* 
pßrung nnb (Sntfefeen fo erfüllt, baf; icfy ifyn äugen* 
btidticfy berlaffen unb bie Slufficfyt ber iöefyörben 
anf ifyn (enfen wollte. 3d? befam bei bem ©ebanfen, 
ba§ £>u, geliebtes SHnb, in ber 5ftäfye btefeS l)eim* 
liefen ^ampfyrS tebteft, biefelben Krämpfe, tt>ie naefy 
bem £obe granceSco'S. 3 um ©tücf warft ©u, 
als id) biefe 3ftanie bei ifym errietl), bereite jwölf 
Safyre alt nnb fyatteft bon biefem gräßlichen SBafyn* 
finn nichts mefyr ju fürchten, ©egen feinen ©cfywur, 
baß er fo entfestigen SSorftellnngen nid;t mefyr 
nacfyfyängen werbe, gab id) ü)m ben meinen, bie 
©acfye ju bergeffen ober wenigftenS nichts babon über 
meine Sippen jn bringen. Snbeffen fett nad) met* 
nem Xobe ©ir biefeS ©efyeimniß nicfyt berborgen 
bleiben, bielleidjjt bient eS Ü5ir als Sßaffe gegen 
ben 3Jknn, wenn Du bis bafjin nid;t böllig bon 
ifym losgetrennt bift. 2ttir fyat es als 2ßaffe ge* 
bient, als er roty, fd;am(oS unb entmenfcfyt genug 
war, fpäter feine Slugen auf bie l)erangeb(üt?te 
3ungfrau ju werfen, auf meine £od)ter. ©u 
weißt, t>a§ eine ©rofyung fyinreicfyte 2)id; für immer 
oor ifym ju fcfyüi^en unb alle bie 3)}a]3rege(n aus* 



— 227 — 

5ufül?ren, bie ©u ju ©einer ©icfyerfyeit nöt^ig 
Ijiefteft. 3ft er in feinen ©ebanfen nnb Intentionen 
ein ©cfyrecfen nnb ein Ungeheuer, fo ift er in 3Birf^ 
(icfyfeit feig unb fcfy»adj> — ba$ Ijat mid) t>ermod)t 
tro£ allebem bei ifym aushalten, um Ujm, »enn 
ber 2lugenbüd gekommen, ©ein fleineS Vermögen 
aus ben §änben ju nehmen, ba$ ifym burd) einen 
21ct bon geinbfcfyaft ober »enn td) mid; &on ifjm 
trennen mürbe, niemals ju entreißen märe. 

©u l)aft fyier ba& offene ©elenntnifj meines 
gebend , eS »irb ©idj> gegen bie Öügen »affinen, 
bie ©ir ßiboriuS nad) meinem £obe borfpiegeln 
fönnte. @r afynt nid;tS Don bem 23orl)anbenfein 
einer folgen ©djrift, unb iä) »erbe ©orge tragen, 
fie in fo(d)e §änbe nieberjutegen, bie fie ©ir, »enn 
iä) nidjt mefyr bin, fieser überliefern. 

Sflad)fd)rift oom Dltober 1830. 

©ott ift geredet! Unb feine ©träfe fd)mettert 
baS §aupt beS ©cfyutbigen um fo fixerer nieber, 
je fpäter fie es trifft, ©u felbft »arft baju au$* 
erfeljen, mir mein 33erbredj>en in einem ißilbe boE 
fcfyrecf enSsoller Safyrfyeit &or 2üigen ju führen. 3$ 
füfyle, baß iä) bieS nicfyt um fo siele Jage überleben 
»erbe, als nßtfyig »äre , um für ©eine 3 u ^ un ft 
fo »eit ju forgen, baß ©u nicfyt als eine gän^lid) 
fd)u£lofe Seife jurüdbüebft. (SS gefyt mit mir ju 

15* 



— 228 - 

lirnbe unb id) fann ©ir feinen 9fatlj erteilen. 3d) 
§abe ben 9Kann in jenem ©engelberg lieber er* 
tonnt, ber bamatS im ipaufe meines 23ater$ erfcfyien, 
oljne Steifet tft er berfetbe Sttann, Don beffen 
£anb ©ein SSater fiel. 3d) fterbe trofttoS, toett 
iä) nid)t toeiß , tt>a$ ©ein @cf)idfat fein toirb. 
Jpalte ©id) an $ofert, ber ©ir biefe ©cfyrift über* 
liefern tptrb. @r mufc ©ir a(3 ber befte greunb 
gelten, toeiC er ©ein einziger tft in ber falten frem* 
ben Seit, in ber ©u jurüdbfeibft. 

Der fülle UDolf on £eopotb Sengelberg. 

(ÜÄit Umarbeitung be§ fefylerfyaft getriebenen 
Originals.) 

Wertes, 15. Oftober 1830. 

(Suer Söofytgeboren ! 2ftein eigentlicher 9iame, 
iDomit td) biefen 23rief unterzeichne , roirb 3fynen 
unbefannt fein, hingegen fagt 3l?nen ber Spitzname, 
unter bem id? inäßten allgemein befannt bin, „ber 
fülle SBolf", fogleid; mit tt)em @ie,e£ ju tfyun fyaben. 
SBcrfcn @ie biefen Jsiöricf nid)t mit 23erad;tung 
fteg, tteit @ie }e£t toiffen, baft er oon einem jener 
2ttenfd)en getrieben tft, bie man in SBien 35 er* 
traute nennt. 3m SJiärj biefeS 3al)re8, als bie 



— 229 — 

große Ueberfcfytüemmung bie ganje Seopotbftabt mt* 
ter SBaffer feijte , Jjaben @ie ju jenen SKenfcfyen- 
freunben gehört, tt>etd)e mit ©efafyr be$ eigenen 
8eben$ bie bon ber ärmftcn öebßtterung betoofynten 
©trafen in $äl)nen burd)ful)ren , um bebrangten 
gamtüen §tlfe, Rettung unb Untcrftüfeung mit 
®elb nnb ^robiant ju bringen. Unter ben SBei^ 
bern unb Ätnbew, bie Sfynen bamatS bie iöefret^ 
ung aue %loif) unb £ob ju banfen Ratten, ttaren 
and), ofyne baß ©ie eS tonnten, mein Jöeib unb 
meine Äinber. 3d; befanb mid) bamal§ in Jfyrnau, 
in Ungarn, in ©efdjäften eines 9Äanne3, ber 3^nen 
nicfyt unbefannt ift, obgleich @ie bon feiner mtffx* 
jährigen 2(ntt>efenljeit in 2öien bermutfyüdj) leine 
Senntttifj ermatten fyaben. @§ ift unmßg(idj), baß 
fie ben §errn ßiboriuS Snorrn bergeffen fyaben, 
ber @ie im 3afyre 1810 nad) Sonn am 9ft)ein fom= 
men tic§ unb Sbnen (Gelegenheit gab ben Abenteurer 
23atmacini ju erftedjen. Ma foi! e$ toax ein tfyx* 
(id?e£ Ducti unb @ie fyaben fid) toeber be£ $am* 
pfe$ nod? bei ber ©cfy(edj>tigfeit jenes @ubject$ be$ 
Siegel ju flauten. 

(5 3 gibt inbeffen ©efe^e, CanbeSgebräudje, 
benen and) ba3 red;tfd)affenfte ©ueü nid)t recfyt 
ift. @ie fyaben e$ bama(3 freUid) fefyr fhtg ange* 
[teilt, einer (Sntbedung sorjubeugen. -3f)re gluckt 



— 230 — 

gelang unb ber fatfcfye 92ame, unter bem @tc in 
Danjtg fottrie in Sonn auftraten, ift 3I)nen nie^ 
mafö bor §errn Snorrn ober bor nur aus Un* 
öorficfytigleit entfallen. 3lu<$ jtnb feitbem jtoanjig 
3al?re berfloffen, bie ©adje ift btelfeid;t burd) 23er* 
jäfyrung babor gefd)ü£t, als 33erbred)en angefeljen 
ju toerben. (Snbltd^ §at fid) in ber langen 3 e ^ 
3!)r 2leußere$ fo feljr beranbert, baft @tc fcd leug* 
neu fönnten eine unb biefelbe ^erfon mit bem 
(Segner be£ Italieners ju fein. 3d) aber fyabe 
@ie trofc atlebem in Sien lieber erfannt, nod) be* 
&or mir ber berfrümmte ©aumen an 3l?rer regten 
§anb bon einem beftanbenen 3toeifampf erjagte, 
ttenn icfy in ©aft* unb Saffeel)äufern in ifyrer Sflafyt 
fi^enb @ie fd^arf beobachtete. 

@ie peinigen in biefem 2Iugenbtide i^r @e* 
bäcfytniß , um miefy barin $u finben. 3d) fomme 
3f?nen ju §ilfe. 3cfy toax e$, ber bamats bon 
§errn Snorrn erfauft tourbe, um ifym bie genauen 
Angaben über bie 2ln!unft 23atmacini'$ ju machen, 
bei beffen Sftaitreffe id) bebienftet toax. $lctty bem 
blutigen (Sreignifj [teilte id) mid) gänjlid) jur 33er* 
fügung jenes 2ftanneS, ber mid) in feinen @efd)äften 
nadj SBien fdjidte. §ier gefiel es mir unb fyier 
blieb i$, nac^bem id) auefy auf (Smpfeljhutg meinet 
©önnerS ein Slmt gefunben, ju bem id) miefy fd)on 



— 231 — 

in meiner §eimat, im Stfajj, vorbereitet fyattt. 
Sie fceute, fotooljt bie mid) brauchen als bie mid) 
fürd^tcn, lennen mid) mir unter bem -Kamen „ber 
ftille ©off", von bem ©ie geiDiß axxä) fd)on gehört 
fyaben. 3cfy fyeiße aber eigentlich 8oup. 

211« iä} ©ie toieber erfannte, behielt id) biefe 
gntbedung für mid). 3d) mußte vorerft ntc^t, 
toa$ bie 9tnjeige mir nü^en fönnte unb barum 
verfcfytoieg tefy e$ felbft §errn Snorrn, als er vor 
einigen Sauren nad) Söien fam, baß id) ©ie toieber* 
gefefyen, unb toeld)en tarnen ©ie töirfltd^ führen. 
SBarum follte er ben 9frt£en, ben bie Slngetge viet^ 
leidet l)aben fonnte, mit mir Reifen ober mir gar 
toegnefymen? 3nbeffen lam idj) lange nid)t baju 
einen 9?ed)t3gefefyrten um ben polizeilichen 3Bert§ 
biefe« galle« ju fragen, benn id) ttmrbe von meU 
nem ©önner fefyr balb ttueber ju vorteilhaften 
©ienften vertüenbet, tote td) benn niemals ganj 
aufgehört Ijabe für iljn tljätig ju fein. 3$ biente 
il?m ate ©d)reiber, ©efcfyäftSvermittter unb befon* 
ber$ vertoenbet er mid) jefct häufig bagu, an feiner 
©teile nadj> Ungarn ju reifen unb mit ben &aüa* 
lieren ju unterfyanbetn, bie tfym ®elb fd)ulbig finb. 
35on einer folgen Steife lehrte tdj> im versoffenen 
Sommer jurüd, als idj von meinem SSeibe Ijörte, 
toelcfye 28oI?W?at ©ie tljr unb ben Sinbern ertoiefen 



— 232 — 

l;aben. 3d; bin gerne bantbar, trenn e$ micfy 
feine Opfer foftet, benn icfy bin trot§ meiner bieten 
^Befestigungen nur ein armer 2ttanu. 23on mir 
aus finb ©ie fidler , baß 3^re Zljat in 33onn ben 
33el)örben ntd^t angezeigt »erben toirb , fo lange 
mir nicfyt ein ganj auJ3erorbenttid)er 85ortl)ei( ba= 
tmrdj) in StoSftc^t ftefyt, ftaS id) aber bejfteifefn 
mufs , ba man nad) fo langer 3^t nnb nad) fo 
ungeheuren potitifdjen SSeränberungen ba$ ®ra$, 
ba$ feitbem über bie ®efd)id)te getoacfyfen ift, gerne 
toirb toeiter föacfjfen laffen. -önbeffen Ijat mir ber 
3ufa(I nod) einen anberen SBeg eröffnet, Sfynen 
einen ©efalten ertoeifen ju fönnen , unb ba$ ift 
eben ber Btoed: beS ©d)reibebriefe$, ben iä) bon 
Ijier aus an ©ie richte. 

9?ad)bem iä) ©ie in SBien lieber erfannt 
fyatte, toax e3 mir ein SeicfyteS mid) über 3l)re 
23ert?a(tniffe, 3fyre SebenStoeife unb Sfyren Umgang 
auf ba£ ®enauefte ju unterrichten. 3dj toeiß, ba§ 
©ie bie SSormunbfd^aft über ben jungen Slffreb 
SDJelaffi) führten, ber fidj feit feiner -äftünbigfeit in 
*ßari$ befinbet. 3dj> toetfj, baß ©ie ifyn järtlicty 
(teben »ie einen eigenen ©oljn, fteit er ber ©oljm 
jener grau ift, bie ©ie an bem fd;led)ten üftenfdjen, 
an bem 33atmacini, fo blutig gerächt fyaben. ©ie 
©cbidfate biefer grau unb ben Sintijett, ben ©ie 



— 233 — 

an ifyr genommen fyatten, erfuhr i($ aber erft fyier 
in (SperieS, too fic einen großen £fyeit tl)re3 8eben$ 
Derbrad^te. £)ie gäben, bie mir bei meinen 9iad?for* 
fcfyungen in bie §anbe fielen, leiteten micfy ju einer 
Sntbedung, bie 3Ijnen nü^lid; fein fann- SiboriuS 
$ncrrn §at nnr meljr einen einzigen (ebenben 23er* 
roanbten unb biefer fann, toenn 8iboriu8 oljne %t* 
ftament berfterben feilte, ba§ ganje beträchtliche 
Vermögen be$felben o^ne Weiteres in Seft£ ne^ 
men. ©iefer einjige StutSbertoanbte be$ reichen 
Cannes ift lein anberer als 9Ufreb SÄelaffty, 3fyr 
geliebter ©d^ting, ber bon biefem Umftanb eben* 
fotoenig tote @ie bi$fyer bie geringfte 2Ifynung gehabt 
ju ^aben fcfyeint. 

SUfrebS üftutter Ijatte ebenfalls nichts babon 
gefoult, baß iljr ein SSermanbter UW, fünft fyätte 
fie e$ tfyrem ©ofyne md)t berfcfytoiegen, ben fic mit 
fo geringem Srbtljeil nnter Syrern freunbfd)aft* 
liebem ©d)u^ in ber Söelt jurüdftejj. 2tud) 8ibo* 
riu$ benlt fd)tüerüdj> barem, ba§ fein ©tut nodjj in 
ben Slbern eines anberen 9J?enfd)en fliegt ©etbft ate 
©ie auf feine 33eran(affung nadj> £>anjig tarnen, toax 
es nid^t, toctl er tt)na% bon ber Sfiftcnj ber 9Kutter 
2Ufreb'$ bermutfyet Ijätte. (Sr fcb(eJ3 nur au$ einer 
unbebauten Steuerung 93atmacini 7 3, ber fid) bamatS 
b^nguerre nannte, ba£ biefer 33efanntfc$aften in 



- 234 — 

SperieS fyaben muffe. S'norrn fcbrieb nun, um 
etvoa& fcon bcr Vergangenheit feinet SJebenbuljterS 
ju erfahren, an einen (Sefcfyäftsfreunb, bcr in ber 
(Säuberung ben franjöftfcfyen Agenten SSatmacim 
erfannte, unb Seiten, bem greunbe ber berratfyenen 
nnb betrogenen grau, babon Watyxifyt gab. 3n 
©anjig berfprad) Sfynen Snorrn nad) bem Sluf* 
enthalt be3 ©eflüdjteten ju forfcfyen unb 3fynen 
bon bem JRcfultat ^acfyricfyt ju geben. Qx Ijat 
SBort gehalten, tote ©ie nur ju gut foiffen, unb 
idj eraaljne bteö nur, um 3^nen ju jeigen rote gut 
id) bon allem unterrichtet bin. 

Unorrn toar in S3onn afö fein Vater ftarb; 
er erhielt bie 9?ad)ricfyt jur nämficfyen $eit, ba ©ie 
3§r 9?ad?ett)erf vollbrachten. Der (Srbe ^atte nicfyt 
8uft mit bem Vermögen be$ Vaters and) bcffcn 
toeittäuftgeS ©efd^äft ju übernehmen, ©arum ber* 
faufte er feinen Stntljett am ©efd^äft an ben Som* 
pagnon, jog fein ®e(b fyerauS unb fenbete mid) 
jur legten ©cfylidjtung ber ganjen Angelegenheit 
nacfy SBien. £)en Neigungen SnorrnS entfprad) 
e$ weit meljr, fein @elb burcfy mefyr verborgene 
Manipulationen, als e£ bie eines großen §anbel3* 
Kaufes finb, befonberS burcfy ©arteten gegen ftarfe, 
ftarfe 3* n f en S u bermeljren. l Saju fyatte er bamaW 
in ber $ftbeinprobin$ bietfad?e ©elegen^eit nnb 30g 



— 235 — 

au$ allen ä$eränberungen burd) Stieg unb ^rieben 
23ortfyeU. ©päter fanb er e$ ergiebiger [eine $a* 
pitafien nad? Defterretd) ju lenfen, unb id? ber* 
mittefte itym Diele (Schäfte mit gabalteren, nament* 
(id? in Ungarn. (Jnblid; jog er, um bem @d;au* 
pta^e [einer £fyätigfeit näljer ju [ein, felbft nad) 
SBien. 3n biefem 2lugenblide ift er nafye baran, 
bon einem anfel?nlid)en ©ut in Ungarn ©efife ju 
ergreifen. 3cfy bin ju bie[em gtoeäe Ijter. 

Sie 9?ad)forfdjmngen in bie[er 2lnge(egenöeit 
brauten mir ganj jnfäüig unb nebenfädj)(id) bie 
33etegftücfe bor 2Iugen, au$ benen bie 23ertr>anbt* 
feftaft jtotfcfyen SibortuS Snorrn unb 2ltfreb 2fte* 
tafffy fid) ergibt. (£$ ttmrbe 3^rem @dj>ü£üng 
toenig SDZü^c machen, fiefy bie[e ißelege [elb[t ju 
Dcrfc^affen , aber ift e$ benlbar , ba£ ein SKann 
toie Snorrn über [einen großen 9?eid)tl)um niebt 
(e^ttoiüig unb tt)er toetg ju ttetdjem 3*°^ ber^ 
fügen fottte? 3n bie[em gatte nüfet bem jungen 
SDMafffy bie Sertoanbtfcfyaft x\id)t$ , bie nid)t fo 
na(;e ift, ba§ fie ifyrn auf einen *ßflic$ttl)etf 2lnft>ru$ 
geben toürbe. @ie mögen baljer entfd)eiben, oh e$ 
md)t bortfyeilfyaft toäre, SUfreb fcfyon jefct mit fei* 
nem SBertoanbten in 23erbinbung ju bringen. 23ief* 
(eid)t gewinnen [ie Vertrauen ju etnanber , unb 
bie$ lönnte für ben jungen 9J?ann fo günfttge folgen 



- 236 - 

fyaben, fcaft ©ie gewiß etngeftefyen würben, wie 
bie ©anfbarfett , bie id; 36nen burd) biefe^ 
©djreiben ju erWeifen fud^te, feine ju geringfügige 
i(t für ben IMenft, ben ©ie mir unb meiner gamilie 
gefeiftet fyaben. 3d; bin n. f. w. Soup. 

Der Sdjaufjneler Äofert an Sengelberg, 

Sßten, 31. Oftober 1830. 

üfttt ber 2lup!)rung 3fyre3 ©tüdeS, lieber 
greunb, ift e6 bor ber §anb lieber — Sffig, 
wie man bei mir ju §aufe in Preußen jagt. £e* 
lene Sauberer wirb jtoar wafyrfcbetntid), wenn fte 
einmal ben plötzlichen SSerluft ifyrer Sftutter ber* 
fcfymerjt Ijaben wirb, jum Sweater gelten muffen, 
Weil ifyr wofyt fein näheres SDJtttel bleiben Wirb, 
iljr geben ju friften , aber nid;t einmal um ben 
"ßrei3 iljre3 gebend toirb fte jemals baljin ju brin* 
gen fein, bie „Sfagufte" in Stjrem ©lud ju fpteten. 
@ie fagt, baft ©ie ben ©runb biefer Steigerung 
einfefyen unb billigen werben, fo balb ©ie erfahren, 
baß ityr \z%i, naefy bem £obe ifyrer SRutter , bie 
33ergangenl)eit berfelben nidj>t mel;r unbefannt ift. 

Sfaßerbem fyabt id) 3^nen ju fagen, baß Helene 
3§ren Sefud; wünfcfyt, um 2luffd)lüffe bon 3fynen 
ju erhalten, bie nur ©ie ifyr geben fönnen, wie 



— 237 - 

©ie meint. ©ie toofynte biöljcr in bem §aufe 
etneö Sperrn 8i6oriu$ Snorrn. ©leid) nad) bem 
öegräbniß iljrer SDiutter Ijatte fie eine Untcrrcbung 
mit biefem §erm unb bie golge tvax, ba§ fie i^re 
wenigen £)abfeligfeiten jufammenpadte unb mit mir, 
ber id) ba$ (Snbe ber Untcrrcbung in üjrem 3im* 
mer abgekartet fyatte, ba§ §au£ fcertieß. 23ortäufig 
räumt ifyr meine grau ein ^tä^cfyen in unferem 
engen Quartier ein. ©ie toiffen alfo , tt>o ©ie 
Jpetene aufju[ud;en fyaben. 3d) fcfyreibe 3J?nen bie$ 
aflcS, ba ©ie um bie &\t f bie icfy Ijcutc ju einem 
©cfucfyc frei tyättt, nicfyt ju§aufe ju treffen toärcn. 
SBcnn ©ie im ©tanbe unb geneigt fein foltten 
bem frönen unb talentvollen 3J£äbd)en ausreichen* 
ben SCroft ju fpenben, fo ttürbe iä) 3ljnen ber= 
fpredjen, mid) fo eitig at$ möglich nacfy einer neuen 
©cfyaufpieterin für Sfyre „Stugufte" umjufeljen. 
SRecfynen ©ie auf ben (Sifcr unb ba§ gtnbcrgtüd 
3fyre$ alten greunbcS Sofcrt. 

2ßten, 3. SRoöember 1830. 
ÜKit einem fettfamcn ®emifd> von ßmpftn* 
bungen fcfytenberte id) fyeute Vormittag auf bie 
SBieben IjinauS, um meiner treutofen 35üfynenfyett>in 



— 238 — 

§e(ene Öanbcrcr einen genmnfcfyten öefucfy ju ma* 
cfyen, in ber SBofynung ®ofert$. da) fonnte mir 
nid;t öorfteüen, n>a$ fie bon mir toottte, aber e$ 
mußte tttt>a& 2ßid?tige$ fein, bad;te id), toenn fie 
e3 über ficfy getoann ben SDiarnt in ifyre 9?äbe ;u 
befd;eiben, ber fo oic( ßeib über fie unb ifyre 9Äut* 
ter gebraut fyat. ^ebenfalls leine angenehme Stuf- 
gabe für micfy, bem Opfer meiner Späten 3iebe 
fielen j-u muffen, tt>ie ir>enig td) mir aud? einer 
©djjutb babei betonet bin! 2Inbererfeit3 aber bünfte 
e$ mid; eine toiMommene ©acfye mit bem 3Käb$en 
anfnüpfen ju fönnen. ©enn aus bem 33tßet So* 
fertS entnahm idj>, baß fie irgenbmetc^e 33ejiel)un* 
gen ju jenem SiboriuS Snorrn I?at, ber micfy 1811 
auf bie ©pur 23afmacini 7 3 braute unb too möglich 
nod) ein fc^änbltd^erer unb getoiß feigerer ©pi£bube 
tfi, als biefer Italiener xoax. 3d) möchte nid)t 
unmittelbar mit ifym ju tfyun fyaben, unb bod; ift 
e3 mir mistig , ben 353inf ju benüfeen, ben mir 
ber ftiüe Sßotf in einem Schreiben aus (gperieS 
gab. 3cfy Reffte ba$ 3ttäbcfyen toerbe mir Sfttttet 
unb 2Sege jur (Srreic^ung meiner Slbftcfyt anjugebett 
miffen, ba fie ja, toie mir fiofert bor längerer £eit 
fagte, Sllfreb bereite fennt unb -Sntereffe an ifjm 
nimmt ober genommen f)at. Unb ifyre Sttutter 
lonnte fiefy entfließen mit jenem Shtorrn ju (eben, 



- 239 - 

t>er ifyren ©eüebten mir, bem Stäcfyer, in bie £mnbe 
lieferte! 

3d) fanb bie £ü$t §e(enens fefyr Meid) unb 
tterftört, aber inbem fie mid) empfing, Jtoang fie 
fidj> ju einer ruhigen ©emeffenfyeit, aU ob fie micfy 
nid)t nnirbigen tooltte , 3 eu 8* ty*** ©cfymerjeS 
ju fein. 

„3$ Ijabe ©ie jn mir bitten (äffen", fagte 
fie, als id) ifyr gegenüber faß, „obgleich icb eS 
Ijätte oermeiben foltert ben SDiann ju fprecben, an 
beffen £anb ba$ 33(ut meine« SBaterS Kebt. Stttein 
Uebertreibnng toäre e$, trollte id) ba3 ©efül?( für 
einen SSater, ben id) uertor, efy tefy ein Skümgtfein 
ijatte, bis jn bem fünfte fteigern, um mir bie 
2luff(ctrung ju oerfagen, bie nur @ie mir erteilen 
fönnen." 

3cfy fcfynneg. 3 um erften 3)iale [taub icfy einem 
tebenbigen SDienfc^en gegenüber, ber mir gerabeju 
fagte, t>a$ id; gelobtet fyabe. 2Iu$ bem ©rief be3 
ftiüett äöctf entnahm id) bereite, baft bie £fyat 
nidjt uergeffen fdjlummert, unb fo ttenig id) 33e* 
forgniffe fjege, noety einer 23eranttüortung bafür au$* 
gefegt »erben ju fönnen, ift e§ mir boefy gar nid;t 
genehm, fo offen babon fprecfyen ju fyören, unb 
noefy minber, miefy t)or Sebermann offen ju bem 
©efcfyefyenen jn benennen. Snbeffen liegt in htn 



240 — 






3ügen biefe« 2ftäbd)en« eine d)arafterbotte §ofyeit, 
btc jebe gurcfyt bor einem 9ttiBbraudj> be« 33er* 
trauen« auSfcfyüefjt. ©eunod) toottte id& erft tmffen, 
n>a« fie bon mir begehrte, el)e iäf iljre öeljauptung 
unumnmnben jugab. 3d) fagte bemnaefy: 

,,2öa« !ann ©ie berechtigen, mid) für ben 
Sftann ju galten, ber einen blutigen §anbef mit 
Syrern SSatcr au^foc^t? Unb toenn bem fo toäre, 
toaS fanu ©ie berechtigen $u glauben, ba§ id) es 
3J?nen eingeben toerbe?" 

„Sie SBelenntniffc meiner SÄutter, ertoieberte 
fie, bon i^r fetbft niebergefcfyrieben unb mir naty 
tljrem £obe bon Sofert eingeljanbigt, (äffen mir 
feinen S^f^ barüber, baft ber 23erfaffer beö 
@d)aufpiet«, ba« meiner Butter ben £obe«ftofc 
gab, biefetbe ^erfon ift mit bem üJftanne, ber iljr 
aueb ba« ©lud iljreS ßeben« raubte, 3d) mochte 
Sluffcbtujs, toa« ©ie baju getrieben tyat, um barau« 
bie Säten jur £eben«gefd)id)te meine« SSaterö ju 
entnehmen, bie mir noefy festen. 23iefteicfyt lann 
icfy meine fernere (Sjiftenj an ba« anfnityfen, toa« 
id) bon ber §erlunft unb ben äkrfyättniffen meine« 
33ater$ erfahre/ 

„Unb ift ba« ni$t fdjjon in ben Söefenntniffen 
Sfyrer 9J?utter niebergelegt?" fragte icfy. 



— 241 - 

©ie verneinte mit ber Verweigerung, baß Val* 
mannt in ber furjen £tit t bk e $ ^ m bergennt 
tt>ar mit [einer entführten ©efiebten ju (eben, ifyr 
leine ©eftänbniffe über feine Vergangenheit gemacht 
Ktte. 

3d) befann mid) nnb blidte babei in ba8 f eft 
auf mid) gerichtete fcfyöne Stuge. „®ut, fagte id) 
enblid;, ©ie feilen SltteS Riffen, fo toeit meine 
eigene Äenntnip reicht ©tauben ©ie mir iebod;, 
bau 3fyr 3^rtgefü^l mir ®anf fagen teirb, trenn 
id) Sfynen nid)t münbficfy bertrage tea$ \xä) mit 
Valmacini ber ber Begegnung mit 3I?rer SÄutter 
ereignete, ©inb ©ie einberftanben, baß id) 3fjnen 
tiefe SD^itt^ettung fcfyriftlid) macfye?" 

©ie gab ifyre Sintoilligung mit einer ftummen 
©eberbe unb id? ful)r fert: „deiner eigenen Zoty* 
ier, ftenn id) ba3 ©lud fyätte Vater ju fein, fennte 
id) fein größeres 3 e ^ eu ben Vertrauen geben, 
üU burd) ©ntfyüllung biefer Verfyctltniffe, bie beffer 
für immer berborgen blieben. SBenu id) mid) baju 
l)erbei£affe, fe gefd)iefyt e8, aufrichtig geftanben, 
nid^t au£fd)liej3(icf) megen ber ©tympatfyie, bie 31)re 
^erfenticfyfeit, mein gräutein, mir einfielt 3d) 
l)abe einen eigennützigen ©runb babei, id) ijeffe 
nämüd) ©ie baburefy günftig ju ftimmen für eine 

£orm, ^otoeflen IL 16 



— 242 — 

33itte, bie nur @ie mir gewähren fönnen, fei e$ in 
gorm eines 9iatfye$ ober einer Vermittlung." 

„Styl mein §err!" rief fie ganj erftaunt. 

„S$ ift mir bon ungemeiner 2Bi$tigfeit, ent* 
gegnete id£>, §errn CiboriuS tnorrn, mit bem @ie, 
tote id) fyöre na^e befannt finb, eine £l?atfad)e jur 
tantnift ju bringen, ofyne baß id) be^alb felbft 
mit il)m ju tfjun fyaben möchte." 

,,3d) benfe toie @ie," unterbrach fie mid), „ify 
möchte ebenfalls mit biefem §errn nichts mefyr ju 
tljun Ijaben." 

3cfy ttar fefyr betroffen über biefe Sleußerung 
unb bereite e$ ifyr nicfjt. „@S Ijanbelt ftd) fyier 
ntd^t btog barum, fagte icfy, i^m 2lnjeige ju machen, 
baß ifym ein 33(utbertoanbter tebt, ba$ fönnte brief* 
üä) gefd^e^en. Sie Aufgabe tüäre bielmefyr, auf 
ba3 ofyne 3tt)etfet M r eingefcfyrumpfte ©emütfy be$ 
©etbmanneS fo tüeit einjuuurfen, baß es fid) ber 
natürlichen 8ieben$mürbigfeit be$ jungen 33ertt)anb* 
ten freunbtid) anfcfyließe. ©aburcfy fönnte eine 
33afi3 gewonnen werben für ba$ öebenSglüd; eines 
3üng(ingS, ben id), obgleich icfy nicfyt burd) ba£ 
S3tut mit iljm berbunben bin, wie einen ©oljn tiebe. 
Söenn icfy nicfyt irre, fo ift 3fynen feine ^erfon 
befannt, er nennt ficfy 2Ufreb SMafffy unb l?ä(t fi$ 
gegenwärtig in ^ariS auf/' 



- 243 - 

Sine Ijofye SRötfye, bis an bie ©cfytäfen reicfyenb, 
übergoß mit eins ba$ bis baljin blaffe ©eftcfet be$ 
jungen 9J2äbd)en$. ©ie lieft bte §u£fpi£e, bte bcr 
©aum iljreS SXetbeS bisher bebedt J?atte, fyerbor* 
treten unb richtete ifyx 2tuge barauf, als ob fte 
eine äußere Urfctdfye gemünfd)t fyättt e$ gefenft ju 
galten. 

^ßfö^ttd; gemannen ifyre 3üge einen anberen 
luSbrucf. 

„Urzeiten ©ie felbft," rief fie (ebfyaft, „ob 

icfy mid) biefem Snorrn jemals lieber nähern fann. 

21(6 meine tfyeure Sftutter jur (Srbe beftattet mar, 

fanb id) e$ ntcfyt meljr fcfyttfficfy in feiner Sßoljnung 

ober aud; nur unter feiner Autorität ju bleiben. 

3d) fragte ifyn bemnad) toaS er mit mir $u tifnn 

gebenfe unb ob er nicfyt, toenn id) mid) bei einer 

efyrenmertfyen gamitie etnquatiere, geneigt märe für 

meine ©ubfxftenj ju forgen unb ^mar mittetft jener 

Summe, bie baS Srbtfyeit meiner Butter, langft 

für mid) beftimmt unb in feiner SSertoaltung tft. 

2luf einem &ttel, ber ben iöefenntniffen meiner 

ÜJhttter bettag, I)at fie mir ben Umfang ber ©umme 

genau fpeeificirt, unb fie mürbe bei meinem be* 

fcfyeibenen CebenSgetooljntyetten ftinretcfyen, mid) bor 

Mangel ju fd)ü^en. ßeiber ift meine SKutter ju 

biefem Keinen SSermegen unter Umftänben gefom* 

16* 



— 244 - 

men, bie e3 gänjticfy bon bem ^Belieben ÄnorrnS 
abhängig machen , ob er mir meinen 23eft£ au$* 
folgen toitl, o^ne baß id) ifyn redj>ttid!) baju jttungen 
tonnte. ©aS benü^te er, um mir ju fagen, baf?, 
tocnn icty nid?t bei il)m bleiben tootte, er mein 9iedbt 
auf biefed (Selb niemals anerkennen, meine gor* 
berung niemals aud) nur anhören toerbe. darauf 
blieb mir nichts anbereS übrig als ju fcfyeiben, 
bo# rief er midj> jurücf, um mir ju fagcn f baß er 
micf) mit feinem Söunfcfye, id) mocbte ibn nicfyt 
sertaffen , nicfyt in eine falfdje ober entefyrenbe 
Stellung bringen tnotle, fonbern baß er bereit ftäre 
mid) ju feinem rechtmäßigen Söeibe ju machen! 
2ld), mein §err! ©ie ttüffen nicfyt, ©ie tonnen nicfyt 
Riffen, n>a$ in biefem Eintrag @dj>red(id)e£ unft 
(SmpörenbeS liegt (§3 fei 31?nen genug, ttenn ity 
3fynen fage, baß aud) unabhängig bon ber mir ber* 
faßten ^erfönticfyfeit SnorrnS, ja felbft trenn id) 
ba$ Unglücf fyätte biefen 8Äenf$en ju lieben ft>ie id? 
i^n Ijaffe, ber 23orfcfylag nocb immer ein fofd)er 
toäre, um micfy bei bem bloßen ©ebanlen baran 
mit bem fyödjften Slbfcfyeu ju erfüllen/' 

§e(ene barg toie bon einem ©d)auber ergriffen 
ba% ©eficfyt in ifyren Spänben. 3cf) berftanb fie 
inbem ity an i^re üftutter backte. 



— 245 - 

3d) ließ mir inbeffen bon biefem SSerftänbntg 
mcf)t3 merfen. @3 gibt Sagen , in benen e3 für 
atte Zfjtik bortfyeUfjaft ift, eine nod) fo egoiftifcfye 
2lbfidfj)t ofyne ©d)eu gettenb $u machen, märe e$ 
aud) nur, um ade <pinberniffe, bie fid? i^r entgegen- 
fefcen, boüfommen genau fennen ju fernen» £)arum 
antwortete id) auf bie 9?ebe §e(enen3 getaffen: 

„Sfyre ßrflarung fagt mir bor aßem, wie 
mächtig 31jr gtnfluß auf ben ülftann fein fönnte, 
ber Ijinwiber bie 9J?ac^t §at, meinem jungen greunbe 
eine 3 u f un ft boQ @(anj unb greube aufjut^un. 
£)enn SKfrcb gehört ju jenen g(üdüd)en 3ftenfd)en, 
bie, um bie£ 5Bcttt>crt führen ju fönnen, nichts 
Weiter als ®e(b brausen. @§ gibt Sßenige, bon 
benen man bie§ fagen farnt, wenn aucfy bie 3Ketften 
ben 3rrtfjum fyegen, baft fie nur ®e(b bebürften, 
um fid) ba$ Seben fcfyön unb ju bößiger 3 u f r * e * 
benfyeit ju geftatten. Unter £aufenben fyat faum 
@iner bie poetifcfye Statur, bie baju gehörte, £)a$ 
©lud ift nichts, tva% fid) jebem burd) (Erfüllung 
feiner 9ßünfd;e fcfyaffen üe§e; ba$ ©lud ift ein 
Ä'unftroerf, ba£ jwar oljne Sßerfjeuge nicfyt Ijerge* 
[teilt werben fann, aber bie SJBerfjeuge, felbft wenn 
man barunter ba$ ©etb berftefjen mu§, ftnb nod) 
immer häufiger als ber $ünft(er. (Sin fetter ift 
2Hfreb; mit feiner 3teben£art „man lebt nur ein* 



246 






mal" brüdt er beu Rotten Seid)tftnu aus, ber baS 
Seben nicfyt ernfter nimmt, aU e$ üerbtent , aber 
nichts frivol befyanbett, toaS über ba$ furje inbi^ 
bibueüe Seben fyinauSreicfyt, nämtid) bie 3been be$ 
©uten, ©ebenen, 9?edj>ten, bie ein immertoäfyrenbeg 
©emeingut ber üjftenfd^eit finb." 

„3a in bem, n>a8 er für Stecht Jjätt, fann er 
ftreng fein bis jum Unrecht", unterbrach miefy §e^ 
lene, bie mir mit großem 2Intfyeit jugefyßrt Ijaite. 
„Unb @ie toiffen, tr>ie e§ ifym je£t gefyt in ^aris?" 
fragte fie. 

„3$ toeig nic^t biet bon feinem geben unb 
treiben bort", entgegnete id), „boefy finb toir über; 
eingenommen, baß er mir f cfyreibe, toenn i^m ba$ 
©eringfte juftößt, unb bafür forge, baß mir ge* 
fcfyrieben toerbe, toenn er in eine Sage fommen 
foüte, e£ niebt felbft tfyun ju fönnen. ©o toetß 
ity benn, obgleich tt)ir uidjjt regelmäßig ©riefe toeefy* 
fein, baß er am Ceben unb gefunb ift. Ob er 
ntd^t bielfeicfyt ein toenig mit $lotff unb gntbefyrung 
ju lämpfen fyat, lann iä) ntd)t beftimmen- 216er 
fetbft toenn er fiefy eine Stellung errungen Ijaben 
fottte, toirb fie nid)t bon großer Sebeutung fein, 
benn ein ©tücfSfaü gehört ju ben ©ingen, bie er 
mir mittfyeUen würbe. 2öie bebaure \ä) e$ aber, 
baß er mit feinem ©eift unb feiner fcfytoungboflen 



247 



Ulatur baju berufen fein fott, tote un$äl)(ige Slnbere 
bem geben nichts Leiter absuringen, als ba$ ma^ 
terietfe geben, Unb bte$ in einem 93er^äftttt§, fcon 
bem i<$) \t%t erft Sunbe erhielt , ate ber einjige 
lebenbe 93ertt>anbte eines fteinreicfyen SJianneS, ber 
ntebts t>on iljm toeife unb fcietleicfyt nur aus biefem 
©runbe ju ©unften Slnberer über fein Vermögen 
verfügen toirb. 21$, mein gräutein, ©ie würben 
fcietteicfyt meine 2tbfidj)ten für Sltfreb bei Änorrn 
unterftüfcen, roenn ©ie eine 2lfjnung Ratten, baß 
fd)on feit 31)rer ©eburt eine getoiff e , ftenn aud) 
nur entfernte Sejie^ung jmif^en Sfjnen unb biefem 
jungen SKannc beftefjt. ©od) barüber fann erft 
bie fctyriftttdje 2JJittIjetfung ©ie ins ttare fe^en, 
bie id) S^nen üerfpratf)." 

©ie falj mtd) eine ©eile prüfenb an, bann 
fagte fie: „SJßenn id) ©ie fo tr>arm t)on einem 
äftenfd&en unb für iljn fpredjen I?öre, an bem ©ie 
lein anbereS Sntereffe als baS ber greunbfdjwft 
Ijaben, fo tüitt ein 23erbad)t gänjlid) fcerf$tt>inben, 
ben mir bie Umftanbe aufbrängten. Unb bod) 
tonnte id) Ujn aud) fd)on früher mit ber (Srinne* 
rung an 31jre ^erfönlicfyfeit nid)t Dereinigen, fonft 
ioürbe idj> es nid)t ertragen fyaben , ©ie toieberju^ 
fefyen. SBenn man ein ©ictyter ift unb toenn man 
ein fo gutes §erj betoeift, xoxt ©ie in biefem 



248 



Slugenbücfe, ift man bann eines fo raffttürt bos- 
haften ©freieres fäfjig, tote @ie il)n metner armen 
9ftutter mit ber ^robe 3fyre$ ©tüdeS ju Riefen 
fd)ienen ? u 

ff 2öie , Sie glauben bod) nid)t, rief id) faft 
mit (Sntfefeen , baß id) bon ber Sütwefenljeit jener 
ungütcfttcfyen älugufte in 2Sien ober bafc fte über- 
haupt nodi> in ber 2Beft e^tftirte, aud) nur ba$ 2Ätn* 
befte geahnt tyättt unb ba§ nid^t alles ein bßfer 
3ufaü mar! Sie iöefenntntffe, bie @te bon mir 
erwarten, »erben 3§nen feigen, baß id) niebt bie 
geringfte Urfad;e gehabt tjätte, ber beHagenSwertfjen 
grau ein 8eib jujufügen." 

„Scfy bin begierig auf biefe 23efenntniffe," 
fagte fte mit einer SÄtene, bie mir verriet!) , ba$ 
fte je^t fd)on an meine Unfdjutb in biefem fünfte 
glaubte; „aber erftären Sie mir nod) bieS: wenn 
3I)nen jefet erft 3emanb bie 23ermanbt(cbaft jtoifcfyen 
2Ufreb unb SiborittS enthüllte, fann nicfyt biefetbe 
^erfon auefy bie S3e!anntfc^aft ber beiben Sftänner 
bermitteln?" 

3d) lachte, inbem icfy ifyr fagte, t>on toetcfyem 
nieberen ©ubjeft bie SInjetge ausging unb baft 
Änorrn, wenn ifym fein SBertoanbter auf folgern 
9Bege borgefüfyrt würbe, nid?t mit Unrecht feine 
SEljüre für immer oor ibm üerfdjttefjert würbe. 2U$ 



— 249 - 

fie a&er ben eigentlichen tarnen be3 ftitten 3Botf, 
ben tarnen Soup bernaljm, fufjr fie empor tt)ie bon 
einer 23iper geftocfyen. SErofcbem toar e$ iljr eine 
9?euigfett, a(£ id) iljr erjagte, ba§ btefer Soup bem 
$norrn a(3 £)eimlid)e3 gactotum bient , unb fie 
nafym bie 9?ad)rid)t mit einer SKiene be$ ZxU 
umpfyeS auf. 3d) fjörte nun, baß fie einen Srief 
biefeS Soup in ben papieren ifyrer SWutter fanb 
unb baß bie ©cfyrift unb Sncorrect^eit be3 ©d)ret* 
ben3 ficf) in einem anonymen Srief toieberfanben, 
ben 2Ufreb furj bor feiner Stbreife erhielt, in einem 
33rief, be r h^ btm ,3ü>ecfe getrieben mar, §e(ene 
in fcfyänbüdjjer 2Crt ju berfäumben. 

„(£6 liegt nun am Sage, toa3 icfy g(eid) geahnt 
fyatte, fagte fie, SiboriuS ift ber Urheber ber Snfa* 
mie, unb fein fpaterer berabfcfyeuungSmürbiger §ei* 
ratöantrag ftimmt ganj ju ber 2Ibfid)t, 3ebermann 
oon mir ju entfernen, ber ftd) mir freunb(id) 
näherte." 

„^un toofyt! fprad) id) mit Setrübniß, id) 
roerbe auf ben frönen ^JMan beraten muffen, 
2Ufreb mit 3J)rer §Ufe g(ücfüd) ju machen, ba 
©ie ftets neuen (Srunb finben, ben Sftann immer 
mefyr ju fliegen, bem Sie meinen ©cfyü^ting entge* 
genfüfyren fetten." 



— 250 — 

„@S ift mir {ebenfalls [el?r siel baran gelegen, 
ertüteberte fie, ba£ 2ltfreb ben toaljren 3ufammen* 
fyang beS etenben @treid)eS mit bem ©riefe erfahre, 
ben er arg anf [td) toirfen lieft* £)a er es aber 
toofyt nicfyt ber -äflüfye toertlj fänbe, toenn ifym ans 
biefer Ur[ad)e allein nacfy ^aris gefc^rieben toürbe, 
fo ttrill iä) baranf [innen, ob il)m nicfyt aud) ettoaS 
jn metben märe, toaS iljn näfyer angebt, ©euben 
©ie mir bie Besprochenen 2lnff(f)lü[[e, mein §err, 
bann mögen ©ie 31)r ferneres ©erfahren nacfy ber 
Slntmort einrichten, bie id) 3f)nen ju erteilen im 
©tanbe fein toerbe." 

©o enbete biefe llnterrebnng nnb iä) toilt 
morgen fcfyon in bie entfcfytonnbenen Sage jnrüd* 
nnb in mein eigenes §erj nieberfteigen, nm bk 
alte ©efd?id)te aufjufd^reiben. ©ie £ljat[a$en ^aben 
ein jäheres Seben als bie 3Kenfc$en. 

Sengelkr$ cn Helene ftattitxtx. 

2Bten, 4. Dloüember 1830. 
©ie ftollen nicfyt mein eigenes ßeben fennen 
lernen, mein gräntein, id) toerbe fomit bon meinen 
©c^idfalen nnr erjagten, tt>aS nnnmgänglid) not^ 
toenbig ift. Darum [teile iä) mid) Sfynen juerft 
in meinem 32[ten 3afyre bor, als ©olbat, ber es 



— 251 — 

in bett ö[terreidn[d)en getbjügen bon 1809 jum 
Offijicr gebraut fyattt, mtb als btefe kämpfe oor= 
über toaren imb neue nicfyt [obalb in 2lu$[id)t 
[tauben, quittirte, tl?eif$ um eine SBunbe 31t pflegen, 
tfetfS um ein utjttrifdjen angetretenes jiemüdi) be* 
beutenbeg (grbe unabhängig öom @arni[on3bieufte 
ju genießen. 

Ungarn fyattz fcerfyältmftmäßtg am toenigften 
burd) ben beenbeten Stieg gelitten, unb unmittelbar 
nicfyt baüon berührt, Ijatte ba§ Seben in [einen 
©täbten unb auf [einen §erren[it^en leine betrüb 
benbe 23eranberung erfahren* 8anb unb Seute 
ö)aren mir burd) frühere 93efannt[dj)aft lieb getüor* 
ben, unb [o toä^tte id) Ungarn jum ©cfyaupla^ 
meiner greifyeit unb meiner 8eben$genü[[e, bie £em* 
perament unb ©etbmittel mir (etd)t jugctngüd) 
machten» 

3n einer furchtbar latten s Jiad)t beS SöinterS 
t)on 1809 auf 1810 gab ein mir befreunbeter 
reicher (Sbelmann ein geft auf [einem ©cfyfoffe, ba$ 
in ber s Xcä^e eines Keinen £)erfe$ Samens ©ärcja 
gelegen ungefähr jtoei ©tunben bon einer größeren 
©tabt entfernt mar. £)ie ®äftc lamen [cfyon bei 
Jage au« allen bter SBeltgegenben auf met;r ober 
minber prallvollen ©glitten, £)a$ falte, [onnige 
unb [title Sßetter machte bie gafyrt mit ben feurigen 



— 252 — 

^ferben über bic unenbtid)en ©cfyneeftäcfyen ju 
einem ausgezeichneten Vergnügen. Srft be$ 2lbenb^, 
als bereite bie ©etabenen fämmtlicfy in ben fetter* 
leisteten ©älen ju £an$ unb «Spiet bereinigt 
ttaren f ging ein ftürmtfe^e^ ©djmeegeftöber Io$, 
auf beffen ©raufen aber unter bem ©eräufefy ber 
gröljticfyen unb unter ben Stangen ber Sftufif 9?ie* 
manb im ©cfytoffe achtete. 9?ur ber borforgticfye 
JBirtfy Ijatte 2lnfta(t getroffen, alte feine ©äfte tfyeite 
im ©cfyloffe , ttjeilS im ®orfe bequem unterbrin* 
gen ju fönneu, toenn ba$ SBetter fie fyinbern fotlte, 
nad) beenbetem gefte ben §eimiüeg einjufcfylagen. 
Unter ben jal)(reid)en grauenfcfyönfyeiten , bie 
bem reicfyentfalteten 8ujru$ erft feine bejaubernbe 
SBtrfung gaben, gefiel mir feine fo fel)r als eine 
jugenblicfye ©eftalt, bielteicfyt bie einjige bon alten 
Slntocfcnbcn, bie blonbeS Jpaar t?atte, unb üon fo 
mabcfyenfyaftem ausfegen, baß es miefy im fyöcfyften 
©rabe überrafcfyte, fie als eine berfyeiratljete grau 
angefprocfyen ju fyören. 3$ tanjte mit i()r, id) 
machte mieb ju iljrem bitter für bie ganje 3eit 
beS gefteS, unb trofc ber großen, jarten unb ibealen 
@cfyönl?eit biefer grau tourbe mir baS 2lmt beS 
^SalabinS bei tfyr bon feinem ber antüefenben (Sa* 
dauere fonberttefy ftreitig gemalt. @ie erfcfyien 
benfelben entroeber ntctyt an^ie^enb genug, toeit ifyre 



— 253 - 

ßrfdjeinung bon bem nationalen Zy)p\\% bon grauen* 
fctyönljett fefyr ^erfd;tcben toax, ber fyier bon ben 
gtänjenbften fdjtDarjäugigen ©eftalten »ertreten 
tourbe, ober bie foctafe Stellung ber jungen grau 
tüenbete eine aüju fyingebenbe §u(btgung ber abe* 
figen sperren bon if)X ab, tt>enigften8 fo lange fid) 
tiefe unter ben beobadjtenben Süden iljrer ©tanbeä* 
genofftnnen befanben. 

£)ie grau, bie mir fo feljr gefiel, ttnar nämlid? 
urfprüngücfy eine au$ £)eutfd;fanb gefommene @ou* 
sernante in bemfelben ßbetfyaufe geftefeu, in bem 
fie ficfy jefct als ©aft befanb. ©pater Ijatte fie 
ben SRentmeifter ber §errfc$aft geheiratet unb mar 
bon biefem bereite SBitrce. £D2it ber grucfyt biefer 
SI?e, einem bamals bterjäfyrigen Sttafcen, Ubtz fie 
in ber benachbarten ©tabt, tljette bon ityrem Keinen 
SBittoengut, tljetts bon einer *ßenfion, bie ifyr bie 
§errfcfyaft au$ freunbfctyaftftctyer ©üte unb nid)t 
in golge einer 23erpflid)tung jutDenbete. 3fjr 9Äann, 
ber berftorbene SRentmeifter, $attz ben tarnen äfte* 
laffty geführt unb ber Sttabe fyieß Sllfreb , ober 
öielmefyr ^eißt nod) ebenfo jefct, ba er ber Söiann 
geworben ift, für beffen ©cfyidfal iä) ©ie interef* 
firen ttili. 

(Sine ©oubernante fann man fid? fo jung gar 
nidrt borftellen, tote mir biefe fcböneßfotilbe ersten. 



k 



— 254 — 

2lud; fyatte e$ bamit ba$ eigene SSetoanbtniß, baf$ 
ifyr jener Site! nur ber gorm toegen beigelegt toor* 
ben toar; in 2öirf(id;feit fjatte fic bem Sßäbdjen 
bei bem ifyr ein fo ernft^afte^ Slmt ^ugebacfyt ge^ 
tiefen, nur at$ Spielgefährtin unb ©efettfcfyafterin 
gebient. 3)a$ 9ttäbdl)en, bie £ocfyter beS (SbetmannS, 
toar um bie $eit, ^ on btx id) tyred&e, ebenfalls 
fcfyon verheiratet, befanb ftd) auf bem ©ute tfyreS 
23aterS jetjt nur jum SSefud? unb ifyr galt ba$ 
geft. £)abei burfte natürlich Slotilbe nidfyt fehlen, fie 
toar au$ ber nafyen Stabt auf einem fyerrfcfyaftücfyen 
©glitten gekommen, ifyr Äinb unter fixerer Dbfyut 
jurüdtaffenb. 3)a$ aüe% erfuhr icfy an biefem 
Stbenb aus bem frönen 3ftunbe ßlottfbenä felbft, 
todfyrenb t<$ mid) fo auSfcfytieptid? mit ifjr befdjwf* 
tigte, ai% e$ nur immer ofjne Stuffefyen ju erregen 
gefd;ef)en fonnte. 

Die yiatyt verfd;toanb fd)nett, bie (eibenfdjaft* 
tieften Sängerinnen toaren mübe geworben, unb 
toäljrenb ber SBirtl) von ber vorgerüdten ©tunbe 
nichts ju toiffen fdjuen unb nur barauf bebaut 
toar, bie Untergattung von neuem ju beteben, fing 
man an, ifym bie ^ot^menbigfeit ber §eimfefyr 
entgegenjubelten unb fkfy ju berfetben ju ruften. 
3e£t erft entbedte man, tote ftäfyrenb be$ £anje$ 
in ben Säten Sturm unb Scfynee brausen einen 



— 255 — 

nichts weniger al$ erfreulichen Üanj aufgeführt 
Ratten, ©iejenigen, bie aus fetter gerne gefönt? 
men toaxvx, mußten, baß ba$ ©d)(oJ3 fie befyer* 
bergen würbe, fo lange fie ju bleiben 8uft Ratten; 
bie Stnbern aber, bie junactyft nur nad) ber naljen 
©tabt ju fahren Ratten, um iljre bequeme §äu3^ 
licfyfeit ju finben, waren burd) gebedte ©glitten 
für bie 9?ütffel)r vorbereitet unb wollten bem Söetter 
auf ber furjen ©trede trogen. 23efonber§ bie 
©amen bon benachbarten ©djlöffern waren nid)t 
gewillt wegen einer ga^rt bon einer falben ©tunbe 
Wie fie meinten, ifyre gewohnte ©ebienung unb ifyre 
angenehmen SJiorgenftunben am eigenen Saffee* 
tifd) ju üermiffen. Unfer SBirtlj aber wiber* 
fefete ftd) auf ba3 ernft(id)fte jebem 23erfudj, ©d)(o£ 
ober £)orf nod) in biefer yiafyt ju berlaffen. @r 
fcfyilberte bie Xobe§gefal)ren auf ben ba^nlofen 
©egen jwifd)en ben aufgetürmten ©d?neel?ügefn, 
bie Unmögticfyfeit eine beftimmte Stiftung einju* 
Ratten, bie ©ewißljeit, bie man Ijatte, ba£ SÖölfe 
in bie TOeberungen Jjerabgeftiegen waren. 2öer 
Weiß, ob feine 33orftellungen (Sinbrud gemalt 
Ratten, wenn fie nicfyt bon ber in folgen fünften 
größeren Autorität eine$ alten 3t8 ßuner ^ unterftü^t 
Worben wären, ber, wenn auefy nur als ein mufft* 
ge$ Sflitglieb ju ber SJiufifbanbe gehörte, bie un£ 



IL 



— 256 — 

jum £anj aufgespielt fyatte unb bom ©rafen, un* 
ferem SBtrtty, nad; bem ©orf gefdjudt morben toar, 
um (Srfunbigungen nad? bem Seftanb ber 2£ege 
emju5tet?en. 

@o fügte man fid) benn unb fetbft bon ©eite 
derjenigen, bie am unttulfigften getoefen toaren, am 
gnbe mit gutem §umor in ba§ Unabänbertid)e. 
9lur eine einzige ^Serfon legte eine SÄiene ftafyr; 
^after SSerjmetflung nicfyt ab unb ba§ toax meine 
neue greunbin Stotilbe üDWaffty. 

©te fyatte ben SBerfyanblungen über baS 23(ei* 
ben ober 9?acfyl)aufefal?ren mit angftboller ©pan* 
nung juge^ört unb afö bie Sntfcfyeibung allgemein 
nafy bem 333unfd;e be$ ©rafen getroffen ttar, ging 
fie f bie berftunberten Stiele nid)t ad;tenb, bie fic 
baburd) auf fid) 30g, Jjänberingenb im ®aak um* 
l;ex\ ,,3d) muß nacf> §aufe'\ rief fie, „man §at 
mir berfprod)eu, mid? jurüdjubringen, id; muß um 
jeben ^reis nad) §aufe." 2ltterbing$ fyattz ein 
©glitten be$ ©rafen fie abgeljoft, aud) ttar ifyr 
gefagt korben, baß man fie fogfeid) nad) beenbetem 
©alle jurüdbrtngen toerbe, ba fie bie3 jur 23ebingung 
i^re^ SommeuS gemacht fyatte, aber unter ben 
beranberten Umftänben , an bie 91iemanb borauS 
gebadet, lonnte fie nidbt Reffen r baß man i^rem 
2Bunfd)e toillfa^reu toerbe. S)ie Softer be$ £aufeS, 



— 257 — 

il)re greunbin, trat auf fie ju, fagte, baß fie ifyr 
eigene^ @d)Iafgemad) mit iljr feilen merbe, bat 
fie, ficfy ju beruhigen. Slotitbe, aufgeregt, er^ifet, 
mie im gieber, mieberl)olte nur il)r bringenbeS 23er* 
laugen. 2Ba$ mar ber ©runb beSfelben ? ©ie 
fagte e6 nidjt. ©orge um il)r Sinb lonntc e$ nicfyt 
fein, benn menn biefem irgenb eine ®efal)r gebroJjt 
fyättt, fo mürbe fie ntd)t bie ganje S^ac^t fo ber* 
gnügt gemefen fein, ntcfyt fo (etbenfdjaftticfy getankt 
Ijaben. ©enug aber, fie mar außer ficfy, unb nad;- 
bem fie nod? mehrmals tote eine ©efangene, bie 
einen 2lu§meg aus bem Serler fud)t, umfyergegan* 
gen, ftellte fie fxd) enblid? in eine genfternifc^e unb 
meinte in fyx JEafcfyentucfy, 3cfy ^atte SJiitleib mit 
il)r unb felbft mel)r , mie ©ie fid) moljl benlen 
fßnnen* ü)tc metften ©äfte entfernten ftd) mit bem 
(ggot3mu$ ber SKübigfeit unb ber ©cfylaffucfyt, ber 
®raf unb feine £od)ter Ratten bottauf mit bem 
®utnad^2Bünfd)en ber ©d)etbenben ju tfyun; einige 
SBenige blieben jurüd unb blidten befrembet auf 
bie SBeinenbe, ol)ne fiefy bertraut genug ju füllen, 
um tfyr in biefem Slugenbüde einen albernen £roft 
ju fagen, 3d) aber empfanb ein außerorbentltcfy 
freubigeS ^afyefommen ber (Gelegenheit, ber frönen 
grau einen mirftidjen SRitterbienft ju (elften, &on 

Sorm, SftotoeHen II. 27 



— 258 — 

anberer 2Irt at$ bie Woljtfetfe ©atanterie eine« 
Sängers. 

©o fdjtid? tdj midjj in iljre 9^ä^e f a(S fyätte 
tcfe nnr wie ein Neugieriger, wäfyrenb fie ba$ ©e^ 
ficfyt im £ucfye barg, fie tttoa& genauer betrauten 
wollen. £)ann fagte idj fo teife at$ möglich, wenn 
fie micfy au« einiger Entfernung berfteljen feilte : 

„@3 ift 3f?nen alfo biet baran gelegen, batb 
naä) ber ©tabt ju fommen?" 

,,©o oiet als an meinem Seben, um acfyt 
Ul)r borgen« bort ju fein/' antwortete fie eben 
fo teife. 

„Sann barf id; atfo biefe« Seben ber ^öd&ften 
©efafyr für biefen fttoid ausfegen?" fufyr icfy fort; 
„gut, bleiben ©ie am genfter , wenn icfy miefy 
bon 3l?nen wenbe, al% ob icfy Sfynen nichts gefagt 
ff'attt; iäf fetbft werbe nod) einige SJiafe ben ©aal 
burcfyfcfyreiten, als ob mi$ bie ©acfye nicfyt weiter 
anginge. @o cermeiben wir Slufmerffamleit unb 
(Stnmifcfyung, ©ann gelten ©ie, ftcfy ^ur galjrt 
anfteiben unb begeben ©ie fiefy Ijinab , naefy bem 
rüdwärtigem portal, betreten ©ie nicfyt bie ge* 
I)eijte ©tube be$ Pförtner«, fonbern Warten ©ie 
auf ber gtur. 3$ Werbe im Dorf einen ©dritten 
requiriren; e$ wirb nid)t fcfywer fein, ba icfy nur 
$ferbe unb leinen Sutfd)er baju Verlange, benn 



— 259 — 

iä) toerbe ©ie felbft fahren. @S ift je^t halb bier 
Ul)r unb an bier ©tunben toerben toxi ju biefer 
gafyrt nicfyt ju biet Ijaben, obgleid^ fie fonft nur 
jtoei bauert." 

3d) menbete micfy mit fcfyeinbarem ©leicfymutfy 
bon tljr ab, aber ein aufblifcenber Strahl aus 
ifyrem Singe traf mid?, ber mid) fjätte ermuntern 
fönnen, felbft in einen unbermeiblid^en Job ju 
geljen, 2öie iä) es gefagt fyatte, fo gefcfyafy es. 
Sä) bertieß ben ©aal, als man mid) rief, um midj 
jenen §erren beijugefellen , bie ii)x Nachtquartier 
im ©orfe borbereitet Ratten unb felbft bie paar 
©dritte bis bafyin auf ©glitten beförbert würben. 
S)ann trennte iä) mt$ bon ber ©efellfcfyaft unb 
ging ein paffenbeS gufyrtoerf aufjufu^en- Sä) 
prüfte ©efteü unb ^ferbe, baS ift eine @a$e, bie 
iä) roofyt berftefye. Sä) jaulte bem Sauer, toaS 
ifym gebührt Ijätte, toenn fein ©gentium bereits 
ju ©runbe gegangen märe, aber leine ©umme 
reichte ljut, mir eine menfcfylictye Segleitung ju er* 
faufen, befonberS ba feiner bon ben 3^9 eu nern 
mefyr fkfytbar toax. ©aS fyätte mi$ ein toenig 
entmutigen fönnen, aber ber ®et>anle an bie fdjjöne 
grau, berbunben mit bem ftoljen §odj)gefül?l, baß 
fie fidj meinem Sftutfy unb meiner ©efcfyicfltcpeit 
anbertraute, baS gab mir eine fo freubige (Sntfcfylof* 

17* 



— 260 — 

fenljeit, baß iä) in biefem Slugenbttcfe mit feinem 
Sönig getankt $ätte. 

^acfybem iä) meine SSaffen üerfc^tebener 2lrt, 
oljne bie id? bamate aud) bie Keinfte SReife ntd^t 
machte nnb bie id) beßljalb aucfy auf ba$ ©ut be$ 
©rafen mitgebracht l)atte, ferner eine glafcfye 9W;unt 
unb anbereS, tt>a3 mir jtoecfbientid) fcfyien, in ben 
©glitten gerafft fyattz, ^otte icfy Stotilbe an ber 
bezeichneten ©teile ah. Sfyr SSor^aben mar ber* 
borgen geblieben, bis in bem 2lugenb(id, ba fte e$ 
tn'S SBerl fe^te. £)a$ Srftaunen im ©cfyloffe mochte 
freiließ lein geringes gemefen fein, nacfybem bie 
£)ienerfd)aft, bie uns fortfahren fafy, umftänbticfyen 
33erid)t abgeftattet fyaben totrb, toie fid) benfen läßt 

Senn i$ einen Vornan fcfyrtebe, \tatt baß 
meine Slufgabe nur ift, 3fynen btejenigen £fyat* 
fachen, bie ©ie intereffiren, lurj nnb fcfymucf(o# 
ju melben, fo berbiente jene näd?t(id)e gafyrt einen 
großen 9?aum in meinen 2Utf$eid)nungen einjune^ 
men. 3$ fyattt, fobatb mir außerhalb beö 33e* 
reicfyeS menfcfyücfyer SBoIjnungen toaren, fein 9J?erf* 
jeic^en me^r für ben 2Beg, toeber bie ©efttrne, 
bie ein fcfytoarjer §tmmet unftd)tbar machte, nodj 
bie ^ßfäfyte, Srunnen, glitten ber §)atbe, toe(d)e 
ber mit ftetem Ungeftüm faüenbe ©djnee tängft 
nibeüirt fyatte. So ber Sßeg bon 3eit ju 3 e ^ 



— 261 — 

dn pfeitfcfynefteS §ing(eiten geftattete , ju meiern 
3tt)ede id) bloS bte ^ßettfc^e mit lurjem ©tiet unb 
langer ©djmur nacfy ungartfd)er Lanier ju fyanb* 
l?aben Brauste, oljne bte ^ßferbe bamit ju berühren, 
bte bei toeitem mel)r burefy ifynen tool)(befannte 
Stufe angetrieben tourben, too ber ©cfynee tange 
genug glatt toar, um ein foid^eö StuSgreifen meiner 
brei nebeneinanber gekannten Kenner ju geftatten, 
bort verlor fid? getoiffermafjert ba$ ©efüfyt be$ 
SöeiterfommenS , benn in ber ungeheuren (Sintö* 
nigfeit ber (Segenb, bie ba$ ©djjneeticfyt l)efl machte, 
bie aber niemals eine 23erfd)iebenl)eit, eine 2lbn>ec^^^ 
lung jeigte, festen e$ ate ob aud& bie rapibefte 
S3eU)egung nur eine frauenhafte, nid)t toirfücfye 
toare unb man eigentlich nic^t bom gtede fäme. 
331o$ in folgen Momenten jeigte fid^ meine fcfyöne 
©efäfyrtin als ein jitternbeS SBeib boü 3Ingft unb 
Ungebulb, toäljrenb fie in Stugenbliden toirfftcfyer 
©efal)r, toenn bie ^ferbe fid) leuc^enb IjerauSar* 
beiteten unb ber ©türm i^nen Stauern bon ©djnee 
entgegentrieb, wenn toir fürchten mußten toeit bon 
unferen frad)enben ©i^en Ijingefcfyfeubert ju toerben, 
toäfyrenb fie in folgen Slugenbüden ru^ig, mutljig 
ioar unb jeber Sftafynung rafd) unb ftumm gefyorcfyte. 
Sä) merfte toofyt, ba§, toenn gurcfyt in iljrer ©eete 
toar, fie mcfyt ba$ ©djudfat fürchtete, ba$ ii?r au$ 



— 262 — 

biefer ga^rt broljte, fonbern irgenb ein geljeimniß* 
botleS ©djidfat, ba$ fie ju bebrotyen festen, menn 
fie nid^t rechtzeitig anfam* 

Unb mer meiß, roa$ au$ uns gemorben märe 
o^ne einen Umftanb, ber unfere ©efaljr eigentlich 
auf$ ^öd^fte fteigerte. 3dj> Ijatte nod) immer bie 
©emißfyeit, baß mir unS in ber gemünfcfyten 9?tcö^ 
tung befanben. 216er bie ^ßferbe arbeiteten bereite 
in einer ©angart, bie i^re Ueberanftrengung Der* 
rtetfy. Unb id) mußte nicfyt, ob mid) bie ©dimee* 
maffen nicfyt fingen mürben, nmjule^ren nnb einen 
Ummeg jn fud;en. ©ann mar mit biefem Kraben 
ba$ Biet nidfyt jur £eit J u erreichen. ^lö^lidj 
fd)lugen bie ^ferbe au$, ftredten fid), flogen. 6$ 
mar eine gluckt, ba$ mußte icfy, ef)e nod? ein mt* 
!jeimtid)e$ , fd^reeffic^eö ©efjeuf bie$ aud) meiner 
Segleiterin jn miffen machte. 

3d; fd)i(bere Sfynen nid)t, mie nafye un$ bie 
©eftien lamen, melden ©ebraud) üfy t>on meinen 
Sßaffen machte unb mie bie SBirlung befc^affen 
mar. ©enug, ber munberbare Snftiuct, ber bie 
jmötf §ufe öor un£ lenfte, entriß uns bem Zob. 
©od) gefcfyafy e$ nid^t, ofyne baß xä) ben Sßölfen 
eine ^elatombe gebraut 3d) löste bie ©tränge 
eine$ ^ßferbeS, fd)oß eS nieber unb ließ e$ ben 
hungrigen Verfolgern als 33eute jurüd. £)ie jmet 



— 263 — 

anbeten Kenner flogen ganj ertt>ünfd)t in ber 8W<$* 
tung naä) ber ©tabt unb in bem Sftaße, als ttrir 
uns tfyr näherten, berftmnmte ba$ ©eljeut hinter 
mt$. ©er ^ßferbe gemäßigterer £ritt nnb eine 
93eränberung in ü)rem ©cfynauben jeigte unfere 
@id)erl)eit an. Sie Sfyurmufyr fcfytug ad)t 9J2at, 
at$ Slotttbe bor i^rem §aufe bom ©glitten fprang. 
Sßenn id) \t%t an biefen ©treid) jurüdbenfe, 
fo begreife id) nic^t tote er gelingen fonnte. @$ 
toar ber fiebere Untergang, bon bem eben nu$t$ 
betoaljren fonnte, af$ baß e# ba$ ©cfyidfat anber$ 
gesollt Ijat. 3$ fyahe 3l)nen nid)t erjagt, tt>a$ 
toäfyrenb ber ga^rt gefprodjen ttmrbe. Dbgtetcfy 
meine 2Iufmerffamfeit jeben 2tugenb(id bon einer 
©efafyr in 2lnfpru$ genommen toar, ftad)efte boefy 
gerabe ba§ 2lbenteuertid)e ber (Situation meine 
pfö^Iid) ertoad)te 8eibenfd)aft für biefeS 2Beib ju 
ben lüfynften ©eftättbntffen. @# lag ein toüber 
§umor barin, ein bämonifcfyer 9?eij, bietleicfyt am 
3tanbe be$ 2Ibgrunb§ bon be§ gebend föftticfyften 
9?ofen ju träumen, @ie I)örte mid) ruljig an, mit 
einem SluSbrud bon SBetytmttl), bon (eibenber ®e* 
butb, ber ben ©türm in meiner ©ruft befänftigte. 
@3 fd^ien, als ob fie ftd) mir ju attjugroßem T)anf 
verpflichtet füljle, um midj Jjart jurüdjuftoßen. 



— 264 — 

£)a$ mußte micfy fixerer in bic ©renjen ber 9JtcU 
ßigung bringen, at$ jeber anbete SBtberftanb. 

21(3 fie aber am 3iete mar, at$ fie ben gufj 
an bie ©cfytoefte il;re6 §aufe$ fefete, toenbete fie 
fid) ju mir um unb fagte: „©ie i)aben mir ba$ 
§ödj)fte geteiftet, baS Seben für mid) eingefe^t, ba* 
für lönnte nur bie Siebe tonnen, bie ©ie bon mir 
verlangen, aber biefe fyabt idj> nid)t mefyr ju ber* 
geben. 2Öa$ Sie für midj traten, au$ Siebe toie 
©ie fagten, ba§ Ijat mir eben jum ®fäd meiner 
Siebe berfyotfen* 93erfdjmäfyen ©ie ben ©an! ber 
greunbfd)aft, be$ 23ertrauen$ nid)t unb toenn ©ie 
in biefer ©tabt bleiben, ober lieber Ijteljer lom^ 
men , fo fud;en ©ie mid) auf unb Ijoten ©ie fidj 
bie ©rftarung unferer galjrt" tlnb fie berfc^toanb 
im §au$ti)or. 

Sä) Beriete Sljnen nicfyt, baß id) mir toie ein 
SinfaltSpinfet borlam. £)a$ Seben für ein fd)öne$ 
SÖeib ioagen, Bio« um e$ einem Slnbern in bie 
Slrme ju führen, ba$ ift eine lächerliche ®efc$tc$te. 
Unb gerabe Jjeute mußte c8 fein, gerabe um atyt 
Uljr? Sine ©tunbe, einen STag fpäter lonnte fie 
nicfyt mefyr g(ücfttd) toerben ? 3nbeffen toottte i$ 
mir in biefem 2lugenbti(fe ben Sopf nicfyt barüber 
jerbred^en, ba id) meine übrigen ®ßrperbeftanbtfyetfe 
faft mel)r als figürlich jerbrodjen füllte. Woä) 



— 265 — 

fyeute toürbe \fy e$ nid?t begreifen , tote Slotttbe 
fid) naty einer fo fürchterlichen gafyrt, ber nod) 
baju eine bnrd^getan^te s J£ad)t vorhergegangen toar, 
beim 21bf$ieb fo regfam nnb frifd) jeigen fonnte, 
toüjjte idj nicfyt, baß irgenb eine ftarfe ßeibenfcfyaft 
ber tt>eibfid)en Statur eine 21u$bauer unb ääfyigfrit 
gibt, tooju fie gar nicfyt fällig fd)eint nnb bie ein 
2Jiann nur burcfy lange 2lbl)ärtung erroirbt. 

3cfy tyatte bamats unb erft feit einer SBocfye 
meinen 21ufentljalt in berfelben ©tabt genommen, 
toeil fie bon bieten Offizieren meiner 33efamit[c$aft 
tljetls betoofynt, tljeitS befugt tourbe, benn in ber 
üftälje befanb fid? ein befeftigter Ort, ber ftarfen 
SBaffenbienft erljeifctyte. 9ftein Quartier l)atte id) 
im §aufe eines beutfcfyen Kaufmanns , SJamenS 
SRufyborf, eines jungen charmanten SftanneS, ber 
nod) unbermäljlt toar unb erft bor Surjem §au$ 
unb ©efctyäft geerbt fyattt. 9?id)t umfonft bertoeile 
id) bei tiefen Sinjel^eiten, tote ©ie balb erfennen 
Serben. 

2Ba$ id) aber jefet bor Slllem fagen tootlte, 
ift, bafj id) £ix$tl unb ^ßeitfcfye niäft tnetyr galten 
fonnte, mein gu^rtoerl im erften beften ©afttyof 
einftellte unb laljm unb frumm, tote id) toar, micfy 
bod) ju gu£ in meine SBo^nung fcfyleppte. 3cfy 
fyatte faum ben ^elj abgeworfen als id) aufs S3ett 



— 266 - 

[anf unb ununterbrochen bierjeljn ©tunben fd^licf. 
Scfy ermad?te nur, um ju ftnben, baß mid) 9Jadjt 
umgab unb — nacfybem tcfy bie Uljr fyatte fdjlagen 
(äffen, fettere $ef?n ©tunben ju fd)(afen. £)amit 
waren aber aud) alle überftanbenen SJiü^ fettgleiten 
fcßtttg son mir abgefdntttelt. 

Stuljborf trat bei mir ein, er fyattt Don mei* 
nem „@tubenburfd)en," mie icfy nadj mititärifdjer 
©emoljnljeit meinen ©ebientett nod) immer nannte, 
meine fonberbare Jpeimleljr unb meinen langen 
©dblaf erfahren unb moflte miffen, ma$ ftd) mit 
mir ereignet fyättz. (Singebenl be$ für mid) menig 
fdjjmeicfyelfyaften 2Ut$gange# meinet Abenteuers, 
fdjjlüpfte id) barüber Ceic^>t fyinmeg; er aber fagte, 
baft iäf mid) burd) meinen fangen ruhigen ©cfytaf 
einer 93erbäd)tigung entzogen fyättt , ber geftern 
Sebermann in ber ©tabt ausgefegt mürbe unb 
ber id) mid? fetbft als ehemaliger Dfftjier fcietteicfyt 
nicfyt ganj fyätte entjie^en fönnen, fo groß märe 
bie Seftürjung unb SSermunberung über baS ®e* 
fd)el?ene gemefen. Sin franjöfifcfyer SriegSgefan* 
gener märe au3 ber benachbarten geftung unter 
<£$forte nad) ber ©tabt gebradbt morben , um 
meiter tranSporttrt ju merben, unb fyier, ungefähr 
um ad)t Ufyr be3 3J?orgen3 fpurtoS t>erfd;munben. 



— 267 — 

Unb bodj> muffe er fid? nocfy innerhalb ber ©tabt 
befinben. 

Scfy ging aus, um bei Seuten bie beffer untere 
richtet fein mußten ate ber Saufmann, bei SDfft* 
jieren (Srfunbigungen etnjujtdjen. £)ie Angabe 
ber 3eit fjatte mid) frappirt , fo jufättig fie mit 
ber ©tunbe jufammentreffen tonnte, bie mir eine 
9Jadj>t früher fo merftoürbig geworben mar. (Sin 
(gefangener toar in ber Zfyat toie burdj Beeret 
berf^munben; Einige behaupteten, er tüäre fd)on 
einmal bon ben Defterreic^ern af$ ©pion aufge* 
griffen toorben unb entlommen. ®ie (e^te ©efan* 
genfdimft fyattt er fid? aber fteber im Sager nocfy 
auf bem @d)fa$tfe(b jugejogen, fonbern er fear 
ganj einfach in biefer ©tabt behaftet toorben, 
einige £dt bor bem 2lbfdj>(u£ be6 ©djönbrunner* 
grtebenS bon 1809, unb nadjjbem er n>äl)renb biefeS 
ganjen für Oefterreic^ unb granfrei^ fo ereigniß* 
reiben 3al)re$ in Ungarn . gelebt l)atte, jum £f?eit 
aud) in biefer ©tabt, unangefochten gtoar, aber 
o^ne fein Söiffen einer befonberen 33eauffxd)tigmtg 
unterworfen. 

£)ie@a$e berieft fid) fotgenbermaßen: Saifer 
Napoleon, beffen 2lbterbü(f im Kriege nidjt bto$, 
aud) in ber Diplomatie, in ben ®taatSgefd)äften 
unb fetbft in ben abmintftrattben Einrichtungen 



— 268 — 

nod) 3afyrfyunberte bemunbert merben mirb, mar 
nur in einem einzigen fünfte bon 93erbtenbung, 
£äufd)ung nnb fogar btinber Unmiffenljeit befan* 
gen: in 2tttem, maS bie matyre, gefcfyidfytticfye 33ebeu* 
tung unb Berechtigung be3 25 o i t % t § u m 3 ift. ©a$ 
mar gteicfyfam bie Surfe in [einem ©eifte, traft ber= 
felben lam er jur 2ftad;t unb fraft berfefben bertor 
er fie audfj. gr mar am ^(a^e, a($ e$ galt einem 
maljnfinnigen 23ctle auf ben Warfen ju treten, aber 
er fyatti nichts, um fid) gegen bie S5egeifterung eines 
eblen 23olfe$ ju behaupten, £)iefer 2ttangef, biefe 
sättige Slinb^eit bem , 33egriff be$ 93o(f$tf)um$ 
gegenüber ift, um als ^3oet über i§n ju urteilen, 
ba$ tragifc^e Moment in feiner @efd)id)te, Unb 
nur burd) feine Unmiffen^eit in biefem fünfte 
fonnte er jur $eit, ba Defterreidf) feine glorreiche 
Sd)(ad)t bon Slfpern fcfytug, auf bie 3bee fommen, 
ja fid) bie 2ftül)e geben, bie SJJagfyaren jur (Sm* 
pörung gegen Oefterreid) ju bemegen. 

Saifer Napoleon $atiz e$ niemals berfd)mä!?t, 
fomofyt bie 2Iu^brüc^e be3 Krieges aU bie griebenS* 
fcfytüffe burd) geheime Umtriebe ju unterftü^en. 
£)ie Kreaturen, bie er baju gebrauste, Ratten nie* 
mat$ audj nur ben (eifeften S3erfudj gemagt, i^n 
ju tauften. 3n bem einzigen gatte, mo ifyn fein 
©cfyarffinn, fein ©ente im @ti$e tief;, menn er 



— 269 — 

nämtidj ein 93otf$ * (Slement in feine 33erecfynung 
mit einfcfylog, lonnte e$ feiner Umgebung gelingen, 
ifyn irre ju leiten. @o ließ fie ifyn aus ben kämpfen 
auf ben ungarifdjjen ^teicfystagen , aus ber Slufge^ 
regtljeit nnb bem Ungeftüm in ben 8?eben ber 2fta* 
gtyaren folgern, baß e$ ein Seichtes toäre, bie Un* 
garn auf granfreid)$ Seite ju bringen. SBie jäm* 
merltci) jeber 23erfud? biefer 21rt fcfyeitern mußte, 
babon fonnte ficfy ber Äaifer ber granjofen nocfy 
in bemfelben 3al)re überzeugen unb er räd^te ficfy 
bafür. (§3 mißlang feinen Agenten nicfyt nur einen 
Slufftanb in Ungarn ju erregen, bie äftagtyaren eilten 
aucfy mit bem aufopfernbften ßfterreicfyifctyen ^atrio* 
tiSmuS Ijerbei, ba$ §eer be$ (Sr^erjogS 3o^ann 
freiwillig ju berftärlen. (5$ tourbe tljnen bafür 
naäf ber ©d)lad)t bon Slfpern an i^ren ©onau* 
Ufern übel genug mitgefpielt. $ßi% fyeute Ijaben 
bie ®efd)icfytf Treiber, bie jene 3eit be^anbeln, fo 
btel icfy toeiß , leine redete $unbe bon ben Sejie* 
jungen beS getbjugeS bon 1809 ju bem ©eift ber 
ungarifcfyen Nation ju erlangen ober ju berbreiten 
gemußt. *) 



*) Srtefe Betrachtungen nnb £l)atfadjen ftnb fettbem 
In'ftorttcf) beglaubigt. SSergL u. SC. ©djroffer's „@efcf)tdt)te 
bes 18. Sa^r^unbertg" u. f. tt>. 7. SBanbeS. 1. 2tf>tf)eüung. 
©. 537 u. ff. 



— 270 — 

@$ toar nun ein SBerfjeug jener Kreaturen, 
bie in ber angebeuteten Sfiicfytung tljätig toaren, 
n>et$e$ man nacfy langer ^Beobachtung in engen 
©etoaljrfam gebracht f)attt nnb enblid? aus man* 
derlei potitifc^en Urfacfyen einem anberen ®erid?t 
als bem in ber geftung eingelegten bon bfog miiu 
tärifcfyem ßfyaraüer überliefern toottte. Sem ©e* 
fangenen mußte es gelungen fein Don feiner SBeu 
terbeförberung ®unbe ju erhalten unb ftcfy barüber 
mit ^ßerfonen in ber ©tabt in'S (Sinbernefjmen ju 
fe^en, dx enttyrang auf freiem $(afee, in ber 
yiai)t einer Quergaffe, tief, tourbe berfolgt unb 
toar enbücfy fpurtoS berfcfyumnben. 

£)a$ tt>ar ba$ (Srgebmft meiner Srfunbigun* 
gen, 9Jftr tooüte ber burcfy bie ©teicfyfyeit ber 
©tunbe angeregte ©ebanfe einer Sejiefyung ßtotit* 
bens ju ber abenteuernden Snttoeicfyung nidjt aus 
bem©inne fcmmen* £)od) behielt tcfy biefen 2Irgti>ofyn 
für micfy, beeilte mtd) aber um fo mefyr, ber fcfyö* 
nen grau einen 33efud) abjuftatten. ©ie empfing 
micfy mit unbefangener greube. 3fyr finblid) Weiteres 
SBefen erfdjmtterte meinen 33erbacfyt. ©ie erjä^lte 
mir tadjjenb, baß man aucfy bei üjr unb natürlich 
bergebenS nad) bem befangenen gefugt fyättt. 

allein fie fyatte mir fefbft ba$ SRed^t gegeben 
eine (Srllärung unferer nächtlichen gafyrt bon il?r 



- 271 — 

ju »erlangen. Ofyne ficfytbare Verlegenheit begeg* 
nete fie meinem SBunfcfye, bocfy borerft nnr mit 
©djerjen nnb Redereien unb machte enbüdj allem 
(Srnft ber Unterhaltung baburd) ein @nbe, baft fie 
ben Keinen SUfreb auf meine Äniee fefcte. £amat§ 
fcfyon ein außerorbentticfyer Ätnberfrennb , wie id) 
e$ nod? immer bin, fyätte iü) über ber ©efctyäftt* 
gung mit bem Knaben batb ganj bergeffen, toa$ 
ity bon ber Sftutter Riffen toollte. @ie felbft be* 
gann enbtid) roieber baoon, inbem fie, tote ange* 
nefym betoegt bon ber %kfa, bie id) fo fcfynetl ifyrem 
$inbe jutoenbete, mir bie §anb reichte unb fagte: 

„3dj> möchte feinem ÜWenfctyen auf ber SBelt 
Heber ein freunbfd^aftüd^ed Vertrauen fcfyenfen, ja 
e« toare mir ©ebürfmjs, aber gerabe bie £)anfbar^ 
feit, bie id) für @ie Ijabe, jtoingt micfy nocfy einige 
3eit ju fcfytoeigen. @ie- fämen fonft bielleicfyt in 
bie peinltdje Verlegenheit, enttoeber an mir ober an 
irgenb einem ©runbfa^ berrätfyerifd) ju Ijanbetm 
SBarten @ie acfyt, bterjefyn Sage unb @ie »erben 
alles erfahren. 1 * 

äßäljrenb biefer 3eit befugte id) fie oft unb 
getoann fie immer lieber, fo bafj id) bie gemäßigte 
2lrt bon ©lud, bie mir ü)re greunbfdjaft gemährte, 
nid)t meljr fydttz bermiffen mögen, £)a$ Söetter 
befferte )\d) unb id) fonnte aucfy bie gaftfreunblicfye 



— 272 






gräfliche gamüie auf ifyrem @$(oß befugen. 3J?an 
fcfyatt tüchtig mit mir, baß tcfy ber (Saprice ber 
Sfentmeifterin nachgegeben unb bie tolle gatyrt un* 
ternommen t/attt. Sßzim SXbfc^ieb aber naljm mtdj 
ber ©raf in einen 3Binlet unb bat micfy ber grau 
SMaffty ju jagen, baß ifjm feit ber 23atlnad)t ein 
@d)(üffet feljle, fie werbe wiffen tt>efd^et; f baß er 
ben Bufammenljang ganj wof?t errate unb baß, 
Wenn er aucfy, tljeils um nicfyt felbft mit fo unan* 
genehmen ©efcfyidfyten ju tljun ju belommen, tljetfs 
um bie ehemalige greunbin feiner Softer ju fcfyo* 
neu, ber @ad()e iljren Sauf taffe, wie e$ bem 
©cfyicffal gefällt, unb leine SIeußerung barüber 
mad)e, nid;t einmal ju feiner eigenen gamitie, grau 
SMaffty ficfy bennodj) bon je£t an als boüfommen 
gefcfyieben bom gräflichen @d)(offe betrachten möge 
unb baß er fie bitte, bie greiwoljnung , bie fie 
je^t in feinem §aufe I?abe, fo batb als möglich ju 
bertaffen, 

Steine geheimen Vermutungen würben burcfy 
biefe Sßorte be$ ©rafen beftärlt, unb aU iä) bie* 
fetben ber Söitwe wieber fagte, fucfyte icfy bie 2Bir* 
fung in ifyrem Slntlifc su erforfd^en. ©ie jetgte 
nur bie Setrübniß eines äflenfcfyen, ber ju feinem 
SEljun gelungen ift unb bal)er beffen übte folgen 
mit ©teicfymutlj ertragen lann. ,,3df) werbe biefe 



— 273 — 

Segnung binnen brei Sagen bertaffen fönfien," 
Tagte fie. 

Um am Sftorgen be$ britten £age$ — e$ 
traten ungefähr bierjefyn feit ber nächtlichen gafyrt 
vorüber — trat im 2lugenbti(Se , ba icfy ausgeben 
tooüte, ein ausgezeichnet frönet fc^Ianfgetnac^fener 
Sttann in meine ©tube, ber mir bottfemmen fremb 
toar. (Sr begann bamit, fid) in franjöftfd&er ©prad&e 
für bie tätige Seifyitfe bei mir ju bebanfen, bie 
tefy ju feiner ^Befreiung mit ©efäfyrbung meines 
eigenen Seben geleiftet Ijätte. 

„25er finb @ie unb tt>aö meinen ©ie?" fragte 
iü) ganj erftaunt. 

„3$ nenne mid? granceSco SSatmacini", ant* 
toortete er, „unb bin berfetbe Oflamt, ber feinen 
©bergen entfam, afs Sftabame 9Kefafffy, ©anf 
3^rem Sftutfje unb 3fyrer ©eftfjidücfyfeit, noef) jur 
redeten ©tunbe Ijier eintraf." 

3dj> trat einige ©dritte jurüd; Jjatte iti) eS 
mit einem SBa^nfinnigen ju tfyun, ober foflte id? 
ben 2ftann beim fragen faffen unb i^n ben 53e^ 
körben überliefern? (Sr festen meine ©ebanfen ju 
erraten, benn er lächelte unb fagte: 

„33erul)igen @ie fid); id? f)afa mid) bereits 
geftern 2lbenb bem Sommanbanten unb ben ftäbti* 
fdj>en 33efyßrben borgefteüt unb fann mid) mit obrig^ 

Sorm, ^o&eüen IL 18 



274 



feittidjer iSetoiüigung in gret^ett fyier aufhalten 
©ie toiffen, toetcfye enge 2lüianj ftdj jtoifc^en 
Defterreid) unb granfreid? [dringt unb baß binnen 
wenigen SJionaten eine ertaubte ^rinjeffin aus 
bem §aufe §ab$burg ben franjöfifcfyen ®aifertljron 
befteigen ttrirb. Unter folgen Umftänben mar eS 
mir nid)t ferner, meine völlige ©icfyerfyeit nnb 
greifyeit auszumalen , fobalb cö mir nnr gelang 
mit irgenb einer franjöfifd^en Seljörbe anf bem 
nacfyften Don granfreid) bebten Territorium in 
23erbinbung ju treten. ©a$ tonnte mir frettid^ 
erft gelingen, nacfybem id) mid) nid)t metyr $mifd)en 
ben dauern einer geftung, fonbern an einem Orte 
befanb, bon bem au$ td) ungehemmt ©riefe fc^reU 
ben unb ißoten abfenben fonnte. SUian fjat benn 
aud) nidjt ermangelt, mir ba$ 3 eu 3 n ^ ä u geben, 
baß id) ganj unfcfyutbtg an ber Sonfpiration bin, 
für bereu tätigen Agenten man mid) gehalten tyat 
Unb fo bin iü) benn mieber tyier unb bleibe unan* 
gefönten mie ein neugeborenes $inb." 

„Unb ber Ort, son bem aus ©ie fiefy mit ber 
franjiJfifctyen ^olijei in 93erbinbung fe^en lonnten, 
fragte id), an biefen Ort §at ©ie mofyt Sftabame 
SMaffty gebraut, nid)t maljr?" 

„^efymen ©ie an, id) märe geftern auf ber 
^efttjer ©traße fyier eingetroffen, mie id) e$ alter 






— 275 — 

Sßelt fagte. 216er fommen ©ie ju biefer lieben 
Sßtttoe, bielleid)t geftattet fie mir , ©ie mit bem 
SDicüjrdfyen ju berfd)onen, memit :idj> bereite bie 
tanfenb fragen nad? ber 3Kogtid)feit meiner rätfjfet* 
haften gfucfyt abfertigte. Slotilbe »oljnt nid)t meljr 
im §aufe be$ ©rafen." 

yiad) biefen SBorten ttenbete er fid) jnm gort* 
gelten unb idj begleitete ifyn, obgleich idj mid) nidjt 
gerne in feiner @efetlfd)aft anf ber ©trage geigte. 
Stber bie 5Reugierbe ju feiert, toie fid) bie Sente ju 
tym Serratien würben, bie bereite mie t>on einem 
©eacfyteten bon ifym gefprod)en Ratten, nnb toaS 
Stotilbe fagen toerbe, übermog. (Sr ronrbe bon 
meinen Selannten an$ ben mititärifd)en Greifen, 
tote \<fy gfeid) bemer!en fonnte, falt nnb gemeffen 
aber mit §öflid)feit befyanbelt. Stotilbe, als toir 
ifjre nene Sofynnng betraten, fiel in meiner ©egen^ 
toart in feine 2lrme. 

„£)aS fagt 3f>nen Witt", tyrad? fie herauf 
fid) jn mir toenbenb, „granceSco ift mein ©etiebter, 
mein Verlobter, ber 3ftann, für ben idj öeben nnb 
greüjett ftagte, Unb er meifj bereite, ba§ ©ie eS 
finb, bem mir feine, nnfere Rettung berbanfen, 
baß ©ie nad) ifym mein nädjfter grennb finb nnb 
baß ©ie alles toiffen bürfen. 3e^t lann mein 

Vertrauen ©ie nid)t mefyr tote es bielleid)t früher 

18* 



276 — 



ber %aü getoefen nmre, in SBiberftreit mit 3fjren 
*ßflid)ten ate Patriot bringen." Unb hierauf erjagte 
fte mir 2lfleS, toa$ mir nocfy bunfet mar. 

3d) begnüge micfy mit ber 2ftittl)etfung beS 
äBefenttidjften. Slotitbc ^atte ben frönen Italiener 
bereite bor feiner 23erfyaftung geliebt. @ie fanb 
bittet iljm 92ad^rid^ten ju geben nnb bon iljm 
toetcfye ju empfangen als er bereits gefangen mar, 
Den geheimen 33erfefyr leitete 9?ul?borf, ber gleich 
mir ein glüljenber 23erefyrer ber jungen SBittoe toar. 

3n bem ipaufe, ba$ fie betreute unb in 
toetc^em in früheren 3aljrljunberten biete bon ben 
Sinnen be$ ©rafen getooljnt Ratten, befanb fi# 
noä) aus ber $eit ber 2ür!enfriege fyer ein ge* 
Reimes 33erfted;, unauffinbbar, trenn man ben $u* 
gang nid?t föujHe unb nidjjt mit ber eigentümlichen 
§anbljabung beS @dj>(üffe(S, toe(d)er bie Siegel off*» 
nete , vertraut toar. £>iefe Äenntnifj tyatte fity 
Stctitbe erworben, als ber töentmetfter, iffx (Satte, 
nodjj UUz, ber mit ber öeiftimmung beS ©rafeu 
ben berborgenen 9?aum ju einem geheimen Slrc^ib 
ber gamtfie benutzte. @ett bem £obe beS ditnU 
meifterS I)ing ber merfmürbige, aud) in ber gorm 
fonberbare ©cfylüffef in ber SRüftfammer beS ©cfytof* 
feS jtoifcfyen berfdjiebenen ©äffen unb ©erätfc 
fctyaften, unb felbft bon ben Angehörigen beS ®ra* 






— 277 — 

fen mußte faum 3emanb mit iBeftimmtfyeit, meieren 
gxvtd btefe^ alte ©tüd (Stfen ^atte. 

@ie begreifen nun ba£ Uebrige, mein §räu< 
lein! (Sfottlbe enttoenbete ben ©d)lüffet mafyrenb 
be3 33atlfefteS, fie mußte jur rechten ©tunbe mie* 
ber in bem £)aufe in ber @tabt fein, um 23atma* 
cini ju retten, inbem fie ifyn in bem geheimen 
Verließ berbarg. 33on Ijier an% fcfyrieb er naefy 
giume, too einige bon jenen Scannern toeitten, t^k 
ifyn in ifyren £)ienften Ratten, unb benen e3 unter 
ben augenbtidlicfyen Umftänben balb gelang, bie 
23erfotgung niet>erjufd)tagen. ßlotitbe Ijatte fiefy 
beeilt in bemfetben 2lugenbtide tr>ie ifyr ©eliebter 
fein 2lftyt auefy ba$ §au$ be$ ©rafen ju »erlaffen 
unb bem teueren burefy einen berläßlicfyen booten 
feinen geljeimnißüollen ©cfjlüffet jurücJjufenben. 

2Ba$ nun folgt (aßt fid) 3fynen in Sürje 
erjagen , mie t>erl)ängnißt)oli eS aud) für mein 
©emütlj unb für mein ferneres ßeben werben fottte. 
3ty \aff bie Siebe be$ febönen SßeibeS ju bem 
grembling, ber in feiner äußeren Srfc^einung allere 
bings beftecfyenbe SSorjüge fyatte, mir aber bod) beS 
©efüfyteS, baS er einflößte, nid)t ganj mürbig fdjien, 
iä) fafy biefe Siebe ntc^t ofyne ben ©cfymerj unb 
ben ©rimm eines ungtücfticfyen Nebenbuhlers. (Sine 
(Siferfucfyt jebocfy, bie nidjt jugteiefy Urfacfye fyat 



— 278 — 

über Untreue unb 93erratfy ju Magen, gelangt ju 
Momenten, in benen fie ftcfy ben Sßünfcfyen be$ 
geliebten ©egenftanbeS bßüig unterorbnet unb ifynen 
bient, wie entgegengefe^t fie aucfy ben eigenen Sßün* 
fd^en finb. 3cfy tljat atteS, um Slotübe bon meiner 
Eingebung ju überzeugen, icfy felbft war tfyätig, 
iljre 23ermäf)tung mit SSalmacini möglich ju machen. 
@r befaß bie Rapiere nidjt, bie man forberte, unb 
erflärte e$ für unmöglich fie fo rafcfy als ntftfyig 
gewefen märe, an% SKailanb I?erbei,$ufd)affen. Sauge 
warten tonnte man aber au$ bem ®runbe nicfyt, 
weit er 3nftruItionen feiner Regierung entgegenfafy, 
bie i^n ju unberjügticfyer Stbretfe üer^fttd^tet Ratten. 
3d) lief bepalb bon 2lmt ju 2tmt, um ju bewirfen, 
baft bie Trauung aud) ofyne bie (Srfüöung ber ber* 
taugten Formalitäten ju ©tanbe lomme unb na= 
mentlid? ba$ breimafige Aufgebot ganj ertaffen 
werbe. 

3n anberer 2lrt ate bie meine äußerte ficfy 
bie (Siferfucfyt Sfrtfyborfg. (5r größte mit mir wegen 
meiner 33emül?ungen, bie Jpeirat ju beförbern, unb 
berübette e$ (Stotitben, baß fie einem ofyne Bweifel 
falfcfyen unb fyinterliftigen DJJanue fo bietet geopfert 
fyafc, i^ren 9?uf, iljre angenehmen Sejie^ungen jum 
gräflichen £)aufe unb bamit aud? einen Jfyeit ifyrer 
ßfiftenjmittet, unb baß fie ifym nun and) il/ve Jpaub 



— 279 — 

reiche, um ftcfy für ba$ ganje ßeben etenb ju ma* 
cfyen. Stufyborf berfid)erte, ber 3tatiener l)eiratfye 
nur aus fdjutbiger ©anfbarfeit unb mürbe ficfy 
biefer ^flicfrt burd) eine Jjetmttcfye 2lbreife entjiefyen, 
toenn er nidjt an Ort unb ©teile bleiben tnüftte, 
um bie S3efe^te (einer Oberen abjutüarten, tarnen 
bie Aufträge unb Sßäffc früher al$ bie §etratfy$* 
betinlligung, fo toürbe er flüchten, toaS er, 3?ul)borf, 
jum Seften ber frönen grau bom ^erjen toünfcfye. 
Einigermaßen feierten ficfy mir biefe 23erbäd^ 
tigungen ju beftätigen , af$ id) SSatmacini eines 
Borgens bie 9£ad)ricf>t braute, baß atteS georbnet 
toar unb bie Trauung nocfy am fetben Sage ganj 
in ber ©title ftattfinben toerbe* (Sr jeigte eine 
Ueberrafcfyung, eine unangenehme Betroffenheit, bie 
er erft ju berbergen trachtete aU er meine erftaunten 
unb biettetcfyt jürnenben 33(icfe bemerfte. ®od) 
lonnte er ficfy nid;t enthalten, ba§ in feinem äftunbe 
fonberbare Bebenfen ju äußern, ob bie 93erbin* 
bung, auf fo ungemöfynttcfye Söeife ermöglicht, aucfy 
eine botWommen giftige unb legitime fein ttmrbe. 
2öer fyättt gebaut, ba% feinen früheren feurigen 
8iebe$fcfyti>üren ein fo füfyteä (Srroägen folgen feilte ! 
Qty 6ef$lof, xi)m nicfyt bon ber ©eite ju meinen, 
bis er bor beut 2Utare ftefyen mürbe, fanbte aber 
insgeheim 9tuf)borf ju Stotitben, um fie ju fragen, 



— 280 — 

ob fte nocfy immer einen 23unb fdjrtiefeen tootle, bem 
ber (Srtoäljlte mit fo äußerft geringer greube ent* 
gegenjufefyen festen. Stufyborf lam jurüd, judte 
tranrig bie Steffeln unb flüfterte mir ju: „bie @fyre 
forbert e$ jefct." (Sine ©tunbe fpäter fanb bie 
Srauung ftatt. 

(£% ioar befc^toffen korben, baß bie ^euber* 
mähten jufammen abreifen feilten, fobatb 23atma* 
cini, ber bamals für einen ^Beamten ber franjöfü 
fcfyen 2lrmee galt, auf einen neuen Soften berufen 
ttmrbe. @ine$ 2l6enb^ f nur wenige Sage naefy 
feiner 23ermälung, lam er nicfyt mel?r nad) §aufe; 
er fear oljne SBiffen feinet SSeibeS abgereift, lie§ 
feine yiad)xid)t juriidt unb leine folgen. 

Slotilbe grämte ftcf) unmäßig. 3)?onate ber* 
gingen unb fie festen ^injufd^toinben in einer 2tgo* 
nie, gegen bie es lein Hilfsmittel gab. £)ie£fyrcU 
nen, bie fie retcfyli$ bergoß, getoäljrten iljr leine 
(Srteicfyterung, ben reijenben £änbeteien il)re$ Iteinen 
2ttfreb falj fie mit ftumpfem ©eifte ju. 3cfy brütete 
ohnmächtige SRacfye gegen ben 3erftörer meines 
©lüdeS, ber aus ben Krümmern nid^t einmal baS 
ber (beliebten erbaut Ijatte. 

3u Anfang beS ©ommerS 1810 erhielt 9tu^ 
borf einen ©rief aus £)anjig bon ßiboriuS ®norrn, 
bem ©oljn eines ®efdj)äftSfreunbeS, eines großen 



— 281 — 

fmanneS, ber in Sßien unb Ungarn etablirt 
voax. ©er ©rief erfunbtgte ftcfy nad) ben 33er^ätt^ 
ntffen eine$ 2ftanneS , bcffcn "ißerfonSbefcfyreibung, 
obgleich ber ^ame nicfyt jutraf, genan anf 33at* 
macini pafctt nnb ber als Bräutigam einer jungen 
23ertoanbten jenes $norrn bejeicfynet tourbe. 3d) 
reifte nad) ©anjig — baö Uebrige miffen @ie. 

3cfy teerte borerft nicfyt nacfy Ungarn juriid, 
fonbern burd^og bie ©cfymeij, granfreid) nnb 3ta* 
Ken. 3n meinem §erjen mar tcfy jefct mefyr als 
jemals früher &on Slotilben gefcfyieben, benn toie 
fyätte icfy biejenige ju meinem Sßeibe machen bürfen, 
beren ®attt t>on meiner £anb gefallen? 3d; fcfyrieb 
9tul)borf, toa$ fid) begeben fyatte, nnb nal?m in 
biefem ^Briefe einen tme id) badete einigen Slbfdjieb 
fcon iffm nnb il)r. 3n ättailanb forfd^te icfy nad) 
ben 23erfyältmffen, nnter tt)efd)en 23almacini geboren 
tourbc nnb gelebt Ijatte. 3cfy lann 3fynen üollfom^ 
mene 33ürgfd)aft bafür geben, baß @ie öon biefer 
©eite toeber eine praltif<$e §offnmtg jn fyegen nodj 
eine fromme ^flidjjt ju erfüllen {jätten. 23almacini 
toar eine &on jenen (S^iftenjen, bie jnm Slbenteurer 
tote oorbeftimmt allein fielen, &on allen fceraanbt^ 
fcfyaftlicfyen iöanben losgelöst finb unb fpurtoS 
berfd)ti)inben. 3cfy muß bieS miffen, benn ity ^efot 
mit bem Ijöcfyften (Sifer nad) feinen 23ejiefyungen 



— 282 — 

geformt, bamit, menn tfyn irgenb ein trauernbeS 
§erj überlebte, eine Butter, eine ©cfymefter, ein 
nocf) fo entfernter 93ermanbter , icfy burcfy Sßofyt* 
traten erfe^en fönnte, maS idj> ifynen etma geraubt 
fyättt. 

3d) mar bamals reicfy, aber bie greubigfeit 
fehlte bem ©enuß. @o )ai) idj giemtid) gteicfygiltig 
mein S3ermögen naefy nnb naefy öerjtegen, bis mir 
Dort ben ©ingen, auf bie ity eS Dermenbet Ijatte, 
nichts meljr geblieben mar, als baS 93erftänbnift 
für Sunftmerfe aller 2lrt nnb ein baburd) erft jiem* 
Itcfy fpät ermedteS Streben, fünftlerifcfye (Smpfin* 
bnngen burd; eigene *ßoefie ins Öeben jn führen* 
3ßtt folgern immateriellen ©eminn fam idj) nad; 
langen Sauren in mein 33aterlanb jurfitf. 3n 
ffiien fanb id> ßlotitbe SÄelafftj lieber — als 
©attin StufyborfS, ber fein ®efd)äft nad) 2öien 
übertragen Ijatte. Die grud)t ber 35erbinbung mit 
83a(macini mar ein Sftäbcfyen gemefen, baS mafyr= 
fd)eintid) in golge ber Reiben SlotilbenS blinb ge^ 
boren mar nnb nur menige 3a^re alt mürbe. 2llfreb 
erinnert fiefy nod) jumeilen biefeS flehten ©d?me= 
fterd^enS mit tiefem üJRtttetb. 33on ifyren gräflichen 
©önnern unüerföfynlid) aufgegeben, fyatte Slotilbe 
lange bittere 9?otfy gelitten, e^e fie fid) entfdjloft, 
bie Sßünfdje 9?ul)borfS ju erfüllen. @r glaubte in 






— 283 — 

Sien fobann fein ©lud ju machen, öerfor aber 
nicfyt nur feinen ©ofytftanb, fonbern e$ bitbete ficfy 
auty Ijier ber $eim eines ©ruftteibenS in ifym ju 
tßbtticfyem (Snbe aus, Stotübe, niemals lieber ganj 
erfyoft fett ber gtucfyt 23a(macini% folgte it;m fefyr 
balb, 3$ toar Reiben in SBien ber anfyängücfyfte 
greunb geblieben nnb übernahm mfy tfyrem £obe 
bie 23ormunbfcfyaft 2Kfreb$, ber bon feinem ©tief* 
sater Öfufyborf, ba bie bittet ju einer fyöfyeren 
©rjie^ung fehlten, betn §aube(3ftanb getoibmet ttor* 
ben tpar. Diefem 23eruf blieb er treu bis ju feiner 
äRünbigfeit. 

3cfy möchte 2ttfreb einen Sbetmann oljne £itet 
nennen. 9)Jit feinen fyofyen ©efinnungen berbinbet 
er aucfy eine Neigung für bie ^d^eren SebenSgenüffe 
unb eine ritterliche £apferfeit in ber ©etbftbetyerr* 
fdjmng, mit ber er ftcfy bie unebten ©enüffe unb 
Öeibenfcfwften berfagte. @ntfd;eiben @ie nun felbft, 
mein gräutein, ob bie entfernte ©ejiefyung, in ber 
3Ijr ©cfytcffat ju bem feinen ftefyt, @ie nid^t ju 
einer tätigen £ljei(nal?me für iljn ju belegen ber* 
mag. Unb rcenn bieS märe, tr»ie groß müßte nicfyt 
feine I)anf6arfeit für ein SBefen fein, ba$ feinem 
Seben eine gtüdücfye 2ba\i% unb einen jauber^aften 
©cfytüung gegeben fyätte. 



— 284 — 

3fyrer äßiltenSmeinung hierüber entgegenfefyenb 
3fyr u. f. »• ©enge 16 er g, 

Helene fankrer an 5en$elberg* 

30Bten. am 7, ^oüember 1830. 
2llfreb$ Butter unb meine Sftutter l)aben ben* 
fetben Sttann geliebt unb finb burcfy benfetben 9ftann 
unglücfttd^ geworben* ©iefe Betrachtung reißt jebe^ 
anbere ©efüfyt für ben ©oljn SlotitbenS als ba$ 
einer @d)tt>efter au$ meinem iperjen, 3n mancher 
einfamen, trüben ©tunbe mar bie Erinnerung an 
ben jungen SKann ein fyeller *ißunft, ein Bauber, 
ein £raum für meine ©eele, 3$ barf bie$ jefct 
frei gefielen, benn ebenfo getüift ift e$, baß biefe 
Erinnerung nichts mefyr für meine gufunft, für 
mein ©lud bebeuten fott. ©er roibermärtige unb 
entfe^Uc^e §eirat^antrag , ben ÖiboriuS $norrn 
mir naefy bem £obe meiner äftutter ju ftetlen efyr* 
to$ genug mar, ijat mid) empfinbltcfyer , reizbarer 
als es fonft irgenb 3emanb märe gegen ben ®e* 
banfen einer bertt>anbtfdj>aftti$en 3ufammengefyö* 
rigfeit gemalt, menn fiefy jugleid^ bamit ber ®e* 
banle an eine anbere Öiebe berbinben ttntt. @o 
fann benn nad) ben 2luffd)tüffen, bie @ie mir ge* 
geben Ijaben, nacfybem ba3 ©cfyidfal unferer 2Jhit* 



— 285 — 

ter jtotfd)en tljm unb mir eine 2Irt bon 23erwanbt^ 
fd&aft gclnüpft fjat, wenn ftc aucfy nid)t burdj) bie 
geringfte ©pur beSfetben ©lutea eine Wirfücfye tft, 
2Ufreb mir nie aud) in meinem ge^eimften ©enlen 
unb güfyfen ettva$ anbereS als ein ©ruber fein, 
©afür aber finben @ie micfy aud) bereit als für 
einen folgen für ifyn ju Ijanbetn unb ju forgen, 
mit altem (gifer unb Opfermut!), beffen ein ©djrne^ 
ftertyerj jemals fällig toax. 

Süitt biefem 6ntfcf)tuß , mit biefem ©effi^I 
ftreife iä) audj ben legten 9?eft einer berfd)wiegenen 
SBitterfeit, etneS (SrofleS ab, serurfacfyt burd) fein 
fcfyroffeS 2lbwenben bon mir, aU bie 9ftanöt>er$ 
SnorrnS micb in ein fatfdj>e$ 8id;t (teilten unb 
SUfreb, obgleich er ben Setrug batb erfennen mußte, 
feiner &er(e£ten ^antafte fo weit nachgab , um 
unfanft, ofyne eine Wafyre ©enugt^uung bon 
mir ju fcfyeiben. 3d) ban!e jefet bem §immel 
bafür, baß jener J)äßtidj>e 3*iW^faQ in ifym ben 
$eim eines teibenfd)aftlid)eren ©efüfyteS erfttdt tjat. 
@o weit glaube tc$ ü?n fennen gelernt ju fyaben, 
um annehmen ju bürfen, baß minbeftenS eine brü~ 
berücke Neigung für mid) jurüdgeblieben fein wirb. 
Sftan (ebt nur einmal, unb barum ift e$ erlaubt 
unb ift e$ weife, nur nad) bem 9?einften unb bem 
@d?önften ju bertangen, — baS war ber ©ebanfe 



— 286 — 

mit bem er mid) bertieß. 3a, man lebt nur ein* 
mal, nnb barnm ift e3 notfytoenbig, ®ute$ jn be* 
toirfen, ba$ langer banert als ba$ eigene furje 
geben, ba$ ift ber ©ebanfe, mit bem id) iljm bienen, 
ben iä) an iljm beriüirfttcfyen toiH. 

3$ gebe 3fynen nnn meine 2tnfidjt &on ber Sage 
ber ©inge nnb bon ben ©dritten, bie junäcfyft ju 
gefcfyeljen fjatten. Söte id? Änorrn fenne, ber ju 
feinen übrigen jnrüdfto^enben (Sigenfcfyaften aucfy 
bie ttmnberticfye jäfyft, in alle S^e^e be$ SHbergfau* 
ben« berftricft jn fein, tüirb er fcfytoerlidj jemals 
ein £eftament abfaffen, tüeit es tyeifjt, ba§ bamit 
ber Zob herbeigerufen ttmrbe. SBenn er nun ofyne 
£eftament t>erfdjeibet, fc toäre freiließ 2llfreb ber 
natürliche (ärbe nnb in ber Ueberjeugung , baß es 
fo fein toerbe, fönnte man ficfy eines birecten Sin* 
griff« in bie 93erljä(tniffe gän^lid) begeben» Sltlein, 
e« tüiberftreitet meiner 9?atur unb toürbe getmft 
aucfy ber Sllfreb« nid)t jufagen, toenn toir fein 
©lädt auf bie falte nnb gefüfytlofe 33ered)nung 
eine« SobeSfatlS grünben sollten. Unb eS toäre 
nic^t einmal im egoiftifcfyen «Sinne f lug, benn Snorrn 
befi^t alle pfyfyfifdfyen unb moratifd)en Slnfagen, ba« 
fyöd)fte menfd)lid)e 2llter ju erreichen; mit ruhiger 
©elbftfud)t verfolgte er feinen nieberen B^ede unb 
be$ (MingenS getonjj unb bon feinem ©etoiffen 






— 287 — 

niemals beirrt, ift er bor allen am tfeben jefyren* 
ben Aufregungen gefc^ü^t. 

(£$ ift baljer unumgänglich notljwenbig feine 
%rfon in ba£ 3ntereffe unferer Angelegenheit ju 
jieljen- X)a£ bie %lad)xiä)t bloS, e$ lebe iljm ein 
33lut$berwanbter, einigen (Sinbrud auf fein ©emütl) 
machen fönnte, glaube id) nicfyt, baju ift er biet 
ju berfnßd)ert. Aber woljt tonnte bie Au£fidjt 
auf neuen, frifd)en Lebensgenuß il)n gewinnen, be^ 
fonberS Wenn fid) eine aud) nur tljeilweife (Srfüüung 
feinet 2Bunfd)e$, mtdj in feiner yiafyt ju fyaben, 
bamit bertnüpfen ließe. 3$ fenne feine ©ewofyn^ 
Reiten, feine SebenSorbnung unb fcfyon baß id) bie 
äußere 2flafd)inerie feiner (Sjiftenj ifym in bem tieb^ 
geworbenen ©ang erhielte, Würbe er fyod) anfcfyla^ 
gen» ©a$ ift aber, wie ©ie Wofyt einfetten wer* 
ben, mir nur möglicfy, wenn id) babei unter bem 
@d?u£ einer grau ftünbe — unb biefe grau 
müßte' bie ©attin AtfrebS fein. £)ann bilben wir 
alle jufammen eine einzige gamilie. — Atfreb unb 
feine grau, Snorrn unb id). ©ann würbe ft$ 
balb burcf) ba$ 8eben felbft unb burd) unfereS 
Jungen greunbeS perfdntic^e SiebenSWürbigfeit 
ein S3erfyättniß jwifd;en ben beiben 23erwanb* 
ten bitben, welkes alte materiellen 93ortl)eile 



- 288 - 

für SUfreb unb bieüeicfjt fogar moratifcfye für 
Snorrn mit ftd) Brächte. 

2fteine SÄetnung ift ntd^t, ba$ ©ie bieS ^3ro^ 
gramm ber 3 u ^nft unferem geliebten ©dfjü^Ung 
fcfyreiben feilen. @r mürbe ftcfy tDtberfe^en , fein 
2Ser^a(ten nad) einer 23ered)nung nnb nad) einem 
eigennü^igen Qtvtd jn regeln. Sin iljm felbft un* 
fidjjtbaren gäben muß er an ba$ 3tel gebogen toer* 
ben unb glauben, baß allein 3 u faß unb @c$i<Jfat 
ifyn bafyin teufen, ©omit ift benn bererft nur 
notfjtoenbig , baß tt>ir iljn überhaupt in unfere tie* 
benbe ©ctoalt bekommen, ©orgen ©te bafür, baß 
er fo batb als möglich naü) 2Öien jurüdfe^re. 
Sftttttertoetle »erben nur anfnüpfen unb borberetten. 
3d> bin jur 93ernnrftid)ung unfere^ planes bereite 
entfcfyloffen, ba$ Sweater aufzugeben, toenn id) auefy 
nid)t toeiß, toobon id) mid) bis ba^in ernähren foll. 
©(^reiben ©ie tfjm and), tt>e(d)e£ bie toafyre Queue 
be$ anonymen ©riefet ift, ber mid) bei il?m ber* 
bädj>tigte, unb fagen ©ie fi&m, baß er eine treue 
©dfyttefter gewonnen tyat an 

§elene Sauberer. 



— 289 — 

3Ufreb üttdoflt) an tfeoplb Sengelberg- 

^aris, 2. gebruar 1831. 

3ft e$ möglich ! 3$ erhalte fd)on bie jtoeite 
2lufforberung bon meinem väterlichen greunbe @en* 
gelberg, $ari$ ju bertaffen unb nötigenfalls [eine 
Öörfe jur 9?eifc nad) ber Jpeimatfy in 2lnfpru# 
,;u nehmen, bon bemfelben greunbe, ber bei meinem 
©Reiben nichts anberS meinte, als baß tcfy mit 
berfelben Sitte reumütig ju ifym lommen föerbe! 
9hm, iä) Ijabe jtoar feineStoegS @d)ä|e gefammelt 
unb bin aufteilen mit bem Slbenbbrot befföatb am 
jufriebenften, »eil e3 mir für ben 2lugenb(icf bie 
Öuft benimmt baran ju benfen , xotüjzx \§ baS 
grä^ftüd nehmen »erbe, aber Ijier in ^ari§ ift 
ba8 allgemeine Seben ju fd^cn, ju g(orreid) beftegt, 
als baß bie Sttrmutlj ein §uibernifj fein formte, es 
vollauf ju genießen. Sie ©rati$*@enüffe fd)tt>eben 
i?ier in ber 8uft, laufen (Sinem auf ben 33oulebarbS 
mitten in ba$ §erj hinein, ja baS ©etoufetfem allein 
fd)on ift eine täg(id) neue (Srfrifctytmg, unter biefem 
SSolf ju toanbetn, ju üjm ju gehören, baS in ben 
brei 3u(itagen ben ®ampf um bie greifyeit fo fdjön, 
fo ritterlich mie ein ©belmann einen ä^eifampf 
au3gefod)ten Ijat. (§r legt bie ©äffe nieber, fobatb 
baS ©otteSurtljeit entfcfyieben t/at, unb fd)(ägt leine 

Sorm, Letten II. 19 



— 290 — 

überfXüffige Sßunbe; er lächelt unb berjeifyt unb 
lein unebler §ol)n entftetlt feine 3üge, ©o tyat 
e£ biefeS SSoII gehalten. 

3tDar at« id) fjier anfam, ju (Snbe be$ Safy 
reo 1829, Ijatte id) nid?t$ anbereS im ©inne, ats 
ben ©prud), ben @ie berfpottet fyaben, fo oft er 
au$ meinem 2ftunbe lata, in ^aris jn öertoirf* 
ticken, £)a fanb icfy mid) bietfad) enttäufcfyt Sßien 
l)at ba$ „man lebt nur einmal" geboren, unb bod) 
festen e$ mir, ate ob ba$ SBort tote jeber anbere 
^ropfyet in feinem SBatertanbe nicfyt jur ©ettung 
lommen förntte. 3d? toeiß nic^t toie e$ lam, id) 
!)atte bamats noefy feine anbere große ©tabt fennen 
gelernt, unb bodj faulte mir ttvoa$ im $opfe, 
toa$ mir ba$ SBiener Seben, bon fo bieten e$ ge^ 
tiebt unb getobt tourbe, at$ ärmtiefy unb meSquin 
jeigte. 3e£t toeip id) toa$ baran bie ©d^utb trug 
unb finbe bie Meinung, bie idj bon Sßien Ijatte, 
nacfytragticfy gerechtfertigt. 2tber anfangs, toie be* 
merft, fanb id) mid) enttäufcfyt unb feinte mtd) nadj 
ben bertaffenen gteifcfytityfen jurüd 

^ariS toar bamatS toie äBien nod) fyeute aufc 
fcfyfiejHid) in ©enuß üerfunlen. £)ie rotye ©imt* 
tid^feit allein fann mid? nid)t bezaubern, ber firniß 
aber, ben iljr bamafs bie granjofen gaben, um 
iljr ©eift unb ©eete anjutügen, bie (Srajte, fällt 



— 291 - 

ncd) teicfyter ab, a($ toa$ man in SBien jur £üncfye 
beS gebanfenfeeren SreibenS brauet: bie ©emütl^ 
lu$feti 

iöet bem granjofen ^ört bie ©rajie mit ber 
©efettigfeit auf. Zxitt ber gaü ein, baß ü?n 
ber (Stuft be$ 8eben8 gtoingt , ben nadten Stten* 
fcfjen fyeroorjufefyren, bann entbedt man ben grin* 
fenben £obtenfd)äbet be6 fcfyauberl?afteften, uner* 
bitttid)ften @goi$mu$. ©a$ 3d) unb feine mate* 
rteüfte 33efriebigung tritt an bie ©teile jeber 3bee, 
jebe$ anbern 8eben$ätt>ed:e$, 91ur too es (Sffeft 
machen, too e§ ein ©djwufpiet abgeben fann, too 
bie ©efettigfeit eine 33ül)ne baju liefert mit S3e= 
iend;tung unb ©raperien nad? ©rforbernif;, fcfyeint 
ber granjofe mit ©etbftaufopferung einem füfynem 
Streben bienen ju fönnen, a(3 bem eigentlich feiner 
9?atur am näcfyften tiegenben : ficfy ju amüftren. 

Unb bama($ toar bie ©efeüigfeit in ^aris leine 
fotdje 33ü!)ne.. @3 fehlte ifyr baS rechte 8id)t, bie rechte 
$arbe jum Sffecte. £)aS ift nun anberS geworben. 
£)ie neue greifyeit fyat ba$ ganje Seben burcfygeiftigt, 
ganj ^artS feiert fie nod), bie ganje ungeheure 
©tabt gleicht einem ©a(on, ber ju biefer geier 
aufgetfyan tourbe, unb mit toeldjjem finbifcfyen 2Imü* 
fement \ity aud) fyier ober bort eine ©ruppe ber 
©efeflfcfyaft befcfyäftige, man toeifj , ba§ aüe 

19* 



— 292 - 

biefe Jaufenbe ju bemfelben Btoed bereint ftnb, 
baft fie in bemfelben ©ebanfen leben, 

„2Kan lebt nur einmal ", fagte id>, „als icfy 
im 3uti bie gtinte ergriff, unb nie §at ba$ SÖort 
für mid) einen begeifternberen , jubetbotteren ©inn 
gehabt. §eute nad) Wenigen Monaten aljnt man 
auf biefen gtanjenben ©tragen nichts mefyr Don 
bem aufgeriffenen ^flafter, fo toenig tote in ben 
gtänjenben Süden bie bamatS üon ber (Smpörung 
aufgeriffenen §erjen. Slber man öffnet atte ©inne 
biefe$ furjen 8eben$, um bon bem frifdfjen ©trem 
ber heutigen SBettbemegung fobiet at8 ntögttd^ ein* 
jufaugen. 3n fotd)er 2Irt atfymet man baS Seben 
ber ÜÄenfd^ett unb ift baburd? geftimmt, ba§ eigene 
inbibibuelle ©afein, ba3 man nur „einmal lebt", 
mit einem getoiffen gleicfygittigen 8eid?tftnn ju be* 
t)anbetn, Sa3 ift iu biefer 3eit baS ©cfyidfat be§ 
Sinjelnen! 

^ariS ift aber nid)t bfoS ber Ort, too bie 
Sbeen, toeld^e je£t ©uropa bluten ober jubeln ma^ 
d)en, too bie Sntereffen aller S3ölfer biefer Srbe in 
ber 8uft fd)toeben, ^artS ift audb ber Ort, too 
(Sinem bie$ 2ltteS in finnfid)er 2lnfc^aulid;!eit bor 
Slugen geführt toirb, tnenn man fiefy burd) 23erbienft 
ober 3 u fatt ba3 ©lud erworben §at, ju einigen 
jener ©afonS £utxitt ju fjaben, too fid; atte gar* 



— 293 — 

benfpiele be3 heutigen SSötferleben^ refleftiren, alle 
©tradiert be£ mobernen ©eifteS in einem 23renn* 
punft fammeln. Unb id) !)abe baS ©lud in einem 
biefer @aton$ fjeimifä) ju fein, unb jtoar gerabe 
in bemienigen, ber burd) potitifd)e unb jeitgefcfyid^ 
ltd;e 93ebeutung aüe berartigen @efeflfd)aften über* 
ragt, benn e3 tft ber ©a(on be3 ©enera($ 8afa^ 
ette, be$ greifyeit$f)etben jtoeier Söeftt^eife f be$ 
SftanneS, ber ben gegenwärtigen Sljron granlrei$$ 
aufrichtete. 

£)ie 2l6enbgefeÜfd)aften bei Safafyette gehören 
ju ben merfwübigften Srfcfyeinungen ber Sßett. 
2Ba$ würbe man in Sßien baju fagen, wenn man 
micfy, ben Saufmann3(ef)rting, ben jungen 3ttenfd)en 
ofyne Site! unb oljme Vermögen, in bemfetben Greife 
mit ^perjogen unb 2Wtmftern unb auf bem guß 
ber ©teicbljeit mit ü)nen erbtiefen würbe? ©enn 
I)ier fcerfammetn fid) mit ber ganjen 2triftofratie, 
fo Weit fie fidjj bem neuen Regime angefd)toffen 
fyat, bie neuen ©taatslenfer wie Safimier ^erier, 
bie alten ge(bl)erren, wie 2ttarfd)aß Soutt, unb 
baneben bie 3üng(inge ber potytedjmifcfyen ©cfyute, 
welche, wenn e$ auf Popularität allein anfömmt, 
eigentlich bie Männer be$ £age3 finb, junäc^ft 
neben 8afafyette felbft §ier fönnen ©ie ba$ ©d^au* 
fpiel f e^en f wie eine ^erjogin in 2lngefid)t ber 



— 294 — 

ganjen ®efeßf$aft i^re Sinber bem greifen ©enerat 
Dorfüfyrt, bamit er fie fegne. 2öe(d;e liebenbe Söt* 
tounberung in ben fronen 2lugen ber §erjogin! 
Unb um 3f)nen nocfy eine bejeic^nenbe $robe ju 
geben bon ben ©cenen, bie in biefem ©alon ftue* 
ten, erjage ify Sfynen, tx>a^ ftcfy an bemfetben 
2lbenb begab, ©leid) nacfybem fidf) jene Sftutter 
mit ifyren Sinbern entfernt Ijatte, traten brei fcfyöne 
Süngtinge ju Safa^ette. @$ ift bucfyftäblidf) toaljr, 
iDenn icfy 3^nen fage, baß fie in feine Sinne 
ftürjtett, ber fie mit ber 3ättli(^Icit eines 33ater$ 
auf beibe SBangen fügte, darauf gingen bie jutt* 
gen Seute noefy einige Minuten im ©alon umljer, 
um jeben ber 2lntt>efenben fcfytüeigenb aber mit Diel- 
fagenber 3nnigfeit bie §anb ju reiben. 2ln ber 
Sfyüre erwartete fie noefy einmal Safafyette, um 
iljnen ein (e^teS Sebetooljt &u fagen. ©er atte 
©otbat fämpfte vergebens fein ©cfytud^en ju un* 
terbrücfen. Unter ben grauen ber anmefenben 
grauen unb 9ftäbd()en fcfyieben bie brei ijerrlicfyen 
©eftatten. So^in gingen fie? @ie eilten xiafy ^o* 
(en, bielfeic^t i^rem eigenen Untergang entgegen. 
£)a$ ift and) eine SDianier, ein Seben, baä man 
nur einmal §at, fo foftbar als mßglid) ju aertoer* 
ti)tn. 2Sor allem aber erfeljen @ie baraus, »aS in 
biefem Slugenbüd ^ßariS ift. 



— 295 — 

Unb @ie verlangen fo unbefangen, at$ toottten 
©ie, baß icfy einen SRocf fted)$(e, id) foü biefe ©tabt 
mit Sien bertaufcfyen? SSielteicfyt aber mad)t bie 
ätmofpfyäre nn ben Ufern beS £)onaufana(e$ ©ie 
unfähig ju begreifen, baß ber ^ier Ijerrfcfyenbe ©eift 
be$ 8eben$ mid) fo gewaltig feffett 3n btefem 
gaüe werben Sie bod) eine anbere Slrt öon geffel 
berftefyen unb baß iäf mid) ifyr ofyne bringenbe 
©rünbe nid)t entjie^en lann. 3m ©traßenfampf be$ 
vorigen 3aljre$ geriet^ tcfy jufäütg an bie ©eite 
eines ber 3^gtinge ber pofytectynifcfyen ©cfyute, be$ 
jungen SBtcomte Don Sairemont, faft nod) eines 
Snaben, benn er Ijatte laum fein fiebjeljnteS 3al?r 
üottenbet. ©olcfy blutjunger §e(benmutlj rührte 
mid) außerorbentticfj , id) machte otyne baß er e$ 
merfte töte ein ©djju^geift über feinem Raupte unb 
mir fd)(offen eine pu(bergefd)tt)är$te unb bod) rofige 
$reunbfd)aft, tt>a$ bie Saune betrifft, bte.forttoäfc 
renb jtoifdjen un$ toaftet ©eljr batb jog er mid^ 
in feine gamitie. ©ein 33ater ift teibenfdjaftüdj 
bem neuen Sönigtfyum ergeben unb ein äftann bon 
©eift unb ben einne^menbften gormen. £>ie WlnU 
ter jeigte nodj fo große @d)önl?eit, baß man fie 
für bie ältere ©cfytuefter i^rer Softer galten fönnte, 
bie tttva um brei 3aljre meljr jäfytt als Ujr Vorü- 
ber, mein junger greunb. Die ©efcfyimfter gelif 



— 296 — 

imb Gtariffe bon Öairemont Rängen anetnanber mit 
ber 3unetgung, bie in granfreid) fetbft jmif^en 
Vorüber unb ©cfymefter ettüaS ©raciöfeS unb 9titter= 
tid)eS tyat. Dan! ber neuen 2Iera, bie in biefem 
Sanbe aufgegangen tft, brause iäf mid) in bem 
§aufe beS 23icomte tteber meiner bittet* nod) 
meiner Sitettefigleit ju fcfyämen. Obgleich bie 
Summe, bie id) nad) ^5art6 mitbrachte, bereits feit 
einiger £üt in bem 9?eicfy ju beizeiten fcfyeint, 
„&on bannen, tote §am(et fagt, leine Söieberfeljr", 
fo ertoerbe idb bod; genug — unb idj) toerbe 3$nen 
fpätcr fagen auf toeldje SBeife — um bie mäßigen 
2tnfprüd)e auf Toilette ju beliebigen, bie man hier- 
an biejenigen macfyt, tuetcfye nidfyt burdjjauS bie 
9?otte eines Königs ber 23ou(ebarbS fpieten »otten. 
3d? neunte £l)ei( an ben Vergnügungen, geften unb, 
ftaS mir baS Siebfte tft, an ben fyäuSticfyen Unter*- 
Gattungen ber gamitie. 9iamenttid) ift es bie 
SÄutter, bie SStcomtcffc §etene bon Öairemont, bie 
mir bei jeber ©etegenfyeit ifyre guneigung auSbrücft, 
nad;bem fie zufällig erfahren tjat , toie id? ifyren 
@ofyu in ben 3utitagen befcfyüfete. ©ie errätlj leicht, 
baß id) mir es jur Aufgabe machte, ben jungen 
9flenf$en auefy ferner bor übten gotgen feines un* 
befennenen unb (eibenfdjaftücfyen Temperamentes ju 
betoafyren unb ba§ mir bieS beffer unter bem £ite( 



291 



ber greunbfd)aft gelingt, als es irgenb einer 2lu* 
torttät gelingen mürbe, bie jnr 23ett>acfyung beS 
jungen getij eigene beftetlt toorben wäre. 2luS 
biefem Umftanb ergab }iä) benn aud) bie 2lrt 2Äif^ 
fion, bie ic$ [;ter ju erfüllen l)abe. 

9)£abame Sairemont berief mic$ eines £ageS 
ju einer Slrt Sonferenj mit ityr. @ie bertraute mir, 
ba£ il)re Softer ßtariffe noä) bor furjcr 3eit be- 
stimmt War einen jungen ®rafen §ector bon Sang* 
tumeau ju l?eirat£;en , eine 23erbinbung, bie fc^ott 
befcfyloffen mar, als bie beiben beteiligten nod; 
Sinber waren, ßtariffe geigte ficfy jebocfy biefer Wo* 
ftd)t niemals fetyr geneigt, was aud) bie Urfacfye 
gewefen, baß bie S3ermäl?tung nicfyt fdjon im adjt* 
jc^ntcn Safyre beS 2ftäbc§en$ ftattfanb. ßlariffe, 
bie leinen eigentlichen ©runb bagegen anjugeben 
wußte, fanb bod) 23orwänbe, bie 2IuSfüfyrung beS 
planes fyutauSjufctytebetu £)aS gefdjalj bor jWei 
Sauren, iftun !am bie 3ulMRebolution unb bie 
golge mar, baß fid) $tt>tf$en beiben gamilien eine 
Stuft auftrat, als ob fie fic^> niemals gefannt Ratten. 
3Me ©rafen bon Sanglumeau finb nämlicfy, wie man 
fie je^t benennt, gegitimiften , Sln^änger beS ge* 
ftttrjtcn ©tyftemS unb fie lönnen unb werben bem 
33icomte bon Sairemont feine SRaitlement mit bem 
neuen §ofe nicfyt bergen. 23on einer Bereinigung 



- 298 - 

ber $inber fonntc natürlich &om Slugenbtid biefer 
Politiken (£ntfd)eibung an nidjt metyr bie 9?ebe 
fein. Startffe, bte \z%t ettx>a^ über jtüanjtg 3aljre 
jäfylt, fxe ift im ©ecember 1810 geboren, ift, toie 
ntir tljre Sftutter fagt, erft feit biefer SSenbung 
toie in neue 3ugenbfrifd?e getauft ; ifjre Singen 
glänzen, rfyre SBangen blühen toie niemals früher. 
@ie fül)tt ficfy fo gtücftid), nidjt bie SInbromacfye 
biefeS §ector merben ju muffen. 

Snbeffen J)at ber ehemalige Bräutigam e§ bei 
biefem Sftidjug afletn nicfyt beftenben taffen. (Sr 
tollte fid) burd) eine Seteibigung rächen, nadjbem 
er erfahren Ijatte, mit toeld) geringer Smpfinbtidj)' 
feit, ja mit tt>eld)er unbeliebten ©atisfaftion ba$ 
©Reitern be$ planes bon Slariffe aufgenommen 
tr>urbe. @r fetbft Ijatte iljr ben notfytoenbigen 33rucfy 
angezeigt nnb foofyt erwartet, baß bie Zoranen unb 
bie SSerjroeiflung^^Oeberben beS 2ftäbd?en$ bie 
©träfe bafür fein mürben, baß iljre gamiüe einer 
ber feinen entgegengefe^ten ^otittfd^ert Meinung 
folgt. Qtatt beffen erHärte man fidj> feljr aufrieben 
unb bebauerte nur ber Steuerung be$ @ntfd)(uffe$ 
nidjt juborgefommen ju fein. 

§ector fyattt einige Sage barauf bie Unber* 
fcfyämtfyeit im Ijtefigen SraüatHubb, tote ber 23er* 
ein ber fyocfyabettgen ©tu^er genannt toirb , bie 



— 299 — 

fcertrauüd)e SttittljeUung ju machen, baß er Sfariffe 
tton Sairemont and) oljne 9?ebo(ution am Snbe 
nid)t tyatte J)eiratl?en fönnen, menn er nämücfy er* 
fahren Ijätte, tr>a^ t^m jefct erft ju Dljren gefom* 
men toäre, ba§ fic ftreng genommen fein eljettcfye$ 
$inb fei, fonbern bereits luftig in bie Sßelt l?tn* 
eingefd)rieen fyätte, beüor e$ ifyrem 23ater unb tfjrer 
SJiutter gefangen, fid) in Sonbon trauen ju (äffen, 
©enn ber SSicomte 3u(e3 t)on Sairemont toäre min* 
berjäljrig getoefen, afe er §e(ene, feine je^ige ©attin 
gegen ben 2ÖiÜen ifyrer unb feiner Sttern entführte. 
£)iefe Sleußerung, in ber SBafyreS unb gatfcfyeS ge* 
mifcfyt ift, nntrbe bem Sruber SfariffenS, meinem 
jungen greunbe, fyinterbrad)t getij Ijatte nun fei* 
neu anbern ©ebanfen, a($ £>ector jur blutigen 
9?ed)enfcfyaft ju jiefyen. freilief) ift bie gamitie bon 
Sanglumeau in biefem Sßinter nicfyt in "pariS, benn 
eS ift ©itte be$ nid^t raüiirten 2lbel3 fiefy fcfymof* 
fenb auf feine ©cfylöffer in ben ^ro&injen jurüdju* 
Stehen. 3nbeffen fann §ector immerhin eine 23eran* 
(affung finben, nad? 'ißariS ju fommen, unb icfy I^abe 
bie ^flicfyt übernommen eine Begegnung, ober toenn 
bieS nid)t möglich fein follte, bod) getttß ein £)ueü 
ber gfeicfy heißblütigen jungen Seute ju berfyinbern* 
ü)ie Sftutter StartffenS §at mir ba$ größte 
3eic^en fcon Vertrauen gegeben, inbem fie midj in 



— 300 — 

biefe SScr^äÜniffc eintoeifyte unb mir biefe üßtffion 
übertrug. Stariffe ift in ber Zfyat nacfy ber 23er* 
mäfyhmg ifyrer (Sttern nid)t in Sonbon, fonbern in 
granfreid) geboren, nacfybem biefe lieber unange> 
fochten bafyin Ratten jurüdfeljren fönnen. 9lur fo 
met ift richtig, baß §elene bon ifyrem (Satten ent- 
führt tüorben toar unb baß baS junge ^aax nur 
ber S^eUnaljme eines Agenten ber 9?a})o[eon* 
fdjen ^ßolijei, mit bem fie jufäfltg jufammentrafen, 
einen ^ßafj nad) Sngtanb berbanfte, um ben 23er^ 
fotgungen ber SSertoanbten ju entgegen. 

3e£t ift gebruar unb erft StnfangS beS @om* 
merS, toenn bie gamilie fid) auf Ujr ©ut in ber 
9?ormanbie begibt, toerbe icfy midj) meiner SJJiffion 
über gett£ ju tüacfyen, für entbunben erad;ten Wt% 
neu. Denn bann ift ein 3 u f ammentre ff en gtr>ifd^en 
tl)m unb §cctor nicfyt mefyr möglich ober toenigftenS 
nicfyt toaljrfcfyeinüd). Unb bis jum näd)ften SBinter 
fönnen fid) bie SSerpttniffe fo geftaltet Ijaben, ba§ 
jene Steigerung als eine ju bergeffenbe betrachtet 
toerben fann. 

©tauben @ie übrigens ntc^t , mein teurer 
greunb ©engetberg, ba§ bie raufdjenben 23ergnü^ 
gungen bon $ariS ebenfalls ein ©runb meiner 2Bet* 
gerung tt)ären , oljne toeiterS nad? Söien jurücfäu* 
lehren, ßfyer fönnte micfy babon ber ©ebanle an 






— 301 — 

bie obfhtre gefeüfd)aft(td)e ©tettung abmatten, bte 
\<fy bort einnehmen müßte, too 3eber für einen 
„iperrn bon" gilt unb boefy TOemanb zttvaz gilt, 
ber es nidfyt jufäüig toirtttd^ ift ©etoift loirb aud) 
für bte fyerrücfye Saiferftabt bte 3eit fommen, ben 
®eift mit ber {anbfd)aftfid?en ©djönfyeit unb mit 
ber ©emütfjttcfyfeit ber Setoofyner ju Dermalen, 
©er aber einmal bie greuben einer leeren ®e* 
fettfcfyaft geloftet f)at, !ann fiefy nid)t mefyr tt>ol?( 
füllen in einer ©tabt, in ber tfyn feine bürgerliche 
Sßofitton bon folgen grenben auSfdjtfießt, falls fie 
überhaupt bort borljanben finb. £)a§ fie toenigftenS 
in ber SDtittefffaffe nietyt borijanben finb, tft getoij$* 
3d) toeiß tooljl, baft ©tcfyter unb Sünftter bort 
gefettige 3 u f^ntmenfünfte im SaffeefyauS unb in 
ber räucherigen §öfy(e eines 2Bitl)Si)aufeS ijaben. 
2ßaS ©ie mir babon häufig erjagten, Hingt fefyr 
luftig; ber SBiener Urfpafs fprubett bort in im* 
aufljattfamer unb berber gütle, aber im ©anjen finb 
biefe Unterhaltungen bod) nichts als ein SluSrufjen 
fetbft bon ben geringen geiftigen SInftrengungen, 
benen^unft unb^3oefie in ben enggejogenen ©cfyran^ 
fen fid) ^injugeben (Gelegenheit Ijaben. £aud)t aber 
in fotdjjen Greifen tinrf(id) manchmal ein Sinfatt auf, 
ber über bie ©djnur tyaut, fo freut unb befuftigt man 
ftd) nteljr mit ber Süljnfyeit einer berartigen Sleupe^ 



302 



rung, als baß man ernfte golgen aus il?r ju ent* 
toideln gebähte, 

Scfy bin ja aber aucfy nicfyt Siebter ober Sünft* 
ter, toenn id) aud) l)ier burd) meine (SrtoerbSquette 
auf eine artifttfcfye unb gelehrte SBctt angennefen 
bin. @o tt>are id) benn in SSien als ein 3Äann, 
ber nid^tö 3teftfyetifd;>e3 probuctrt, felbft bon bem 
ertoäljnten Greife au$gefd)(offen , in tt>eld)em ein 
befcfyeibener greimutlj toaltet, unb ttmrbe eine frifcfye 
ßuft be3 allgemeinen SebenS bereit fcfymerjlid) 
fcermiffen. Sßarum atfo foltte icfy o^ne bie äußerfte 
9?otf)n>enbigfeit in ben iSann jurüdfeljren, ber für 
jene, bie ifyn niemals berlaffen Ijaben, ber grieben 
ber öetxmßttofigfeit ift, für £)en aber, ber i^m 
iinmal entlommen ift, fester unerträglich derben 
fönnte? 

*>)3ari3 felbft, fo toett man babei nur an finn* 
liefen ©enuß beult, tyat, id) toiebertyole e$, toentg 
Slujte^enbe^ für mid). (Sine toie reijenbe SBett 
tägtiefy unb ftünblid) mit bem SBellenfdjjlag be$ 
2lmufementS unb be3 8ei$tftnn$ über bie iöoute* 
sarbS ftrömt unb in ben Keinen Sweatern iljre 
nri^igen Olafen auftt>irft, bem grübelnben, beutfcfyen 
©eift verbirgt fiefy nitift, baß hinter all bem glitter 
bie trcftlofe @ud)t fteeft über ba$ teere, Übe Seben 
^intoegjufommen , ba$ für bie granjofen, fobalb 



— 303 — 

e$ nicfyt cm$ Untergattung unb finnticfyem ©enuß 
befielt, gar feinen 3nl)att meljr ju fyaben fd^eint. 
£)ie Söiener ©emütfyticfyfeit, fo toenig fte ben 2tuf^ 
gaben ber $tit unb ber Nationen ©enüge tljun fann, 
lägt bocfy immer bie 3üu(ion ju, baß bereite alles 
in ber SBett befriebigt unb ausgeglichen toäre; ba$ 
Vergnügen be$ Wiener Sollet erhält baburd) einen 
SCnftrid^ fami(ieni)after 3nnig!eit. Jpier ift aber jebe6 
Vergnügen ein geuertoerf, ba$, aufgebrannt, nichts 
meljr für bie ©eele jurfitftößt ©ie feljen atfo, iä) 
fann jur eigentlichen 23etl)ätigung be$ ©runbfafeeS 
„man lebt nur einmal" tteber in SBien nocfy in 
^$ari$ auf bie 2lrt fommen, baß mein ganzes Söefen 
ungeteilt babei toäre. 

2Son ben öffentlichen ©efyenSftürbigfeiten, fo 
toeit fie ntctyt bem 8eretc$ ber Sunft, fonbern bem 
beS ßebenS angehören, intereffiren mid) überhaupt 
nur jtoct. 33orerft ber 33aftitle|>la£. @r trägt \t%t 
nod) ein ©erüfte, baS man bereits &or jtDanjig 
ober breißig Sauren bort errichtete, um einen fo* 
loffalen (Stefanien aufjufteüen, toetcfyer SBaffer au$ 
feinem Düffel freien follte. 23on biefem ^ßlane ift 
man (angft abgefommen, aber bor furjem !)at man 
befcfytoffen — unb baS ift eS, toaS bem ^(a^ ge^ 
gentoärtig öebeutung gibt — ein Srauerbenfmat 
für bie im borigen Sa^re im fiampfe für bie grei* 



— 304 — 

Ijeit ©efattenen bort ju errieten. Die jmette (§r* 
Meinung, bie mid) mit unnennbarer ®ett>alt an* 
jieljt, ift im ©runbe ettnaö SErhnate«, nichts weiter 
a(3 ein $unftreiter*@peltafe(. 9tfur Ijat es jefct ijier 
einen fremb(änbtfd;en , einen Ijiftorifdjen Slnftrtd^, 
ber bie ©enf* unb bie (SinbitbungSfraft äugtetcfy 
bejaubert. SSiefletcfyt fyaben @te bom ßirque o(im= 
pique fd)on gehört. £>aS i(t ein £fyeater, auf 
We(d)em Spiere too^I einftubierte Motten fpieten, 
unb wa$ für SBeftien! Sötten, Sieger, §fyätten. 
Um aber ba$ S3i(b ber afrifanifc^en SBäftc öoß* 
ftänbig ju mad)en, Ijat man 93ebuinen au$ ben 
neueroberten SMgier fommen taffen. £)er (Sinbrucf 
wirb nun burcfy ben ©ebanfen ein fo gewaltiger, 
baß biefe witben ©Btjnc eines fremben Sßetttljette 
bod) Untertanen beSfetben granfreid)3 finb, we(d)e$ 
a la tete ber ßtbiüfation fd)reitet. 2Bie groß ift 
biefeS Sanb, unb macfyt fofdje (Sinbrüde ju empfan* 
gen nicfyt eigentlich ben SBertlj biefeS ÖebenS aus, 
ba§ man nur einmattebt! ß$ ift ferner ben ^3^i- 
(ofopljen ju glauben, bie bom 2ßed)fe( aßer ©inge 
fyrecfyen. könnte granfreid) jemals bie ©torie ber* 
tteren, bie eS ftd) jefct errungen fyat unb bie an 
We(tgefd)i$t(id)em Söertfje Weit bie feiner Saifcrjctt 
übertrifft, weit biefe ben £a|3 alter übrigen SSötfer 



— 305 — 

reijteunb jene ifyre Siebe erregt? 9iein, mein grennb, 
i<$ bleibe in ^ariS« 

Sollten 3ijnen übrigens alte biefe Sftotibe, 
•Sljrer 2lnfforbernng jnr §eimfe^r nidjt golge ju 
teiften, nod) immer nid)t fticfyl)attig genug erfdjjei* 
nen, fo empfangen @ie mein ganjeS ©eftänbnifj, 
ba$ icfy 3J)nen, bem väterlichen 33efcfyü£er, ol)ne* 
i)in nid)t vorenthalten barf. Scfy bin nicfyt blo$ 
bnrcfy bie ©enüffe be$ ®eifte$, nic^t bto$ " burety 
bie übernommene ^flicfyt ber greunbfcfyaft über 
gelijc jn tt>ad)en, id; bin and) bnrcfy bie Siebe an 
$ari$ gebnnben. Sie bei 9?omeo in ©^alefpeare 
mnßte and) bei mir ein £ranm, eine £änfd?nng, 
eine ^ßljantafte^Siebe, fnrj eine 9?ofattnbe meiner 
eigentlichen Seibenfc^aft vorhergehen, ©iefe 9?o- 
fatinbe toax biefetbe §elene Sanberer, von ber @ie 
mir fo teilnahmsvoll fcfyreiben, bie iä) mit grenbe 
je^t ans ber ©efafyr fernerer 23ertenmbnngen ge* 
rettet »etfj. £)ie ganje, nnbelilate ^ßofition beS 
frönen SftäbcfyenS f)at nieberbrücfenb anf eine anf* 
feimenbe Smpfinbnng für fie getoirft 3d) ver* 
tieft äöien, jn>ang mtd) §elene jn vergeffen nnb 
nngteid) vielen 9iomanf;etben, roetcfye verficfyern fiefy 
in 2(el)ntid)em nmfonft gelungen jn Ijaben , ge* 
lang eS mir, toenn niäft §elene fetbft, boefy ein 
äärtlicfyeS ©efüf)t für fie jn bergeffen. Sine gtü* 

Sotm, Steetten II. on 



— 306 - 

tyenbe Siebe l?at mein §erj eingenommen unb iljr 
©egenftanb ift Stariffe t>on Sairemont. 

fragen ©ie nicfyt, toa« barau« werben foö, 
toa« ity für 2Iu£ftdj>ten l?abe. 23or ber §anb liebe 
icfy. Unb ba« ift für ficfy eine SBctt öott ®egen* 
toart, in ber toeber Erinnerungen noefy Jpoffmm* 
gen $(afc fyaben. 

SDiefcr 2Bett feilte icfy ben Untergang bereit 
ten burd) eine SIbreife? 3$, ber iä) nid)t« fonft 
erftrebe a(« in ßfariffen« 9^ä^e ju bleiben? gra* 
gen ©ie mid) in SÄonaten lieber toa« icfy tljun 
toitt. Senn bie gamitie Sairemont naefy ber S^or* 
manbie getyt, ba« toirb miefy ofyneljin au« meinem 
Traumleben aufreihen. Sine @ntfd;eibung toirb 
bann getroffen fein, 

Snblid) fpricfyt nodj> ein *ßunft gegen meine 
(Entfernung, ben ©ie oljne weiteres begreifen toer* 
ben, ba Sie, obgleid; £)idj>ter, bod) aud) ein toe* 
nig Kaufmann fxnb, mie ©ie mir burd) bie fruetyt* 
reiche S3ern)a(tung meine« (SrbtljeU« betoiefen Ija* 
ben. 3ä) bin burd)au« nidjjt in ber Sage eine 
fo toeite SReife ju bejahen. üfteine ©ubfiften'j 
fd^ö^fe id) au« ber $enntnifj be« @ng(ifd)en unb 
au« meiner 2ttutterfprad)e, unb jtoar in folgenber 
Slrt. 3n ben ©oireen bei Öafafyette tourbe icfy mit 
einem berühmten franjöfifd^en 3ournaIiften unb 



— 307 — 

©efcfyicfytfcfyreiber befannt, ber bielleicfyt Sßinifter 
derben u>irb. @r brauet micfy baju, iljm aus 
fremblänbifdjjen Siteraturen £)uellen*2luSäüge ju 
machen unb (StnäetneS ins granjöfifcfye ju über^ 
feigen. ©aS ift eine tägliche , siemltd) mutante 
aber lofynenbe Arbeit. 2öaS Ijätte td), toenn i$ 
fie im ©tid) liege? 9Ud^t einmal bie 8uft, lieber 
^ßraltifant in einer Söiener £ud$anb(ung ju tt>er* 
ben. ©rügen ©ie Helene freunbfd^afttid^ unb ber- 
jicfyten ©ie bor ber §anb auf bie leicfytentbeljr- 
üc$e ®efetlfd)aft 31?reS banlbaren 9#ünbe(S. 

2tlfreb 2KeIaff$. 

2ßten, 10, 2Cuguft 1831. 

SOIe^r als fünf Sttottate finb es, ba£ ic$ bie- 
ten ©rief 2ltfrebS, ben idj> in mein Jagebud? ein* 
Ijefte, erhielt unb feitbem arbeite id) unabläffig 
baran, fo toeit bieS burd) fortgefe^te 9ftal)nbriefe 
gefcfyefjen fann, ben jungen 3Kenfc$en, ber in Un= 
garn geboren, beutfd&e ©Übung empfangen §at, 
um ficfy julefct als ^arifer ju entpuppen, na$ 
Sien jurüdsubringen. (Sublim lann id) mit ©t- 
d)erljeit ertoarten, üjn in biefen Sagen in meine 
2Krme ju {daließen. 3d> fyabe il)m baS SReifegetb 

20* 



— 308 - 

gefcfjidt, iäf betraute e$ a($ einen SBorfctyujj, ben 
er mir jurücferftatten tt>irb f toenn einft bie §off* 
nungen, bie td) auf feine 3 u ^unft fefce, unb fcon 
benen er fefbft nichts afynt, ficty öerttnrfftctyt ijdbtn 
derben. Unter bem 33ortoanb, baß e$ ftcfy um 
eine bebeutenbe @d)id:fa($tt>enbung für mid) Ijanbte, 
bie er Reifen lönne ju meinen ©unften ju ent* 
fdjjeiben, Ijabe icfy ifym ba$ ©e(b gefc^idt unb iljn 
I)iel)er berufen, unb nun toetj} id), baß er nid)t 
lange metyr fäumen toirb. 3nbeffen finb bie Singe 
tyier reif geworben unb e$ ift mir notfytoenbig auf* 
äujeicfynen, toaö icfy in ber @adj>e getrau l)abe 
unb toaS gefd)eljen ift. 

$laä) (Smpfang be$ 23riefe$ Don §e(ene San* 
berer, n>orui fie mir ben ^(an für 2tlfreb$ $vl* 
fünft borlegt, befcfytofj id) meinen Sibertoißen ju 
befiegen unb mid) fetbft ju bem un(eibtidj>en tnorrn 
ju verfügen, weniger in ber 2I6fid)t, ifym bon 
ber (Sjtiftenj feinet jungen 23erftanbten Sunbe ju 
geben, als um ifyn bietteicfyt burd) bie 3fa$fic$t 
auf ein fünftigeS 3wfammenIeBcn mit §e(ene ju 
belegen, bem armen 2ftäbd)en guttoiüig ba$ (Srb= 
fydl ber Süiuttcr augjufotgen. £)ie Slnbeutung 
in ifyrem iöriefe, ba§ fie oljne ©ubfiftenjqueüe fei, 
I)atte mtd? tief ergriffen unb ju bem unangenefc 
men ©dritte &ermod)t. ®enn trage iä) nicfyt 



— 309 — 

2flitftf)u(b an ifyrem Slenb unb muß iti) e# nicfyt 
ju füfynen trauten? §abe \6) bod) beßfyalb fc^cn 
einft in Statten etmaigen Hinterbliebenen 33alma* 
cini'ö nachgeformt, greilid; toax iä} bama($ nod; 
in ber Sage iljnen aus eigenem Vermögen eine 
Sntfcfyäbigung ju bieten. 

Um mir bie unangenehmen (Sinbrüde ju miU 
bern, bie mir befcorftanben, naljm id) ben Keinen 
STljeo^il ju bem 33efud)e mit. $r>at man einen 
2#enfcfyen bor fid), ber ganj unb gar baS bürre 
Sammerbilb beS gemeinften @got$mu$ ift, ttie id) 
mir Snorrn borftellen formte, bann fyilft e$ ben 
(Sfet überminben, toenn man gleichzeitig auf ein 
$inb Buden fann, ba$ ben Sftenfcfyen aU 9?atur* 
blütfye, als fyolbefte Srjdfyeinung jetgt. 

Sie Unterrebung lief beffer ab, als id) ge^ 
badjt tyatte. Sr ernannte mid; gleid) lieber, trofc* 
bem baf; jtoanjig Safyre an meinem Beugern tüd); 
tig IjentmgetDirtbfcfyaftet fyaben. @r felbft l)at fid) 
nid)! beränbert; es fctyeutt, baß bie ©etbftfucfyt e^ 
neu 2ftenfcfyen am beften fonferüirt , töenn fie nur 
o^ne 2eibenfd)aft mit lalter 23ered)nung ju SBerfe 
getyt. §e(ene fyat ganj Stecht, er fann nod) ein 
l?ol)eS Sitter erreichen, SÖJtt ber 9?ad)rid)t, ba§ 
ifym ein SBewanbter 9JamenS SHfreb 2Mafft; lebt, 
jagte id) ifym ntd>t 9?eueS, fcnbern nur ettoaS Utu 



— 310 — 

angenehmes. @r fyrad) fogteicfy ben SSerbad^t aus, 
bafj man feine Äaffe für ben jungen 9ttann in 
2lnfpru# nehmen tootte, am @nbe gar, um 2Ilfreb 
mit ipetene ju ber^eirat^en. 3cfy merfte ein ®e* 
füljt bon (Siferfucfyt, toenn eS nicfyt reine SöcStviU 
tigfeit ift, unb beruhigte ifyn hierüber mit ber 93er= 
ficfyerung, ba§ £etene an nichts toeniger als an 
eine SSerbinbung mit meinem 9ttünbet backte, ja 
unter getoiffen 33orauSfe§ungen unb S3ebingungen 
geneigt toäre, fpäter einmal im §aufe $ncrrnS ju 
leben. @r tollte bie Sebingungen fogleid) toiffen, 
tcfy bertröftete iljn auf bie 3 u ^ n f^ ^ öt fy* aber, 
bor allem ber mittettofen Sage beS SttäbcfyenS 
abhelfen. 

„Scfy fenne bie 9Jienfdjen," fagte er, „unb 
tt)ie menigen idf) traue, fo toeift id) bod), baft ©ie 
ju ber ©orte gehören, toeldjje bie bifficilften 33e* 
griffe bon (Sfyre fyat unb nicfyt betrügt §etene fyat 
jttmr leine gorberung an mid), benn toaS fie il)r 
(Srbtfyeil nennt, ift auf iljre (Srjieljung ausgegeben 
toorben, atiein toenn @ie mir mit 3§rem Sfyren* 
toort bafür bürgen tonnen, ba£ fie fid) niemals 
mit jenem ÜMafffy berfyeiratfyen toirb, fo toiH itf) 
iljr, eingeben! ifyrer Butter, eine Keine ^enfion 
antoeifen, bie fie ade 2ftonate begeben laffen lann. 
2Biü fie SSorurtfyeife abfegen unb fid) auf irgenb 



— 311 — 

eine SEBeife mit mir serbinben, fo fann fie atteS 
mit mir Reiten , rca$ iä) fydbt. Unb nun nocfy 
(§in$, ber Ihiabe, ben @ie fyier bei ftd) Ijaben, 
gefaßt mir unb icfy möchte ii)ti oft um midj feljen. 
$<$ biu jefet fo allein, oljne ettt>a$ fürs §erj. 
Zf)tc)pi}il fann mir jufcfyauen, wenn id) cfyemifcfye 
©perimente macfye, ba§ roirb ifyn unterhatten, ©o 
Ijabe iäf benn bie Sitte, ba{3 @ie iljn oft ju mir 
bringen, baS toirb ©ie in 93erbinbung mit mir 
ermatten , rooburd) mir aud) häufig ©etegenljeit 
gegeben ift ju fragen, ob §etenen$ „Sebingungen" 
jur SJHttfyeüung reif getoorben finb. ©enn icfy 
geftefye 3I?nen, meine ©eele Ijängt an bem Sftäb* 
d)en unb id) möchte burcfy fie ju einer anberen 
Slrt bon Öeben fommen," 

£)amit fd)ieben mir. §etene bejie(;t in ber 
5Efyat il)re ^ßenfion. 3cfy befuge manchmal ben 
alten ©etbmenfdjen unb fann tro£ be$ gemüt^ 
ticken £one$, ben er mir gegenüber oft anfd)(ägt, 
ben ©ebanfen nicfyt to$ werben, baß er auf eine 
(Gelegenheit lauert, geinbtidfjeS, ©cfyredtid&eS aus* 
jufüljren. SBaljr ift er nur in feiner 8eibenfd;aft 
für §etene. @o nrirb er tägtid; ungebutbtger, 
bie 93orau$fe£ungen fennen ju lernen, unter tuet* 
cfyen fie in feiner S^ä^e leben ttufl. Unb bocfy 
fönnen wir il)m hierüber nichts (£ntf$eibenbe$ 



— 312 — 

fagen, bebor toir nidjt Sllfreb* 3 u f^mung fyaben 
unb bon feinen eigenen SebenSpfänen unterrichtet 
finb. @o ift e$ benn Ijöcfyfte 3 e ü> fea § ^ er 3unge 
fomme. 

9Cr?etn ©tücf ift aufgeführt Sorben unb tro£ 
be$ augenbtidücfyen (SrfotgeS fcfynetf bon ber Süfyne 
berfcfytounben ; eine ©pätbtütfte meines ®eifte$, 
bie batb tuet! abfiel. 9?iemanb fpricfjt mefyr babon, 
toie bon mir einft 9?iemanb fprecfyen toirb. 

3Uts jsengelkrgB Sagebud). 

SOBten, 31. fluguft 1831. 
©eit einiger geit breitet fidj ein büfterer 
©Ratten über bie fonnenfyette, (ebenStuftige ©tabt 
Sie 2lngft ber ©eefen oerbüftert ben ©onnenfcfyein, 
bie £obe$furd)t berbrängt bie 8eben$(uft. Söefd) 
rätselhaftes, niemals aufjnllärenbeS ©ing ift aber 
bk -lobeSfurdjt? SBenn SBtcn ben ©runbfafc Ijat, 
„man lebt nur einmal", fo lönnte man ber beben- 
ben ©tabt toofyl aucfe jum £rofte fagen „man ftirbt 
nur einmal"* 3ft eS nicfyt gleichet, ob burcf) ein 
Stabenfteber, burd) eine ßrfättung ober burd) ben 
unbefannten, unheimlichen SBürger: Spolera! 3a, 
fie fte^t bor ben Sporen SBienS ! 9tebo(ution unb 
(Spolera, jtoei fürchterliche ©efcbtoifter , I)aben bie 






— 313 — 

©efcfyic^te ber testen jtoci Safyxt gemalt. SereitS 
§at ein toi^iger $opf ba$ Sßort gefagt, ber ganje 
3n^a(t bon 1830 unb 1831 (äffe fid> in bie jtoct 
Sorte f äffen : 2lufrul?r unb 23red?rul?r. 33on ber 
9?ebo(ution ttmrbe Defterretcfy berfdjjont, ber Sfyo* 
tera entgeht e$ nidjt. ißereits toüt^et fte in Un* 
garn nnb il)r (Sinfaft begeljreftbeS Stopfen mad?t 
ficfy fd)on feit einigen Sagen übertönenb fyßrbar im 
braufenben ßeben ber Saiferftabt. 

©eltfam! 3n bem alten @d)aufpiet „©er 
^rinj son Jpotnburg" bon Speinridj) bon Steift UU 
tett ein tapferer Cffijter, eben biefer ^ßrinj bon 
§omburg, ber burcfy feine 23ern)egen^eit gerabe 
eine ©dj>(adj)t entfd)teben §at, anf bie bemütfyigfte 
nnb feigfte Söeife nm fein Seben, nacbbem iljn ba$ 
Kriegsgericht liegen eigenmächtigen 23erfaffen$ fei- 
net ^oftenS jum £obe berurt^eüt Ijat. SDBer nur 
immer anf fd)öngeiftige Sitbnng 2lnfprud) macfyt, 
fefbft bie mitteibbotten grauen berbammen ben 
gelben megen biefeS jämmerlichen glebenS um fein 
Öeben, unb Mo3 an biefer @cene fd)eitert auf ber 
fflütyne bie SBirfung ber ausgezeichneten £)id£>tung. 
Sftan mufj eine &it toie bie gegenwärtige mitleben, 
um ju ernennen, ba£ ber tyott, xok eS feine große 
Aufgabe ift, ber ÜRenfcfyijeit bie 2Bal?rl)ett gefagt 
hat ®aS 9ftenfd)enfco(f liebt nicfyt minber als ber 



— 314 — 

(Sinjefne bie raffintrten ©djjmeicfyeleien , bie fd^tr>er 
Sügen ju (trafen finb. ©iefer 2Iugenbtid aber be~ 
keifet, baß steift ganj $Red;t gehabt fyat. Qaht ity 
nicfyt oljne 3^3^" htm £obe auf bem @d)ladj>tfelbe 
unb im £)uell gegenüber geftanben ? SBürbe icfy 
nicfyt Ijeute nocfy ofyne eine ©efunbe Bögerung, tocnn 
eS etma gälte ein 9fteufdj>enleben ju retten, mtd) 
ins geuer ober ins Sßaffer ftürjen? $r>abt ity nicfyt 
bei ber UeberfdEjmemmung im vorigen 3al)re, oljne 
baß mein ^JJulS Ijöfyer ging, mein Seben an jebem 
9Jiorgen fcon neuem gesagt? Unb feiger gur$t* 
tofen gibt es in biefer ©tabt §unberte unb Zau* 
fenbe, unb boefy jittern mir alle bis jur tyeimticfyen 
Unmännlid?feit, bor bem unbekannten, fd)auerlicfyen 
©eud;entobe, mie ber ebte ^ßrtnj gitterte , als er 
beS 9Jad)tS bei fd;auerlicfyer gadetbeleudjjtung baS 
®rab Juristen fal), baS i^n am näd)ften borgen 
beden fotlte. Unb nid)t minber als ber ^J3rinj bor 
ber $urfürftin minben mir uns im ©taube bor 
©Ott bem 2Illmäcfytigen, ber uns allein bor einem 
folgen (Snbe berfcfyonen fann. 92ur jetcfynet fein 
Sinter unfere (&tbttt auf. Unb baS ift gefcfyeibt; 
mir mürben fonft berurtfyeilt mie ber $rinj bon 
§omburg; bie öebenben mürben ben iöebenben 
fagen, bafj es unberjei^tic^er Unfinn ift ju beben. 



— 315 — 

Söten aber ift groß in biefem 2lugenbtic£e ; tme 
fyerrlid) toar ber geftrige 21benb ! 

yiaä) ber ^olitil: bom 23ogel ©traufj, bie über* 
fyaupt bte ^errfd^enbe ift , aud) too e$ nid)t bto$ 
2lngefegeni)eiten ber ©tabt betrifft, toirb lieber in 
3eitungen nocfy in fonftigen öffentlichen 23efannt* 
madfjmngen t>om s 3£afyen ber Spolera auSbrüdlicfy 
gefprocfyen. £)afür aber werben im ©titlen groß* 
artige S3orbereitungen getroffen, ba$ Uebef, beffen 
(gintreffen unbermeiblid? fcfyeint, fo tneit abjutoe^ 
ren als menf$lid)e$ SBirfen bermag. Unb ba eine 
burd) 9?otI) herbeigeführte ungefunbe ÖebenStoeife 
als fyauptfäd)tid?e iöeförberung ber @eu$e ange* 
fefyen toirb, fo mäljt \iä) ein ©trom toofyltfyätiger 
©aben nacfy ben ©tabttljeilen , toelcfye bon ber $x* 
tneren Sebötferung bett>ol)nt finb. £)a$ ift ber 
^ßunft, in bem fic5) bie SBiener ©emütfylicfyfeit, bie 
fonft für ben benfenben ©eift leidet etoaS £)rnn* 
pfe$ nnb Unheimliches fyat, ju einer großartigen 
Sftanifeftation beS SReinmenfcfylicfyen entfaltet. Sie 
allen gemeinfame ©efa^r bermifcfyt Unterfcfyiebe, 
bie ftd) im geloöl)ntid)en gebanlenlofen geben fteif 
nnb förmlid) geltenb machen. 2öien fcfyßpft aus trau* 
riger Quelle ben Slnftrid) einer leeren (Snttoid* 
lung, bon ber es bielleicöt in ber 3 u ^ft ben 
©eift unb baS SBefen fyaben toirb. 



— 316 — 

£)er geftrige 2Ibenb im §of*23nrgtI?eater gab 
mir fo(d?e 33etradj>tnngen ein. 3n biefem Snftitute ift 
man fonft nid?t gewohnt ben SluSbrud einer Setfyei* 
tignng am öffentlichen Seben ju finben. Sie geftrige 
23orfteünng aber fanb ftatt „jnm Seften be$ Unter* 
ftü^nngfonbe$ für bie burcfe bie gegenwärtigen ber* 
$ängmfjboßen"3eitumftänbe S3ebrängten imb§itf$* 
bebürftigen bieffcr <panpt; unb SJeftbenjftabt". ©er 
§of War anwefenb nnb bon ber Sitte beS tyubiu 
fnmS aUed, \va$ niefct bie gluckt ergriffen Ijat. 
SßaS aber ben Sn^att ber SBorftelfang betrifft, fo 
würbe iäf, wenn wir in SBien 3 e ^ u ^3 en bon ber 
Slrt befä^en, wie mir Sltfreb Welche an$ ^aris mit* 
bradjte, ein „genitf eton" fcfyreiben (ein in 
Sßien ganj unbefannteS SBort) nnter bem £itet: 

Die erfte 2lnffüf;rnng bon 33anernf elb'S 
„ßiebeSprotofoü". 

®iefe$ Suftfptet mitten im £ranerfpiet ber 
3eit fyat mid) fonberbar ergriffen. ÜJMc§ bünft, 
baß e$ nidbt nur biejenigen überleben wirb, bie 
beftimmt finb bem finftern Söefnd) ans Dften in 
näcfyfter 3eit jum SDpfer ju fallen , fenbern anefy 
bie 3üngften nnter nn3, bie im fpäteften Sltter gu 
fterben anSerfefyen finb. 3 u w erften 9tta(e Ijat bie 
©tabt ein Snftfpiel gefe^en , bem tfyr eigenes ge* 



— 317 — 

feüfd?aftlidj>e$ Seben bie ®runb(age gab. 3n einem 
Slugenbltd e , ba SWietnanb an feine Brunft ju 
benfen ftagt, tljut ftd) eine gfänjenbe für ben jutt* 
gen £)id)ter auf, ber fcon biefem SKoment an eine 
SBiener ßelebrität ift ©d)on fein erfte§ @tüd, 
„2eid;tfinn aus Siebe" gefiel; ber (Srfotg bereitet 
tljm aber bie ©cfyroierigfeit großen (Srttartungen 
entfprecfyen ju muffen, Saft ü)m bieS gelang , be= 
grünbet feinen Stul^m. @$ toefyt eine griffe, eine 
§eiterfeit, eine Suftigfeit burd) ba$ ©anje, baß 
bie SSiener l)od) aufatmeten , al% ob i^nen üjre 
tiefetgenfte, geiftige 3nnertid)feit in aftljettfcfyer 
gorm ijörbar geworben ttare. 3d? toiCC bon ber 
Sarftettung gar uicfyt fprecfyen; Softenoble ate 
Sanquier SDWifler; Sötte unb gicfytner aUSfraupU 
mann unb als trodener SlJten^elb; Söitfyetmi 
unb^erjfelb; bie grauen gicfytner unb Saro* 
line ÜÄüüer, fie fpietten mit ber SebenSfreube, 
au$ ber ba$ @tüd entfprungen ift unb bie e3 auf 
ben 3^f^auer überträgt 3Bie aud) baS latent be$ 
jungen SSauernfelb fiefy ferner geftalten möge, Sien 
foüte nie bergeffen, n>a$ er ii)m an biefem 2Ibenb 
gefd?enft tyat, ein eigentlich 2öienerifd)e£ öuftfpiet, 
ba$ bod) jug(eid) ein atigemein beutfd)e£ ift 

Stucfy Sttfreb , ber mit mar, fünfte fiefy jum 
erften Sttale too^i unb Reiter feit feiner 9ftidfel)r 



— 318 — 

naü) SBien. 2Jiit bem 2Iuge be8 ätfalfontenten be* 
trachtete er äftenfcfyen, £)inge, 3uftänbe unb fe^nt 
ficfy na<$ ^ariS jurM. £)a$ geftrtge @tfid jebocfy 
ließ iljm ben Sinbrud: jurüd , als ob aud) SBien 
einmal ben Sßunb toerbe auftfyun tonnen ju einem 
freien SBort. £)a$ i(t getx>i§ ba$ größte Somptu 
ment für ben jungen Siebter. 

£)te Angelegenheiten meinet 9ttünbets fd)(ep* 
pen fiefy i)in oljne SRefultat. $norrn tottt i^n niefet 
feigen, Stffreb barf gar nichts toiffen Don ber ©pe* 
fulation, üjm ettoaS bon bem Vermögen be$ atten 
9)?anne$ jujutoenben. Sftein ^(an r 2Ufreb fyier ju 
üerljeiratljen, fdjjeitert an feiner Siebe ofyne Ausfielt 
für bie franjöftfd)e 33icomteffe Stariffe bon Saire* 
mont. £u bem allen bie angfterfüllte Stimmung 
be$ ie^igen Sßien, bie alles £fyun (äljmt nnb in 
jebem ©emütfy eine apatfytfd)e ©feidjgiltigfeit gegen 
baS, toaS »erben foll, erzeugt. „Slucfy biefeS muß 
vorübergehen " ift auf ben Stein im Öiing be$ 
@ultan$ gegraben. 

#erid)t bes Herausgebern 

Sä) Ijabe bisher bie bortiegenben Rapiere toort* 
getreu mitgeteilt, toeil nur burd) bie Unmittelbar* 
feit in ben Aufzeichnungen ber beteiligten $erfo- 



— 319 — 

nen, bie Streiflichter fid^tbar werben fonnten, 
welche biefe ^rit^atgefd^id^te auf ^tftorifd^e unb po* 
ütifdje 3"pänbc im erften ©rittet unfereS 3aljr* 
fyunberts wirft. 9ttan fyat burd) bic SSegeben^eiten 
Ijinburd) baS ^olijettoefen unter bem erften 9la* 
poleon, bie «Stimmungen be§ 3al)re$ 1830, ben 
friebfamen @d)(ummer SßienS u. f. w. flimmern 
gefeiert. 3ßo biefe ©urcfybttcle auf ba$ allgemeine 
8e6en aufhören, märe e$ nicfyt meljr gerechtfertigt, 
bie ^riüatgefd)id)te mit ber Umftänbtic^feit mit* 
jutljeiten, tote fie mir in ben Briefen unb fonfti* 
gen papieren ber junäcfyft babet ^Beseitigten bor 
Slugen liegt. 3d) verarbeite baljer ba$ Weitläufige 
Material ju einer lurjen Ueberficfyt be$ ferneren 
33er(auf$ ber Singe mit ber 93erfidj>erung, ba£ 
für jebe etnjetne Angabe ber iBeteg in ben mir 
bon ©engelberg Ijintertaffenen ©driften ju fin* 
ben tft 

©er ©abreden unb bie ^ß^fiognomie Sßtens 
überhaupt wäfyrenb ber erften ©joterajeit im 
§erbfte beS 3afyre$ 1831, ba$ wäre ein ©egen* 
ftanb, ber in ber ausführlichen @d)i(berung wie* 
bergegeben ju werben berbiente, bie mir jur §anb 
ift, wenn ba% Sntereffe nid)t bon ber ©üfterleit 
be$ ©Übe« jurüdgebrängt würbe. £)a$ @ntfe£en 
war größer at$ bei ber fpäteren Sßieberle^r ber 



— 320 — 

<2eudj>e, tfyeitS toeil felbft bie erften 2lerjte mit 

ifyrer Tiatnx unb 33efcfyaffenl)eit nod) bei fettem 
unbefannter haaren als jefct, tljeUS tr>eit bie offene 
tid)e 23ermaltung nod) ni$t gelernt Ijatte bie un^ 
J?eimlidj)en (SinbrMe für bie Sebötferung ju miU 
bern. @S brauste graufamere Erfahrungen, bis 
man aucfy nur ba$ unaufhörliche Sauten be$ n $ü* 
gengtödteinS" unterließ. 3n jebem 2ßagen, ber be$ 
^acfyts burefy bie ©trafjen rollte, hörten bie in ben 
Letten Siegenben fcfyaubernb baS foltern be3 
£obtenfarren$ , ber bie 8eid)en au$ ben Käufern 
abholte , um fic bor bie Zfyoxt ju führen , mo fic 
cfyne llnterfc^ieb jufammen in ©ruben geworfen 
mürben u. f« m. S)aju lamen abergläubifcfye 33or* 
(tellungen unb finnlofe 23orurtfyei(e be$ 33olfe$, 
momit e$ jum 2^eit ben 2lnorbnungen unb ben 
9lnftrengungen ber Sc^ßrbcn unb ber ÜÄenfctyetu 
freunbe entgegentrat. 3um ©lud toar ba$ Uebel 
öon fo geringerer £)auer, je heftiger e$ auftrat, unb 
in ben barauf fofgenben SBintermonaten mar außer 
ben ja^treic&en Srauergemänbern jebe @|)ur ba^ 
t>on berfcfymunben. 

Sltfreb SMafffy, ber burd) fein SBefett unb 
bur$ ben 2tufentl)att in ber grembe bie bamalige 
gebanfenlofe ©enußfucfyt be$ SBiener SebenS Raffen 
gelernt l)atte unb bem „man lebt nur einmal" 



— 321 — 

ftetS eine fjötyere unb befonbere ißebeutung für fid) 
unterjufd)ieben fud)te, befanb fidj in ber fcfyredtfdjen 
3eit auf bem richtigen £erratn, um jene ißebeutung 
ju finben. 2Ba§ fann man mit bem rafd) berge* 
fyenben Seben ©effereS anfangen, als e§ jum SSBo^te 
Stnberer einfefeen? @r Braute §i(fe unb Untere 
ftü^ung in bie ärmften ©pefanfen, er bertrat Jene 
33ertt>anbten , bereu Slngft bor SInftecfung bi$ jur 
<perj(ojigfeit ging, iljre Uranien jit bertaffen. Un* 
unterbrochen ftanb iljm babei §e(ene Sauberer jur 
©eite — e§ fd)eint aber, baß beibe babei nid)t 
b(o$ bon ßbetmutlj unb 9ftenfd)entiebe betoegt 
toaren, fonbern aud) bon jenem SebenSüberbruß, 
ber fid) gerabe in jungen ®emütl)em fo ftarf feft* 
fefct, toemt fie bon einem Seiben afficirt werben, 
gegen toe(d)e3 nichts anzufangen tft SUfreb litt 
burd) bie JpoffnungStofigfeit feiner Siebe ju &la* 
riffe; §e(ene burdj) bie einfame, bon allen legitim 
men ißanben abgeriffene Stellung ifyrer (Sjriftenj 
unb burd) ben berfdj>tr>iegenen Summer üjrer Siebe 
$u Sllfreb. 

3nbeffen tourbe bie @ntfdj)eibung ber ©inge 
burd) Snorrn felbft gegen feinen Söitlen befd^eu* 
nigt. @r mod)te jur Ueberjeugung gekommen fein, 
baß bie SBirlung ber Slrfenü^SSergiftung tbentifcfy 
fd)einen mit ben (Symptomen, bie fid) bei einem 

?orm, Lobelien II. 21 



— 322 — 

fcott ber Spolera Ergriffenen einfteüen, unb Ijier* 
auf einen abfcfyeuücfyen tyian gebaut fyaben, um 
bem Aberglauben ju frören, bon bem §>etenen$ 
Mutter in iljren Sefenntniffen erjagte. £)a$ Zo* 
be^opfer feilte 3^^eop£;i( fein; bie rechtzeitige SKet* 
tung laut bon §etene, £)a§ ift eine feftfte^enbe 
!Eljatfadje, aber auf toetdjje SBeife e$ juging, ift nic^t 
offenbar getoorben, obgleich biefen *ßunft aufjuffärett 
für mtd) ber erfte Anlafs jur £mrdj>ftdj>t ber Rapiere 
toar, tote ber geneigte Scfcr fid) nod) aus bem erften 
Abfcfyuitt biefer Mitteilungen erinnern toirb. 

§e(ene ^aiit, bto«, um mid) bom fixeren Xobe 
ju retten, ba3 JpauS SnorrnS toieber betreten, £)a$ 
3ufammentreffen mit ifym Ijatte toeitgefyenbe fol- 
gen, ©er alk 23öfetoid)t ftmrbe burd) §e(ene ber= 
anlaßt, t>ietteid?t moralifd) gelungen, SHfreb 23Ze= 
lafffy', feinen einigen S5ertoanbten , in ber Art ju 
feinem grben einjufe^en, baß er ifym fcfyon jefct 
mittetft (egaler ©cfyenfung einen beträd)tüd)en 23efi^ 
übertrug, tiefer 33efi£ beftanb au$ einem ®ut in 
Ungarn, tt>etd)e3 ber tiefoerfd?u(bete Sigentfyümer 
feinem ©laubiger $norm fyattt überlaffen muffen, 
biefelbe Angelegenheit, toetdjje burd) Öoup in Un* 
garn toar in SDrbnung gebracht Sorben. Unb ba 
e$ lounberbarem 3 u faüe jufofge ba$fe(be @ut toar, 
auf toetcfyem einft AtfrebS Mutter at3 ©ouoernante 



— 323 — 

ber gräflichen Softer gelebt unb toelcfyeS bcr 9?ent* 
meifter S0?etaff^ vermaltet fyatte, fo tt>ar Soup auf 
bie einfad)fte Seife ju ber Einfielt in bie bort 
niebergelegten gamüienpapiere gefommen, toetcfye 
bie 23ertt>anbtfd;aft jtDifdjjen Änorrn unb 2I(freb 
nadjtoiefen. ©er ©raf, ber ba$ geft gegeben Ijatte, 
toelc^eö ©engetberg in feinem ©rief an §elene 
befd)rieb, ttar fängft als ber te^te feinet ®e* 
fd)(ed)te§ geftorben, ba$ @ut in anbere §änbe 
gefommen unb jutefct fcon finorrn ertoorben mor* 
ben , etnft bort ba£ Seben etncö unabhängigen 
©utsljerrn jit führen, borauSgefefct, bafc §e(ene 
eingewilligt fyätte, fid) mit ifym ju fcerbinben. 

g£ toäre too^t ber 2ftülje toertlj geftefen, 
3euge $u fein , ttne §clcnc eines £age$ bei Sen^ 
getberg eintrat, too fie eine 3ufammenfunft wt 
Sltfreb beftimmt Ijatte. ©ie übergab xffm bie 6d)en^ 
fung^Urfunbe, bie ©ofumente, toelcfye ba§ ©ut 
betrafen unb bie beträd)t(id)e 9?ente be$ erften 23er* 
toattungSialjreS. 31)re S&iidt (eud)teten babei in 
einer getoiffen fyelbenmütljtgen greube, benn fie 
toufjte too^t f baft fie nid}t beftimmt toax, ba$ 
©tücf ju feilen, welches fie ifym mit ber ©ctytoefter* 
liebe braute, ju ber fie fid? für ifyn geftimmt 
Ijatte. ©ie befaieS if)m, baß er 9Jiemanben ©an! 
fdf>ufbtg, baß er nur einige 3 e *t früher befommen, 

21* 



— 324 — 

toaS il)m fpätcr als bem einzigen (Srben $norrn$ 
auf natürlichem 2Bege bon fetbft jugefatlen toäre. 
©en Umftanb aber, baß er jefct fcfyon in ben 33eft£ 
eines fo bebeutenben 9?eid)tl)umS gelangte, erflärte 
fie batnit, ba§ Änorrn fiel) außer ©taube gefeljen, 
auf anbere äBeife einer fd)impflid?en Stnltage unb 
ber ©träfe eines berfuefyten Verbrechens ju ent* 
gelten, o^ne ficfy weiter barüber auSlaffen ju motten. 

2l(S fie es enbtid) , üon ©engelberg unterftüfct, 
ba^in gebrad&t fyatte , baß er baS ©ebotene freu= 
bigen §erjenS annahm, als er für bie tarnte 
fdjtoefterticfye Siebe gebanlt fyattt, bie aus biefem 
gangen 3lft ^erü erleuchtete, gewann eS ipetene über 
fiefy, il)m gu ratzen, unmittelbar naefy ^ßaris gu 
geljen unb um bie ©eliebte gu werben, ein Schritt, 
beffen ©elingen jefct tt>ol)t burefy fein Spinberniß 
me^r vereitelt merben fßnne. 

„@ie irren, fagte 2llfreb, nicfyt bon meiner 
ätrmutl) l?at §elene üon Sairemont ben ©runb 
hergenommen, ftd) metner 23erbinbung mit ifyrer 
Softer gu toiberfefcert. Sßofyl mag audt) bieS (Sin* 
fluß barauf genommen fyaben, bie ^auptfäcfyticfye 
Urfacfye ifyrer Steigerung aber ift , baß icfy ein 
grember bin, unb baß fie mcfyt ofyne außerorbent* 
lid;e Sftotibe fid) entfließen fönnte i^re Softer 
einem Spanne gu geben, ber nicfyt grangofe ift* 



- 325 — 

,,2lud) bafür toeifj id) Watf, entgegnete §e(ene, 
faßte nocfy ein gunfe bon ©anfbarfett im Jperjen 
tiefer grau gtfityt." 

§e(ene jog einen 9?ing bon ifyrem ginger unb 
fuljr fort: ,, Sflerfen @ie tt>ol?t, tote @ie ben Za* 
U$man ju gebrauten fyaben, ben iä) 3^nen mit 
biefem SHing gebe. SBorcrft richten ©ie 31jre 2luf* 
merffamfeit barauf, baft bie 23icomteffe in biefem 
Ütinge, ber nidjt x\ad) geroöfynlid)er 2Irt gefaxt tft, 
einen üjr einft ungehörigen ©egenftanb erfennen 
tüirb. ©agen @ie Ujr, ba§ ©ie biefen 9ftng bon 
ber Softer berfetben grau empfangen Ijaben, ber 
fie iljn einft mit bem ©etübbe gegeben §at, bie 
2Bünf$e beseitigen ju erfüllen, ber fie mit biefem 
9ftng an eine fd)u(bige ^flicfyt ber ©anlbarfeit 
mahnen toirb. 2I($ Srbin meiner SJiutter forbere 
iü) biefe ©d)u(b ein, inbem id) »erlange, baj} fid? 
bie SSicomteffe 3I)rer Siebe nicfyt mefyr toiberfefee. 
§elene bon Sairemont toar unfid/tbar meine *ßatl)e, 
bie Erinnerung an fie §at meine 3Äutter beranlafjt, 
mir ben tarnen §e(ene ju geben." 



©o toett reiben bie fdjjriftticfyen SftittfyeUungen. 
Q6f ft>ar bemüht, bie grau lieber aufjufinben, ber 
xä) auf ben ©facien begegnete unb bie juerft ben 



— 326 - 

äßunfd) in mir rege gemacht Ijatte, bon ©enget* 
Bergs fdj>rifttid)em 9?ac$lafj Senntniß jn nehmen. 
3d) taugte jefet, baß idj> in tljr §efene Sanberer 
ju Begrüßen I)aße. 

Unb in ber Zfyat traf id) fie eines £ageS an 
berfelBen ©teile toieber. 3dj> fagte ifyr unurnnrnn* 
ben, tt>aS id; aus jenen papieren erfahren l)aBe. 
©enget&erg Ijatte fid) alle auf bie ©ad)e Bezügli- 
chen ©dfyriftftüde bon ben 23etreffenben erBeten unb 
babon ®o£ien genommen. SßaS mir §elene nun 
uod) jur Grrgänjung mitteilte , ift baS golgeube : 

Sltfreb SDWaffty fyeiratfyete Slariffe bon Saire* 
mont unb leBt mit Ujr feit breißig 3aljren ab* 
ft>ed?felnb auf bem ©ut feiner grau in granfreicfy 
unb auf feinem ©ut in Ungarn. ®ie Sanbtoirt^ 
fd)aft, bie 3agb, baS SeBen eines (SbelmanneS ift 
fein SeBen. 6r fya$t bie großen ©täbte, toenn man 
„nur einmal lebt", foll man baS SeBen burd) ©tu* 
bien unb -Kacfybenfen vertiefen unb burd) ©efunb* 
^>ett verlängern. 3>n biefem ©inne erjteljt er aud) 
feine Äinber. ®ie ©ofyne finb toadere tätige ©utS* 
fceftfcer, bie Softer finb an fold^e verheiratet. 

§efene felBft fyat SBien niemals mefyr »er* 
laffen, tfyeils toeil fie tnorrn verfproctyen fyatte, 
toenigftenS in feiner 9täl;e, in berfelBen ©tabt ju 
Bleiben, t^eils toeit fie felBft trünfe^te etwaige 3n* 



— 327 — 

triguen biefe« 2Kanne$, bie gegen älfrcb gerietet 
fein formten, jn burcfyfreujen. ©te tonnte jet>od) 
nicfyt berfyinbern, ba« Snorrn, ber erft im 3afyre 
1861 ftavb, (ein große« Vermögen uaefj nnb 
nad) an ©ttfte nnb Stiftungen aller 2lrt üer* 
fcfyenfte, bloö um meiner ein SEeftament machen ju 
muffen, nod) in Srrnanglnng eine« folgen bem ifym 
bis gum legten 2lugenbliäe üer&aßten 2ttfreb fein 
§ab nnb ©ut jufallen ju tofffen. 3n Naturen 
roie bie Snorrn« fefet fid) eine Neigung ober 216= 
neignng mit unit&ernnnblicfyer ^artnädigfeit feft. 
©r Ijörte niemal« auf, Sltfreb als bie einzige Ur* 
facfye ju betrachten, ba£ fiefy §elene nicfyt mit ifjm, 
mit S'norrn, berbinben sollte. Helene, jefct mefyr 
at« fünfzig 3al)re alt, tnirb liinftig in Sllfreb« 
gamitie (eben, mit bem fie ftet« in 33riefmecfyfe£ 
fteljt nnb ber fie mit brübertid;er Siebe jn bel;an= 
betn unb möglicfyft ju erfreuen 5U einer feiner 8e= 
ben«aufgaben machte. 3n bem Sitter, ba« fie beibe 
erreicht f)aben, ift bie gegeufeitige gefcfymifterlicfye 
3uneignng bor alter 2ttiJ3beutung gefdjm^t 



SBien. 2)rutf &on 3acob &£o!sfiaufen.